%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 18.11.19 14:21    Titel: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Hallo,
ich möchte nochmals ein vor langer Zeit hier begonnenes Projekt aufgreifen und dann wird man von mir nicht mehr viel hier lesen.
Vor vielen Jahren wurden in einer beispielgebenden Aktion Drehgestelle Bauart Breslau für gelaserte Wagenkästen entwickelt. Winfried Standau und Dirk Bost kümmerten sich um die Realisierung und den Urmodellbau. Ich kann mich noch erinnern wie ungläubig ich geschaut haben muß, als bei einer Modellbahnausstellung in Sinsheim in der Ausstellerkabine des Modellbahnclub Halberstadt das Wort "Guß" fiel. Später wurden die Drehgestelle in Zink gegossen, jetzt ist Messingguß für unser Hobby nichts besonders mehr.
Es wurden damals einige Sätze des Breslauer Drehgestelles ausgeliefert.
Allerdings gab es in Gernrode noch Wagen der ehemaligen GHE, die eine Unterart dieser Drehgestelle aufwiesen.
Bereits 2003 nahm sich Winfried (Prellbock) dieser Drehgestelle an.

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=14310&highlight=997105#14310

Drehgestell_Winfried_Standau (viereka)


Danach war lange Ruhe und 2011 hat sich Andreas Nöther nochmals mit den Dingern beschäftigt.

Drehgestell_Andreas_Noether (viereka)


Nun, gesundheitlich konnte sich Wilfried leider nicht mehr so unserem Hobby zuwenden und auch Andreas ging es nicht mehr so gut. Also blieb dieses Thema auf der Strecke.
Die Güterwagen 99-71-05 und 99-71-06 waren diie letzten originalen Wagen der GHE. Der Kasten von Nummer 6 steht ja in Gernrode gegenüber dem Vereinsgebäude der Selketaler. Der Wagen 05 stand/steht wohl unter Denkmalsschutz, rottete lange im Urwald auf dem hinteren Gelände von Gernrode herum und wurde vor einigenMonaten (durch wen auch immer) heiß entsorgt. Über diesen Umgang mit Kulturgütern des Landes Sachsen-Anhalt will ich mich jetzt nicht auslassen.
Aber ich denke diesen Wagen sollte man ein Denkmal setzen und die Vorarbeit der beiden Modellbahnfreunde (einer weilt leider nicht mehr unter uns) würdigen.
Wilfried hatte eine Skizze zu den Drehgestellen gezeichnet. Die liegt vor mir und wurde für folgendes virtuelle 3-D Modell genutzt. (Danke Wilfried)


Drehgestellblende_99-71-05 (viereka)


Nun dürfte es nicht mehr lange dauern, bis diese Drehgestellgeschichte zu einem guten Ende findet. Eines der letzten BBF -Projekte aus einer Zeit wo man sich hier überwiegend nicht nur durch Lesen bespaßen ließ dürfte dann in die Zielgerade gehen.
cu
Hans-Jürgen

_________________
Moderne Pestprozessionen helfen nicht gegen Corona, so wie sie damals auch nicht die Pest besiegt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Prellbock
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.07.2003
Beiträge: 2316
Wohnort: Im grünen Garten

BeitragVerfasst am: 19.11.19 08:23    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Hallo, Viereka!

Irgendwie ist es seltsam.
Nach einer Kur räume ich meinen Schreib-/Arbeitstisch auf und habe gerade die Drehgestelle, die du da erwähnst, in den Händen. Ich muss nämlich noch mehrere davon machen, um meine Wagen auf die Schiene zu bringen. Sein 13 Jahren liegen sie nun vor mir und jetzt will ich es wissen.

Und da taucht gerade in dem Moment dein Artikel auf. Zufall Verwirrt Verwirrt Verwirrt .

Ich werde die Modelle in PS machen. Das geht für mich besser, da mein "Gehirn" Verlegen mit dem 3D-Druck nichts verbinden kann. Die Teile kann ich noch verbauen Lachend , aber nicht mehr selbst konstruieren Heulend Heulend Heulend.

Wegen der Teile im 3D-Druck melde ich mich noch bei Dir. Das Teil brauche ich noch, nicht nur an dem Wagen Winke

Winfried

_________________
Ohne Prellbock führt jedes Gleis ins Ungewisse.
Na dann, Hp1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 12.01.20 12:34    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Hallo,
gestern war nochmals Weihnachten für mich. Bei einem wunderschönen Fahrtag des Gartenmodellbahnforum wurde mir die zur Wirklichkeit gewordene Drehgestellblende übergeben, die weiter oben als virtuelle Modell erschaffen wurde. Es ging um die Frage wie denn der Druck in Kunststoff z.B. die Federdetails abbildet. Bisher wurden Drehgestelle (ich glaube das hier ist schon mein 13. entwickeltes Drehgestell) meistens per Stereolithografie gedruckt und in Messing abgegossen. Jetzt sollte mal der Direktdruck probiert werden und zwar nicht dieses doch immer noch etwas grisslige Plastematerial von Shapeways, welches wir bisher dafür nutzten.
Damit man das Bauteil einigermaßen gut fotografieren kann habe ich es mit grauer Farbe versehen, leider gab es keine Sprühfarbe mehr. Also Pinsel...man sieht dann auf den Foto doch kleine Dreckpölsterchen auf den Achslagerschenkeln. Da das nur ein Probebauteil ist stört es nicht.

Drehgestellblende_Breslau-2 (viereka)


Faszinierend sind die exakt ausgedruckten Sechskantmuttern und Schraubenenden, sowie die Nietköpfe.

Blendendetail_Drehgestellblende-Breslau-2 (viereka)


Gleichzeitig zur Entstehungszeit des Bauteils gab es Überlegungen, wie das komplette Drehgestell gestaltet werden kann. Schließlich gab/gibt es den Ehrgeiz die exakte Bremsanlage nachzugestalten, da sich vor einigen Monaten meine Gartenameisen über fehlende Details an diesen Stellen der Drehgestelle beschwert haben. Außerdem sollte man auch die Achsen einsetzen können.
Nachdem es bei einem Spaziergang hell in der Rübe wurde (Nennt man heute wohl Brehnsturming Geschockt ) entstand dann die nachfolgende Zeichnung.


Drehgestell_Breslau-2 (viereka)


Das Drehgestell wird aus 2 Wangenteilen zusammengesetzt, die entsprechenden Dateien sind bereits in der Druckerei.
Jetzt heißt es also nur noch abwarten, bis Post aus "Dem Land des Lächelns" (Frei nach einer Operette von Franz Lehar) kommt.

cu
Hans-Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Jörg Heckhausen
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 630
Wohnort: Rheinland/Emsland

BeitragVerfasst am: 12.01.20 13:56    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Moin Hans Jürgen

ich staune doch sehr Geschockt was alles aus deiner Feder bzw Festplatte entsteht/konstruiert wird. Das Drehgestell sieht sehr schön und detailiert aus und ich staune doch sehr, was 3D Drucker mittlerweile im Stande sind zu leisten.
Was soll ich sagen, wenn man denn diese Drehgestelle irgendwann einmal käuflich erwerben kann, dann möchte ich den dazugehörigen Wagen gerne bauen Razz Ausruf Idee
Träumen sei in dem Fall ja mal erlaubt Sehr glücklich
Sonntägliche Grüße vom Jörch

_________________
Liebe Grüße vom Jörch
Rauchen versaut die Gardinen Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kleiner Brocken
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 17.03.2011
Beiträge: 236
Wohnort: Hamm

BeitragVerfasst am: 12.01.20 14:19    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Hallo Hans-Jürgen,

ein interessantes Drehgestell. Feld bietet ein Drehgestell Breslau an, allerdings ohne Verstrebung zwischen den Achslagern. In der Harzbahnbibel ist es wie bei Feld. Gehört dein Entwurf noch zur Reichsbahnzeit?
Ich frage das, weil ich noch das passende Drehgestell für mein Selbstbau-Cabrio suche. Das Vorbild ist ja erst zur HSB-Zeit entstanden.

LG
Horst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 12.01.20 15:56    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Hallo Horst,
eine sehr interessante Seite zu den Breslauer Drehgestelltypen des Harzes findest Du hier
http://www.drehgestelle.de/1/fw_breslau.html
Vielleicht entdeckst Du auf der Seite auch die/den Namen von Dir bekannten Personen . Sehr glücklich Sehr glücklich
Ich habe dort soeben nochmals nachgelesen und war überrascht, dass das hier erwähnte Breslauer "jünger" (1905) ist und nach dem anderen Breslauer (1900) gebaut wurde.
In Sachen Harzwagen kenne ich nur den 99-71-06 und denn 99-71-05, die dieses mit dem Verbindungsprofil haben.
Du mußt für Dein Cabrio auf die Breslauer von Tobias Feld zurückgreifen.
cu
Hans-Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kleiner Brocken
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 17.03.2011
Beiträge: 236
Wohnort: Hamm

BeitragVerfasst am: 12.01.20 16:10    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Hallo Hans-Jürgen,

danke für den informativen Link.

Eigentlich schade, dass dein Drehgestell für meinen Wagen nicht passt. Ich hätte mich gerne als Interessent eingetragen.

LG
Horst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 12.01.20 17:57    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Hallo Horst,
aber der Wagen zu dem Drehgestell paßt hervorragend zu Deiner Mallet Sehr glücklich Sehr glücklich
cu
Hans-Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Jörg Heckhausen
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 630
Wohnort: Rheinland/Emsland

BeitragVerfasst am: 12.01.20 19:38    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

viereka hat folgendes geschrieben::
Hallo Horst,
aber der Wagen zu dem Drehgestell paßt hervorragend zu Deiner Mallet Sehr glücklich Sehr glücklich
cu Hans-Jürgen

Moin zusammen
dann passt der Wagen ja auch zu meiner Mallet Lachend Lachend
Freu mich Sehr glücklich Winke

_________________
Liebe Grüße vom Jörch
Rauchen versaut die Gardinen Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 799

BeitragVerfasst am: 13.01.20 09:40    Titel: Re: Harzdrehgestell...letztes offenes Projekt im BBF Antworten mit Zitat

Hallo Horst, Hallo Jörg
Ich habe Mist geschrieben. Für die Epoche, in der Eure Mallets spielen könnt Ihr den Wagen höchstens als keimigen Schrottwagen auf dem Abstellgleis oder aktuell nur das Fahrgestell mit einigen verkohlten Brettern als Brandruine nutzen.
cu
Hans-Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido