%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feldbahnmodule mit Schiff

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 48, 49, 50 ... 91, 92, 93  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Leo
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 647
Wohnort: Bensheim

BeitragVerfasst am: 12.08.12 12:34    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Mein lieber Frithjof, bei deinem Perfektiomismus bleibt einem immer wieder
"die Spucke weg".
Bitte mach weiter so!

Gruß und Bastelspaß
Leo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 28.08.12 07:15    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin Leo,

wieso bleibt Dir die "Spucke weg"?, es sollte doch nur das "Wasser im Munde zusammenlaufen" Winke

Für den Weichenstellhebel benötige ich zur Verbindung der Stellstange mit dem Stellgewicht einen kleinen U-Bügel. Da für meine 8 Weichen ein Urmodell mit anschließendem Guss finanziell zu teuer käme, wird die Fräse etwas länger laufen.

Ausgefräst wurde aus 2mm Messingblech die benötigte Anzahl der 16mm langen 2mm x 2 mm Profile.


U-Buegel-2 (fspg2)



Für das Bearbeiten der zweiten Seite habe ich ein Schablone konstruiert, in die die Profile weiter bearbeitet werden.


U-Buegel (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3787
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 29.08.12 13:30    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,
Das deine Arbeit exzellent ist Bräuche sicher nicht extra zu erwähnen, nur hiermit habe ich es verdienter Weise Dann doch getan.

Jetzt bleibt aber bei mir noch die Frage, wie willst du die Bohrung für die Stange einbringen?

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 29.08.12 21:55    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,

die bereits gefrästen U-Bügel werden am Wochenende mit der Bohrung für die Stellstange versehen.

Dafür wird aus 2mm Messingblech eine kleine Bohrhilfe gefertigt...


Bohrhilfe_Buegel (fspg2)



...und diese in einem Mini-Schraubstock senkrecht eingespannt. Der U-Bügel wird eingelegt und mit einer 1mm Niete kurzfristig gesichert. Mit Hilfe einer kleinen Ständerbohrmaschine wird nun ein 0,8mm Loch senkrecht von oben gebohrt.
Die 1mm Stellstange wird auf 0,6mm Länge auf 0,8mm Durchmesser abgedreht und in das gebohrte Loch eingelötet.


Feldbahn_Stellbock_DIN9939_02 (fspg2)


Bilder folgen später!

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Davaaser
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 902
Wohnort: Schweiz / Zürich nord...

BeitragVerfasst am: 30.08.12 10:55    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,

einmal mehr zeigst du uns, wie wichtig und hilfreich
sinnvolle Schablonen/Hilfsvorrichtungen sind,
egal ob simpel oder kompliziert, ich kupfere immer
wieder gerne solche Ideen ab.....

Danke und Gruss,
Ernst

_________________
Die erste Dampflok ist misslungen, versuche deshalb die zweite zu bauen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Frédéric
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 13.08.2011
Beiträge: 314

BeitragVerfasst am: 30.08.12 11:23    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Ich habe gerade in zwei Minuten fünf wichtige Tricks zur Metallbearbeitung gelernt... Geschockt

Vielen Dank für Deine tollen Beiträge!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 02.09.12 21:26    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo,
@ Ernst + Frédéric
Das freut mich, dass die Beiträge nicht nur konsumiert werden, sondern auch einen praktischen Nutzen für Euch haben!

Gerade bei Kleinserien wird der Zeitaufwand für das Erstellen der Hilfsvorrichtung sehr schnell wieder kompensiert. Auf jeden Fall aber werden die Teile deutlich genauer Ausruf

Damit die letzten Zeichnungen nicht nur Theorie sind, sondern auch tatsächlich hilfreich waren, ein paar Fotos Winke


U-Buegel-3 (fspg2)



U-Buegel-4 (fspg2)



U-Buegel-6 (fspg2)



Der erste Weichenstellhebel wurde eben zur Probe montiert - jetzt sind es nur noch sieben, die montiert werden wollen!


U-Buegel-8 (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 30.09.12 16:06    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin,

kennt Ihr das, ... da liegt ein Teil halbfertig und wartet auf die nächsten Lötungen?! Winke

So ging es mir mit der Treppe für den alten Schuppen.

Zur Erinnerung, gezeichnet war die Treppe schon im Februar 2009 Heulend


Alter_Lagerschuppen_307 (fspg2)



Die Holme hatte ich in einer kleinen Lötlehre mit den Winkelträgern und je zwei 0,5mm Nieten verlötet. Die Messing-Stufen waren fertig... aber Stufen und Holme warteten ...



Durch die Hilfe eines befreundeten Buntbahners, bin ich mit einem Widerstandslötgerät ausgestattet. Sehr glücklich

Also wollte ich das neue Gerät gleich einmal ausprobieren Ausruf

Es wurde eine neue Hartpapierlehre gefräst, die Holme und die Treppenstufen platziert.

Alter_Lagerschuppen_305 (fspg2)



An die zu lötenden Stellen wurden kleine Stücke vom 0,5mm Lötdraht positioniert und Lötwasser mit dem Pinsel dazugegeben.

Mit der linken Messing-Elektode habe ich die Treppen-Stufe gehalten, die Kohlen-Elektrode wurde an den Lötdraht gedrückt, der Fußschalter gedrückt.... nach ein paar Sekunden schmolz das Lötzinn. Durch die Kapillarwirkung des Lötwassers kroch das Zinn in die Spalten. Fußschalter losgelassen und kurz gewartet und mit der Kohlen-Elektrode noch leicht gedrückt, bis alles fest war.


Alter_Lagerschuppen_306 (fspg2)



Nach einer halben Stunde und 28 Lötstellen konnte ich die Treppe sandstrahlen.


Alter_Lagerschuppen_308 (fspg2)



Alter_Lagerschuppen_309 (fspg2)



Es ist ein riesiger Unterschied zum Kolbenlöten:

Kein langes Anheizen des Kolbens, es wir wirklich nur partiell die Stelle erwärmt, an der das Lötwasser und das Lötzinn platziert sind. Dicht daneben liegende fertige Lötstellen bleiben unangetastet. Kurze oder längere Pausen sind kein Problem, das Gerät ist kalt, solange der Fußschalter nicht gedrückt ist.

Ich bin wirklich begeistert vom Widerstandslöten und von dem Gerät (Danke an Uwe - eine super Arbeit!) Sehr glücklich Ausruf Ausruf Ausruf

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
HSBAchim
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.11.2010
Beiträge: 555
Wohnort: Meine

BeitragVerfasst am: 01.10.12 07:53    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Guten Morgen Frithjof,

einfach nur fantastisch, was du in dieser Baugröße an Realismus zeigst.

Deine Baufortschritte sind immer wieder eine Augenweide. lupe

_________________
Viele Grüße

Achim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
rocco53
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 215
Wohnort: Alfter

BeitragVerfasst am: 01.10.12 09:36    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,
das finde ich toll und sage herzlichen Glückwunsch! Das richtige Gerät in den richtigen Händen- was mag uns da jetzt noch alles erwarten? Schade daß Du am Samstag nicht in Stromberg warst, aber manchmal sind andere Dinge wichtiger. Ich wünsche Dir noch viele Anfälle von Begeisterung beim Widerstandslöten. Geht nicht gibt´s eben nicht....
Viele Grüsse

Toni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 48, 49, 50 ... 91, 92, 93  Weiter
Seite 49 von 93

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido