Neues aus der Baumschule

Anlagen (aussen & innen), Dioramen, Gebäude, Figuren, Schienen, Autos, sonstiges Zubehör

Moderator: Marcel

Antworten
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo zusammen,
nun ist sie fertig, meine erste Kiefer in Steckbauweiße.

Kiefer 31.08.2014 (Botanikus)
Bild

Einen Vorteil hat das System, man kann die Äste nach Lust und Liebe austauschen.
Mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Benutzeravatar
folkwang
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 176
Registriert: So 13. Mai 2012, 13:45
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von folkwang »

Hallo Herbert,

ich habe eine Frage an Dich als Experten bezüglich in Deutschland in der freien Natur vorkommender rot oder gelb blühender Büsche und Sträucher. Solche möchte ich mir nämlich basteln kenne mich damit leider aber nicht aus. Wenn ich danach google finde ich unmengen blühender Büsche und Sträucher, die sich in Ziergärten befinden bzw. von Gartencentern angeboten werde.
Jedoch suche ich Vorbilder für diese Pflanzen, die sich auch von selbst längs der Gleise ansiedeln. Was kommt denn dafür bitte in Frage?
Freundliche Grüße
Uwe

Spur-1 Ep.1/Ep.2
Benutzeravatar
HSBAchim
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 556
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 18:33
Wohnort: Meine

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von HSBAchim »

Guten Morgen Uwe,

die Frage ging zwar eigentlich an Herbert, aber mir würde da der Besenginster einfallen. Ginster blüht im Mai leuchtend gelb und liebt sonnige, nährstoffarme, saure Standorte.

Wilde Heckenrosen blühen im Juni in einem Farbspektrum von weiß bis rosa und wachsen eher auf fettem Lehmboden in sonniger Lage.

Warum muss es denn ausgerechnet gelb und rot sein? Wenn du dich im Frühjahr in der Natur umschaust, wirst du vorwiegend weiß als Blütenfarbe antreffen (Schlehe, Holunder, Eberesche, Heckenkirsche,Brombeere,...).

Gehe doch einfach umgekehrt vor: Such dir erst die gewünschte Jahreszeit und den Standort für dein Diorama aus, und sehe dich dann in der echten Natur um, was man dort zu dieser Jahreszeit an Pflanzen findet.
Viele Grüße

Achim
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo ihr beiden,
dem ausführlichen Beitrag von Achim kann ich nur zustimmen.:top:
Hätte noch Buddleya davidii mit aufgeführt.
Als invasive Art, hat sie längst vernachlässigte Bahnhöfe und Bahndämme erobert.
mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Rudolf
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1480
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 15:21

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Rudolf »

Tach Kollegen,

Uwes Frage ist ja schon 2x beantwortet und ich hätte dazu auch nichts Neues beizutragen. Achim und Herbert haben ja schon das Wesentliche gesagt. Allenfalls fiele mir noch auf die Schnelle die Forsythie (Forsythia intermedia) als gelber Frühlingsblüher ein.

Was ich aber eigentlich sagen wollte, geht an Herbert, seine Kiefer betreffend: die Richtung stimmt, finde ich. Man erkennt gut, was es sein soll. Gratuliere!
Viele Grüße

Rudolf
Benutzeravatar
folkwang
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 176
Registriert: So 13. Mai 2012, 13:45
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von folkwang »

Hallo Achim, Herbert und Rudolf,

vielen Dank für die Informationen.
Ich werde mir Fotos der genannten Pflanzen aus dem Netz beschaffen und mir aussuchen,
welche mir am besten gefallen.
Freundliche Grüße
Uwe

Spur-1 Ep.1/Ep.2
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 16989
Registriert: So 23. Okt 2005, 16:15
Wohnort: NRW

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Kellerbahner »

Hallo Herbert,

als nicht Botanik-Experte habe ich mich ja schon geoutet, deshalb kenne ich auch nicht den genauen Namen der Fichten (?) die eher horizontal verlaufende Äste und Nadelflächen haben :oops: :oops: .

Deine Steckfichte erinnert mich an diese Wuchsform :gruebel: . Ich habe sie mal versucht mit einer Drahtmethode nachzubilden. Es wurde dann aber doch wieder eine ´Standardfichte´ ... :nixweiss:


Damals gab´s eben noch keine Steckfichtenmethode :nein: ... die hast Du erst erfunden :lach: :ja: :respekt: .


Gruß vom

Kellerbahner
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo Kellerbahner
Bei meinem Steckbaum handelt es sich nicht um eine Fichte sondern um eine Kiefer.

Kiefer 07.08.2014 (Botanikus)
Bild
mit Nadel

Kiefer 07.08.2014 (Botanikus)
Bild
hat schon bessere Zeiten gesehen
Was ich mit Steckfichten oder Tannen meinte, sind die Bäumchen von Faller.
Die gibt es tatsächlich noch.:o
mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo zusammen,
nach dem das Echtes Labkraut, als Busch oder Bäumchen Premiere
hatte, nun hier eine weitere Variante seiner Vielseitigkeit.

Baum 13.09.2014 (Botanikus)
Bild

Mit einem passenden Drahtgerüst, kann man dekorative Bäume herstellen.

Baum 13.09.2014 (Botanikus)
Bild

Bedingt durch die kleine Blattgröße, ausgesiebtes Laub von Noch, eignen sie sich hervorragend als Hintergrund Bäume.
mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Rudolf
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1480
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 15:21

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Rudolf »

Hi Herbert,

der sieht ja toll aus! Alle Wetter! Gratuliere!
Viele Grüße

Rudolf
Antworten