buntbahn.de

Anlagenbau & Zubehör - Bahnhof Hohenlockstedt


Blumfeld123 - 18.02.18 19:09
Titel: Bahnhof Hohenlockstedt
Obwohl ich meine große Bahn leider nicht mehr habe interessiert mich der Modellbau immer noch. Als mir dann ein 3 D Drucker in die Hände fiel brauchte ich nicht lange überlegen was meine ersten Projekte werden... Sehr glücklich
Zuallererst eine Gittermastlampe, hat mich damals sehr geärgert das es keine vernünftigen Lampen für ein BW gab.
Und dann, ja dann habe ich mir einen Ruck gegeben und jetzt bin ich seit Wochen dabei. Der Teil "links" vom Hauptgebäude ist (bis auf die Kleinteile) fertig.
Und da mein privates Umfeld sich nicht dafür interessiert, vielleicht kann ich hier dem einen oder anderen das Herz erfreuen.
4 (Blumfeld123)



MG_1736 (Blumfeld123)



MG_1737 (Blumfeld123)



MG_1738 (Blumfeld123)



MG_1739 (Blumfeld123)



MG_1741 (Blumfeld123)



MG_1742 (Blumfeld123)



MG_1745 (Blumfeld123)

folkwang - 19.02.18 10:53
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld123,

um welchen Maßstab handelt es sich und was für eine Art von 3d-Drucker wurde für die Gittermastlampe verwendet?
Können wir noch Detailaufnahmen der Gittermastlampe sehen?
Blumfeld123 - 19.02.18 12:12
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Der Maßstab ist 1:24.
Drucker ist ein Prusa I3.
MG_1655 (Blumfeld123)



MG_1673 (Blumfeld123)



MG_1689 (Blumfeld123)



MG_1690 (Blumfeld123)



MG_1692 (Blumfeld123)



MG_1697 (Blumfeld123)

Blumfeld123 - 21.02.18 12:27
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Wenn kein Interesse besteht brauche ich ja auch nichts mehr posten...
vodeho - 21.02.18 13:17
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld123,

von keinem Interesse kann ja wohl bei fast 600 Aufrufen keine Rede sein

Du solltest möglicherweise auch etwas mehr zum Projekt schreiben, also warum baue ich, wie baue ich usw. das würde ich persönlich sehr interessant finden.

Grüße aus dem Selketal
Volker
Blumfeld123 - 21.02.18 15:19
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Volker,

das warum und wie habe ich doch oben erklärt.
Ich persönlich finde 3D Drucker sind der Himmel auf Erden für Modellbauer
Ich weiß gar nicht, wie ich ohne Leben konnte.
Man hat Nachts eine Idee, konstruiert das morgens schnell mal und Mittags ist das Fertig. Ich habe früher viel versucht eigene Ideen umszusetzen, aber die Ergebnisse waren nicht doll, vor allem mit was für einem Aufwand das alles Verbunden war.

Jetzt zum Beispiel bei den Gittermastlampen, ich wolle unbedingt innenliegende Kabelschächte. Das mach mal mit einem konventionell gefertigten Teil. Da muss man 2 Hälften anfertigen und die zusammenkleben, wie bei der (hässlichen) POLA Gittermastlampe... mit 3D Druck kann ich beliebige "Innenleben" konstruieren die man von aussen gar nicht sieht.

Und der Bahnhof ist halt hier in Schleswig-Holstein ein Standardmodell gewesen um die Jahrhubdertwende, aber ich habe ihn noch nie irgendwo gesehen auf einer Modellanlage. Von daher freue ich mich total über das Unikat (wird allerdings sehr unhandlich mit seinen 180 cm breite).

Hier ist zum Beispiel der Bahnhof von Kellinghusen der fast identisch ist:
Sw_086_1979_011 (Blumfeld123)

folkwang - 21.02.18 17:23
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld,

danke für Deine Antwort und die Bilder.

Da ich mich auch sehr für den 3d-Druck interessiere, habe ich nachgefragt.
Der Maßstab ist von Wichtigkeit, da bei hohen Maßstäben auf Grund der Auflösung der Drucker Details nur schlecht wiedergegeben werden können.
Bisher habe ich hauptsächlich Erfahrung mit dem Lasersintern von Nylonpulver.
siehe: http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=307975#307975
Neuerdings interessiere ich mich aber auch für den FDM-Druck. Von einem 3d-Druck-Dienstleister habe ich vor ein paar Wochen ein Teil bekommen, dessen Maßhaltigkeit sehr gut war und mit dessen "Oberfächenrauhigkeit" ich auch leben kann.

Wie sind denn die Maßhaltigkeit und die "Oberfächenrauhigkeit" bei dem von Dir verwendeten Drucker?
Blumfeld123 - 21.02.18 19:00
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Uwe,

Maßhaltigkeit kann man bei jedem Drucker einstellen, bei Thingiverse gibt es dazu auch diverse Testobjekte. Und die "Obeflächenrauhigkeit" ... -ohne hier den Rahmen zu sprengen denn das füllt Bände- hat mit der Auflösung des Druckes zu tun. Hohe Auflösung führt eben zu langen Drucken, damit muss man dann Leben. Was mich eher stört ist das kleine Druckbett und Drucker mit großem Druckbett sind halt entsprechend teuer.
vodeho - 22.02.18 10:42
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld123,

ich finden deinen Ansatz sehr interessant und bin gespannt wie es bei dir weitergeht.
Das mit 3D-Druckern so einiges machbar ist, sieht man ja auch bei einigen Anderen die hier posten. Ich habe mich auch schon mal damit beschäftigt,
aber so nebenbei kann man es wohl nicht machen. Schon das zeichnen in 3D
muss gelernt und geübt werden.

Gruß aus dem Selketal
Volker
Blumfeld123 - 22.02.18 11:14
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Gerade das konstruieren in 3D war meine persönliche Hürde so etwas in Angriff zu nehmen. Und dabei habe ich viel Erfahrung mit technischen Zeichnungen in 2D. Und gerade weil dort die Konstruktion oft sehr kompliziert ist dachte ich das es mir über den Kopf wächst... Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Ich arbeite mit Freecad (um hier mal für dieses tolle, kostenlose Programm Werbung zu machen) und die Bedienung ist kinderleicht. Mein 10jähriger Enkel hat sich schon Fidget Soinner selbst ausgedacht, die wir dann gedruckt haben. Das ist alles so intuitiv, für das Programm gibt es nicht einmal eine Anleitung, aber die braucht man auch nicht. Wenn ich das vorher gewusst hätte hättte ich schon seit Jahren einen 3D Drucker...
vodeho - 22.02.18 12:50
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
hallo,

damit habe ich es auch schon herum probiert,
aber über kleine geometrisch Grundfiguren bin ich noch nicht hinweg gekommen.
Aber Übung macht ja bekanntlich Meister Lachend
also habe ich noch Hoffnung

Gruß aus dem Selketal
Volker
lokmarv - 22.02.18 21:36
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld,

wusste bislang gar nicht, dass HoLo einen Bahnhof hat.

Hier Link zur Bahn mit weiteren Infos.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Wrist%E2%80%93Itzehoe


Frohes Drucken wünscht Dir Martin aus Preetz

... und einen anderen Vornamen.
Blumfeld123 - 23.02.18 10:10
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Leider mit einer unrühmlichen Vergangenheit:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lockstedter_Lager

Die schwarze Reichswehr spielte hier oben (und in der ARD Serie "Babylon Berlin") eine große Rolle. Später war das ganze Lockstedter Lager Munitionsfabrik und der Bahnhof natürlich zenrtaler Umschlagsplatz für Rüstungsgüter und Zwangsarbeiter.
Diese Zeit wird aber gefliesentlich ausgeblendet.

Aber ich dachte mir da kann ja der Bahnhof nichts dafür...
Kellerbahner - 25.02.18 15:18
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld123,

schließe mich Volker (vodeho) an:
Zitat:
... mehr zum Projekt schreiben, also warum baue ich, wie baue ich usw. das würde ich persönlich sehr interessant finden

z. B.

Aufzählung was hat Dich bewogen den Bahnhof in 1:24 statt 1:22,5 zu bauen Frage

Aufzählung Ist er Teil eines (Anlagen)Plans Frage

Aufzählung Oder hast Du einen besonderen Bezug zu ihm Frage


Auch zum Figurenbau, so z. B. wie Du z.B das fesche Mädel in´s Bild MG_1741 bekommen hast.


Aufzählung Hineinretuschiert Frage Dann würde das gut zu aktuellen, unterschiedlichen Bilderstellungsmethoden hier passen.

Aufzählung Oder ist sie käuflich Frage ... - die Figur, nicht die Dame Ausruf Ausruf

Aufzählung Oder kommt sie gar auch aus dem 3D-Drucker Frage So wie vor einiger Zeit der nicht minder fesche Uwe (UPW), der sogar noch einen Tanz dazu zum Besten gab (auch ohne 3D gedruckte Stange dafür Winke Winke ) ...


Zusätzlich zum 3D-Druck ist

Zitat:
... Interesse ... ja wohl bei fast 600 Aufrufen ...

reichlich vorhanden ja.


Sicher nicht nur beim

Kellerbahner
Blumfeld123 - 25.02.18 15:31
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Kellerbahner,

das artet ja in Arbeit aus... Winke

Aber ok,

zu 1.
ich hatte mal eine risege LGB Anlage die aber (leider) verkauft ist. Dort war alles in 1: 22,5 sämtlich Gebäude (Piko, Pola) und ca. 100 Fahrzeuge (nicht Zugmaterial)
Nun habe ich mir neu 2 Züge und etwas Schienenmaterial besorgt um mit meinem Enkel im Kreis zu fahren. Damit wir dabei auch ein paar Autos haben habe ich Modellautos in 1:24 besorgt (aus Metall eben, die gibt es nicht in 1:22,5). Die Züge sind eh eher 1:27. Also habe ich mich entschieden, wenn ich etwas zukaufe es in 1:24 zu machen, da gibt es reichlich Material. Und so werden die Gebäude (und im Moment habe ich viele, viele im Auge da ich sie mir ja alle selber bauen kann) auch 1:24.

zu 2.
Nein. Es gibt auch keine Anlage. Vielleicht baue ich ein kleines Diorama mit vielleicht 4x5 m in dem der Bahnhof der Mittelpunkt ist mit 4 Abstellgleisen und Beladungs- und Entladungsstelle für meinen Erzmuldenwagen.

zu3:
Bezug insofern er Räumlich der nächste Bahnhof ist. Sehr glücklich
Und ich die käuflichen Bahnhöfe immmer richtig sch... fand. Deswegen befand sich unter meinen ca. 50 Gebäuden auch kein Bahnhof.

zu der Dame:
Der Maßstab klärt auch die existens der Dame. Bei ebay.
Blumfeld123 - 25.02.18 17:36
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Also letztendlich habe ich völlig Planlos angefangen. Verlegen
Es waren die Gittermastlampen die mir seit Jahrzehnten im Kopf herumschwirrten und vor deren Verwirklichung jetzt es auch schon mehrere Versuche gegeben hat sie zu bauen (zum Beispiel hatte ich irgendwann mal die Masten selber in Edelstahl lasern lassen, scheiterte dann aber an den Lampenkörpern).
Der erste Drucker der im November kahm sollte mir genau diesen Wunsch umsetzen, sozusagen als Winterrojekt. 4 Wochen später hatte ich soviele Lampen das ich welche bei ebay verkauft habe. Lachend
Und dann der verwegene Gedanke: DER Bahnhof.
Und letztendlich bin ich jetzt gerade dabei mir eine eigene Spur aufzubauen. In 1:24.
Denn der Bahnhof sieht im Dunkeln "echt" aus. Das habe ich früher immer vermisst. Letztendlich ist die LGB eine Plastikbahn wie Playmobil (jedenfalls das Zubehör). Und jetzt bin ich darauf aber nicht mehr angewiesen.
Die Schienen werden in der Spur 1 auch für den Ma0stab 1:32 benutzt das dürfte nicht das Problem werden. Beim Wagenmaterial muss man schauen.
Aber in 1:24 bekomme ich wenigstens mal einen ferngesteuerten Bagger mit hohen Spielwert den man auf der Anlage integrieren kann. Von daher bin ich gespannt wie das weitergeht...
vodeho - 26.02.18 10:41
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld123,

na siehts du, es gibt ja doch ne Menge zu berichten.

Es ist ein sehr schönes Gebäude.

ich bin gespannt wie es weitergeht

Gruß aus dem Selketal
Volker
Blumfeld123 - 26.02.18 11:28
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Ich auch !

vor allem wird mir langsam klar, das ich eine neue Spur kreiere. Bei Wikipedia ist 1:24 nicht aufgeführt. Winke

Edit: Entspräche dann der Kapspur. 1067mm.

Edit, Edit: Spur gibts auch. Heisst dann Spur 24th. Geschockt

Jetzt müssten mir die Spezies hier mal helfen, welche Züge und Anhänger denn eher 1:24 sind und vor allem dazu passen. Also zur Meterspur. Ich bin ja kein Eisenbahner...
Blumfeld123 - 27.02.18 18:04
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
So, die Drucker waren wieder fleissig die letzte Woche.
Wie man am Satelittenbild erkennt, ist das größte Teilstück des Bahnhofs der Güterbereich. Da ich das ganze so komplett nicht stellen kann lasse ich den erst einmal weg und baue den später um ihn separat zu stellen als eigenständiges Gebäude. Aber auch so, sollte der Bahnhof mal ausgestellt werden, das man ihn wie im Original verwenden kann (die Gelegenheit ergibt sich hier vielleicht da eine andere Gruppe das gesamte Bahnhofsgelände von Hohenlockstedt in HO nachbaut. Undzwar in der Epoche I als Hohenlockstedt noch eine Drehscheibe hatte!)
Ich baue rechts vom Haupthaus eine Remisse die es so auch gab.
170126_Bahnhof_Lockstedter_Lager-523 (Blumfeld123)


Nach dem Druck:

MG_1760 (Blumfeld123)


Nach dem Altern:

MG_1761 (Blumfeld123)


Sattelit:

Sattelit (Blumfeld123)

Blumfeld123 - 02.03.18 18:03
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
MG_1766 (Blumfeld123)



MG_1768 (Blumfeld123)



MG_1769 (Blumfeld123)

Kellerbahner - 04.03.18 09:53
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld123,

Danke für Deine Antworten und auch die darauffolgenden Ergänzungen Ausruf

Ja, ein wenig (mehr) muß schon sein Lachend :
Zitat:
das artet ja in Arbeit aus...


denn es gilt ja auch
Zitat:
Ohne Fleiß, kein Preis



Die Historie Deiner Anlagen ist jetzt klar beschrieben, nur - ein
Zitat:
kleines Diorama mit vielleicht 4x5 m

wäre für andere, so auch für mich, schon ein wünschenswertes Platzangebot Ausruf Winke


Die Heimat der hübschen Dame und ihrer anderen BegleiterInnen habe ich gefunden. Danke für den Hinweis auf die richtige Spur(ensuche).

Ja, die Automodellbauer – sie haben mit diesem Anbieter eine Quelle mit recht realistischeren Figuren.

Wenn nur der Maßstab nicht wäre, sonst könnte man anfangen zu ´metzgern´ Heulend .

Aber stattdessen schauen wir mal wie es mit Deinem ´gedruckten´ weiter geht.

Licht hast Du uns ja schon mal dafür angemacht … Cool


Gruß vom

Kellerbahner
folkwang - 04.03.18 11:22
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld,

Dein gedruckter Bahnhof gefällt mir wirklich außerordentlich gut! Sehr glücklich

So, so, mit einem Prusa I3 gedruckt und mit Freecad die 3D-Dateien erstellt.
Obwohl ich ein eingeschworener Modellierer bin, werde ich Freecad in Bälde ausprobieren. Angenehmerweise gibt es von Freecad ein AppImage, das ich ohne Installation auf meinem Linux-Mint ausführen kann. Vor den parametrischen 3D Konstruktionsprogrammen hatte es mir bisher immer gegraust Verwirrt

Deine Fasadenteile: wird jeweils eine "Farbe" für sich ausgedruckt und dann anschließend lackiert? Fensterrahmen, Mauerwerk, Dach, usw. ?
Die Fensterscheiben sehen mir auch irgendwie so gedruckt aus Frage

Fragen über Fragen ...
Blumfeld123 - 04.03.18 11:55
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Mir hatte es bisher auch gegraust, aber umsonst. Das bringt richtig Spaß.
Wie gesagt eine andere Gruppe baut den Bahnhof konventionell. Wenn ich da an den Stuck denke Cool (ich habe gerade den vom Haupthaus fertig) einmal scharf hingesehen. Cut and Paste - fertig - rundherum Stuck. Und nicht 200 kleine Stücke ausgeschnitten und verklebt. Grins

Die Farben sind so gedruckt, lackiert wird hier gar nichts. Und die Scheiben sind natürlich auch gedruckt. Das ist durchsichtiges Filament, je heisser gedruckt desto durchsichtiger. Ich habe mich dafür entschieden das man nicht hinensehen kann -spare ich die Inneneinrichtung... Lachend

Bei anderen Gebäuden wird das anders.

Das Gebäude ist so wie es da steht KOMPLETT aus dem Drucker. Nur noch Kleber dazu.
Blumfeld123 - 14.03.18 13:11
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Mal ein Zwischenstand. Das obere Stockwerk ist fertig.Ich hoffe im März mit dem Hauptgebäude fertig zu sein. Der Arduino ist programmiert. Von daher wird es spannend.
MG_1772 (Blumfeld123)



MG_1773 (Blumfeld123)



MG_1774 (Blumfeld123)

hajü - 22.03.18 19:19
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Nabend an alle,
konnte mir den Bahnhof in natura anschauen. Vielen Dank an Mathias für die Möglichkeit, mir den Bahnhof anzuschauen. Sieht noch besser als auf den Bildern aus. top
Habe mir auch einen Drucker bestellt. Sehr glücklich
Mal sehen ob ich damit auch etwas hinbekomme.
Gruß
Hans - Jürgen
Blumfeld123 - 27.03.18 20:23
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
So mal letzte Fotos von meinem Projekt. Bekomme ich gar nicht mehr komplett auf die Linse.... Winke. Jetzt fehlen noch Schornsteine, Dachrinnen, Handläufe, Zäune usw. aber das mache ich in Ruhe die nächsten Monate. Danke für euer Interesse.
MG_1775 (Blumfeld123)



MG_1779 (Blumfeld123)



MG_1781 (Blumfeld123)



MG_1783 (Blumfeld123)

Davaaser - 28.03.18 14:28
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld,

da sich mein selbst gebauter 3D-Drucker (Sparkcube) langsam der
Einsatzbereitschaft nähert (muss noch kalibrieren etc) habe ich da doch
ein paar Fragen:
Mit was für Filament hast du die Wände und Fenster gedruckt, was für eine
Düse (Breite) hast du benutzt und welche Temperaturen Bett und Hotend
hat für diese Filamente gepasst.

Besten Dank und Gruss,
Ernst
folkwang - 28.03.18 16:59
Titel: Re: Bahnhof Hohenlockstedt
Hallo Blumfeld123,

ich habe Dir eine PN geschickt.
Foto MG_1775 (Blumfeld123) Respekt

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau