%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tramway- oder Kastenloks

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 50, 51, 52  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Vorbilder
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
bpw
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.06.2006
Beiträge: 481
Wohnort: Voorburg (NL)

BeitragVerfasst am: 26.07.15 20:44    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Gutenabend, hierbei noch ein bescheiden Beitrag:

Offenbahr hat is im September in Blackpool ein Strassenbahnjubiläum gegeben, mann wollte die verschiedene Traktionsarten zeigen aber die Pferdetraktion war etwas schwierig(vielleicht wollte man es das arme Pferd nicht zumüten um ein Wagen zu ziehen) aber die Dampftraktion war wohl anwesend mit dem "John Bull"vom National Tramway Museum.

Schade dass mann im Vorjahr nicht die HTM "Backer"nach Den haag geholt hat.

Schönen Abend weiteres.

Bernt Paul
Blackpool Jubilee (bpw)

On September 26th, only three days before the Centenary parade, a surprise arrival touched down in Blackpool, one which would steal the limelight from every other visiting tram. To emphasise Blackpool’s pioneering role in the development of electric traction, it had been decided to demonstrate the two types of propulsion common when the system was inaugurated a hundred years before, horse and steam. However, although the loan of a horse tram subsequently failed to materialise, steam traction was to be demonstrated with the loan of Britain’s only active steam tram, John Bull, which, ironically shared its hundredth birthday with the Blackpool tramway. Delivered from the National Tramway Museum and sponsored for the duration of its brief visit by Rexo Smokeless Fuel, John Bull was to prove the highlight of the anniversary celebration when it ran for the first and only time in the Centenary Day parade. It duly became the first steam tram to run on a British tramway system since the 1920s and the very first tram of this type ever to operate in Blackpool. On the appointed day, John Bull departed depot just before the commencement of the parade, earlier plans to operate a test run in the morning having been abandoned when faults were found which had to be speedily repaired. It ventured to North Pier, commencing its historic run from the special display siding and then brought up the rear of the parade to Pleasure Beach, returning from there to Tower and then back to Rigby Road. John Bull’s brief visit was concluded on the following day when it was returned to the National Tramway Museum after only four days in Blackpool. In its more normal home it was occasionally demonstrated until 1989 when it became a static exhibit and today is usually to be found in the Exhibition Hall, its active years now over. The photo shows John Bull standing at Tower after the conclusion of its historic journey along Blackpool promenade, preparing to depart south to Rigby Road depot and about to be passed by Brush Car 631 in its short lived Walls Romero advert livery. Photo courtesy of J. W. Sutherland collection.

_________________
Bernt Paul Wentink, Jahrgang 56, seit früh in Eisen- und Straßenbahnen interessiert, nachdem mein Vater den Fehler machte mich in Nimwegen ein Deutschen Dampflok (S 3/6?) zu zeigen.
Bastele ein Wenig mit L@B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
kastenlokker
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 28.07.15 16:14    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Hallo Bernt Paul,

danke für das Verlinken von Foto und Bericht zum Event mit der schönen John Bull Tramlok von 1885!
Eine der wenigen erhaltenen Maschinen dieses Stehkessel-Tramlok-Typs von Beyer Peacock - und offensichtlich sogar noch immer mal wieder (sehr erfreulich! - aber wohl nur sehr selten!) unter Dampf in Betrieb zu erleben!
Meist steht sie (seit ihrer Aufarbeitung nach 1962) abgestellt "on display" im National Tramway Museum in Crich, Derbyshire.
Sie wurde bereits 1889 aus Australien ins UK "repatriiert", wo sie noch bis 1959 als Werks-Rangierlok bei den Beyer Peacock-Werken in Manchester diente.
1885 nach Sydney an die New South Wales Tramways geliefert (zunächst zu Versuchs- bzw. Testzwecken), hatte dieser Stehkessel-Typ mit Vertikalzylinderantrieb ganz offenbar keine Chancen gegen die Konkurrenz der dort bereits bewährten robusten US-amerikan. Baldwin-Tramloks mit horizontalem Aussenzylinder-Antrieb, Langkesseln und Satteltanks.

Zunächst ein Foto vom Zustand während der Aufarbeitung, in Crich (?), um 1965:
https://www.flickr.com/photos/train-pix/8468879342/in/faves-38136824@N08/
Heutiger Zustand:
https://www.flickr.com/photos/45777493@N06/5055150046

http://www.australiansteam.com/John%20Bull.htm
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_tramcars_of_the_National_Tramway_Museum
http://www.internationalsteam.co.uk/trams/steamtram01.htm
http://www.britishtramsonline.co.uk/mosi.html

Hier im Thread (= S. 29/scrollen und S. 30) zum Vergleich einige Beispiele der NSW-Baldwin-Loks
(dazwischen auch nochmal die "repatriierte" John Bull im Vergleich):
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=262&postdays=0&postorder=asc&start=280
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=262&postdays=0&postorder=asc&start=290
Die Baldwin-Lok Nr. 1a von 1879 (Foto ganz oben auf Thread-S.30) war offensichtlich eine der harten bewährten und bereits länger erprobten Konkurrentinnen der John Bull. - Und das alte SW-Foto (S.30 weiter unten) der Baldwin im Streckenbau-Einsatz um 1900 zeigt deutlich,
welchen Anforderungen die Maschinen standhalten mussten.

Hier noch die Seite des Nat.Tramway Museum:
http://www.tramway.co.uk

Auch diese britische Tramlok hat nun bereits eine 130-jährige Geschichte!
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
kastenlokker
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 29.07.15 19:57    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Was aus manch altem ausgedientem Steam Dummy (so die populäre US-Bezeichnung für die Kastendampflok) später noch geworden ist, darüber geben die Bilder auf dieser interessanten Seite anschaulich Auskunft:

http://www.internationalsteam.co.uk/trams/steamtram02.htm

Oft wurden sie nach ihrem langjährigen oder auch kürzeren Trambahndienst als Werksloks eingesetzt, oder im harten Waldbahndienst (etwa in USA, Australien, NZ). Alles dann Störende, nicht unbedingt Benötigte an Anbauten wurde dann demontiert, begonnen bei den Triebwerksverkleidungen, aber u.U. auch der gesamte Kastenaufbau, wodurch die Gefährte dann oft wie arme Sträflinge daherkommen, ihres ganzen Schmucks beraubt... und kaum oder gar nicht mehr als Steam Dummies erkennbar, die sie mal gewesen waren.

( - leider lassen sich die Bilder nicht einzeln verlinken mit der Fotofunktion hier, ich hab´s mehrfach versucht, also bitte selbst anklicken = vergrößern - )

Die Baldwin 9442 von 1888 auf dem 4.Foto (USA, Mammoth Cave RR.) sieht noch nach Originalzustand aus - musste aber offenbar auch Steinbruchdienst leisten.

Die Baldwin 4774/1879 aus Canada/Beck Lumber (1.Foto / Waldbahn): ebenfalls noch relativ original.

Der Havana Omnibus aus Cuba = schon recht urig ...

Einige sind offensichtlich ganz zurückgebaut (Kasten abgebaut).

Diese offenbar rechts leistungsfähige hier hat ihren Fortbestand sehr gut geschafft, allerdings ebenfalls ganz verändert - aber sehr schmuck immerhin! = auf dieser Seite nachzuverfolgen:
http://traveltown.org/projects/219.shtml

Hier noch einige "demontierte" Beispiele:


eine Baldwin, Australien, als bush tram


eine Merryweather, Neuseeland


ebenfalls Neuseeland - nicht ganz klar, ob das vorher tatsächlich mal eine Tramlok war...

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
pmeeder
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.02.2010
Beiträge: 28
Wohnort: bei Rotterdam, Niederlande

BeitragVerfasst am: 23.12.15 10:26    Titel: RTM Replika Dampflok 37. Antworten mit Zitat

Bzgl. Replika Dampflok 37: die RTM (NL) hat das Urmodell des Zylinderblocks erstellen lassen so daß man in 2016 den Zylinderblock gießen lassen kann. Auch werden gebrauchte Kleinteile beschafft. Die Lok steht in der Werkstatt in Ouddorp: Seitenwände wurden demontiert, Achsen mit Radreifen sind vorhanden, Rahmen steht auf dem Kopf. Nächstes "Problem" ist der Kessel (in finanzieller Hinsicht).

Wasserturm ist zum größten Teil auch fertig: der Wasserbehälter wurde am vergangenen Sonntag auf dem Gestell plaziert. Der Wasserbehälter besteht im inneren aus Kunststof-Tanks. Die Holzverkleiding des Aufbaus ist aus Kunststoff. Sieht aus wie vor 100 Jahre, ist aber fast wartungsfrei. Fotos bei Facebook: https://www.facebook.com/Stichting-Rtm-Ouddorp-255325428006907/photos_stream .

MfG,
Patrick



RTM_loc37.pdf
 Beschreibung:
Mitteilungenblatt RTM Dezember 2015

Download
 Dateiname:  RTM_loc37.pdf
 Dateigröße:  845,29 KB
 Heruntergeladen:  301 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
kastenlokker
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 30.01.16 22:35    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Hallo,

Kreuzkopf hat mir kürzlich geholfen, die Heimat dieser schönen alten halboffenen Tramlok aufzufinden -
eine kleine B-Kuppler O & K Maschine von ca.1900, auf die ich schon länger ein Auge geworfen habe:



Es handelt sich um eine Lok der Trambahn Lovere - Cividate in den Bergamasker Alpen, die vom oberen (nördlichen) Ende des Iseo-Sees
(Lovere) ins untere Val Camonica führt und bei Cividate Camuno den Anschluss an die vollspurige Staatsbahn erreichte:
https://it.wikipedia.org/wiki/Tranvia_Lovere-Cividate_Camuno
Im Beitrag dieses italienischen Forums finden sich weitere interessante Fotos vom Betrieb dieser landschaftlich ganz offensichtlich
sehr schön gelegenen Bahn.
http://www.forum.ferrovie.it/viewtopic.php?f=4&t=20598
In Lovere legten auch Fährboote an, die von der gegenüberliegenden Seeseite aus Pisogne herüberkamen, beladen mit Normalspur-G-Wagen,
von denen dann vermutlich auch Güter im Bahnhof Lovere umgeladen wurden in die Trambahn, wenn ich das richtig verstanden habe
(ein Rollwagen- oder Rollbockbetrieb ist nicht zu sehen und nicht angegeben).
Ein interessantes Szenario jedenfalls.























Die interessantesten Motive und Szenen gibt der Schiffs- und Fährbootanleger von Lovere ab. - Solch platte floßartige Waggon-Fährboote waren mir bisher auch unbekannt.

Servus, Thomas

PS: Bildquellen = siehe oben verlinkte Seiten


Zuletzt bearbeitet von kastenlokker am 31.01.16 14:20, insgesamt 2 Male bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
der koni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 372
Wohnort: Münsterland

BeitragVerfasst am: 31.01.16 09:25    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Tach auch!
Zuerst mal Danke für den interessanten Beitrag.
Ich meine, bei DSO auch schon mal was über diesen Bahnbetrieb gelesen zu haben, kann den Beitrag aber mit der Suche dort nicht mehr finden.

Solche pontonartigen Fährboote, allerdings mit Steuerstand gab es z.B. auf dem Attersee in Österreich zur Bedienung eines Sägewerks.
Auch das Schleppschiff 1 der RTM war ähnlich, aber ebenfalls mit hochgesetztem Steuerstand.
Offensichtlich war das aber nur die "zweitbeste" Lösung, denn die Schleppschiffe 2 und 3 hatten tief ins Deck eingelassene Fahrbahnen für die Eisenbahnfahrzeuge.
Da war der Schwerpunkt wohl günstiger.
Gruß
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
kastenlokker
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 25.02.16 21:45    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank an hape47
für das Einstellen dieses interessanten Links zur Stadteisenbahn Forst
mit (u.a.) einer ganzen Reihe von alten Fotos der dortigen schönen Krauss-Tramloks im Stadtbahnbetrieb!

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=12519&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 868
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 16.05.16 01:43    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Gelten die hier auch als Kastenloks?

Verlinkt aus:
http://trains-worldexpresses.com/800/832.htm
Dies sind kombinierte Seilbahn-Schiebe-Brems-Rangierloks der Sao Paulo Railway. Sie wurden auf der mit Seilen ausgeruesteten Steilstrecke eingesetzt und konnten sich als Brems/Schiebelok ins Seil einklemmen. Auf den Flachstrecken zwischen den Seilabschnitten konnten sie aus eigener Kraft rangieren.
Weitere Information hier: http://www.internationalsteam.co.uk/trains/brazil44.htm
Video hier:
https://www.youtube.com/watch?v=HSsSev9qE0o
Googlen nach:"Locobreque Paranapiacaba" bringt noch mehr Details, sogar Zeichnungen.
Regards

_________________
Henry
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
kastenlokker
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 2228
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 18.06.16 18:43    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Hallo Henry,

sorry für die späte Antwort -
ja klar, warum sollten das keine Kastenloks sein?
Eine abenteuerliche Steilstrecke, kannte ich bislang nicht.
Dampfunterstützter Cable-Car-Betrieb ziemlich lang und kurvig steil bergauf!
Und nebendran bzw. -drunter/drüber? noch die alte erste Strecke, wenn ich das richtig verstanden habe, und die inzwischen auf 3fach-Abt-Zahnstange umgebaut und elektrifiziert. Grandiose Landschaft scheint das zu sein.

Über den/die Hersteller der Kastenloks habe ich noch nichts finden können.
Baujahr vermutlich ca. ab 1895 - da die ursprüngliche, untaugliche Strecke wurde
"...replaced in 1896 by a cable-worked incline in five separate stages..."

Grüße nach CA,
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 868
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 19.06.16 04:35    Titel: Re: Tramway- oder Kastenloks Antworten mit Zitat

Thomas,
die Frage war auch nicht ganz so ernst gemeint. Die ersten Loks wurden von Kerr-Stuart gebaut:
http://trolleymania.eissoai.com.br/paranapiacaba_locobreque.htm
und
https://en.wikipedia.org/wiki/Kerr,_Stuart_and_Company

Regards

_________________
Henry
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Vorbilder Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 50, 51, 52  Weiter
Seite 51 von 52

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido