buntbahn.de

Fahrzeuge - Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102


viereka z-Stellung - 07.02.05 13:04
Titel: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
nachdem nun die Mallet 99 5906 fertig ist und der Selbstbau, einschließlich des Fahrwerkes, sehr viel Freude gemacht hat, muß doch selbstverständlich ein neues Lokmodell angegangen werden.

Somit habe ich mit meiner kriminellen Energie letzte Woche ein Messingbergwerk gepündert und die nachfolgenden Teile gefunden.



Auf dem Foto liegen die Grundlagen für 2 x 996101 und einmal 99 6102. Die Grundlage für eine zweite 99 6102 wurde mir bereits am Sonnabend auf unserer Modellbahnausstellung "entwendet". Sichtbare Teile für 2 Modelle werden bald den Weg in die weite Buntbahnwelt antreten. Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Die jetzt vorhandenen Einzelteile habe ich mit Autocad selbst gezeichnet und einige Ideen dabei von der Mallet übernommen.
(Für Puristen: Der Gesamtachsstand ist 0.5 mm zu groß, also werde ich dafür keine Hardcoregummipunkte bekommen Augenrollen Traurig Geschockt )
Da ich keinen Maschinenpark besitze, wurden die Zeichnungen zum Fräsen gegeben. Man wird es nicht glauben, aber der sichtbare Tisch ist mein Arbeitsplatz. Für ganz große "Dreckarbeiten" gibt es noch einen Küchentisch auf dem Boden.
Im Laufe der nächsten Monate !!! wird es hier wohl immer mal einen Blick auf den Baufortschritt geben. Ich laß mir Zeit, die Mallet brauchte 2 Jahre.
Feldbahn-Alex - 07.02.05 13:22
Titel: Re: Fiffi /Pfiffi.... 99 6101/99 6102
Aber Hallo Geschockt Geschockt Geschockt !

Da sach ich mal respekt und hoffe Du bewahrst Deine Datei für spätere Interessenten auf Winke

Viel Spass und wenns genauso wird wie bei der 5906 tach

Gruß
Alexander
Prellbock - 07.02.05 18:03
Titel: Re: Fiffi /Pfiffi.... 99 6101/99 6102
Hey, viereKa,

was heißt hier entwendet!

Die Teile gehörten wohl doch zu den zahlreichen positiven Eindrücken, die ich von Eurer Vereinsausstellung mitgenommen habe.


Winfried


PS: Du mußt beim Forumsbetreiber eine eigene Seite oder so etwas beantragen.
So viele Mann-o-Mann-Bienchen als Dank passen auf keine Zeile.
Chris - 08.02.05 05:35
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans Juergen,
binn wie immer wie ein Flitzebogen auf Deine Fortschritte gespannt.Leider ist bei mir der "ALLTAG" mit seiner ganzen Wucht wieder eingekehrt und die Bastelei rueckte etwas weit in den Hintergrund.
Beste Gruesse
Chris Sehr glücklich Cool Cool Cool
HarzerRoller - 08.02.05 13:21
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo viereka,

das ging ja wieder ratzfatz. Dafür bekommst du von mir in Schkeuditz einen ganzen Honigtopf oder ein, zwei, drei ... Honig- Bier Razz

Und nochmals Danke für die Info Winke

Gruß
viereka z-Stellung - 08.02.05 19:09
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Roller,
"Was ist das Schönste an Rügen ??"

Ganz einfach: Dort gibt es eine Schmalspurbahn und die hat sich Wilhelm als Vorbild genommen.
Damit benötigt er die Kesselaufbauten für den Pfiffi nicht mehr



Wieder einmal in hervorragender Qualität von R. Reppingen hergestellt.
Und einen herzlichen Dank an Wilhelm, den Rügen- und Strabafan.Zustimmung Zustimmung
Wilhelm - 08.02.05 19:26
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo 4K,

habe ich gerne gemacht!! hallo Bier Bier Bier !!!!
Was tut man nicht alles für nette und freundliche Buntbahner. knuddel Liebe Liebe

Dafür muss ich mir jetzt die Aufbauten für die Rügen Mallet neu besorgen! Schlaumeier gruebel
Wilhelm Yau
HarzerRoller - 10.02.05 16:42
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hi viereka,

meine Pfifferlinge sind soeben eingetroffen Razz Razz Razz Winke
Erstklassige Teile Respekt Respekt Respekt knuddel

hallo Dirk
viereka z-Stellung - 19.02.05 12:09
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
nichts ist schlimmer, als selbstgezeichnete Teile für ein Lokfahrgestell hier liegen zu haben und nicht zu wissen, ob auch alles paßt.
Also war heute Zusammenbauprobe, nachdem die rechteckigen Aussparungen im unteren Teil von den Fräsrundungen befreit wurden.



Ergebnis: Es paßt alles. Man sieht sehr gut die Lage der Kugelllager. Allerdings bin ich mir noch nicht so recht schlüssig, ob ich die auf dem Bild sichbaren Achse verwende. Die Kugellager wollen da zur Zeit nicht aufgeschoben werden, aber das könnte man ja noch mit der Tiefkühltruhe in den Griff bekommen.
Nur , wo bekommt man andere 6 mm Stahlachsen her..... Frage Frage
Szigligeti Kerti Vasutak - 19.02.05 13:05
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans Jürgen,

also wenn auch Silberstahlwellen gehn, dann würd ich dir die von Conrad empfehlen. top
Mit denen hab ich die Untersetzung bei meiner Live-Steam Lok Frau Mahlzahn gemacht Grins Grins Grins

Wilesco &Frau Mahlzahn& von Vincenz Amann (Szigligeti Kerti Vasutak)


Viele Grüße,

Razz Vincenz Razz
Harzkamel - 19.02.05 13:46
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,
sieht doch schon sehr gut aus, und die 0,5mm beim Achsstand fallen auch nicht auf Winke
Aufzählung Noch ein Tip zu den Achsen Aufzählung Spann die Achsen in eine Drehbank, oder in Deinem Fall in die Bohrmaschine Verwirrt und schleif mit feinem Schleifpapier die Stellen nach, wo das Kugellager sitzen soll und schon läßt es sich wie von Geisterhand auf die Achse schieben Idee Oder wenn Du noch mehr Achsen hast, probiere es doch mit einer anderen Achse, die haben alle unterschiedliche Maße Ausruf Ich weis, wovon ich hier schreibe ..... Winke
Achso, die Achse sollte sich dann beim schleifen drehen Geschockt Verwirrt Razz
fido - 19.02.05 15:31
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo 4K,
ich mache mir eine Achsen auch immer selbst aus Silberstahl. Eine weitere günstige Bezugsquelle ist GHW (siehe Firmendatenbank). Oft haben die Achsen nur einen Grat, weswegen das Kugellager klemmt. Ansonsten schließe ich mit dem Tipp vom 'Kamel an.

Dein Antrieb sieht übrigens Klasse aus. Das ist doch massives Messing und düfte recht teuer sein, aber es wird dem Lokgewicht sehr gut tun.
HarzerRoller - 25.02.05 17:52
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,

Dank Fido wurde uns eine eigene Bildergalerie zur Verfügung gestellt:

http://www.buntbahn.de/fotos/showgallery.php?cat=645
Schrauber - 25.02.05 22:39
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,

habe gleich mal ein paar "Fiffi"-Bilder reingeschoben, die noch bei mir zu Hause rumoxidierten Winke . Montag gibt es vielleicht mehr Augenrollen

Gruß Schrauber
viereka z-Stellung - 26.02.05 14:17
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Schrauber und Co,
herzlichen Dank für die Bilder und wenn es noch mehr davon gibt, um so besser.
Hat eventuell jemand der , zugegebenermaßen älteren Herrschaften Sehr glücklich Sehr glücklich sich beim Fotografieren gebückt und Detailaufnahmen vom Fahrgestell. gemacht Frage Frage
Ich merke nämlich einen aufkommenden Anfall einer Nieteinsetzorgie...... Geschockt Verlegen
Prellbock - 26.02.05 14:35
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Dem Manne kann doch geholfen werden.


Fetischismus für einen älteren Hernn


Viel Spaß beim Detail-Nachbau.
Und daran denken, die Muttern nicht alle gleich zu drehen Ausruf


Winfried
viereka z-Stellung - 26.02.05 14:46
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hai Prellbock,
Wo sind da Niete Frage Frage Frage Ich meine die "Beulen" am dem langen roten Ding, welches ganz unten ist und wo die Räder drin sind...glaube das heißt Fahrgestell. Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Deinen Rat mit den Muttern werde ich bei der Steurung beherzigen.
Grüße eines Nietfetischisten an einen Fußbodenfetischisten Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Schrauber - 26.02.05 19:12
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,

habe noch ein paar Pic´s gefunden und rübergeschoben. Sind allerdings diesmal vom "Pfiffi". Also immer schön aufpassen Geschockt . Du wärst nicht der erste, der 6102´er Teile an die 6101´er Lok baut Verlegen Augenrollen Winke . Hat aber bis jetzt noch fast keiner gemerkt... Verlegen Winke Bei Gelegenheit kommt auch noch der schon lange fällige Baubericht Augenrollen Winke

Gruß Schrauber
viereka z-Stellung - 26.02.05 19:43
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
Zitat:
Du wärst nicht der erste, der 6102´er Teile an die 6101´er Lok baut


Kennst Du einen, der das gemacht hat Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Aber recht herzlichen Dank für die Fotos.
Schrauber - 26.02.05 21:58
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,

Zitat:
Kennst Du einen, der das gemacht hat


kennen wäre zuviel gesagt Winke , ich sehe den Kerl aber jeden Morgen beim Zähneputzen und wasche ihm regelmäßig das Gesicht... Lachend

Gruß Schrauber
Feldbahn-Alex - 28.02.05 07:20
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Moinsens!

Schrauber hat folgendes geschrieben::
Du wärst nicht der erste, der 6102´er Teile an die 6101´er Lok baut Verlegen Augenrollen Winke . r


... das war in Wernigerode Wt. aber auch der Fall Schlaumeier : 1992 bei der Aufarbeitung der 6101 hab ich selber beim Sauberflexen der Gestänge irgendwo 6102 eingeschlagen gesehen, glaube war eine der Kuppelstangen Ausruf

Von daher: Vorbildgerecht Lachend

Muss mal meine wilde Bildersammlung durchsuche und nen neuen Scannen anschaffen, hatte nämlich damal einige Bilder gemaccht, auch von Details, hoffe die finde ich "in den nächsten Tagen"

Gruß
Alexander
viereka z-Stellung - 15.03.05 18:15
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
heute wurde am Pfiffi wieder etwas gewerkelt, nachdem eine Achsenlieferung eingetroffen ist. Jeder Arbeitsgang ist immer wieder spannend, weil sich erst dann herausstellt, ob die Überlegungen beim Entwurf des Fahrgestelles richtig waren.


Aber die Rahmenwangen passen auch, nachdem das Getriebe schon getestet werden konnte. Jetzt wird das so nach und nach "dauerhaft" zusammen gebaut und wenn dann den Motor noch befestigt ist, habe ICH gewonnen. Dann können die anderen Geschwister mit ruhigem Gewissen angefangen werden. Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
viereka z-Stellung - 16.06.05 20:46
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
ich wurde heute gefragt, wie denn der Stand bei meinem Pfiffi-Projekt wäre.
Also das Fahrgestell sieht zur Zeit so aus:

Heizerseite


Lokführerseite


Die ersten Rollversuche waren fast 100%ig zufriedenstellen. 100% wären es gewesen, wwenn ich keine R1-Weichen hätte..... Also da werde ich mir noch etwas einfallen lassen müssen.
vodeho - 17.06.05 07:44
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen, tach

Zitat:
Also da werde ich mir noch etwas einfallen lassen müssen

Was hälts du von einer Neubaustrecke???
Spass beiseite, dein Modell sieht schon toll aus. Die Nietarbeiten sind dann wohl reine Handarbeit oder?? Respekt Respekt

Gruss Volker
Feldbahn-Alex - 17.06.05 08:02
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Moin!

Hübsches Fahrgestell... Lachend

aber wieso macht Dir R1 Probleme gruebel

Da Du doch exact 1:22,5 baust Aufzählung bei masstäblichen 475,56 KG mittlerer Achsfahrmasse solltest Du jeden R1-Bogen und jede R1-Weiche bezwingen können Verdrehter Teufel Rollen vor lachen Rollen vor lachen Rollen vor lachen
viereka z-Stellung - 19.06.05 22:29
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo
Feldbahn-Alex tut geschreibselt habenn:

Zitat:
Da Du doch exact 1:22,5 baust bei masstäblichen 475,56 KG mittlerer Achsfahrmasse solltest Du jeden R1-Bogen und jede R1-Weiche bezwingen können


So genau brauch ich das Modell nicht darzustellen. Da reicht schon meine sanfte Hand und der dahinterstehende Körperdruck aus.
Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

Aber die Ursache wurde am Freitag im Modellbahnclub durch "Zerlegen" des Fahrgestelles schon gefunden. Es sind wenige 1/10 mm Messing, die nach Schkeuditz mit einer kleinen Schlüsselfeile entfernt werden und die jetzt die Seitenverschiebung der Achsen noch etwas bremsen. Eine Ungenauigkeit, die der Arbeit am Küchentisch geschuldet ist Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
theylmdl - 08.11.05 22:39
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo kkkk,

Zitat:
Ich bin mit einem ca. 25 Stundenlehrgang Anfänger in Autocad. Nachahmer sollten auf keinen Fall den Zeitaufwand unterschätzen, den man für diese Dateien braucht. Ich dachte Anfangs auch, ich wäre schneller fertig.


Gut' Ding will eben Weile haben... Ich rechne derzeit für einfache Aufgaben mit 60 bis 100 Stunden Zeichenarbeit, wenn's langt. Dem Hörensagen nach soll Flachschieber solche Aufgaben in Minutenschnelle lösen. Dass ich schneller fertig werde, würde ich mir auch oft wünschen, aber es soll ja auch 'was Gescheites werden Winke . Aber sei 'mal ehrlich: das Zeichnen macht schon Spaß, oder?

Beste Grüße,
fido - 08.11.05 22:52
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallöchen 4k-reko,

in Vertretung des armen Stoffels, der gerade irgendwo in Europa herumgurkt (ich vermute, er ist gerade bei den Elchen) möchte ich darauf hinweisen, dass solche Modellbaubeiträge in diesem Forum ganz besonders erwünscht sind und ganz sicher niemand etwas dagegen hat, egal ob mit oder ohne Pelz.

Speziell Pfliffi und Fiffi interessieren mich auch sehr. Die Zeichnungen sehen mir schon nach sehr viel Arbeit aus und bin sicher, dass noch viel Wasser in Berlin hinabfliessen wird, bis wir die Loks in Messing bewundern dürfen. Aber gut Ding will Weile haben.

Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg.
Erich - 08.11.05 22:54
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Thomas,

persönlich Frage

Also persönlich bitte per PN oder Mail Ausruf

viele Grüße Erich Winke
anoether - 08.11.05 23:39
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Moin fido,

fido hat folgendes geschrieben::
Speziell Pfliffi und Fiffi interessieren mich auch sehr. Die Zeichnungen sehen mir schon nach sehr viel Arbeit aus und bin sicher, dass noch viel Wasser in Berlin hinabfliessen wird, bis wir die Loks in Messing bewundern dürfen. Aber gut Ding will Weile haben.

schaun wir mal. Die Messingteile sind bei der excellenten Vorarbeit natürlich schnell gestrahlt (Steuerung in Neusilber) aber wielange es dauert, bis so ein Teil zusammengebaut ist, sieht man ja an den Kö(f)s ... Augenrollen .
Hans-Jürgen hat mit den Zeichnungen wirklich ausgezeichnete Vorarbeit geleistet und ´ne tolle Idee gehabt: Kessel selbst rollen Augenrollen Augenrollen Augenrollen .
Dazu zeigt er vielleicht bald mehr. Wir werden sehen.

Gruß von der Wassertrude - Andreas
viereka - 09.11.05 12:38
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Andreas,
besten Dank für die Glück Blume :blume: Aber da "hängen" ja wohl doch noch mehr Leute drin.
Ohne die Vorbildfotos vom Harzkamel und Winfried wäre ich ganz schön aufgeschmissen gewesen. Und nicht vergessen werden dürfen auch Deine "Beratungshinweise" für einen metalltechnologisch doch nicht so bewanderten Kollegen wie ich es bin. Besten Dank allen für die gute Zusammenarbeit. Weiter so !
Tobi - 09.11.05 13:04
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo 4k Reko,

das sieht einfach spitze aus! top

Könntest du noch etwas ausführlicher über das Fahrwerk berichten? Mich interessiert vor allem die Lagerung der Achsen und wie du dabei die mittlere Achse seitenverschiebbar gelagert hast.
Flachschieber - 09.11.05 14:15
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Viereka

ich bin auch schon mal auf das Ergebnis in Messing gespannt.Ansonsten bis jetzt eine saubere Arbeit wenn man sich mal die Bilder vom Fahrwerk ansieht kann man auf den Rest nur gespannt warten.

Zitat:
Dem Hörensagen nach soll Flachschieber solche Aufgaben in Minutenschnelle lösen.


Also das ist wohl ein wenig übertrieben.Sagn mer so es geht recht flott wenn die Vorlage stimmt.
Ich hoffe das ich auch bald mal wieder etwas Modellbauerisches zum Forum beitragen kann.Demnächst aber noch mal etwas virtuelles. Augenrollen

Grüße

Marco
Feldbahn-Alex - 09.11.05 17:13
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Viereka,

erstklassige Arbeit, die Du da zeigst Ausruf tach
Erich - 10.11.05 11:50
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,

Ei verpüpsch, was sehen meine alten entzündeten Augen denn da Schönes.....

in freudiger Erwartung, Erich
Stoffel - 17.12.05 01:33
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Moin Hans-Jürgen,

die Zeichnung sieht natürlich klasse aus Ausruf Große Zustimmung Aber es muss nicht immer high-tech sein. Händische Basteleien wie Dein Zylinder werden ganz bestimmt genauso gerne gesehen, wie hochtechnologisch hergestellte high-end Teile. Schlaumeier


Zitat:
Sieht zwar Schei... aus, ....


Nööö, wieso ? gruebel Der Grundkörper scheint doch erst mal zu stimmen. Erfreut Vermutlich wirst Du die Detailierung ebenso akribisch ausführen wie seinerzeit bei der Mallet. Vermutlich wird man irgendwann einmal nach dem Lackieren schon mit der Lupe schauen müssen, ob die Teile mit Hochtechnologie oder händisch hergestellt wurden. Meines Erachtens ist Deine Bauweise für manchen anderen, der keinen Maschinenpark hat, durchaus nachahmenswert. ja


Zitat:
aber ich hatte Spaß daran.


Siehste, genau darum geht es doch, oder Frage


Grüße vom Stoffel Scherzkeks
anoether - 18.12.05 21:39
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Moin KKKK.

Tolle Zeichnung. Respekt:



Zwei Fragen dazu (wenn´s gestattet ist):

Wie hast Du das mit acad so hinbekommen, dass manche Teile transparent erscheinen und andere wiederum nicht? Verschiedene Materialzuweisungen?

Auch die Reflexion im unteren Teil des Zylinders kommt sehr schön rüber. Arbeitest Du mit Parallel- oder Punktlicht?

Gruß Andreas
Prellbock - 18.12.05 23:57
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,

saubere Arbeit.

Du hast zwar nicht die von Andreas gestellte Frage beantwortet, die auch mich bewegt.
Denn mit der von mir angewandten Version bekomme ich das beim besten Willen nicht hin.
Aber vielleicht leitet man die Frage ganz einfach mal an die hotline weiter.
Kann ja sein, dass ich mir einfach doch einmal ein update leisten muß.
Vor Weihnachten kann man sich manchmal einen Wunsch realisieren.

Schöne vorweihnachtliche Grüße an alle Harzfreunde

Winfried
viereka - 19.12.05 08:38
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Winfried,
danke für Deinen Beitrag und das ehrliche Lob. Er hat mich in meinen Hintergedanken bestätigt, die ich hatte, als ich den Beitrag von Andreas las.
Aber sicher ist Euch Beiden mein Text vom 16.12 nicht entgangen:
Zitat:
Test der mittels Auto-Cad gezeichneten Zylinderteile mit modernen Mitteln


Und sicher hast Du auch meinen Text von gestern nach dem Beitrag von Andreas genau gelesen, in dem stand:

Zitat:
die nächsten mit Auto-Cad gezeichneten Teile wurden auf Zusammensetzbarkeit geprüft.


Wo steht da etwas, dass die gezeigten Zeichnungen mit Auto-Cad entstanden sind Frage Frage Frage
Ich denke, als Zeichner des T1-Daches und der Lampen/Türklinken ist Euch das genutze Programm sehr wohl bekannt. Und ich denke, da könnt Ihr als Fachkundige hier jetzt mal schreiben, wie man da die Beleuchtung ändert. Denn schließlich habt Ihr Euch ja schon als Meister des Programmes durch das Zeichnen und Rendern geoutet.
Und falls es Euch entgangen ist:
Wenn man im Grafikmodus ist, dann kann man vorher gezeichnete Dateien aus Auto-Cad importieren.
Genau das habe ich mir erlaubt zu tun. Ja, ich selbst. Es soll auch andere Leute geben, die sich so nach und nach in neue Programm einarbeiten können. Auch wenn es vielleicht etwas länger dauert.
Da brauchts nicht einmal irgendwelche Weihnachtsgeschenke.
Und nächsten fragt Ihr einfach direkt nach: "Haste das von jemanden machen lassen", wenn Euch etwas spanisch vorkommt.
Und nun hoffe ich, dass hier die Tipps zur Beleuchtungsveränderung nur so sprudeln. Ach so. Dass der Zylinder nicht in Messingmaterial erscheint, ist auch noch ein Problem. Ich denke, da könnt Ihr mir hier bitte ebenfalls freundlicherweise helfen.
cu
Hans-Jürgen
fido - 19.12.05 10:23
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,

die Zylinder, real und digital, sehen schick aus. Ich halte es aber für sehr sinnvoll, so wie Du erst Modell-Zeichnungen, insbesondere in 3D, zu machen und dann daraus das Modell zu bauen. Ob gefräst, gestrahlt oder per Hand gedengelt ist egal, wenn das Ergebnis stimmt. Denn dann stimmt nicht nur das Fahrzeug, sondern man kann eventuelle Probleme lösen, bevor man zur Feile greift.
anoether - 19.12.05 10:46
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Moin KKKK.

Du hast am 16.12. geschrieben:
viereKa Reko hat folgendes geschrieben::
Test der mittels Auto-Cad gezeichneten Zylinderteile mit modernen Mitteln

Heute lese ich:

viereKa Reko hat folgendes geschrieben::
Wo steht da etwas, dass die gezeigten Zeichnungen mit Auto-Cad entstanden sind Frage Frage Frage

Etwas unverständlich, wie Du möglicherweise zugeben wirst. Zumal dann noch dieser Satz folgt:

viereKa Reko hat folgendes geschrieben::
Wenn man im Grafikmodus ist, dann kann man vorher gezeichnete Dateien aus Auto-Cad importieren.

Und jetzt komme ich echt in´s grübeln ... gruebel
Also mich interessiert nicht, WER das gemacht hat, sondern WIE´s gemacht ist.
Das mit dem Messing ist übrigens ganz einfach:

Über >> Anzeige >> Render >> Materialbibliothek das entsprechende Material in die Zeichnung einlesen und dann dem Objekt über >> Anzeige >> Render >> Materialien zuweisen. Alternativ empfiehlt es sich, den entsprechenden Werkzeugkasten auf den Monitor zu zaubern (Render).

Gruß Andreas
viereka - 19.12.05 11:13
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Fido,
ich meine allerdings immer noch, dass man die Sachen nicht unbedingt vorher virtuell zusammensetzen muß. Aber nachdem ich die Möglichkeit hatte, das einmal selbst zu versuchen, hat mich die Leistung des Programmes doch fasziniert. Das hat nicht unbedingt etwas mit Modellbau zu tun. Vor Wochen fand ich das Bearbeiten von Vidoes faszinierend.
Auch wenn nicht alles sofort klappt.
Hier war es ja nun umgekehrt. Zeichnungen der Lokteile in Auto-Cad angefertigt und erst nach dem Herstellen der ersten Teile in das neue Programm importiert. In dem Programm hätte ich die Teile zwar auch zeichnen können, aber wenn sie denn schon einmal da sind kann man sie auch importieren.
Allerdings ist mir auch bewußt, dass ich erstmal nur einen sehr, sehr geringen Prozentsatz der möglichen Befehle beherrsche. Aber was solls. Jeder hat mal klein angefangen.

@Andreas
Danke für den Messingtipp. Die Zuweisung werde ich heute nochmals versuchen.


cu
Hans-Jürgen
fido - 19.12.05 11:18
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
viereKa Reko hat folgendes geschrieben::
Allerdings ist mir auch bewußt, dass ich erstmal nur einen sehr, sehr geringen Prozentsatz der möglichen Befehle beherrsche. Aber was solls. Jeder hat mal klein angefangen.

Hallo Hans-Jürgen,

man lernt halt beim Arbeiten mit dem Programm. Ich kenne selbst von Autocad-LT maximal 10% der Befehle, aber für meine Anwendungen reichts das schon völlig aus. Es ist dann immer wieder schön, wenn man etwas neues endeckt.

Aber nun mache mal weiter an der Lok. Ich habe läuten hören, das Fiffi oder Pfiffi zur Zeit komplett zerlegt in Meiningen liegt. Das is sehr praktisch, dann so kannst Du bequem jedes Teil nachmessen Grins
viereka - 19.12.05 15:04
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
ich bin untröstlich...
Andreas tut geschreibselt habewn:
Zitat:
Zumal dann noch dieser Satz folgt:

viereKa Reko hat folgendes geschrieben::
Wenn man im Grafikmodus ist, dann kann man vorher gezeichnete Dateien aus Auto-Cad importieren.

Und jetzt komme ich echt in´s grübeln ...


Ich habe jetzt nochmals nachgelesen. Also Importieren wird einem im Skizziermodus angeboten,nicht im Grafikmodus.
Ich hoffe, dieser Lapsus wird einem Anfänger verziehen.
cu
Hans-Jürgen
viereka - 22.12.05 17:49
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102

Feldbahn-Alex - 15.01.06 14:03
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
gut klasse Arbeit!
tobirail - 03.02.06 21:58
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Ich als völliger Anfänger habe mal eine Frage!!! Verlegen
Woraus macht ihr die Nieten im Rahmen, hab mal irgendwo gehöt da gingen Stecknadeln Frage

Tobias
HarzerRoller - 03.02.06 22:03
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
gehört, gelesen, gesehen

http://www.buntbahn.de/fotos/showphoto.php?photo=25286&size=big&password=&sort=2&thecat=998

(ich möchte nicht dessen Hände sehen Winke Razz )
Prellbock - 21.02.06 23:26
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Moin,

und Grüße aus der Zwergenwerkstatt aus dem 1:22,5-Zwergenland.

Dort ist man verzweifelt. Hat man doch nach vorliegenden Konstruktionsplänen versucht, eine eigene Lok in Kleinmeinigen zu fertigen.
Aber dem Konstrukteur scheinen da ein paar kleine Fehlerchen unterlaufen zu sein.
Wäre eine Aufgabe für "Rate schmal".


Aber die Zwerge sind nicht dumm.
Fehlerhaften Stehkessel waagrecht, und schon kann man sich seine eigene Wurst warm machen Lachend Lachend Lachend

Froh sind die Zwerge, dass sie an einer Massenproduktion gehindert wurden.

Prellbock als (Pflege)Vater der Zwerge
Stoffel - 22.02.06 18:03
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
ge-ix-te Beiträge aussortiert und auf Abstellgleis verschoben. Stoffel
viereka - 27.10.17 13:53
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo ,
manche Dinge dauern etwas länger...manches dauert ewig.....
Nach langer Zeit wurde die 99 6101 hervorgekramt und zunächst musste erstmal einiges an Patina entfernt werden.

Zusammenbau1 (viereka)


Wie man sieht ist die Steuerung etwas arg rustikal. 2005/2006 wurde versucht die Stangen per Laserung aus Messing herzustellen und später wollte ich sie vernickeln..... Auch die Kesselaufbauten sind irgendwie etwas sehr wuchtig.
Nach über 10 Jahren Rumstehzeit sollte das Ding nun mal langsam fertig werden. Aber die vorhandene Steuerung konnte den heute vorhandenen Möglichkeiten absolut nicht entsprechen. Auch die klobige Kuppelstange konnte nicht bleiben.

Also wurde mal etwas ausprobiert....3-D-Druck in Wachs und Abguß in Neusilber.


Kuppelstangen (viereka)


Eigentlich wollte ich die Stangen aus Aluminium drucken lassen, nur waren dafür die Details zu fein.
Mittlerweile fanden sich noch Mitstreiter, so dass die Lok in mehreren Exemplaren entstehen wird, aber die Fertigung der Kuppelstangen auf diese Art konnte man nicht machen. Als die mir per Nachnahme von GLS geliefert wurden hatte ich kurzzeitig ob des Preises Herzrythmusstörungen Geschockt
Deshalb wurden die Kuppelstangen für die anderen Lokexemplare gewässert.
Aber für die neue Steuerung wurden Bauteile per 3-D-Druck und anschließendem Neusilberguss gefertigt.

P1120231 (viereka)


So nach und nach soll das Modell jetzt fertig gestellt werden. Zur Zeit entstehen noch neue , besser passende Steuerungsträger.
Ich denke dass das Fertigmodell in einigen Wochen? /Monaten? vor mir stehen wird. Nochmals soviel Jahre soll es nicht dauern.
cu
Hans-Jürgen
Rollwagen - 28.10.17 06:06
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,

der Mensch wächst mit seinen Aufgaben heißt es oft... .

Ich finde es toll, dass du dich nach so langer Zeit wieder dem Projekt angenommen hast und deine zwischenzeitlich gemachten Erfahrungen in das Projekt einfließen lässt - auch wenn das bedeutet bereits fertige Bauteile zu erneuern und zu ersetzen.

Bitte lass uns an den weiteren Fortschritten teilhaben - ich jedenfalls freue mich schon auf neue Bilder!

Grüße

Martin
Oliver76 - 30.10.17 22:44
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hi Hans Jürgen,

Deine Pfiffi ist richtig geil. Bin schon am überlegen die olle Train Line Pfiffi zu verkaufen und deinen Bausatz zu nehmen. Schon alleine von den Details.
Aber da muss ich wohl erst noch paar Wagen verkaufen 😢.
So ein Messing Modell ist doch ne andere Hausnummer 👍🏼
Mach weiter so und halte uns auf den laufenden.

Man hört sich
Schöne Grüße
Oliver
Harzbahnfreund - 08.11.17 18:19
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,

der Bau der Pfiffis macht Fortschritte.
Erst mussten viele Nieten angebracht werden, dann
der Bau der Pufferbohlen mit dem innenliegenden Balancier.

Viele Nieten (Harzbahnfreund)

99 6101

Pufferbohle vorn (Harzbahnfreund)

99 6101

Pufferbohle hinten (Harzbahnfreund)


LG

Volker
viereka - 08.11.17 22:03
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Volker,
na dann mal weiterhin viel Erfolg und jetzt ran an die Zylinder. Ich meine morgen habe ich das Problem mit dem Steuerungsträger geklärt, auf einer Seite wurde heute schon ein Erfolg vermerkt. Dann schreibe ich die Anleitung für die Steuerung.
Kleiner Hinweis. Dein Fahrwerk liegt auf einigen Bildern recht gefährlich. Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Mir ist der Messingklotz gestern runter gefallen und natürlich volles Programm auf den Fuß.... Bei der jetzt schon vorhandenen Masse war das Gefühl des nachlassenden Schmerzes sehr angenehm.
Die gedruckten Puffer finde ich sehr gut geworden, als Nebenprodukt entstand ja noch etwas für die Pfiffi von KISS.
@Oliver
Ist das von Dir erwähnte Fahrzeug der gewissen Firma überhaupt eine 99 6101 Verlegen Verlegen Verlegen
Teilesätze hiervon gibt es nicht, die Mehrzahl würde wohl sowieso nur verschubladiert. Die letzten Bauteile für diese kleine Kleinstserie werden zur Zeit gewässert und dann ist das Kapitel für mich erledigt und es wird garantiert keine Zeit mehr für weitere Teilebeschaffungen aufgewendet.
cu
Hans-Jürgen
Harzbahnfreund - 09.11.17 10:03
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,

Dein Fahrwerk liegt auf einigen Bildern recht gefährlich.

Kein Angst, es fällt garantiert nicht.

Problem mit dem Steuerungsträger

Mit den Zylindern fange ich danach an.

Ich muss ja noch viele Nieten setzen, weil ja zwei Pfiffis gebaut werden müssen.[/i]

Der Puffer vorn sitzt jetzt übrigens richtig. Sehr glücklich

LG

Volker
Thomas99716 - 09.11.17 13:27
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,
viereka hat folgendes geschrieben::

@Oliver
Ist das von Dir erwähnte Fahrzeug der gewissen Firma überhaupt eine 99 6101 Verlegen Verlegen Verlegen

Gilt hier nicht der Leitsatz, wo 6101 dransteht ist auch 6101 drin Lachend Lachend Lachend
Gruß
Thomas
viereka - 16.11.17 12:28
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
@Thomas,
zumindest den Kreuzkopf hat sich die Herstellerfirma wohl nie angeschaut.

Ansonsten denke ich die Steuerung passt jetzt besser.

Steuerung-1 (viereka)


Man sieht etwas viel Lötzinn....eine meiner Untugenden, wobei das Lötzinn am Zylinder auf das Anfangsjahr des Lokbaues zurück geht. Ich kann damit leben, Farbe macht auch noch Einiges. Geschockt Geschockt Geschockt
Ich sollte aber die Lenkerstange noch etwas richten. Die hat sich beim Werkbanksturz an meinem Fuß "gerieben".
cu
Hans-Jürgen
Harzbahnfreund - 03.01.18 15:50
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Der Bau von Pfiffi geht weiter.
Heute wurde Steuerung und Gestänge angeschraubt.

Pfiffi (Harzbahnfreund)


Viele Grüße

Volker
viereka - 03.01.18 22:43
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Volker,
super !!! Besonders gefallen mir Deine Zylinder. Ich nehme da einige der Details als Anregung um bei meinem Modell noch etwas zu "verfeinern". Und beim Betrachten der Bauteile kam mir wieder in den Sinn, dass man mir am Anfang des Projektes erklärt hat, die Zylinder könnten niemals auf die angedachte Art mittels Abwicklung entstehen.
Leider ist ja die "Auflagenhöhe" des Fahrzeuges recht klein, so dass sich bei bestimmten Bauteilen ein Guss in Messing nicht lohnt.
Aber man kann ja etwas improvisieren und gerade heute kamen die die Federn für die Lok hier an.

Puffer (viereka)


Die anderen Bauteile sind nicht für die Pfiffi. Dein Baufortschritt spornt mich an mit der anderen Harzlok schnellstens fertig zu werden, damit ich auch weiter am Pfiffi fummeln kann.
cu
Hans-Jürgen

..und so langsam sollte ich mich mal an die Beschreibung des Oberteilzusammenbaues machen....
Harzbahnfreund - 11.03.18 13:48
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Pfiffi-Baustelle

Hallo...langsam geht es weiter.

99 6101 vorn (Harzbahnfreund)


99 6101 links (Harzbahnfreund)


99 6101 rechts (Harzbahnfreund)


Es sind noch Detailarbeiten nötig. Der Hebel für die Schwingen
muss noch montiert werden. Kopfzerbrechen macht der Führerstand,
weil keine guten Bilder des Originals von innen vorhanden sind.
Ich versuche mal bei der HSB anzuklopfen, ob eine Besichtigung
Pfiffis möglich ist.

Freundliche Grüße

Volker
viereka - 12.03.18 17:22
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Volker,
Zitat:
Ich versuche mal bei der HSB anzuklopfen, ob eine Besichtigung
Pfiffis möglich ist.

Na dann viel Erfolg dabei. Als ich die 99 5903 konstruiert habe hatte ich mich damals sogar an den Geschäftsführer gewendet. Eine Antwort auf meinen Brief kam nicht, telefonisch wurde ich 2x vertröstet und beim 3. Anruf an die Pressedame verwiesen, aber auch gleich mit dem Hinweis, sie nicht sofort anzurufen hätte zu tun.
Am nächsten Tag war sie sehr freundlich und versprach mir eventuell gewünschte Maße der Lok, die in einem Schuppen im Stadtgebiet von Wernigerode steht, zu besorgen. Selber messen ginge nicht, weil das Öffnen der Tür schwer ist und wenn ich im Schuppen fallen würde ...und.... und. Auch mein Einwand, dass ich etwas unterschreibe um keine Regressansprüche zu stellen wurde nicht akzeptiert.
Nun, später interessierten mich die Wasserkastenmaße. Die könne man mir natürlich sofort besorgen, nur eben nicht gerade in dem aktuellen Monat, weil der Kollege mit dem Schuppenschlüssel im Urlaub ist.
Später erinnerte ich dann nochmals an das gegebene Versprechen...auf diese Mails bekam ich nicht mal mehr eine Antwort.
Während dieser Zeit interessierte noch die Lokbreite, da in der Literatur unterschiedliche Angaben dazu vorhanden sind.
Netterweise hat diese ein Mitglied der IG-HSB für mich nachgemessen.

Zur Zeit beschäftige ich mich mit der Lok 99 570X, ein Exemplar steht im Spreewaldmuseum Lübbenau. Dort mal schnell hinzufahren geht nicht.
Aber dorthin habe ich schon mehrmals per Mail Bitten um Maße gesendet.
Die letzten 2x:
Mail abgesendet Sonntags 30 Minuten vor Öffnung des Museums
Antwort 1 Stunde bevor das Museum schließt, ansonsten kam IMMER !!! Hiilfe.
Nun ja, dafür bedankt man sich natürlich sehr gern mit mittlerweile 2 Päckchen schönem Inhaltes.

Lustig war man im Verkehrsmuseum Dresden. Auf meine Bitte, ob eventuell eine Aufsicht mal beim Vorbeigehen an der Saxonia einen Zollstock hinten an die Pufferbohlenbreite halten könnte kam der Ratschlag, ich darf gern vorbei kommen und die Breite der Lok messen.....

So, der Beitrag hat zwar jetzt nicht viel mit Pfiffi zu tun, aber ich denke es passt zu deinem geäußerten Wunsch.
Auch wenn bei anderen Messingbauten die Emotionen hier viel höher schlagen, freue ich mich Deinen Baufortschritt zu sehen. Er sagt mir, dass es nicht für die Katz war, Teile zu zeichnen, herstellen zu lassen usw.
Dass 80% der Teilesätze eines Modell wirklich zu einem Modell werden habe ich bisher noch NIE erlebt. Schließlich bauen ja noch mehr Leute außer Dir an der Kiste.
Frohes Weiterlöten.
cu
Hans-Jürgen
Kleiner Brocken - 16.07.18 17:48
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Buntbahner,

hier ist meine Saugluftversion


DR-Pfiffi (Kleiner Brocken)

um 1970

LG
Horst
Harzbahnfreund - 18.07.18 15:56
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hier ist nun die Druckluftvariante.

99 6101 (Harzbahnfreund)



99 6101 (Harzbahnfreund)



99 6101 (Harzbahnfreund)



99 6101 (Harzbahnfreund)


Freundliche Grüße

Volker
viereka - 10.07.19 20:55
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
ich wurde soeben gefragt, ob ich für die Steuerungsteile der Lok CAD Dateien hätte und damit mal aushelfen könnte. Zur Weitergabe von CAD Dateien könnte ich da jetzt einen Roman schreiben, aber danach wäre ich wieder nur der Böse und keiner kann mich dann mehr leiden Grins
Also lassen wir das.

Der Schreiber der PN würde die Steuerungsteile gern für ordentliche modellmäßige Umsetzung der Steuerung an der Lok des Herstellers Tränenleine nutzen. Das kann ich aber sowas von verstehen.

P1120231 (viereka)


Folgende Probleme.
Wie man sehen kann sind einige Bauteile aus Neusilber gegossen. Das läßt sich auch für wenige Exemplare nachvollziehen. Die Bestellnummer dieser Teile ist bekannt und ich kenne jemanden aus dem Forum, der das ganze freundlicherweise abwickeln würde, bzw. schon gemacht hat.
Weitere Steuerungsteile sind gewässert. Das würde bei Steuerungsteilen für eine Lok äußerst teuer werden. Hier sollte man sammeln.
Deshalb mal meine Frage in die Runde, ob noch mehr Leute aus ihren Loks dieser Firma richtige Modelle machen wollen. Dann könnte man auf einen Ruck mehr Bauteile bestellen und die Grundgebühren würden sich verteilen.
Allerdings weiß ich nicht, wie und ob man die Teile alle in die Steuerurng des Spielzeuges von der Firma eisetzen kann.
Und viel wichtiger.
Ich weiß vorher nicht den Preis, aber für 7,38 Euro wird es sich nicht machen lassen. Ich könnte nachschauen was wir damals für 4 Exemplare bezahlt haben.
Also, falls es noch weitere Interessenten gibt, bitte per Mail oder PN melden.
cu
Hans-Jürgen
PS
auf die PN antworte ich noch extra.
viereka - 13.07.19 10:14
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Zitat:
Also, falls es noch weitere Interessenten gibt, bitte per Mail oder PN melden.


Nachdem das Angebot hier einige Tage stand und fleißig angeschaut wurde stellt sich heraus, dass nur ein Interessierter seine Lok von dem Hersteller verschönern möchte. Dem helfe ich natürlich gern bei der Beschaffung der Bauteile.
Alle anderen dürfen die Primitivsteuerung dieses Modelles weiter als gut nachgestaltet empfinden und das hier geäußerte Angebot gilt damit als beendet.
cu
Hans-Jürgen
viereka - 14.07.19 17:42
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
es gab doch noch weitere Anfragen. Also. Falls doch noch jemand die Lok verschönern möchte, bitte melden, aber wenn möglich in der nächsten Woche.
Bitte fragt mich nicht nach den genauen Preisen, das hängt eben von der Anzahl der zu fertigenden Sätze ab.
cu
Hans-Jürgen
Thomas99716 - 16.07.19 11:20
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo,
falls jemand nicht auf die relativ Teuren vorgefertigten Stangen zurückgreifen möchte, besteht auch die Möglichkeit diese aus Plastestreifen selbst zu machen.
Ich habe damit unter anderem damit meine TL Lok ausgewertet.
Bei Interesse schreibe ich gerne mehr dazu.

A20190322_165410_klein (Thomas99716)


Gruß Thomas
viereka - 16.07.19 12:45
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Thomas,
das wäre auch eine gute Idee. Die Realisierung würde mir einige Arbeit ersparen.
Ich denke so machen wir das.
cu
Hans-Jürgen
Thomas99716 - 17.07.19 12:07
Titel: Re: Pfiffi 996101 und Fiffi 99 6102
Hallo Hans-Jürgen,
eine Metallsteuerung an eine unveränderte Tränenlok dranzubauen, geht ohne größere Umbauten ohnehin nicht, zudem wäre es "Perlen vor die Säue geworfen".
Aber anscheinend hat auch niemand Interesse an dieser preisgünstigen Alternative.
Gruß
Thomas

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau