Neues aus der Baumschule

Anlagen (aussen & innen), Dioramen, Gebäude, Figuren, Schienen, Autos, sonstiges Zubehör

Moderator: Marcel

Antworten
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo Buntbahner,
nachdem einige von euch mit dem Baumbau liebäugeln,
aber noch keine richtige Idee haben, werde ich einmal den Anfang machen.
Zwar gab es schon einige schöne Beiträge hier im Forum, leider fehlen
dort aber einige Bilder.
Schade. :cry:
Anfangen möchte ich mit meiner Birke aus der Bahnstraße.
Alte Methode:
Der Rohling besteht aus 0,5 mm Kupferdraht.
Schritt 1:
3 oder 4 Laken Papiertaschentuch in schmale Steifen reißen.
Rohling mit Leim einpinseln und schichtweiße Stamm aufbauen.

Birkenrohling (Botanikus)
Bild

Schritt 2:
Kolorieren und Belaubung mit Fadenalgen.
Fertig.

Altstadtdiorama 10.05.2013 (Botanikus)
Bild
Sah eher aus wie eine Trauerweide, als wie eine Birke. :cry:
Neue Methode
Schritt 1:
Derselbe Rohling, wurde im Stammbereich mit Fimo-Air
verbessert.

Birke 30.05.2013 (Botanikus)
Bild
Schritt 2:
Die grobe Brocke mit MDF Mehl noch hervorheben.
ggf. mehrmals wiederholen.

Birke 01.06.2013 (Botanikus)
Bild

Schritt 3:
Farbliche Behandlung.

Birke 01.06.2013 (Botanikus)
Bild
Birkenstamm fertig
Die Belaubung ist bei 22,5 recht anspruchsvoll. 8)
Da das Birkenlaub recht klein ist habe ich mich für Birkenlaub Sommer 1:45+ von Silhouette entschieden.
Der gesamt Preis für die Belaubung betrug 42 €.

Birke 05.07.2013 (Botanikus)
Bild


Birke 05.07.2013 (Botanikus)
Bild


Birke 05.07.2013 (Botanikus)
Bild


Birke 05.07.2013 (Botanikus)
Bild


Birke 05.07.2013 (Botanikus)
Bild
Fazit:
Sieht jedenfalls besser aus als die Trauerweidenbirke.:flower:
Auch möchte ich nochmal meine Fichte ausgraben, sie gehört ja auch
in die Baumschule.

Fichte 21.06.2013 (Botanikus)
Bild
Die Entstehungsgeschichte ist ja hier Ausführlich beschrieben.
Leide ist sie vom Maßstab mehr in den HO Maßstab abgewandert,
was hauptsächlich an mir liegt. :wall:
Als Eingefleischter HOer kann man seine Vergangenheit halt nicht leugnen. :versteck:
Zurzeit entsteht eine 12 Meter Fichte und die ist richtig groß.
Noch einen schönen Samstag. :bia:
mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 17107
Registriert: So 23. Okt 2005, 16:15
Wohnort: NRW

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Kellerbahner »

Hallo Herbert,

wenn es um Bäume geht bin ich dabei :wink: :D . Deshalb Dank an Dich für Deine immer ausführlicheren Baumbaubeschreibungen. Die machen sich, wie die Bäume, ja auch nicht von selber 8) .

Deine Tipps mit den Papiertaschentuchstückchen und Fimo für die Borke sind gut. Und Deine Angabe realistisch:
Der gesamt Preis für die Belaubung betrug 42 €
Schönes Laub, wie bei Dir, hat seinen Preis.


Und darauf:
Zurzeit entsteht eine 12 Meter Fichte und die ist richtig groß
bzw. auf sie bin ich gespannt. Wir hatten ja vor einiger Zeit den Punkt "Maßstäblichkeit bei Bäumen" schon.

In 1:22,5 wird sie dann mehr als einen halben Meter groß. Machst Du sie auch mit der Drahtmethode ? Wenn ja, bitte berichte speziell auch davon. Einen begierigen Abnehmer dafür hast Du jedenfalls :wink: .


Gruß vom

Kellerbahner
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo Kellerbahner,
Auf dich ist wenigstens Verlass. :top:
Danke. :D
mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Bust
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 157
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 12:35

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Bust »

Moin Herbert,
Eine wunderschöne Birke hast du da gezaubert, die war jeden Penny wert, auch wenn da bei so einem Baum ja eine ganze Ecke Pennys zusammenkommen. Zumal ich auch grade neulich über einen anderen Birkenbau in Spur 0 gestolpert bin, nämlich hier
http://forum.spurnull-magazin.de/anlage ... acht-2947/ und irgendwann das auch mal versuchen möchte, natürlich in unserem Maßstab!

Ansonsten kann ich mich da nur dem Kellerbahner anschließen, besten Dank für den schönen Bericht und bitte gerne mehr Details zum Drahtzwirbeln, denn zumindest für mich stellt dieser Teil des Baumbaus, aus einem Berg Drähten überhaupt etwas Baumähnliches zu formen, die größte mentale Hürde dar.
Ich freue mich jetzt schon auf deine nächste Botanik-bastelei!

Beste Grüße,
Bastian
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo Bastian,
danke für den Link. :top:
mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
T 20
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 4358
Registriert: Di 20. Jan 2009, 18:41
Wohnort: Baden Baden

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von T 20 »

...auch ich finde die Birke erstlassig, Herbert !
Immer wieder schöne Bilder findet
Tobias
Z gestellt
Benutzeravatar
HSBAchim
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 556
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 18:33
Wohnort: Meine

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von HSBAchim »

Mahlzeit Herbert,

ich finde die grobe Borke der Birke hast du wirklich sehr realistisch hinbekommen. :ja:

Etwas schwindelig wurde es mir aber, als ich den Preis für die Belaubung gelesen habe. Das Material ist sicher toll für HO, aber in unserem Maßstab bei den Mengen unbezahlbar. Da sollte es doch auch noch etwas preiswerteres im kreativen Eigenbau geben?

Ich hatte mal mit getrockneter Petersilie aus dem Gewürzregal experimentiert. Von der Blattgröße und Struktur gefiel mir das Ergebnis ganz gut, aber leider ist das Laub mit der Zeit ziemlich vergilbt. :cry:

Aber vielleicht gibt es ja im Forum noch andere Erfahrungen, wie man zu preisgünstigem Beflockungsmaterial im Eigenbau kommt? Über geeignete Ideen würde ich mich jedenfalls sehr freuen.
Viele Grüße

Achim
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo ihr beiden.
einen Danke für die positive Rückmeldung.
Was die Belaubung anbelangt, bin ich noch am ausprobieren.
Ausgesiebtes Nochlaub 1mm setze ich bei Brennesseln und kleinen Bäumchen ein.
Mit Peterle ist mir neu.:o
Mal schauen. :augenauf:
mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 17107
Registriert: So 23. Okt 2005, 16:15
Wohnort: NRW

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Kellerbahner »

Hallo Baumbauer und -freunde,

erst mal einen Dank an Bastian für den Link :top: . Genau daran bin ich interessiert: das "Bündeln" der Drähte.
Die Spur Null Kollegen haben das sehr gut, mit vielen Bildern ausführlich beschreiben gezeigt :respekt: .
Also wieder eine Ergänzung der Liste an noch zu bearbeitenden Themen :steinigung: .


Und das Achim von den Kosten zurückschreckt ist verständlich. Ein Paradebaum das geht ja noch irgendwie aber eine größere Ansammlung davon geht ins Geld.
Den Kompromis den ich deshalb eingehe ist ja bekannt.

Vor meinem ersten Baum der auf diese Weise entstand hatte ich im BBF recherchiert und auch Hinweise über die Verwendung von Naturmaterialien gefunden und auf Seite 1 des Knaupsholzbeitrags gelistet:


Die Baumrecherche ergab rund 10 Seiten an Treffern. Et voila - das ist die Auswahl:

Ganz aktuell schildert Rudolf mit seinen Bildern von der OEA (2.12.07) seine Planungen zum Baumbau:

modellbau/viewtopic.php?t=7068&postdays ... e&start=10

Er malt gerade Bäume und macht sich später an welche im Hintergrund

Leo baut Bäume nach der Drahtmethode (11.6.07) mit sehr schönen Tannenzapfen und Bewohnern Sehr glücklich :

modellbau/viewtopic.php?t=6625&postdays ... me&start=0


Im gleichen Thread hat Hans-Peter (Bremsklotz) auch seine Nadelgewächse (auch nach der Drahtmethode) vorgestellt.
Thomas schlug Naturmaterialien für die Benadelung vor

Windbergbahn schilderte seine Not mit winterlichen Bäumen (21.2.07):

modellbau/viewtopic.php?p=243352&highli ... ume#243352

Rainer (RailroadSheppard) und Kollegen diskutierten heftig konstruktiv über Naturmaterialien und deren Konservierung für Modellbäume (4.8.06):

modellbau/viewtopic.php?p=236476&highli ... ume#236476

Die Grundlage dafür war Thomas´ Vorschlag in Form der Stinkkresse (1.8.06):

modellbau/viewtopic.php?p=236055&highli ... ume#236055

Erich hatte am 17.2.05 angefangen seine selbstgebauten Laubbäume zu präsentieren:

modellbau/viewtopic.php?t=2902&postdays ... me&start=0

leider inzwischen ohne Bilder im BBF. Bahnhans hat seine verdrillten Stämme ergänzt und Jan seine Belaubungsmethode mit Tillandsien.

Schrauber stellte am 26.5.05 seine Birke vor:

modellbau/viewtopic.php?t=3166&postdays ... e&start=30

Waldbahner hat am 9.4.05 seine Methode vorgestellt, wie er zu drei Fichten gekommen ist:

modellbau/viewtopic.php?t=2828&postdays ... e&start=50

Und in den Modellbautechniken ist ein Eintrag zu finden von Bahnhans und Erich über ihre Fichten zu finden (30.1.05; s.o.):

modellbau/viewtopic.php?t=2812&postdays ... me&start=0


Vielleicht hilft Dir, Achim, oder anderen dieser Fund aus dem Keller :wink: .


Gruß und fröhliches Baumbauen wünscht Euch der,

Kellerbahner
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Benutzeravatar
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 18:42
Wohnort: Mainz

Re: Neues aus der Baumschule

Beitrag von Botanikus »

Hallo Kellerbahner,
da hast du dich aber mächtig ins Zeug gelegt. :top:
Danke. :flower:
mfg
Herbert
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Antworten