Umbau LGB Otto auf IIe, Frage zu Kontakten

Umbauten von Industriemodellen und Bausätze von Fahrzeugen

Moderator: Martin Ristau

Antworten
merzbahn
Beiträge: 11
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 22:29

Umbau LGB Otto auf IIe, Frage zu Kontakten

Beitrag von merzbahn »

Hallo...
zu aller erst, meine Modellbaufähigkeiten (und Möglichkeiten) sind begrenzt, besonders in Richtung Metallbearbeitung.
Ich beschäftige mich seit gut 3 Jahren mit IIm, wobei aber mein Traum Modelle in IIe sind (ich bin großer Fan des "Pollo" und der "RüKB").
Um es irgendwie zu versuchen, eine IIe Lok hinzubekommen, hatte ich mir überlegt, die LGB Otto umzuspuren und möglichst viele LGB Teile zu verwenden.
So sehe ich, was geht und was mir gelingt.
Anbei seht ihr meinen ersten Schritt: Die Lok ist umgespurt, die Räder / Achsen entsprechen der "Normangaben" der 16mm narrow gauge modellers, da ich Peco Gleismaterial nutzen möchte (32mm, SM).
Den nun zu breiten Motor habe ich vertikal montiert. Es ist nur eine Achse angetrieben.
Wenn ich alles auf Peco Gleis mit einer "Fahrleitung" laufen lasse (langes Kabel direkt am Motor angeschlossen), fährt das Fahrwerk für mich überraschend gut, auch in der Weiche.
Die Räder / Achsen hatte ich mit einem Bohrständer / Dremel kleiner geschliffen, mit eine Erkenntnis von dieser langen Arbeitsprozedur war, eine Drehbank muss her, habe mir auch zugelegt und bin zur Zeit am üben, weiter lernen.

Hier ein paar Bilder, die meinen Umbau zeigen:
Von unten, man sieht gut, wie ich die LGB Teile des Fahrwerks schmaler gesägt habe.
01-vonUnten.JPG
Neue Motor Besfestigung:
02-Seite.JPG
03-SchraegVorne.JPG
Jetzt meine Frage:
Die vorhandenen LGB Kontakte sind zu lang. Wenn ich die vorhandenen Bohrungen im Fahrwerk dafür nutze,
kann ich nur einen verwenden. Ok, ich könnte für das gegenüberliegende Rad eine andere Kontaktposition einbauen / bohren.
Ich hatte im Spur 0 Bereich kleinere Kontakte gefunden, von Moog und von 0ModellBau, ihr seht alles im vergleich auf dem Foto.
Aber die Spur 0 Kontakte sind mir doch zu klein.
Für Spur I habe ich nichts gefunden.
Hättet ihr einen Tip?

Hier ein Photo der verschiedenen Kontakte:
04-Kontakte.JPG
Und hier der LGB Kontakt eingelegt, der das "Dilemma" zeigt:
05-KontaktEingelegt.JPG
Bin für Eure Hinweise dankbar.
Grüße aus Münster, Merc
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2077
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: Umbau LGB Otto auf IIe, Frage zu Kontakten

Beitrag von ottmar »

Hallo Merc,

Du wagst Dich an eine tolle Herausforderung. Ich hatte mich mal an die 800 mm Spur mit Zahnstange, sprich Wengernalpbahn gewagt. :D

Aber jetzt zu Deinem Stromabnehmer-Problem:

Die Dingler Stromabhnehmer passen mit einer Reduzierhülse genau in die Bohrungen. Die Reduzierhülse kannst Du aus einem passenden Kunststoff- oder Messingrohr sägen - oder selber drehen.

Ich hoffe der Link klappt:

Viele Grüße Ottmar


https://www.ebay.de/itm/275735159671?ha ... R9CqzIOvYg
merzbahn
Beiträge: 11
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 22:29

Re: Umbau LGB Otto auf IIe, Frage zu Kontakten

Beitrag von merzbahn »

Hallo Ottmar,

danke für Deinen Hinweis!
Gebau sowas hatte ich gesucht. , Meine Web Suchanfragen brachten für die Spur 1 nichts passendes zu Tage.
Ich habe die mir bestellt.

Grüße, Merc
eisenbahn-fleischer
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 397
Registriert: Mi 17. Mär 2004, 22:05
Wohnort: Seifhennersdorf
Kontaktdaten:

Re: Umbau LGB Otto auf IIe, Frage zu Kontakten

Beitrag von eisenbahn-fleischer »

Hallo Merc,
schön daß Du zu IIe gefunden hast – in den letzten Jahren hat das Interesse an 32 mm Modellen zugenommen!
Ottmar war schneller mit seiner Antwort, Dingler ist eine gute Wahl – kann aber Geräusche verursachen. Ich verwende seit Jahrzehnten die LGB Schleifer – egal ob IIe, IIm oder II. Diese Teile sind einfach funktionssicher und verschleißfest.
Bei IIe Modellen baue ich diese versetzt ein, anders ist es auf Grund der Baulänge nicht möglich, wie Du schon festgestellt hast.
Grüße aus der Oberlausitz
Wolfgang

Boden IK (eisenbahn-fleischer)
Bild
merzbahn
Beiträge: 11
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 22:29

Re: Umbau LGB Otto auf IIe, Frage zu Kontakten

Beitrag von merzbahn »

Hallo Wolfgang,
vielen Dank für Deine Rückmeldung und das Bild, in dem Du die Anordnung bei Deinen Modellen zeigst.
So könnte ich es auch machen, es wären dann zusätzliche Bohrungen im Fahrwerk erforderlich.
Deine Modelle sind traumhaft. Gerne würde ich eine fertige IIe Dampflok erwerben. Aber aktuell ist mein Modellbahn Budget sehr begrenzt, so versuche ich einen Einstieg in IIe mit einfachen Mitteln. Mal sehen, wohin die Reise führt.
Grüße, Merc
eisenbahn-fleischer
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 397
Registriert: Mi 17. Mär 2004, 22:05
Wohnort: Seifhennersdorf
Kontaktdaten:

Re: Umbau LGB Otto auf IIe, Frage zu Kontakten

Beitrag von eisenbahn-fleischer »

Hallo Merc,
das kleine Budget sollte aber nicht den Bastelspaß vermiesen – ein Fertigmodell kaufen kann Jeder!
Beobachte doch mal den Gebraucht-Markt, selbst bei ebay tauchen ab und an mal technomodell Fahrzeuge in IIe auf. Diese sind aber über 40 Jahre alt und meist etwas defekt, also keine „Wucherpreise“ dafür zahlen. Außerdem sind diese Modelle von der Detaillierung her auch überholt, aber als Einstieg gut geeignet. Hier ein Beispiel, eine IK mit defekter ( bzw. fehlender ) Steuerung, Lackschäden und jede Menge fehlender Teile…. Bei Fragen zu diesem Thema kannst Du mir gern eine mail schreiben.
Sonntägliche Grüße Wolfgang

12_RL_2 (eisenbahn-fleischer)
Bild
Antworten