Baubericht Steiermärkische Landesbahn VT31-34

Selbstgebaute maßstäbliche Schienenfahrzeuge mit/ohne handelsüblichen Zurüstteilen

Moderator: fido

Aeskil
Buntbahner
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2021, 18:14

Baubericht Steiermärkische Landesbahn VT31-34

Beitrag von Aeskil »

Guten Abend liebe Buntbahner,

eigentlich hatte ich vor als nächstes einen 2 achsigen Spanten-Dienstwagen Di/s 6501-6507 der ÖBB zu bauen, die über dem Sommer im Garten verlegten Gleise erweckten aber den Wunsch nach einem Triebwagen.

Nachdem meine Wahl dann auf die VT31-34 der Steiermärkischen Landesbahn gefallen war folgte der ersten Euphorie das erschrecken: In 1:22,5 sind die Triebwagen 760mm lang - und LGB-mäßig einfach ein Fenster weg zu lassen ist keine Option.

Ein schneller Test mit einem grob beschnittenem Brett und zwei geklauten Drehgestellen ergab das ich nur an 2 Stellen mit kleinen Profilproblemen zu rechnen habe und dass das Ganze auf R3 noch einigermaßen sinnvoll aussieht (fragt nicht nach R1, tut es einfach nicht).

Bild

Nun ist der 3D-Drucker mit den ersten Teilen fertig, der richtige Zeitpunkt um mit der Baudokumentation anzufangen:

Bild

Wozu sind die Ausschnitte im Wagenboden da? Ich will standard LGB Fahrgestelle benutzen, dass der Radstand ca. 6mm zu klein ist ignoriere ich der Einfachkeit halber. Leider sind die auch etwas zu hoch, die passen nicht unter den Fußboden, dafür die Ausschnitte - zumindest solange bis ich eine bessere Idee habe.
Zuletzt geändert von Aeskil am Di 14. Sep 2021, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.
Aeskil
Buntbahner
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2021, 18:14

Update Steiermärkische Landesbahn VT31-34 aus dem 3D-Drucker

Beitrag von Aeskil »

Einerseits hat mein 3D-Drucker eifrig Teile für die Wände ausgespuckt, ich könnte jetzt den kompletten Wagenkasten des Triebwagens bis auf das Dach zusammenbauen (man vergebe mir das ich die Führerstandsteile nicht mit fotografiert habe):

Bild

Andererseits habe ich das Fahrgestell verklebt und montiert, so dass das Ganze anfängt nach einem Triebwagen auszusehen:

Bild

Das Fahrgestell besteht zur Zeit nur aus den Teilen die im Modell eine Funktion haben, das wird noch verkleidet für die Optik.

Als nächstes bleibt der 3D-Drucker erstmal aus und ich greife zum Lötkolben, denn das Fahrgestell ist so weit komplett das ich eine Probefahrt machen könnte wenn die Elektrik da wäre. Ich vermute dass die Drehgestelle nicht genug Bewegungsfreiheit haben, das lässt sich aber nur mit einer Probefahrt (am besten im Garten) rauskriegen.

Beim nächsten Update werde ich über die Ergebnisse der Probefahrt berichten, der Wagenkasten muß noch ein paar Tage länger warten.
Aeskil
Buntbahner
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2021, 18:14

Re: Steiermärkische Landesbahn VT31-34

Beitrag von Aeskil »

Es ist wie immer, es dauert dann länger als man denkt. Mir fehlte ein Teil für den Fahrregler, das glücklicherweise schnell geliefert wurde. So sieht es jetzt von Innen aus. Die Kabel wollen noch mal sortiert werden, aber da da noch einige dazu kommen werden eilt das jetzt nicht.

Bild

Wenn der Bau auch länger gedauert hat als gedacht, lies sich der Fahrregler dafür problemlos in Betrieb nehmen und wird von der Fernsteuerung gefunden:

Bild

Ein Fehler im Fahrregler hat sich dabei auch noch gefunden, aber der stört jetzt nicht.
Die Probefahrt war erfolgreich, das Fahrgestell hat problemlos 3 Runden gefahren. Eine weitere Stelle mit mangelnder Profilfreiheit habe ich dabei gefunden, das wurde dann auch gleich korrigiert.
Es ist allerdings tatsächlich so wie befürchtet, auf Kuppen ist das Fahrgestell nicht beweglich genug. Allerdings nicht in dem Maße wie ich befürchtet habe. Ich kann also weiter machen und muß nicht alles neu machen :)

Bild

Das Gefährt passt sogar gerade eben auf das Ausziehgleis, nicht dass das nötig wäre mit dem Triebwagen einen Zug umfahren zu können, aber nett ist es trotzdem.

Erstmal müssen jetzt 4 Teile korrigiert und neu gedruckt werden, danach geht es entweder mit dem Wagenkasten oder der Dekoration vom Fahrwerk weiter - lasst euch überraschen.
Achim.Z.2
Beiträge: 9
Registriert: Di 14. Jan 2020, 18:52

Re: Steiermärkische Landesbahn VT31-34

Beitrag von Achim.Z.2 »

super cool!

weiter so

Stellst du deine Druckdateien zur Verfügung?

gruss aus gsi-Berg
Achim
Aeskil
Buntbahner
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2021, 18:14

No battleplan survives the contact with the enemy

Beitrag von Aeskil »

Nachdem mir bereits 2 oder 3 Schönheitsfehler am Fahrgestell aufgefallen waren gab es nachdem ich einen Meßfehler an der Stirnseite entdeckte nur eine Option: Wegwerfen und von vorne anfangen. Ich habe also die Woche damit verbracht das Fahrgestell und einige der bereits gedruckten Teile vom Wagenkasten neu gefertigt und montiert. Das neue Fahrgestell hat die Testfahrt aber nun ebenfalls bestanden.

Die Proportionen der Stirnseite sehen auch gleich besser aus:

Bild

Nebenbei gefragt: Weiß irgendwer wozu das kleine gelbe Licht neben der Steckdose für das Steuerkabel dient?

Die Maßänderung war eine eher kleine Konstruktionsarbeit, während der Drucker mit den neuen Teilen beschäftigt war habe ich die Drehgestelle konstruiert und ein Probeexemplar gedruckt:

Bild

Das verwendete Filament lässt sich zwar gut drucken, aber die Ergebnisse lassen sich leider genauso schlecht fotografieren... Ich bin auch schon mal gespannt wie das Teil hinterher lackiert aussieht.

Apropo lackieren: Ich habe vor den Triebwagen im Zustand Anfang 80er Jahre zu bauen - also im Auslieferungszustand. Nun stellt sich mir die Frage: Wie beschriftet man am besten den "Steiermärkische Landesbahnen"-Schriftzug mit seinen Zierlinien an den Fahrzeugseiten? Im Modell ist das immerhin ca. 750x25mm groß. Habt ihr da eine Idee?

So in etwa soll es hinterher aussehen:
Bild
(c) Herbert Ortner via Wikimedia Commons CC-BY-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en

@Achim.Z.2 Was die Druckdateien angeht: Wenn das Projekt und die Druckdateien soweit fertig sind können wir dadrüber gerne reden.
Aeskil
Buntbahner
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2021, 18:14

Und nun hat der Triebwagenein Gesicht.

Beitrag von Aeskil »

Guten Abend liebe Buntbahner,

ein Bild direkt vom ungesäuberten Bastelplatz mag ich euch nicht vorenthalten:

Bild

Ich mag den Moment wenn sich der Haufen Trümmer in etwas erkennbares verwandelt :D
Das Dach passt noch nicht, aber ich glaube ich weiß woher das Problem kommt.

Man vergebe mir die LGB-Kupplung, ich bin am überlegen ob der Triebwagen eine echte Scharfenbergkupplung bekommt wenn er fertig ist.
Aeskil
Buntbahner
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2021, 18:14

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

Beitrag von Aeskil »

Es geht vorran, nicht so schnell wie ich mir das wünschen würde, aber immerhin: es geht vorran. Langsam, aber stetig.

Als Erstes sind jetzt Wagenkasten und Dach im Rohbau fertig, beim Wagenkasten müssen jetzt noch die Ecken verspachtelt und geschliffen werden, und dann muß die Außenseite auch schon lackiert werden.
Beim Dach steht noch einiges an Spachtel- und Schleifarbeit an bis die Artefakte des 3D-Drucks weg sind und es schön taubenblau lackiert werden kann.

Bild

Desweiteren sind die Führerpulte als erste Teile komplett fertig. Ich bin da nicht glücklich mit, aber leider muß ich die Einbauen bevor die Führerstandsrückwand eingeklebt wird - hinterher kann man den Führerpult einfach nicht mehr einbauen.

Bild

Was kommt als nächstes? Schauen wir mal.
Ich habe die Teile für die Drehgestelle hier fertig gedruckt liegen, es wäre eine Maßnahme die zu putzen und anzubauen.
Oder es geht mit dem Wagenkasten weiter.
Benutzeravatar
Herzfelder Strassenbahn
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 371
Registriert: Sa 17. Dez 2005, 21:09
Wohnort: Herzfelde b. Bln.

Re: Baubericht Steiermärkische Landesbahn VT31-34

Beitrag von Herzfelder Strassenbahn »

Hallo,

interessantes Vorbild, spannende Umsetzung! :top:

Gruß
Bert
Aeskil
Buntbahner
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2021, 18:14

Alles auf einmal

Beitrag von Aeskil »

Die Antwort auf die Frage vom letzten Beitrag ist: Ich mache alles auf einmal, je nach Lust und Laune. Das führt dann dazu das es zwar überall weitergeht, aber nichts fertig wird...

Bild

Die Farbe (um genauer zu sein: Der Sprühspachtel) auf den Drehgestellen zeigt dann auch nur die ganzen Unsauberkeiten auf, die mir noch nicht aufgefallen sind. Also hinsetzen und nacharbeiten...

Beim nächsten Mal ist dann hoffentlich wieder irgendetwas fertig über das ich detailierter berichten kann.
Aeskil
Buntbahner
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2021, 18:14

Es werde Licht!

Beitrag von Aeskil »

Guten Abend, liebe Buntbahner!

Ich habe euch nicht vergessen, es geht gerade nur langsam vorwärts.

Ich habe mir Gedanken über die Scheinwerfer für den Triebwagen gemacht und experimentell 2 angefertigt:

Bild

Der Körper des Scheinwerfers besteht aus einer warmweißen 10mm-LED deren Körper ich eine neue Form gegeben haben - aus Mangel an einer Drehbank habe ich die LED in meine Standbohrmaschine eingespannt und solange mit der Feile bearbeitet bis es gut aussah. Die Schnittfläche habe ich dann noch poliert.
Der Chromring um des Scheinwerfers besteht aus einem gedruckten Kunsstoffring den ich mit Alufolie bezogen habe - das ist noch nicht perfekt, sieht aber deutlich besser aus als den Ring einfach mit Silberbronze zu bemalen. Das Problem ist noch dass die Alufolie einfach Falten bekommt.
Antworten