%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Herstellung eines Linksgewindes für die Steuerschraube

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Regelspur
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 687
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: 14.01.08 00:18    Titel: Herstellung eines Linksgewindes für die Steuerschraube Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

angeregt durch eine Unterhaltung mit "Max 25 Kmh" am Freitag auf dem Dampf-Bahn Treffen in Sinsheim, will ich hier auch mal einen kleinen Beitrag einbringen.

Vielleicht ist es als "Führerhaus – Ausstattungsteil" einer Dampflok für den Modellbauer ein interessantes Teil zum selbst bauen.

Handrad-Schraube-Mutter (Regelspur)


Hier möchte ich kurz beschreiben, wie ich die Herstellung des Linksgewindes der Steuerschraube von Hand, zum Umlegen der Steuerung für Vor- und Rückwärtsfahrt und der Mutter für die Steuerschraube des Steuerungsbocks meiner Regelspur T3 hergestellt habe.

Material: Welle – Rundstange Messing MS 58 – 1,5 mm Durchmesser

Gewinde - Draht 2 x Messing 0,5 mm Durchmesser


Die Messing – Rundstange wird ca. 20 mm länger abgelängt als benötigt, damit man sie zur Bearbeitung noch spannen kann.

Vor dem wickeln sollte man die genaue Länge der Spindel und der Windungen ermittelt haben. Entweder aus einer Zeichnung oder durch Abmessen am Original.

Dann werden die Messing – Drähte linksherum (nebeneinander) um die Messing – Stange gewickelt.

Jetzt wird an beiden Enden, vom selben Draht jeweils der Anfang und das Ende angelötet. Der zweite Draht (Abstandshalter) kann nun abgeschraubt werden. Falls es beim ersten mal nicht klappt, kann er auf eine zweite Messing – Stange geschoben werden, oder für eine zweite Gewindestange Verwendung finden.

Vor dem verlöten, sollte man auf die Abstände zwischen den Windungen achten!

Danach werden der aufgewickelte Draht und die Messingstange mit der Flamme verlötet.

1-Unbearbeitete_Steuerschraube_fertige_Steuerschraube (Regelspur)


Jetzt spannt man alles in die Drehbank. Als Gegenlager benutze ich eine Hülse mit dem Innendurchmesser der Messing – Rundstange, die im Bohrfutter des Reitstocks sitzt.

Jetzt überdreht man den runden Draht, damit er von oben flach wird wie ein Trapezgewinde.

Steuerbock u. Steuerschraube (Regelspur)


Das Gewinde kann man nun mit einer kleinen Modellbausäge, bespannt mit einem 0,5 mm Sägeblatt, unter drehen des Backenfutters von Hand, vom Lot in den Zwischenräumen befreien und hat somit ein schönes sauberes Gewinde.

Danach den Außendurchmesser des Gewindes messen, ein Loch mittig in ein entsprechend gefeilt / gefrästes Messing – Teil (Mutter) bohren.

Nun ein Loch von oben oder unten in die Messing – Mutter bohren und dann einen Messing – Stift von 0,5 mm Durchmesser einlöten.

Der Stift greift in das Gewinde ein, wodurch sich beim Drehen des Gewindes die Mutter verschiebt und die Steuerung umlegt.

Steuerbock-Schraube-Stellstange (Regelspur)


Gruß und viel Bastelspaß

Alfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3787
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 14.01.08 08:23    Titel: Re: Herstellung eines Linksgewindes für die Steuerschraube Antworten mit Zitat

Hallo Alfred,

einfach genial und das Größte ist, theoretisch ist das auch noch ohne Drehbank möglich. Du spannst das Teil in eine Minibohrmaschine, beklebst zwei Brettchen mit feinem Schmiergelleinen und dazwischen kannst du dein Trapezgewinde schleifen.

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Eisenbahnfreak
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beiträge: 566
Wohnort: 88690 Uhldingen-Mühlhofen

BeitragVerfasst am: 14.01.08 09:22    Titel: Re: Herstellung eines Linksgewindes für die Steuerschraube Antworten mit Zitat

Hallo Alfred,

das sieht bei Dir (und hört sich auch so an) immer recht einfach aus!

Hut ab kann ich da nur sagen tach tach

Genial und dennoch super Ausführung.

Einen schönen Tag noch
Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Regelspur
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 687
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: 14.01.08 10:53    Titel: Re: Herstellung eines Linksgewindes für die Steuerschraube Antworten mit Zitat

Hallo Helmut, hallo Joachim,

Lachend danke für das Lob.

@ Helmut, Winke da sieht man mal wieder den Modellbauer in Dir. Nicht jeder hat ja eine Drehbank, wobei eine Bohrmaschine schon zur Grundaussttung gehören sollte.

Durch die beiden "Brettchen" mit dem Schmiergelleinen würde sich die Welle auch zentrieren und ziemlich gleichmässig das Material abtragen.

Gruß Alfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 01.02.08 15:11    Titel: Re: Herstellung eines Linksgewindes für die Steuerschraube Antworten mit Zitat

Hallo Alfred!

Dieses Thema mit dem tollen Tipp und der wunderbaren Ausführung der Idee muss ich doch 'mal wieder nach oben holen. Wahrscheinlich gibt's nur so wenige Reaktionen, weil die Buntbahner in Sprachlosigkeit erstarren.

Ich bin jedenfalls begeistert!

Beste Grüße,

_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6155
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 01.02.08 16:19    Titel: Re: Herstellung eines Linksgewindes für die Steuerschraube Antworten mit Zitat

Hallo Alfred,

da fliegt mir doch der Draht aus der Mütze - äh von der Messingstange Winke
Ideen muss man haben - einfach toll Ausruf

Tschau Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido