%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Baubericht SHE T14

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2378
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 26.09.20 14:41    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,
deine Sitze (SHET140979) sind erste Sahne, man riecht förmlich das alte Leder.Respekt
mfg
Herbert

_________________
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 14827
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.09.20 21:25    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo Botanikus,

Die Sattler bei der SHE freuen sich über Dein Lob, Herbert Sehr glücklich .


Nur ich glaube es ist kein richtiges Leder gruebel – das könnte sich vielleicht eine andere, besser betuchte Bahngesellschaft leisten Winke Winke … aber die SHE Frage


Die wird bei MAN vermutlich das deutlich billigere Standard(Kunst)leder bestellt haben Cool , das ja auch bei anderen sehr bekannten roten Brummern zum Einsatz kam:






Aber wenn Du zumindest, zur Zeit noch, den Boden (auch: günstiges Linoleum), noch ohne Sitze Verlegen , sehen möchtest, dann wirf mal einen Blick auf die Teststrecke lupe


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 14827
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.10.20 21:07    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo T14-Freunde,

nach dem erfolgreichen Test der Sicherheitseinrichtungen ging es jetzt wieder an die Seitenwände:

SHET141061 (Kellerbahner)



Frisch lackiert bekamen auch diese ihre Sicherheitseinrichtungen:

SHET141083 (Kellerbahner)



Und nach dem Entfernen der Maskierbänder konnte die Lage geprüft werden – auch zur inzwischen befestigten Toilette bzw. Trennwand:

SHET141087 (Kellerbahner)



Dann wurde wieder abgeklebt:

SHET141104 (Kellerbahner)



Und auch die Köpfe:

SHET141109 (Kellerbahner)



um den grauen Streifen zu lackieren:

SHET141113 (Kellerbahner)



der danach gleich wieder unter Maskierband verschwand:

SHET141114 (Kellerbahner)



Diese ganzen Vorbereitungen dienten natürlich nur einem (1) Ziel:

SHET141116 (Kellerbahner)



Zuerst die Köpfe:

SHET141117 (Kellerbahner)



dann die Seiten:

SHET141119 (Kellerbahner)



zu lackieren.


Nach dem Trocknen dann die Bauchbinden:

SHET141125 (Kellerbahner)


SHET141124 (Kellerbahner)



mit Filzstiften rote Linien auf einem Probestück gezogen und geschaut ob sie überlackierbar sind:

SHET141132 (Kellerbahner)



Sie sind es, also die Mittellinie gezogen und nach dem Trockenen in mehreren Schichten klarlackiert:

SHET141135 (Kellerbahner)



Und wie vertreibt man sich die Zeit während die Lackschichten trocknen ?

Zum Beispiel mit dem Herstellen von Schildern:

SHET141122 (Kellerbahner)



Mit einen dünnen Metallblech und den in die Seitenwände eingelassenen Magnete werden sie diesmal abnehmbar.

Dazu bekommen sie auch Griffe und werden auf der Vorderseite weiß:

SHET141138 (Kellerbahner)



bevor es an deren Beschriftung und Fertigstellung ging:

SHET141162 (Kellerbahner)



Ach, wenn die erst mal an den Seiten des T14 hängen … Augenrollen

… müssen noch etliche andere Baustellen fertig werden snoopy



Bis dahin, Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 14827
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.10.20 21:29    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo T14-Freunde,

eine davon (den Baustellen) ist die weitere Ausgestaltung des ´grauen Bandes´:

SHET141139 (Kellerbahner)



Nein, ihr seht richtig, es ist (noch) rot, denn vorher die Klappen nochmal angeritzt und die ´Scharniere´ aufgebracht:

SHET141140 (Kellerbahner)



Bevor es, na was wohl, richtig: an das Abkleben geht bevor das Grau seinen Platz findet:

SHET141148 (Kellerbahner)



Zwischendurch, auch um dem Grau noch eine Ablüftzeit zu gönnen, ein anderer Schritt der dem T14 ein wenig mehr Gesicht gibt:

SHET141157 (Kellerbahner)



Ach ja, damals durfte ja auch noch geraucht werden Geschockt :

SHET141156 (Kellerbahner)



Dann war an Bildern vom Vorbild wieder eine Suche nötig lupe :

SHET141152 (Kellerbahner)



Wo kommen die Leitungen hin und vor allem: wo wie viele ? Siehe auch die kürzliche Frage von Bernd. Nachdem das, Dank der zahlreichen Bilder im ´3ten Dörner´, klar war, und das ein oder andere Loch wieder verfüllt werden musste, konnte es mit der Kopfgestaltung etwas weiter gehen:

SHET141172 (Kellerbahner)



Zum weiteren Ausbau der Köpfe dann auch den Innenraum mit, für den Fahrer, wichtigen Gegenständen ausgerüstet Winke :

SHET141187 (Kellerbahner)



Für die Sicherheit ganz wichtig und, für mich, immer eine heikle Geschichte:

SHET141190 (Kellerbahner)



die Front- und Rücklichter – zum einen deren Verbindung zu den richtigen Dekoderanschlüssen:

SHET141194 (Kellerbahner)



Die Lötprofis unter Euch können jetzt mal für eine Auszeit die Toilette der T14 als stilles Örtchen genießen Lachend – wichtig ist mir:

SHET141194 (Kellerbahner)


SHET141193 (Kellerbahner)


SHET141192 (Kellerbahner)



es funktioniert Ausruf Cool


Und – auch eingebaut Sehr glücklich :

SHET141196 (Kellerbahner)


SHET141195 (Kellerbahner)



D. h. die Lampen könne befestigt werden und, mit provisorisch aufgesetzten Frontscheinwerfern:

SHET141208 (Kellerbahner)


SHET141207 (Kellerbahner)


SHET141206 (Kellerbahner)



Damit haben sich die Elektriker der Werkstattmannschaft erst mal eine Pause verdient … snoopy


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 4155
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 24.10.20 11:11    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,

es macht wieder Freude, die Fortschritte beim Bau zu beobachten.
Ob Deine Fahrgäste dann nicht Deinen T 02 schmähen werden, wenn der
viel modernere,schicke Tw erstmal fährt ? Lachend

fragt grüßend
Tobias

_________________
Seit 2002 (wieder ) Modellbahner,Interesse vor allen am Echt Dampf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 14827
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.10.20 22:33    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Danke, Tobias Sehr glücklich

Darüber:
Zitat:
Ob Deine Fahrgäste dann nicht Deinen T 02 schmähen werden

mache ich mir keine Sorgen Cool .


Denn bei der SHE als sie noch fuhr (passt ja genau dazu), waren bis zum Ende ja auch beide Triebwagen im Einsatz und hatten, sicher je nach Fahrplan, ihre Gäste.

Der T02 war, weil er nur sehr eingeschränkt als Schlepptriebwagen unterwegs war, meist nur ein ´Anhängsel´, so z. B. einen Gw, wie hier:


vsk2919 (Kellerbahner)



während der Vorteil der T14 war (und bei der Härtsfeldbahn noch ist, wenn auch im Schuppen Heulend ), das er vor allem im Rollbockverkehr, ordentlich was wegziehen konnte.

Wie man sieht dauert es noch ein wenig bis dahin:


SHET140676 (Kellerbahner)



aber es wird Winke, meint der

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 14827
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 31.10.20 21:58    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo T14-Freunde,

von den Köpfen zu den Seiten – genauer: zu den Fenstern.

Um es kommt wieder Farbe im Spiel: auch die Fensterrahmen bekamen ihren Anteil davon ab:

SHET141181 (Kellerbahner)


SHET141182 (Kellerbahner)


SHET141183 (Kellerbahner)


SHET141184 (Kellerbahner)



Um die Fensterscheiben und auch die Rahmen passend einsetzen zu können, mußte erst mal etwas feinfühlige Gewalt angewendet werden:

SHET141217 (Kellerbahner)



Die Innenkanten der Fensterfassungen mußten von Farbe und etwas PS befreit werden und die Fensterscheiben vorsichtig an den Außenkanten abgeschliffen werden:

SHET141218 (Kellerbahner)



Das Weiß des PS bekam noch eine Abdeckung mit Schwarz:

SHET141224a (Kellerbahner)



Dann war es soweit:

SHET141226b (Kellerbahner)



Die Fenster und Rahmen konnten vorsichtig mit verdünntem Weißleim eingeklebt werden:

SHET141230 (Kellerbahner)



Das dauerte etwas um das Ganze so sauber wie möglich zu machen. Aber es war, denke ich, der Mühe wert:

SHET141228 (Kellerbahner)



Dann, nach dem kompletten Durchtrocknen, ging es zur Sache:

SHET141232 (Kellerbahner)



Die Seiten wurden an das ´Sandwich´ angeklebt:

SHET141235 (Kellerbahner)




In der dafür nötigen Trockenzeit ging es an die Kopfverglasung – das war schon eine Kategorie anspruchsvoller als die Scheiben in die Seiten zu legen:

SHET141241 (Kellerbahner)



Denn es gab keine vorgefertigten, lasergeschnittenen Fensterscheiben. Diese mussten, aus dafür als geeignet angesehenen klaren PS passend ausgeschnitten werden.

War das noch eine Kleinigkeit, war das Einkleben mit 2k-Kleber dann wirklich heikel – und gelang entsprechend … nicht immer so gut:

SHET141242 (Kellerbahner)



Nun, sehen wir es als Verewigung des Erbauers mittels seines Fingerabdrucks … Verlegen Winke Winke


Andere Anpassungen waren ebenso nötig:

SHET141245 (Kellerbahner)



Denn die Fensterrahmen aus Messing mussten in alle vier Richtungen dreidimensional gebogen werden und … kein Fensterrahmen bzw. Fensteröffnung war wie der bzw. die andere Geschockt !

Auch hier mußten geometrische Kompromisse gemacht werden aber dann waren die Rahmen soweit und bekamen ihre Farbe:

SHET141246 (Kellerbahner)



Das Einkleben, wieder mit etwas verdünntem Weißleim, dann am einfachsten Fenster(rahmen) geübt:

SHET141248 (Kellerbahner)


SHET141249 (Kellerbahner)



und gelang recht gut:

SHET141253 (Kellerbahner)



Nach dem Trocken war, wie erwartet vom Weißleim, der Halt sehr gut, die Flecken gering und der Leim trocknete klar und recht matt ab.


Nach dieser ´Plicht´, besser: Probe, kam die Kür, besser: die Nervenprobe:

SHET141255 (Kellerbahner)



Sah das Ganze noch so aus als ob es nie was werden könnte, dennoch mutig weiter und die Rahmen gut verklebt:

SHET141257 (Kellerbahner)



Und der ´Lohn der Angst´ Sehr glücklich :

SHET141259 (Kellerbahner)



Auch die Frontscheiben waren am Ende gut eingepasst, ohne große Katastrophen verklebt und konnten als fertig bezeichnet werden Cool .

Ganz im Gegensatz zu den kleinen Seitenfenstern – doch vorher erst mal eine Pause … snoopy


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Dampfboot
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.10.2020
Beiträge: 25
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 01.11.20 09:21    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,

danke für die vielen anregenden Bilder und Texte! Durch die Bestellnummer auf einem dieser Foto konnte ich Deinen Farbenlieferanten als Oesling Modellbau identifizieren.
Lackierst Du damit alle Deiner Modelle?
Wie weit kommt man mit 30 ml?
Wie schnell trocknet die Farbe und wie verhinderst Du Staubeinschlüsse?
Ich bin in diesem kleinen Maßstab absoluter Lackieranfänger - möchte mir das aber gerne beibringen ...

_________________
Gruß
Rainer
rainer.radow.org
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Trambahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 739
Wohnort: Schaffhausen/CH

BeitragVerfasst am: 02.11.20 13:19    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner

Genial wie das mit deinem T14 weitergeht. Der Wechsel von der PS-Wüste zum farbigen Modell ist schon ein Meilenstein.

Das sieht nach Tagen und Wochen mit zuschneiden, spachteln, schleifen, anpassen dann nach einem richtig grossen Schritt aus.

_________________
Gruss
Michael

The man who never made a compromise never build a model railroad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
UPW
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 291
Wohnort: Creutzwald (F)

BeitragVerfasst am: 06.11.20 23:26    Titel: Re: Baubericht SHE T14 Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner !

ab und zu sage ich zu meiner Frau: Ich höre, was du sagst, aber ich verstehe nicht, was du meinst. Dann lacht sie. Das interpretiere ich so, dass sie mich verstanden hat².

Bei Dir kann ich sagen: Ich lese, was Du schreibst, aber ich verstehe nicht, was Du meinst:

"Denn die Fensterrahmen aus Messing mussten in alle vier Richtungen dreidimensional gebogen werden und … "

Jede Dimension hat zwei Richtungen. Also haben wir bei 3 Dimensionen ("dreidimensional") 6 Richtungen. Du schreibst von allen "vier Richtungen" (???).

So ein Fensterrahmen kommt einem fast zweidimensional vor, da die Profile ja nur minimal in die 3. Dimension ragen. Dann interpretiere ich die 4 Richtungen, von denen Du sprichst, entlang den beiden "großen" Dimensionen. Und genau in diese Richtungen kann ich mir nicht vorstellen, dass Du die Rahmen gebogen hast.

Eher in die Richtungen "in den T14", bzw. "aus dem T14" heraus (Quasi die Profile auf den Längsseiten in einen Radius überführt). Und bei genauerem Nachdenken auf den kürzeren Seiten ebenfalls.

Zusammengefasst hast Du (meiner Vorstellung nach) alle Ecken genau nur in eine Richtung (z.B. in den Wagenkasten hinein) gezogen. Und genauer betrachtet wandern dann die Ecken, da auf einer Kreisbahn, mit einem Sinus (oder Cosinus, so genau kann ich mich nicht mehr erinnern) noch in einer weiteren Dimension durch die Weiten der Geometrie.

In Konsequenz würde ich behaupten, es sind nicht 4, sondern 5 Richtungen, in die Du die Rahmen verbiegst! Hochachtung!!! 3 Dimensionen und 5 Richtungen, dass kann nicht jeder³.

Was mir aber wirklich wichtig ist: Du bringst eine anschauliche Anleitung, wie man aus den Teilen in der Schublade (die "Schubladierten") ein wirklich tolles Teil erstellen kann. Die Schublade habe ich (bei mir ein Karton). Die Teile darin auch. Alleine es fehlen mir die Informationen, wie ich daraus einen T14 zaubern kann. So langsam (Dank Dir) kommt Licht ins Dunkel. Dafür vielen Dank !!!

Das Du eine Richtung unter den Tisch hast fallen lassen, das diente wohl der besseren Veranschaulichung. Eventuell liege ich ja daneben und habe falsch gezählt. Wie auch immer,

vielen Dank für Deine Mühe !

Uwe P.



P.S.: Ich habe da noch eine Theorie, die besagt: 3 Dimensionen und 6 Richtungen, da wird Schrott produziert. Das passt in keinen T14. Könnte passen, muss aber nicht. Bei Interesse an Details: PN genügt.


2: Nicht Nachfragen ist eine gute Strategie. Alternativ: Missverstehen über Jahre hinweg hat viele Haussegen gerade hängen lassen.

3: Zum Beispiel bei unserem Peugeot 405 war die Heckscheibe nicht wirklich wasserdicht und der Kofferraum hatte ein kaum gefülltes, aber zumeist abgedunkeltes Aquarium abgegeben). Ich gebe es zu: Ohne Fische, da zu oft trocken. Aber: So hätte die Flunder entstanden sein können (bei dem Fahrstil meiner Frau).

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido