%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

V2 GREEN ARROW

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
dampflok
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 298
Wohnort: Großenhain

BeitragVerfasst am: 26.11.15 15:30    Titel: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,
mein derzeitiges Projekt ist eine kohlegefeuerte Lokomotive für die 45mm-Spur.


Green_Arrow_01_2_ (dampflok)



Die Kohlefeuerung reizt mich schon länger, eine Eigenkonstruktion zeigte aber, daß der übliche Kessel mit der schmalen Feuerbüchse doch ziemlich schwierig ist. Da fand ich einen englischen Plan von M.Evans, der in der Zeitschrift MODEL ENGINEER veröffentlich war. Der Maßstab ist 1:30,5.
Der Kessel im Bereich der Feuerbüchse ist so breit wie die Lok und liegt auf einem Trailer, der niedriger ist, als der eigentliche Rahmen.
Das Original wurde 1936 von Nigel Gresley für die LNER als schnelle Personen- und Güterzuglok konstruiert. Haupteinsatz waren Transporte mit frischen Lebensmitteln aus Schottland nach London. Die Vorbildlok steht im National Railway Museum in Shildon.
Die Lok hat die Achsfolge 2-6-2 und ein Dreizylindertriebwerk mit Heusinger-Steuerung. Intersssant ist dabei, daß dieses Triebwerk ein einziges Gußteil ist. In dieser Modellgröße werden aber nur 2 Zylinder eingebaut.
Zur Speisewasserversorgung wird eine Fahrpumpe mit Bypaß und eine Handpumpe im Tender eingebaut.

Das ist nun schon mein drittes Modell nach englischen Plänen. Ich habe wieder alles in Millimeter umgerechnet. Der Aufwand ist auch nicht höher, als wenn man sich Halbzeuge und vor allem Gewindewerkzeuge mit imperialen Maßen beschafft. Gerade Gewinde sind manchmal schwierig zu entscheiden, da die Engländer dort Größen haben, für die es keine metrischen Entsprechungen gibt.
Ich habe Ende April diesen Jahres mit dem Bau begonnen und bin zur Zeit bei den Steuerungsteilen und der Tenderfertigstellung.
Die Räder wurden von der Fa. WILGRO als Gußrohlinge und fertige Radreifen dazugekauft. Alle anderen Teile sind Eigenfertigung. Die Treib- und Kuppelachsen sowie die Vorlaufachse sind kugelgelagert, alle anderen sind Broncelager. Die Stangen haben auch Lagerbuchsen.
Der Tenderaufbau ist zusammengeschraubt und wird komplett verlötet, da er ja Wasser aufnehmen muß. Nach dem Löten werden die noch sichtbaren Schraubenköpfe abgefeilt.


Rahmen (dampflok)



Steuerung im Bau (dampflok)



Tender im Bau (dampflok)



Trailer (dampflok)



Achslager mit Federung (dampflok)



Triebwerk (dampflok)



Bauzustand November 2015 (dampflok)



Ich hoffe, im nächsten Jahr fertig zu werden. Zum Fahren wird es aber kaum Gelegenheiten geben, da der Mindestradius über 3000mm sein muß. Also wird ein Rollenprüfstand gebaut und darauf Dampf gemacht. Da brauche ich auch keine Fernsteuerung einzurichten.

Die Kurbelbolzen sind zur Zeit nur einfache, lose eingeschraubte Stifte. Ich werde die endgültige Länge erst festlegen, wenn alle Steuerungsteile, besonders die Gegenkurbeln, fertig sind und auch zusammenpassen. Hier macht sich die Umrechnung aus dem Originalplan deutlich bemerkbar.
Die Radbreite ist anders als im Plan, auch die Materialdicke am Schwingenhalter ist anders. Da habe ich schon die Erfahrung gemacht, daß trotz aller sorgfältigen Berechnungen das Praxisergebnis abweicht. Also warte ich mit dem endgültigen Zusammenbau, bis alles paßt.

Die Lokomotive wird auch in der grünen Farbe lackiert werden, wie das Original. Die Farbe nennt sich Apple-Green oder auch Doncaster-Green nach dem Lokomotivherstellerwerk.
Da müssen auch die entsprechenden Schilder angebaut werden, die ich schon hier habe.


Fabrikschild (Original) (dampflok)



Der Versuch, das Modell-Fabrikschild zu fotografieren, ist wegen der Winzigkeit nicht gelungen, deswegen ein Ausschnitt aus einem Bild der Original-Lok. Das Fabrikschild ist hat die Abmessungen 7,6x4,3mm, 0,3mm dick, Schrifttiefe 0,1mm. Die Beschriftung stimmt exact mit dem Original überein. Die Schilder habe ich bei Beckert-Modellbau fertigen lassen (Laser-Fertigung).


Namensschild (dampflok)



Die gleiche Qualität haben die gefrästen Namensschilder. Größe 44x7,2mm, 1mm dick, Schrifthöhe 0,2mm. Gefertigt bei Modellschilder Rolf Schwarzer.

Transfer-Beschriftung (dampflok)



Die andere Beschriftung, also Nummer, Eisenbahngesellschaft und Zierstreifen, werden mit Naß-Transfers angebracht. Da gibt es in England einige Lieferanten, die genau für diesen Maßstab, mit der Schattierung und für die gewünschte Epoche liefern können.
Diese komplette Beschriftung und Beschilderung ist auf jeden Fall das Geld wert, das ich dafür ausgegeben habe.


Schönen Tag noch
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 987
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 26.11.15 17:39    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Hallo Michael,
auf der 45mm-Anlage des DBC-Rhein-Main kannst du deiner Lok Auslauf erlauben. Die Anlage hat Kurven > 3000mm. Vielleicht also doch eine Fernsteuerung einbauen?
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
arne012
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.11.2003
Beiträge: 1109
Wohnort: Wanne Eickel

BeitragVerfasst am: 26.11.15 17:55    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Hi,
hat das Tenderlauffwerk keinen Ausgleichshebel für 4-Punktauflage?
Ausgeglichene Grüße,
Arne

_________________
Nichts ist so schön, wie der Mond von.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
dampflok
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 298
Wohnort: Großenhain

BeitragVerfasst am: 26.11.15 20:15    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Hallo Volker,
danke für den Tip mit der Anlage. Ich werde aber kaum so weit durchs Land fahren, nur um der Lok Auslauf zu verschaffen. Mal sehen, wie es ist, wenn die Lok fertig ist. In der Frankfurter Gegend habe ich eigentlich auch Freunde...

Hallo Arne,
die Tenderachsen sind nur gefedert, ohne Ausgleichshebel. Der Plan sieht da nichts vor und ich werde auch nicht diesen Mehraufwand betreiben. Schließlich habe ich mit der Bremsanlage noch genug zu tun.
Schönen Abend
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
dampflok
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 298
Wohnort: Großenhain

BeitragVerfasst am: 27.08.16 14:13    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Hallo,

Inzwischen funktioniert das Triebwerk mit Druckluft. Das Video dazu ist aber nicht so gut, um es öffentlich zu machen. Außerdem waren die Kolben noch provisorisch mit Teflonband abgedichtet, da werden noch Teflonbronceringe eingebaut.
Dafür ist die Rauchkammer fast fertig.

IMG_3540_3_ (dampflok)



IMG_3544_2_ (dampflok)



IMG_3546_2_ (dampflok)





Schon problematisch, die Handlaufstützen mit 1mm-Fuß vernünftig zu befestigen. Das Kesselrohr ist nur eingesteckt.
Jetzt überlege ich, welche Arbeiten noch an Rahmen und Triebwerk gemacht werden müssen. Das soll vor dem Lackieren alles erledigt sein.
Zur Ausstellung in Lauf hoffe ich, die Maschine mit Druckluft vorführen und vielleicht schon die ersten Kesselarbeiten zeigen zu können.

Schönes Wochenende
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
giovanni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 629
Wohnort: Kt. Aargau / CH

BeitragVerfasst am: 28.08.16 12:09    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

wirklich eine tolle Maschine die du da baust. Was ist das für ein Stahl den du da verwendest ? Ich hoffe die Schlitzschrauben werden noch ersetzt. Und dann bin ich gespannt auf das erste Anheizen.

Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
dampflok
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 298
Wohnort: Großenhain

BeitragVerfasst am: 29.08.16 10:04    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Hallo Hans,
die Stahlteile sind größtenteils aus Automatenstahl, da muß man bei der Bearbeitung nur auf den Verzug des gewalzten Halbzeuges achten. Rost ist auf die Dauer nicht das Problem, da es dort immer etwas ölig ist. Vernickeln wäre natürlich die Luxusvariante.
Die Bolzen sind aus Lagerbronce, das reicht für die wenigen Betriebsstunden eines derartigen Modells.
Ich gehe beim Bau immer so vor, nach bestimmten Abschnitten probeweise zusammenzubauen und zu prüfen, Funktion, Paßgenauigkeit oder Montagemöglichkeit. Da werden manchmal aus allen möglichen Gründen andere Schrauben verwendet.
Am hinteren Zylinderdeckel war es so, daß zum bequemen Montieren erstmal Schlitzschrauben eingebaut sind.Die endgültig eingesetzten Sechskantschrauben müssen dazu in der Länge und Kopfhöhe angepaßt werden.
So etwas halte ich in einer Liste fest und ändere alles beim endgültigen Zusammenbau.
Für mich hat sich diese Methode bisher gut bewährt.

Schönen Tag noch
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 168
Wohnort: Neubrandenburg

BeitragVerfasst am: 29.08.16 15:21    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

da drücke ich Dir mal die Daumen und bin auf den Fortgang gespannt.

Vorm Vorbild habe ich ein schönes Vido gefunden, das Dich dann hoffentlich motiviert wenn irgendwo der temporäre "Dampf-Hick" drin sein sollte.

https://youtu.be/3A-rrUZL9AE

Viele Grüße Dietrich

_________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
giovanni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 629
Wohnort: Kt. Aargau / CH

BeitragVerfasst am: 29.08.16 17:54    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Michael,

ja klar ist diese Vorgehensweise richtig. Das mache ich ja auch so. Das wird eine Supermaschine. Am meisten gespannt bin ich einfach auf das erste Anheizen. Denn bis dahin hast du ja alles perfekt gebaut.

Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
giovanni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 629
Wohnort: Kt. Aargau / CH

BeitragVerfasst am: 29.08.16 17:55    Titel: Re: V2 GREEN ARROW Antworten mit Zitat

Michael,

ja klar ist diese Vorgehensweise richtig. Das mache ich ja auch so. Das wird eine Supermaschine. Am meisten gespannt bin ich einfach auf das erste Anheizen. Denn bis dahin hast du ja alles perfekt gebaut.

Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido