Leichtes Beton Viadukt.

Anlagen (aussen & innen), Dioramen, Gebäude, Figuren, Schienen, Autos, sonstiges Zubehör

Moderator: Marcel

bertel
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 382
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 21:23
Wohnort: am Main

Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von bertel »

´Hallo melde mich mal wieder mit einem Beitrag für diese Saison .
Für eine Erweiterung baue ich zur Zeit an einem Viadukt aus Beton.
Hierzu wurden 2 cm dicke mit Mauersteinen struckturierte Seitenteile aus Beton (in einer Styroporform) gegossen, auf einem 12 cm starkem Styropor mit Fließenkleber aufgeklebt und auf allen Seiten ca. 5 mm verspachtelt.

Die Brücke besteht aus 4 je 85 cm langen Elementen, ist mit den Pfeilern 60 cm hoch und hat einen Radius von 260 cm, Gewicht je Element ca. 8 kg. In der gleichen Bauweise bewährte sich ein ähnliches Viadukt schon seit 4 Jahren auf meiner Gartenbahn ohne Frostschäden (s. Bildergalerie Bertel).
Styrodurform (bertel)
Bild
Styrodurform seitlich abgestellt zum ausgießen
IMAG0969 (bertel)
Bild
Ausen Beton innen Styropor

IMAG0971 (bertel)
Bild
Die Prägung des Abgusses ist recht gut.

Mit Pfeilern (bertel)
Bild
Mit Pfeilern

Neuer Ausbau. (bertel)
Bild
Dies gibt der neue Ausbau.
timme
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1394
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 11:27

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von timme »

Hai Bertel,

sehr schön Dein Viadukt! =D> Besonders auch die integrierten Geländerstützen (?).
Ein ganz kleines Manko bleibt aber. Die Übergänge zwischen den einzelnen Elementen sind recht gut zu sehen. Kannst Du da nichts machen? Zum Beispiel kleine Verzierungen davorsetzen? Das würde das Bauwerk sicher noch besser wirken lassen.
Nichtsdestotrotz würde ich Deine Technik gern für mein nächstes Bauwerk anwenden. Geplant ist eine 1,20m Bogenbrücke aus Metall-U-Profilen mit anschließendem Viadukt aus Beton. Das Viadukt soll zum Teil auch einen Bogen bilden.
Daher habe ich einige Fragen.
Hast Du in den Beton Farbe gemischt?
Wie oft kann man die Gießform verwenden?
Muß man ein Trennmittel benutzen, wie z.B. Leinöl?
Wie hast Du das Styrodur bearbeitet?

Gruß, Tim
Gordon Shamway
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 419
Registriert: Sa 29. Apr 2006, 19:27

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von Gordon Shamway »

Hi Bertel,

Respekt. Steckt ne Menge Arbeit in den Formen, würde gern mehr darüber erfahren. Habe meine " Burg Fröbelstein " vorgestellt und habe bisher mit Jig-Stones gearbeitet. Aber manchmal ist es hilfreich größere Flächen zu fertigen.
würde mich freuen wenn wir uns da etwas austauschen können.
Würde auch gern mehr von Deiner Anlage sehen.

Detlef
bertel
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 382
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 21:23
Wohnort: am Main

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von bertel »

Versuch mal alles zu beschreiben. :arrow:
Formbau:Mit dem Lötkolben (nicht zu heiß) ohne das Styrodur zu berühren wird die Struktur ca 4-5 mm. eingeschmolzen an den Bögen und am Rand oben etwas tiefer damit diese Steine erhabener werden.Seitlich abgestellt wird ebenfalls mit Styrodur das mit Holzschrauben an die Form geschraubt wird.

Gießen: als Trennmittel die Form gut mit Schalöl oder Motoröl eingestrichen gute zwei Tage einziehen lassen ,noch mal einstreichen.Die erste Schicht Beton mit feinem Sand von der Konsistenz etwa wie Honig ca. 1cm eingießen, (wegen der Blasenbildung) zweite Schicht grober Beton und dickere Konsistenz bis zum Rand voll.
Je öfter die Form verwendet wird desto besser löst sich der Beton nach 4.-5. Tagen aus der Form (Nach 7.-?? Tagen garnicht).
Anstrich: Nach belieben und guter Trocknung mit rot eingefärbten Klarlack (Sandsteinfarbig) ca 1:3 verdünnt dringt er tiefer in die Poren (Kapillarwirkung).

Nun noch Möglichkeiten in Bildern.(möge mir der Pate verzeihen den das mit dem Link auf meine Bild Galerie blick ich nicht. :oops:
Burg (bertel)
Bild
Burg aus Beton Form

IMAG0917 (bertel)
Bild
Tunnels und Stützmauern

Tunnel mit STÜTZMAUER (bertel)
Bild
Tunnelbau steht schon im Forum
Gordon Shamway
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 419
Registriert: Sa 29. Apr 2006, 19:27

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von Gordon Shamway »

Hallo Bertel,

dachte ichs mir doch. War mir gleich so als ob ich die Handschrift kenne, Gartenbahnprofi. Um den Baugrund Deiner Anlage bist Du eigentlich zu Beneiden.
Bisher habe ich meine Gebäude aus 4mm Hartfaser gebaut und mit Aludächern versehen. Die Fasaden habe ich mit Granitspray behandelt und danach mit Acryllack gestrichen. Die gebäude stehen schon 6-7 Jahre im Freien. Im letzten Sommer mußte ich die Dächer neu streichen da die Farbe und das Granitspray abgebröselt sind.
Ich habe dann angefangen meine Burg
fotos/showgallery.php?cat=7503&ppuser=1519
zu bauen und habe die Jig - Stones verwendet weil die Modelle ständig im freien bleiben sollen.

100_0832 (Gordon Shamway)
Bild

Für die Wohnhäuser und Bahnhof etc. wollte ich komplett auf Styrodur umsteigen, bis ich Deine Fachwerkbauten gesehen habe. Ich bin einfach Platt,
sieht aus wie aus dem Leben gegriffen. Hut ab...
Nun muß ich ja auch noch eine Brücke bauen über die man die Burg erreicht und es sollte auch nicht so gezwungen aussehen. Da ist Deine Methode sehr Interessant komplette Baugruppen in Beton zu gießen.
Würde mich freuen wenn wir uns da noch eine Weile drüber Unterhalten könnten. wir haben hier viele erstklassige Modellbauer, leider machen die wenigsten in Landschaft und Gebäude. Ich mache am liebsten alles, halt meine eigene kleine Welt. Habe ich aber noch eine Menge zu tun.


Detlef

100_0266 (Gordon Shamway)
Bild


100_0269 (Gordon Shamway)
Bild


100_0428 (Gordon Shamway)
Bild
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2019
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von ottmar »

Hallo Bertel,

bei Deinen Anlagenfotos blieb mir der Mund einfach offen stehen, Wahnsinn das so etwas im Garten überhaupt möglich ist -besonders Dein Dorf hat es mir angetan. Kannst Du noch weitere Bilder einstellen?

Gruß Ottmar

PS: Offtopic, was steht da in der Garage hinter Deinem Viadukt, sieht nach einem Klassiker aus, oder ;-)
nafets
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 104
Registriert: Mi 19. Mär 2008, 00:22
Wohnort: Blankenfelde

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von nafets »

Hallo Bertel,

alle Achtung, das sind ja absolute Klasse Bauten, auch ich finde das Dorf absolut Spitzeklasse.
Wurde Deine Anlage nicht auch im Gartenbahn Profi vorgestellt! Aufgrund dessen bin ich nach Sylverster gleich losgegangen und habe reichlich Raketenstile gesammelt, denn ich hätte auch gerne mal solch Fachwerkhäuser auf meiner Anlage. Fachwerkfan bin ich schon lange und auf meiner nicht ganz fertigen N-Anlage habe ich reichlich davon. Vielleicht könntest Du ja noch weitere Erklärungen zum Bau der Häuser geben, kann man vielleicht auch mal Deine Skizzen davon irgendwo einsehen? Oder hästest Du was gegen einen Nachbau??

Grüsse nafets
bertel
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 382
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 21:23
Wohnort: am Main

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von bertel »

Ich wollte in diesem Beitrag nur die Möglichkeiten von Betonbauten vorstellen.
Der Hausbau wurde ja recht gut im Gartenbahn Profi beschrieben und möchte diese nicht wiederhohlen.
Ich gebe aber gerne über p.n auskuft oder Tel.Nr. bin außerdem kein toller schreiberling mit meinem Einfingeranschlag würde das Tage dauern :oops:


Anbei ein Probeaufbau des Viadukt`s
IMAG1072 (bertel)
Bild


Testaufbau (bertel)
Bild
Testaufbau 2.von4.Elementen
Benutzeravatar
hajo
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 351
Registriert: Sa 30. Dez 2006, 22:22
Wohnort: zwischen den Meeren

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von hajo »

bin außerdem kein toller schreiberling mit meinem Einfingeranschlag würde das Tage dauern
Hallo Bertel,

dafür machst Du uns mit Deinen Bildern eine große Freude. TOLL! :top: :top: :top:

Beste Grüße Hajo
Bremsklotz
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 475
Registriert: Di 18. Apr 2006, 16:16
Wohnort: weit westlich von Nürnberg

Re: Leichtes Beton Viadukt.

Beitrag von Bremsklotz »

Hallo Bertel,

ich mußte zweimal hinschauen bei der Lok und dem Gleis - wegen der Abmessungen des Viaduktes drunter. Schaut aus, wie ein üblich-großes Teil mit einer Fleischmann 0e-Lok oben drauf. Ein gewaltiges Projekt, den Garten so umzugestalten, daß alles paßt und auch stabil bleibt ! Ich bin gespannt, was du uns noch vorstellst ...

Viele Grüße aus Franken, :hallo:
Hans-Peter
Antworten