buntbahn.de

Anlagenbau & Zubehör - 2f im Garten. Möglich?


Wooky - 01.07.19 18:47
Titel: 2f im Garten. Möglich?
Ich halte die 2f Gleise von Tobias Feld nicht für wetterfest. Vermutlich brechen mir die filigranen Muttern der Stahlschwellen beim nächsten Frost ab und die Schienen selber wurden nach dem ersten Kontakt mit Wasser grün. Trotzdem habe ich sie draussen in Sand und Kies verlegt. Falls jemand den Namen meiner Krankheit kennt, bitte ich um kurze Nachricht.
Ich hatte mich damit abgefunden, ein Diorama zu bauen. Schön detailliert - aber halt ohne Bewegung. Heute kam die (zugegebenermassen etwas grobe) Lore von Regner. Und das mischt die Karten neu.
geht es hier weiter? (Wooky)


Die (abgeschliffenen) Radsätze machen den Eindruck, als kann man sie auf einer Aussenanlage verwenden. Der direkte Vergleich mit der Feld-Lore bestätigt das. Diese ist schon auf dem geraden Gleis recht rumpelig und auf der Weiche nicht zu bändigen. Das Regner Material hingegen ist auf den niedrigen 130er Gleisen deutlich toleranter.
Was meint Ihr? 130er Gleise mit Rillenschwellen, eingeklebt in Sand und/oder Kies. Aussen doch machbar?
Wilhelm - 05.07.19 16:35
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Hallo Wooky,
Deinen Beitrag habe ich mit Interesse gelesen. Ich möchte meine Anlage mit einem Gleisbau-Lagerplatz mit Feld 2f Gleisen und Fahrzeugen ergänzen. Die Anlage ist zeitweise allen Wetterkabriolen ausgesetzt.Schneemann
Nun vermutest Du , dass diese Gleise nicht wetterfest sind. Nachdenklich
Hast Du bereits praktische Erfahrung oder bei dem Hersteller erfragt, ob man diese Gleise als wetterfest bezeichnen kann?Schreiben
Bestellungen für Regner Gleis waren leider erfolglos.nix weiss
Wilhelm Yau
Wooky - 06.07.19 13:06
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Hallo Wilhelm
Wie Du richtig vermutest, ist es eine Vermutung. Auf dem folgenden Bild kannst Du ergründen, warum ich so denke.

Rillenschwellen (der 5-Räppler ist ein bisschen grösser als das 1 Cent-Stück) (Wooky)


Das ist wirklich sehr fein aufgelöst. Für die Platte mit Sicherheit auch im Fahrbetrieb bestens geeignet - für draussen: eher nein.
Und um das nochmal klarzustellen: Es ist absolut genial, was Feld da abgeliefert hat. Ein super-detailliertes Modell, realistisch lackiert und gealtert. Da kann man wirklich nur Werbung für machen!

Das Regner-Profil ist mir einfach zu massiv. Das ist ein 200er oder soetwas. Hier oder bei den Feldbahnsinnigen gibt es irgendwo einen Thead, wo jemand Spur 2 auf 32mm Peco Spur 0 Gleise (oben rechts im Bild) im Garten fährt. Ich glaube, das wäre wohl heute auch am ehesten meine Wahl.
Wilhelm - 06.07.19 22:14
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Zunächst mal Urlaub und ganz in Ruhe das Buch von Marcel lesen, nein studieren und dann den Bauplatz planen und bauen. Lesen lupe gruebel Lachend
Wenn es etwas wird, dann berichte ich hier mal wieder. Schreiben
Wilhelm Yau
Wooky - 26.03.20 11:16
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Ob die Kunststoffschwellen den ersten Frost nun überstanden haben oder nicht, kann ich nicht sagen, da es den ersten Frost diesen Winter nicht gab. Noch sieht tatsächlich alles aus wie im Herbst. Dafür gehe ich ein anderes No-go an und bin gespannt auf Erfahrungen und Hinweise: Dünnes Sperrholz wetterfest machen:
Das sind die Vorarbeiten:
Feldbahnschwellen (Wooky)


Sammlung (Wooky)

robby - 26.03.20 13:37
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Uuii. Wir machst du das Holz wetterfest? Tauchbäder in entsprechenden Lösungen?

Lg
Wooky - 27.03.20 10:03
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Tja, das ist die grosse Frage. Meine erste Idee war matter Bootslack, aber ich fürchte, das führt hier am ehesten dazu, dass das Holz fault. Ich werde es erstmal mit ein paar Schichten Holzschutzlasur versuchen. Da ich in diesem Teil den auf dem Bild ersichtlichen Schotterdamm weiterführe, der mit Weissleimgemisch getränkt wird (womit dann auch die Schwellen umschlossen werden), bin ich recht zuversichtlich. Der Bereich ist zudem noch knapp überdacht.
Spätestens im Kräuterbeet muss ich dann ohnehin auf Eichenstäbe wechseln.

Dass es doch noch einen Pendelbetrieb geben könnte, gerät immer mehr in den Bereich des Möglichen. Der Regner-Truck ist für diesen Zweck ganz vielversprechend...

130er Profil und Regner (Prototyp/Handmuster/Illustration) (Wooky)

Max Hensel - 30.03.20 00:33
Titel: Re: 2f im Garten
Hallo Wooky,

schön, dass du von den Fortschritten deiner 26,7mm-Feldbahn berichtest. Dein Wagen für den Fasstransport auf Regner-Basis macht doch einen guten und soliden Eindruck. Ich freue mich schon auf weitere Bilder.

Liebe Grüße

Max.
robby - 30.03.20 10:00
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Hallo Wooky, na das klingt doch interessant. Echtholzschwellen im Garten ist mal etwas anderes. Welche Möglichkeiten hatten den die Leute beim Vorbild zB. Könnte man die Schwellen nicht flammbieren?

Bitte berichte weiter.
T 20 - 30.03.20 10:41
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Moin !

Ich habe für meine Gleise der Gartenmodule teilweise Eichenholzschwellen
in Nutzung und das seit 7 Jahren.
Hartmut Klebsch (ex Miha)sagte mir damals auf meine Anfrage zur Nutzung
draussen : Darauf achten, daß das Holz nicht im Wasser steht, also ein
Abfluss vorhanden ist. Solange man das einhält, halten die Schwellen ewig.
Ein Holzschutzanstrich ist nicht zwingend, aber empfehlenswert.
Ich kann das nach der Einsatzzeit nur bestätigen.
Grüße
Tobias
davis - 30.03.20 16:18
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Hallo,
Sperrholz im Garten dürfte keine lange Lebenszeit beschieden sein. Meines Wissens gibt es nur Buche-,Pappel-,Birke-,oder Nadelschnittholz- Sperrholz. Letzterem würde ich die längste Haltbarkeit zutrauen.
Meine 10 Selbstbauweichen in IIm haben Meranti Schwellen 6/10mm, mit heißem Leinöl zweimal vorgestrichen und danach mit Caparol dunkelbraun öliger Holzschutzlasur behandelt. Liegen jetzt 12Jahre unbeschadet im losen Schotter, so dass kein stehendes Wasser Schäden anrichten kann.
Die erste Weiche hatte ich mit Buche Schwellen, gleichen Querschnitts, gleich behandelt, versehen. Nach drei Jahren mußten die Schwellen komplett erneuert werden, das Holz war verfault.
Viel Erfolg beim Probieren!
davis
berndkreimeier - 30.03.20 18:21
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Hallo,
dein Schichtholz sieht wie 3mm Pappel aus. Aus diesem Material stellten wir damals in grösserem Maße Dachschindeln(12x20x3mm) für Vogelhäuschen her. Behandelt wurden sie mit 3Schichten Dickschichtlasur. Gleichzeitig baute ich für ein Vordach aus 10mm Gabun große Schindeln(120x200x10mm) , welche die gleiche Behandlung erfuhren. Eigentlich wollten wir damit zwei bis drei Werkstattplätze schaffen. Nach 2-3 Jahren war alles vorbei, da die Schindeln, dick oder dünn von innen faulten.
Das Wasser konnte ob der Schräge immer abfliessen. Mittlerweile habe ich auf 9mm runtergedicktes Kieferholz(110x200x9mm) probiert. Dieses hält bereits seit 9 Jahren, schaut aber trotz Nachbehandlung nicht wirklich gut aus.
An deiner Stelle würde ich Eiche ,sibirische Lärche oder Bangkirei probieren, nicht zu dünn werden und den Boden nicht versiegeln.

LG, Bernd
Wooky - 30.03.20 19:28
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Was hier für geniale Antworten kommen. Ich bin begeistert. Herzlichen Dank dafür, liebes Buntbahn-Forum! Per PN habe ich noch eine möglicherweise interessante Variante erhalten: Den aus dem Boots(modell)bau bekannten Bootslack G4 und G8 in mehreren Schichten nehmen. Da diese Lacke leider so ziemlich das Gegenteil von matt sind, die Oberfläche anschliessend mit Stahlwolle bearbeiten.
edit: Allerdings bestätigt mich Bernd in meiner Annahme, dass das Zeugs dann von innen verrottet. Und nochmal edit: Weswegen verfault Holz? Wegen der Behandlung oder wegen der Eigenschaft der Holzart Eh??

Eiche rustikal ist langfristig wohl die beste Möglichkeit.
volkerS - 30.03.20 20:40
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Hallo,
ich kenne faulendes Holz nur von Wasserstau (selbst Douglasie). Wenn es hinterlüftet ist gibt es eigentlich keine Probleme. Ebenso wenn es komplett im Wasser steht (Venedig, Pfähle der Häuser). Ähnlich ist es im Sägewerk, da saugen sich die Stämme voll mit Wasser (Nassholz) dann ist es vor Verrottung und Schädlingsbefall sicher.
Volker
Ikaros - 31.03.20 08:46
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Wooky hat folgendes geschrieben::
Den aus dem Boots(modell)bau bekannten Bootslack G4 und G8 in mehreren Schichten nehmen.


Hallo, G4 ist sicher sehr gut. Nur draussen verarbeiten, wegen den Isocyanaten! Ich habe immer G4 gebraucht für RC Holzmodellschiffe, geht super und Jarheszeiten lang.

Viel spass und glück,
viereka - 31.03.20 11:58
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
robby hat folgendes geschrieben::
Hallo Wooky, na das klingt doch interessant. Echtholzschwellen im Garten ist mal etwas anderes. Welche Möglichkeiten hatten den die Leute beim Vorbild zB. Könnte man die Schwellen nicht flammbieren?

Bitte berichte weiter.

Hallo
Mit welchem guten Alkohol würdest Du die Schwellen denn vor dem Flambieren übergießen, schließlich muss der Alkoholgehalt doch recht groß sein, damit sich eine schöne Flamme ergibt?
Allerdings würde ich es etwas sträflich finden, wenn man dazu teuren langjährig gelagerten Whisky nutzen würde. Also mein Glendfiddich wäre mir dazu zu schade und der aus Schottland mitgebrachte Talisker ist alle.

cu
Hans-Jürgen
robby - 31.03.20 12:57
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
😂😂 Herrlich Hans-Jürgen 😁✌️. Ich wusste mich nicht besser zu erklären.

Dennoch gab es die Möglichkeit mit einem Brenner das Holz zu bearbeiten um es haltbarer zu machen. Nur komme ich aufs Verfahren nicht.

Cu
Wooky - 31.03.20 13:29
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Ich hatte auch sofort an Grand Marnier gedacht heiss
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das Haltbarmachen durch das Anbrennen geschieht, oder ob das Ganze einfach heiss gemacht werden muss, um das Teerzüügs einziehen zu lassen.

Vielleicht grundsätzliches zu der Sache: Die Schwellen sollen nicht als Wellenbrecher an der Steilküste des Atlantiks dienen, sondern liegen noch fast überdacht. Eine Stelle, an der nur ein paar robuste Pflanzen wachsen. Hier werde ich es auf dem ersten Meter mit den lasierten Sperrholzschwellen versuchen. Auf dem zweiten Meter biegt es etwas ab und wird in einem engen Streifen Erde liegen, in dem selbst Gras vertrocknet. Hier könnte der Bootslack zum Einsatz kommen.

Feldbahntrasse im Bau (links) - dazwischen kommt noch ein Bahnsteig und vor der Weiche ein kleiner Bereich mit Kran zur Fassverladung (Wooky)


Ich ziehe gleich mal los und besorge mir im Baumarkt schnell den Lack... ach Moment... Sehr verärgert
arne012 - 03.04.20 16:47
Titel: Re: 2f im Garten. Möglich?
Hi,
Regner Fahrzeuge auf Regnergleis hab ich seit Jahren im Garten, keine Probleme.
Von Holzschwellen draußen kann ich nur dringends abraten! Selbst mit Xylamon getränkte Eiche gammelt innerhalb weniger Jahre weg.
Gruß,
Arne

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau