%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

EDK 500

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
der Verrückte
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 208
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 07.06.17 18:16    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Moin,
so denn mal ein paar "Scheibchen":

bissel Verkabelung


der Ringstromabnehmer


Pufferbohle von hinten. Heiliger Bimbam: Puffer mit M1 Bolzen verschraubt!
Wollte die eigentlich aus Stahl tun, aber pro Seite 17 Löcher in Stahl? Nee, denn doch lieber Messing! Geht besser!


ein paar gefräste und gebohrte Stütztellerteile


und nu die verlöteten Teller
Die Montage war eine knifflige Geburt.
Demnächst mehr.
Gruss, Ole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
der Verrückte
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 208
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 10.06.17 19:32    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Moin,
na monologisiere ich noch etwas zu den Tellern.
Zum bohren der Löcher in den unteren Platten und der 8 Löcher in den Mittelbolzen(siehe ganz unten) hab ich mir dieses Drehtischchen gekauft. Schönes Ding, nur muss die kleine Chinesische Frau an der Giessmaschine wohl etwas zuviel Reisschnaps getrunken haben. Welchen Grund hat es wohl die Löcher der Befestigung nicht im 90 Grad-Winkel zur Kippachse zu giessen? Keene Ahnung. Egal. Des Zerspaners Nacharbeit und der Drops ist gelutscht.

Dann habe ich zum zurechtfräsen und sägen mal diesen Halter gebaut. Ein blanker Schraubstock ist nicht wirklich brauchbar dafür. Nur zum halten des Halters für eine Kleinstserie.

Diese fast dreieckigen Teile mussten ja alle einen Zapfen bekommen(1x1), damit mir der Scharmützel nicht schon vor dem löten wie ein Kartenhaus zusammen fällt. Das entsprechende Loch in rund rein rechnerisch: 1,4 mm. Ab und an musste ein Feilenstrich nachhelfen. Egal. Passt.

Hier nun noch die Bohrerei unter dem USB-Mikroskop(20 Euro). Den Spass gönnte ich mir.

Gruss und viel Spass am Bauen.
Ole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 987
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 10.06.17 20:46    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Hallo Ole,
mit was hast du die Stützteller gelötet?
Es ist ja fast immer so, dass wenn man mehrere Teile benötigt, die Herstellung einer Halte-/Montagevorrichtung unumgänglich ist und das Anfertigen der Hilfsmittel meist länger als die Arbeit am eigentlichen Teil dauert.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
der Verrückte
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 208
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 10.06.17 21:05    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Hallo Volker,
ich hab da diese Lötpaste aus dem Sanitärbereich ran gestrichen und ein paar Streifen 0,5-er Lötdraht in die Kehlen gelegt. Flamme ran und lötikovskie!
Halte und Montagevorrichtung... Deswegen habe ich die vielen Zapfenverbindungen geschaffen. War unumgänglich. Wie gesagt, das sonst zu erwartende Kartenhaus...
Danke fürs Interesse.
Gruss, Ole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 11.06.17 18:26    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Hallo Ole,

schön, dass Du ein paar "Scheibchen" gezeigt hast.Sehr glücklich

Was steht denn noch alles auf der Warteliste des Kranes ? Wenn ich so Deine Bilder betrachte, bist Du doch schon recht weit voran geschritten.
Bitte berichte weiter!!!

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
der Verrückte
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 208
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 11.06.17 20:31    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Moin Leuts, moin Friethjof,
ein kleines heute noch:
momentan liegen mir die Stützenverriegelungen am Herzen. Die müssen ja eingeklappt am Rahmen befestigt werden, als sowohl auch 90 Grad ausgeklappt für den Kranbetrieb.
Die Schlitze in den Gabelköpfen habe ich mit der Trennscheibe "reingedrehmelt". War mir zu heiss, die zu sägen. Das Sägeblatt hätte mir bestimmt das Teil aus dem Futter gerissen.
Guckst Du.


Bis demnächst.
Gruss, Ole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
der Verrückte
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 208
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 18.06.17 16:15    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Moin,
nun habe ich wenigstens schon mal zwei dieser Verriegelungen fertig.




Vielen Dank fürs zuschauen.
Gruss, Ole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
der Verrückte
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 208
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 11.07.17 19:46    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Moin,
ich hol das Ding mal aus der Versenkung. Is ja grad nich viel los. Gelle?
Nun bin ich ja an den Wartungsklappen des Motorraums, an denen es viele Sicken und Lüftungsschlitze zu imitieren gilt. So denn. An zwei Klappen bspw. ist da wohl eine Sicke und zwei Reihen a 17 Lüftungsschlitze. Da ich alles konventionell bohre( Dreifingerbohrmaschine), muss auch angekörnt werden. Der 0,6-er Bohrer soll ja nich sonstwohin laufen. Also musste ich auf dem Kreuztisch der Fräse körnen. Ich habs mit der Hand versucht. Is ne Gurke geworden. Aber das ist doch mal ne Linie... Ich gloob, die Bilder sprechen alles Andere. Das dritte Bild zeigt nur den Suchfinger um das erste Kreuz zu finden. Es wurde dann der Körner eingespannt. Alles Andere ging/geht nach Maß.








Gruss Euch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Battli
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.09.2011
Beiträge: 359
Wohnort: Somerset West/Cape Town

BeitragVerfasst am: 12.07.17 14:11    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Hallo!
Auch nur beim Zuschauen. Immer gut, Ideen vorgesetzt zu bekommen.
Cheers
Battli

_________________
Meine Website: www.trainmaster48.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
der Verrückte
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 208
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 12.07.17 14:55    Titel: Re: EDK 500 Antworten mit Zitat

Moin,
ja, hier mal der Unterschied zwischen handgekörnt in 0,2-er und "maschinen"-gekörnt in 0,5-er Blech:






Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido