DEMAG_ML15 in 1:22,5

Selbstgebaute maßstäbliche Schienenfahrzeuge mit/ohne handelsüblichen Zurüstteilen

Moderator: fido

Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 5948
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von fspg2 »

Moin,

da ich in den letzten Wochen durch die Reha etwas mehr Zeit zum Zeichnen hatte, ist neben der Kemna Gigant 8 auch noch eine kleine Feldbahnlok - zuerst einmal virtuell entstanden.

Eine DEMAG Motorlok mit 15PS wird in Messing im Maßstab 1:22,5 entstehen.

Demag_ML15_Montage_016 (fspg2)
Bild

Besonders bedanken möchte ich mich bei Thomas, Achim und Ekkehard, durch deren tatkräftige Unterstützung die kleine Lok nun genauer umgesetzt werden kann.

Demag_ML15_Montage_001 (fspg2)
Bild


Demag_ML15_Montage_003 (fspg2)
Bild


Demag_ML15_Montage_004 (fspg2)
Bild


Demag_ML15_Montage_009 (fspg2)
Bild


Demag_ML15_Montage_010 (fspg2)
Bild



Heute brannte es mir dann unter den Fingern.... der Rahmen wurde aus 1.0mm MS58 ausgefräst.


Demag_ML15_Montage_011 (fspg2)
Bild



Zur leichteren Montage habe ich dann noch aus 10,0mm Hartpapier kleine Lehren von der Fräse bekommen.


Demag_ML15_Montage_012 (fspg2)
Bild



Locker zusammengestellt wurde dann auf dem Fensterbrett ein schnelles Foto geschossen.


Demag_ML15_Montage_015 (fspg2)
Bild


Demag_ML15_Montage_013 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
robby
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 343
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 14:46
Wohnort: Berlin

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von robby »

Hsllo Fritjohf, du bist ja tollkühn, was so alles eine Reha auslöst.

Sage ist das hier die selbe Lok?

modellbau/printview.php?t=8613&start=0

Dann ganz viel Erfolg bei deinen Projekten.

Bewundernde Grüße

Robert
Benutzeravatar
Torsten Köhler
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 345
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 10:58
Wohnort: Leipzig

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von Torsten Köhler »

Hallo Fritjohf,

sehr schönes Modell.
Kann bei Bedarf auch einige Fotos der Einzelnen Baugruppen liefern
d.h. Motorblock ohne Hut u.a.
Soll das event. mal eine Kleinstserie werden?
Gruß Torsten
Gärtnereifeldbahn Plaußig
-Heeresfeldbahn in 1:1-
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 5948
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von fspg2 »

Hallo zusammen,

@Robert
Es ist das selbe Modell, Lothar hat die Lok aus Glossen als Vorbild genommen. Bei dieser Lok ist das Dach etwas anders geformt.

@Torsten
Danke :-) Vom Motor werde ich nur die beiden offenen Sichtflächen als Schnitt nachbilden können, da irgendwo ja auch noch Deltang untergebracht werden soll.

Über Dein Angebot freue ich mich natürlich! Neben den im Web zu sehenden Bildern vom Motorblock fehlen mir noch Ansichten direkt von vorne und der Blick vom Führerstand senkrecht auf den Motor. Ich habe immer nur seitliche Ansichten finden können. Vielleicht hast Du ja noch irgendein Bild aus dieser Richtung.
Tja, "Kleinstserie".... Diese Frage kommt immer wieder. Natürlich freut es mich, wenn Euch meine Modellumsetzungen gefallen.... - wenn ich all die Sachen, die ich bereits angefangen und noch als Idee schlummern habe, umsetzen möchte, so wird meine Lebenszeit nicht ausreichen.

Die 5,0 x 5,0 mm Eckprofile haben das gleiche Lochbild, wie die Aussenwände erhalten. Dazu habe ich wieder in eine Hartpapierplatte eine Nut gefräst und zwei gleich lange Messing-Profile mit den Schenkeln gegenläufig eingelegt.



Demag_ML15_Montage_017 (fspg2)
Bild

Als Anschlag dienen zwei kleine Messingplatten. Fixiert wurde alles mit Tesakrepp (auf den Fotos nicht sichtbar). Neben den 1,0mm Bohrungen wurde die jeweilige Oberseite in der Länge mit einem 1,2mm Fräser 0,8mm tief getrennt. Die Profile haben einen Wandstärke von 0,6mm.
Danach wurden die beiden Profile gegenseitig getauscht und die gleiche Prozedur erfolgte und trennte dabei die benötigten Teile auf das Endmaß.

Demag_ML15_Montage_018 (fspg2)
Bild


Demag_ML15_Montage_019 (fspg2)
Bild

Der zusätzlich oben aufliegende Rahmen soll später mit dem Motorteil verschraubt werden. Momentan ist er frei schiebbar, da ich den Antriebsteil noch nicht konstruiert habe.

Demag_ML15_Montage_020 (fspg2)
Bild



Die Motorhabe wird aus 0,2mm Neusilber entstehen.
Zum Biegen habe ich eine kleine Hilfslehre gebaut, um die beiden Seitenteile gleichmäßig im Radius biegen zu können. Dabei dient das Schornsteinloch zur genau mittigen Ausrichtung.

Motorhaube_Biegeschablone_01 (fspg2)
Bild


Motorhaube_Biegeschablone_02 (fspg2)
Bild



Motorhaube_Biegeschablone_04 (fspg2)
Bild


Motorhaube_Biegeschablone_05 (fspg2)
Bild

Mal sehen, ob das Biegen so klappt :?:
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 5948
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von fspg2 »

Moin,

die Biegeschablone habe ich noch ein wenig modifiziert.
Um mit dem Biegeklotz das Neusilberblech besser an die Rundungen der 6,0mm Messingstäbe zu drücken, habe ich die Grundplatte weiter ausgefräst.
Weiterhin habe ich zwei Platten aus Hartpapier angefertigt. Sie halten durch die 6.0mm Inbus-Schrauben die Messingstangen sicher auf der Grundplatte.
Auch wenn das ausgefräste 0,2mm Neusiberblech quer zur Walzrichtung gebogen wird, hat es eine enorme Federkraft.
Der Abstand der beiden Messingstangen war deshalb schon 1,0mm näher zusammengerückt.


Motorhaube_Biegeschablone_06 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 5948
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von fspg2 »

Hallo,

ein weiteres Blech wurde vor dem Biegen ausgeglüht. Es ließ sich dadurch noch genauer dem gewünschten Radius anpassen.

Motorhaube_Biegeschablone_07 (fspg2)
Bild


Inzwischen habe ich die oberen Blechwände, die Fensterrahmen und die gebogenen Dach-Winkelprofile ausgefräst.

Demag_ML15_Montage_021 (fspg2)
Bild


Es werden M0,6mm Sechskantschrauben und Muttern (Schlüsselweite = 1,0mm) verbaut.

Demag_ML15_Montage_023 (fspg2)
Bild

Eine Kopfbandlupe hilft dabei, diese kleinen Teile zu montieren. Da die Schrauben zu lang für den Model-Steckschlüssel sind, habe ich ein paar 0,5mm Löcher in eine 1,5mm dicke Messingplatte gebohrt und 0,6mm Gewinde mit einem Einschnitt-Gewindebohrergeschnitten.


Demag_ML15_Montage_24 (fspg2)
Bild

70 Schrauben wurden eingedreht...

Demag_ML15_Montage_25 (fspg2)
Bild

... die unten herausstehenden Gewinde habe ich mit einem kleinen Seitenschneider grob abgeschnitten. Die restlichen Überstände wurden anschließend auf einem Sandpapier-Brett glattgeschliffen.
Da mir die Höhe dieser Schraubenköpfe ein wenig zu hoch erschien und der spitze Stummel vom Abstechen störte , habe ich die Kopfseite ebenso über das Sandpapier gezogen.


Demag_ML15_Montage_27 (fspg2)
Bild


Jetzt haben alle Schrauben nur noch eine Länge von 1,5mm.

Demag_ML15_Montage_28 (fspg2)
Bild

Schritt für Schritt komme ich der Zeichnung näher :wink:


Zwei Puffer hatte ich zum Test bei Shapeways aus Black Hi-Def Acrylate drucken lassen (das Material ist seit ein paar Tagen nicht mehr im Lieferprogramm), da ich nicht 120,00€ für die Messing-Variante aus geben wollte, ohne zu wissen, ob alle passt. ..... Grrrrrrrr.... Die Größe stimmte allerdings haargenau....... nur das Zeug ist einfach zu weich, es stinkt und ist sehr leicht. Die Stützstrukturen lassen sich zwar sehr leicht abschleifen, aber Messing ist eben Messing. :wink:

Demag_ML15_Montage_022 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3874
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Frithjof,

hast du das Blech noch warm oder bereits abgekühlt gebogen?
Helmut Schmidt
Benutzeravatar
SuziQ
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 196
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 19:38
Wohnort: Kirchheim bei Mchn

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von SuziQ »

Hallo Frithjof,

da kann meine ML 15 natürlich nicht mithalten, ist aber immer noch nach einigen updates (Umbau auf Akkubetrieb und Planet 5 Fernsteuerung) fleisig unterwegs. Der Aufbau wird jedoch nicht verändert, bleibt so als mein Einsteigerstück auf 2f erhalten. Übrigens habe ich damals meine Puffer in Schichtbauweise erstellt, danach verlötet und geschliffen. Resultat kann sich sehen lassen und bringt jede Menge Gewicht. :lol:. Habe ein aktuelles Bild in meine Galerie hochgeladen.

Werde Deinen Beitrag mit Spannung verfolgen
Gruß
Lothar
Du musst das Leben nehmen wie es ist, ändern kann man es nicht...;-))))
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 5948
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von fspg2 »

Hallo Lothar,

Du hast mich ja an diese "Baustelle" erinnert, so dass ich hier versucht habe, das Rad "neu zu erfinden" :wink:

Leider habe ich kein Foto von der Innenseite der Räder, lediglich eine Zeichnung aus einer Prospektseite konnte ich als Grundlage nehmen können.

Allerdings scheint es eine andere Geometrie aufzuweisen, als die Bilder, die in Deinem Beitrag zu sehen sind.


Demag-ML15_Rad_01 (fspg2)
Bild


Demag-ML15_Rad_02 (fspg2)
Bild


Demag-ML15_Rad_08 (fspg2)
Bild


Demag-ML15_Rad_10 (fspg2)
Bild


Demag-ML15_Rad_11 (fspg2)
Bild

Vielleicht hat ja einer von euch, ein paar Ansichten von der Innenseite dieses Rades... und vielleicht ja auch eine Zeichnung, aus der ich die Abmessungen genauer ersehen kann.
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
Peter_T1958
Buntbahner
Beiträge: 93
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:25
Wohnort: Schaffhausen (Schweiz)

Re: DEMAG_ML15 in 1:22,5

Beitrag von Peter_T1958 »

Hallo Frithjof

Einfach wahnsinnig, dieses Arbeitstempo. Erst eine 3d-Zeichnung, dann ein "paar Teile ausgefräst", Montagelehren erstellt, Schrauben gekürzt, Bleche gebogen und ... ach ja, noch kurz ein neues Rad erfunden. Uns wenn's nicht ganz stimmt, beginnt man halt wieder von vorn! Das ist schlicht :magic:
"Siplicity is the ultimate sophistication" -Leonardo Da Vinci-
Antworten