%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Speisewasser für Echtdampfloks

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 175
Wohnort: Neubrandenburg

BeitragVerfasst am: 05.11.15 22:09    Titel: Speisewasser für Echtdampfloks Antworten mit Zitat

Moin,

bei der Wasserversorgung für Modell-Echtdampfloks, gleichgültig welcher Spurweiten, scheiden sich die Geister. Ich möchte nun auch ein wenig zu "der Verwirrung" beitragen und eine Empfehlung aussprechen - für BRITA-Wasserfilter. In der wechselbaren Filterkartusche werden Kalk und Schwermetalle sowie Chlor und andere Spurenelemente zurück gehalten. Versprochen werden deutlich wohlschmeckendere Getränke (Tee, Kaffee u.a.).

Ich habe mir ein solches Filtersystem für 1 l aufbereitetes Wasser zugelegt, weil ich es leid war, den Wasserkocher und die Kaffeemaschine andauernd entkalken zu müssen.

BriWaFi001kl (dampfspieler)



Auf dem Deckel befindet sich eine "Verbrauchsanzeige" für die eingesetzte Filterkartusche. Die hat eine durchschnittliche Reichweite von 100 l Leitungswasser.

BriWaFi002kl (dampfspieler)



Hier die Bilder von einem jeweis 14-tägigen Gebrauch des Wasserkochers mit Leitungswasser und mit dem BRITA-Filterwasser. Ich denke die Bilder sprechen für sich.

BriWaFi003kl (dampfspieler)



BriWaFi006kl (dampfspieler)



Weil nun auch deutlich weniger "Materialeinsatz" für ein "wohlschmeckendes Heißgetränk" erforderlich ist Winke Winke Winke Winke , freut sich auch der Budgetverwalter und die kleine Menge "Spielzeugwasser" fällt kaum ins Gewicht. Ich habe mir einen alten 5 l-Kanister als "Restwassersammler" eingerichtet und so immer ausreichend Nachschub an gutem Kesselspeisewasser.

Grüße Dietrich

_________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido