Schöllenenbahn

Selbstgebaute maßstäbliche Schienenfahrzeuge mit/ohne handelsüblichen Zurüstteilen

Moderator: fido

Benutzeravatar
matthias
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 695
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 07:50
Wohnort: Via PN

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von matthias »

Hallo Joachim


Sehe ich das richtig: Hast Du das Scheckenrad und die Schnecke so belassen?


Liebe Grüsse
Matthias
furkabahn
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1524
Registriert: So 2. Mär 2003, 19:34
Wohnort: Tuchenbach
Kontaktdaten:

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von furkabahn »

Hallo zusammen


Ja, das Getriebe ist unverändert. War bei der Lok die einfachste Methode.



Weiter geht´s bei dem Loki mit dem Dach:

SchB_HgeDach (furkabahn)
Bild

Die Lok ist aus der Schachtel ja überhaupt nicht fahrfähig, da die Dachaurüstung unvollständig ist. Mit eingebauter Dachsicherung fährt die Kiste dann aber :wink:
Der Trennschalter wurde auch dem Vorbild angenährt.


SchB_Buegel (furkabahn)
Bild

Auch der Bügel wurde geändert und das Voltmeter im Führerstand mit Spannung versorgt. Etwas Farbe besorgt den Rest.

Gruss Joachim
rhb fan
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 905
Registriert: So 23. Jul 2006, 13:19

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von rhb fan »

Hallo furkabahn,

sieht schon toll aus, Dein Umbau auf dem Dach. Auch ich ärgere mich immer über die Dachverdrahtungen diverser Fahrzeuge aus Nürnberg, da bleibt viel Bedarf zum Verbessern.

Ich hätte bei Dir noch folgende Ideen:

- dem Kurschlußschalter kannst Du ein drehbares Innenteil verpassen sowie Kontakte an den äußeren Isolatoren, siehe mein Foto vom RhB Te 2/2.

- am Überstromschalter ("Blitzableiter") einen dünnen Faden einziehen, keine Litze, sonst ist das Ding von Anfang an kurzgeschlossen...

- vorne geht im Original ein kurzer dicker Schlauch in schwarz unten in das Schiffchen (Druckluftzuführung zum Panto?) und nicht an die Pantohalterung.

Leider gibt es nicht genügend Fotos, zumindest habe ich keine.

Bin auf den Fortschritt Deiner Schöllenen Bahn gespannt!

Gruß,

Andreas
Dateianhänge
dachaufbau_te_22.jpg
Benutzeravatar
RhBler
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1405
Registriert: Sa 15. Mai 2004, 21:31
Wohnort: Basel (schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von RhBler »

Hallo Zusammen

Sieht gut aus. Unsere Hge 2/2 soll irgend wann auch mal dran kommen. Vom Dach des Te 2/2 habe ich heute in der Fotogalerie von cp Fotos gefunden. Ich gehe mal davon aus, dass das bei der Hge gleich aussieht.

fotos/showgallery.php?cat=998&thumb=1&si=cp


Deine Schöllenenbahnwagen gefallen mir auch sehr. Freue mich schon auf weitere Bilder.

Mit freundlichen Grüssen
Stefan
rhb fan
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 905
Registriert: So 23. Jul 2006, 13:19

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von rhb fan »

Hallo,

nein, es sieht bei der HGe und dem Te 2/2 nicht gleich aus. Bei der Te sind Ueberstromschalter und Kurzschlussschalter in einer Einheit baulich zusammen, bei der HGe jedoch getrennt

Kleiner Hinweis zum Bau: Um an den LGB-Isolatoren Kontakte oder Ringe am oberen "Kragen" anzubringen, ganz einfach: Isolator oben durchsaegen, Ring von ca. 2mm Hoehe aus MS-Rohr 4x0,5 aufschieben, ggf. Kontake etc. vorher anloeten und mit durchgehender M2-Schraube zusammenziehen....

Gruss,

Andreas
Benutzeravatar
Alex
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 364
Registriert: So 20. Jul 2003, 18:11
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von Alex »

Hallo in die Runde,
ich bewundere Deinen Umbau auch. Im Keller habe ich auch noch eine Lok, die schon seit längerem darauf wartet. Fotos der Dachpartie sind in der Tat selten. In der LGB Depesche war mal folgendes abgedruckt, dessen Qualität durch meinen Scanner aber etwas gelitten hat:

FO HGe 2/2 21 - Dachpartie, 1984 (Alex)
Bild
Quelle: LGB Depesche Sommer 1987, S. 15

Alex
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2037
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von ottmar »

Hallo Joachim,

das schaut aber gut aus! Also mir gefällt Dein kleines Lökeli, besonders die Dachpartie hat es mir angetan. Zumal das die Hauptansicht im Garten ist...

Weiterhin viel Spaß

Gruß Ottmar
furkabahn
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1524
Registriert: So 2. Mär 2003, 19:34
Wohnort: Tuchenbach
Kontaktdaten:

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von furkabahn »

Hallo SchB Fans :!:

Nachdem gerade der Film für die Chrombuchstaben (für FO und SchB) fertig geworden ist, freue ich mich über euer Interesse.

Für die Dachausrüstung muss man gar nicht so viel in alten Zeitungen blättern, das eigene Bildarchiv tut es auch. Die letzte HGe (21) ist ja an einem Rahmenbruch verstorben, aber die elektrische Ausrüstung lebt im Heizwagen X 4929 weiter:


IMG_1065 (furkabahn)
Bild

Foto von 03/2005

Die vordere Leitung versorgt im Übrigen - wie schon angedeutet - ein Voltmeter im Führerstand, das zur Anzeige der Fahrleitungsspannung dient.
Es müsste in der Tat direkt an den Bügel führen, aber die Sache war im im Modell bzl. der Stabilität zu suspekt.........Ausserdem ist der Bügel im hoffentlich nie eintretenden Schadesfall so leichter zu demontieren.

Gruss
Joachim
furkabahn
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1524
Registriert: So 2. Mär 2003, 19:34
Wohnort: Tuchenbach
Kontaktdaten:

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von furkabahn »

Hallo zusammen

per PN erreichte mich die Frage, wo man die kleinen Federn herbekommt, die zur Abfederrung des Scheifstücks dienen.


Die keinen Federn sind die gleichen wie die Grossen unten :!: Nur halt 3,89mal kleiner.
:arrow: Also einfach in ein Modellbahngeschäft gehen und behaupten man hätte an seiner HO-Lok die Federn vom Oberleitungsbügel verloren und bräuchte Ersatz :wink:


Gruss
Joachim
Benutzeravatar
Alex
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 364
Registriert: So 20. Jul 2003, 18:11
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: Schöllenenbahn

Beitrag von Alex »

Liebe Freunde der Schöllenenbahn,
in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Semaphore gibt es herrliche Bilder in Farbe aus der creme/blauen Zeit der Schöllenenbahn. Ein Jammer das keines Fahrzeuge überlebt habt, um wieder so erstrahlen zu können.

Alex
Antworten