Altern auf "Reset"

Werkzeuge, Materialien, Tipps & Tricks, Wie mache ich was?

Moderator: fido

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 311
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 16:15
Wohnort: Bad Doberan M/V
Kontaktdaten:

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von eXact Modellbau »

Bei der V36 ist das ist Makro! Du hst vielleicht keine Vorstellung, wie klein die in echt ist.

Bild

Ja, das ist der Versuch eine Aufhellung der V36. Die ist ja sehr verwittert: https://i.pinimg.com/originals/b6/bc/54 ... e135e3.jpg

Die selbe Lok, selbe Alterung, nur anderes Licht.
Bild
Grüße
Larry

Bild
Klaus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1912
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 14:46
Wohnort: Treuenbrietzen
Kontaktdaten:

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von Klaus »

Hallo, eigentlich wollte ich hier nicht mehr schreiben, aber da ich zu diesem Thema einige Erfahrungen sammeln konnte, tue ich es doch. Pulverfarben habe ich mir mal vor ca. 20 Jahren gekauft und habe damit etliche Modelle behandelt. Die Pulverfarben reibe ich mit einem etwas dickeren, abgeschnittenen Pinsel (damit man gut aufdrücken kann) auf die entsprechenden Stellen. Dann wird die Farbe aus größerer Entfernung mit Mattem Klarlack fixiert. Dabei fliegt schon einiges von der Farbe weg. Der Vorgang wird so lange wiederholt, bis das Ergebnis zufrieden stellt. >Zum Schluss kommt dann die finale matte Klarlackschicht.
Pulverfarben kann man abwaschen aber wozu? Einfach nur aufreiben funktioniert nicht, denn mit der Zeit verflüchtigen sich die Farben, meistens durch Anfassen der Modelle.
Hier mal einige Beispiele:

Harzkamel_3 (Klaus)
Bild


Kalkwagen_Farbe_Front (Klaus)
Bild


Bekohlung_total (Klaus)
Bild


Kran_fertig_Farbe_2 (Klaus)
Bild


Ruegen_3 (Klaus)
Bild


Kesselw_schraeg_Laufsteg (Klaus)
Bild
Benutzeravatar
folkwang
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 179
Registriert: So 13. Mai 2012, 13:45
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von folkwang »

Hallo,
mit https://www.v36.info/ kommt man auf Larry's Seite.
Freundliche Grüße
Uwe

Spur-1 Ep.1/Ep.2
Gelöscht
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 855
Registriert: Do 3. Nov 2005, 18:31

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von Gelöscht »

folkwang hat geschrieben:Hallo,
mit https://www.v36.info/ kommt man auf Larry's Seite.
Hallo Uwe,
wenn man darauf hinweist, dass man auf der eigenen Internetseite alles gewünschte sehen kann, dann sollte man in seinem Profil den Link aber auch richtig angeben, bzw. nach einem Hinweis berichtigen.
Fehler darf man machen, aber nicht nur über die Fehler anderer meckern.
cu
Hans-Jürgen
Benutzeravatar
eXact Modellbau
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 311
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 16:15
Wohnort: Bad Doberan M/V
Kontaktdaten:

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von eXact Modellbau »

viereka hat geschrieben:...

Hallo Uwe,
wenn man darauf hinweist, dass man auf der eigenen Internetseite alles gewünschte sehen kann, dann sollte man in seinem Profil den Link aber auch richtig angeben, bzw. nach einem Hinweis berichtigen.
Woher soll ich wissen was verkehrt ist, wenn bei mir alles funktioniert? Wenn ich den Link anklicke, lande ich auf meiner Seite. Die erreicht man mit www.V36.info oder mit www.die-minilok.de . Und das funktioniert bei mir. Wo landest Du denn?
...Fehler darf man machen, aber nicht nur über die Fehler anderer meckern.
cu
Hans-Jürgen
Was ist das denn für eine lebensfremde Weisheit?
Das ist hier ein Forum. Den Begriff kannst Du gern mal googeln.
In einer Gemeinschaft Gleichgesinnter, die es sich zum Ziel gemacht hat, möglichst gut gebaute Modell hervorzubringen, muss es doch erlaubt sein, jemanden darauf hinzuweisen, dass einfachere und vielleicht bessere Alternativen gibt. Wenn das mit Deiner fehlenden Kritikfähigkeit (Beispiele dafür findet man ja reichlich) nicht zusammen passt, ist ein Forum evtl. der falsche Ort für Dich.
Grüße
Larry

Bild
Gelöscht
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 855
Registriert: Do 3. Nov 2005, 18:31

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von Gelöscht »

Hallo Larry,
der Link in Deinem Profil lautet:

https://www.v36.info/minilok/start.htm

Und über Kritik und Kritikfähigkeit diskutiere ich mit Dir nicht.
Du hast bei einigen Beiträgen einfach geschrieben: "gefällt mir nicht". Nicht nur hier sondern auch bei anderen Diskussionen.
Wenn das Kritik ist, dann weiß ich alles...
Und wenn mir jemand sagt was ich noch besser machen kann, dann nehme ich das gern an und freue mich darüber, weil man dann weiß dass sich derjenige wirklich damit beschäftigt hat. Besser als "toll, super, Klasse, geil, wow" oder "sieht nicht gut aus, ist nicht gut geeignet"
Insofern:
Ich wünsch Dir was
T 20
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 4445
Registriert: Di 20. Jan 2009, 18:41
Wohnort: Baden Baden

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von T 20 »

Hallo Zusammen,

bevor das hier in eine ganz andere Richtung geht, möchte ich hier
noch einmal zusammenfassen, was berichtet wurde .
Zum Thema Pulverfarben schreibt Klaus :


"Einfach nur aufreiben funktioniert nicht, denn mit der Zeit verflüchtigen sich die Farben, meistens durch Anfassen der Modelle."
Klaus fixiert das Pulver daher und zeigt dazu gelungene Bilder.
Dies erscheint mir logisch, besonders bei Modellen aus Metall, wie eben dem Maqmadon Citroen.
Natürlich hält auch die Kreide nicht ewig, aber hält schon ne Menge aus
weil sie "klebrig"ist. Daher scheint mir Pulver keine gute Alternative zu sein,
wenn man von einer "Reset Alterung" sprechen will- an Metallmodellen.


Larry, ob Deine Alterungsbeispiele so deutlich besser sind als bei dem von mir
gezeigten Citroen, mögen Andere beurteilen.Zudem sind Deine Fotos
ungünstig , weil viel zu weit weg vom Modell oder im Streiflicht , was
Details sehr schwer erkennen läßt. Auch wenn Du ein Z Modell zeigst , könnte
man es detaillierter zeigen.
Für Lokomotiven hatte ich zudem diese einfache Methode auch gar nicht gedacht und schon gar nicht für Z Modelle, das gäbe wunderbare Klumpen.
Das versteht sich eigentlich von selbst.
Wie ich schon mehrfach sagte, ist die Kreidemethode nicht die "utlima ratio"
Aber sie ist sehr einfach anzuwenden und billig.Ideal für einen Anfänger.
Das war mir schon immer wichtig, wenn man meine Beiträge verfolgt.
Und daraus kann er auch für später lernen, meiner Meinung nach.
Und man kann eben alles wieder leicht entfernen, falls man ein wertvolleres
Automodell mal verkaufen möchte.
Hier nochmal der LKW, mit meiner uralten Kamera aufgenommen, dennoch
zeigt das letzte Bild einen Ausschnitt von 20 mm, die Hälfte der Länge von der V 36 in Z. Das ist kein Hexenwerk.
Man darf sich hier übrigends auch gegenseitig begrüßen, Larry. Das verbietet
Dir gerade hier im Buntbahnforum niemand .

:wink:

Der LKW bleibt bei mir jedenfalls so, als" KreideBeispiel", auch wenn ich
ansonsten auch" irreversibel Altere"
Totale bis Ausschnitt 20 mm :

Citroen_T_23_003 (T 20)
Bild


Citroen_T_23_003_A_ (T 20)
Bild



Citroen_T_23_005_A (T 20)
Bild
Z gestellt
Gelöscht
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 855
Registriert: Do 3. Nov 2005, 18:31

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von Gelöscht »

Hallo Tobias,
Deinem Text im unteren Teil entnehme ich, dass der LKW bleibt. Schlussfolgerung:
Der Wartburg wurde wieder gesäubert . Ansonsten hätte sich meine Sekundanten auf den Weg zu Dir gemacht. Ein Fahrzeug, auf das man ewig sparen mussste verdrecken...wer macht den sowas :bindagegen: :bindagegen:
cu
Hans-Jürgen
:D
Benutzeravatar
Harzbahnfreund
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 979
Registriert: Fr 21. Mär 2003, 09:31

Re: Altern auf "Reset"

Beitrag von Harzbahnfreund »

Auch, wenn ich jetzt gesteinigt werde. Es gab mal die Empfehlung
des Otter1, (Jürgen) der die Alterung durch die Natur empfahl.
Dieses nicht sehr hochwertige Fahrzeug steht schon mindestens ein
Jahrzehnt auf meiner Gartenbahn und gammelt so vor sich hin.
Ein Verkauf dieses Schrotthaufens ist nicht geplant.:D
Der Besitzer des Bauernhofes spricht dem Alkohol zu und könnte die
Nachfolge bei der Sendung Büttenwarder antreten.

Schrott (Harzbahnfreund)
Bild
Die Natur holt alles zurück.

Freundliche Grüße

Volker
Antworten