%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bau des T02 der SHE

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
staar008



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 18
Wohnort: Heiloo (Holland)

BeitragVerfasst am: 30.07.13 22:02    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Kellerbahner hat folgendes geschrieben::
Bei der Gelegenheit: was macht denn Dein T02 und Deine anderen SHE Projekte ?
Hi Kellerbahner,

mmja, meine SHE Projekte sind noch immer wie du die schon kennt. Leider habe ich die letzte Monaten kaum Zeit zum basteln gehabt. Aber, ich vermute, die nächtste Monaten gibt es wieder etwas mehr Zeit.

Marco.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 12687
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 01.09.13 09:28    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo T02-Freude,

nach der weiteren Probefahrt im Knaupsholz:

http://youtu.be/EZ-eRjvWwcA

ging es so motiviert an die Kleinarbeiten, oder anders ausgedrückt an Geduldsproben, nämlich die Lampenringe:

t02074 (Kellerbahner)



Die Messingkünstler unter Euch würden sie natürlich aus Ms fräsen. Bei mir wird mit der Hand und aus PS-Plättchen abgetragenen Bleistiftkreisen möglichst koaxial ´gefräst´ Winke .

Zuerst die Scheiben für die großen Lampen vorgezeichnet und für die kleinen Rohrabschnitte mit Spachtel gefüllt:

t02084 (Kellerbahner)



Dann mit meiner ´Fräsmaschine´ und dem obligatorischem Cent-Stück daraus Ringe geschnitzt:

t02085 (Kellerbahner)



und zum guten Schluß aufgesetzt:

t02086 (Kellerbahner)



Der T02 bekommt so langsam ein, auf diesem Foto etwas schielendes, Gesicht Cool .



Gruß

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Rollwagen
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 22.04.2007
Beiträge: 1376

BeitragVerfasst am: 01.09.13 12:11    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,

solltest du nochmal Teile ähnlich deinen Lampenringen fertigen müssen, empfehle ich dir einen Gang in den Bastelladen, wo du nach einem Kreisschneider ausschau halten solltest!
Geht deutlich einfacher und man kann sehr sauber arbeiten!

Gruß

Martin

_________________
Historischer Lokschuppen Wittenberge

Modellbauwerkstatt Altenweddingen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2355
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 01.09.13 12:14    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,
deine Ideen und deine Geduld beeindrucken mich immer wieder. Respekt
mfg
Herbert

_________________
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 12687
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 29.09.13 09:49    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

Danke für Deinen Hinweis, Martin und mit der von Herbert erwähnten

Zitat:
Geduld


geht es jetzt weiter mit den Schnitzereien.


Nachdem die dritte Probefahrt schon mehr nach T02 aussah:

http://youtu.be/EZ-eRjvWwcA

müssen jetzt natürlich noch mehr Wände den Wagenkasten vervollständigen:

t02087 (Kellerbahner)



Vor dem Verkleben wurde an den Oberseiten der Seitenwände Lack wieder abgekratzt, um PS-Vierkantprofilen den richtigen Halt zu geben, damit sie die Wände verstärken:

t02083 (Kellerbahner)



Dann wurden sie eingeklebt:

t02088 (Kellerbahner)



und wieder dem Kleber ausreichend lange Zeit gegeben abzudunsten.


In der Zwischenzeit 2 weitere Unterbaustellen: die eine sind die Führerstände:

t02090 (Kellerbahner)



Zuerst als grober Rohbau, mit den Abmessungen der Führerstände und vor allem der Rückseiten der Lampen, wo später die Beleuchtung verkabelt werden muß, verglichen:

t02089 (Kellerbahner)



und provisorisch eingebaut:

t02091 (Kellerbahner)



Nebenher noch die LEDs vorbereitet und provisorisch verkabelt. Zum einen um die spätere Kabelführung in den Führerständen zu bestimmen, zum anderen:

t02093 (Kellerbahner)



um herauszufinden welches wohl die richtige Helligkeit dür die späteren Lampen sein könnte.


Um weil auch diese Verklebungsarbeiten genügend Zeit lassen und der Lötkolben schon mal heiß war, dann auch gleich die zweite Unterbaustelle begonnen:

t02092 (Kellerbahner)



In alt bewährter Manier eine Lötlehre gebastelt, um die Führungsschienen der Türen zu verlöten:

t02095 (Kellerbahner)



Fertig gelötet, Einschnitte in der Grundplatte ausgefräst:

t02097 (Kellerbahner)




damit die Führungsschienen verklebt werden können:

t02098 (Kellerbahner)



Und wieder: warten auf das Trocknen.


Gruß

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2355
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 29.09.13 12:19    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Lieber Kellerbahner
Hut ab tach
Da entsteht ja ein Meisterwerk. Respekt
mfg
Herbert

_________________
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 12687
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.10.13 10:10    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Herbert,

Danke für die Glück Glück Glück Winke

Meisterwerk ? Nach Einstein ist ja alles relativ ... Cool

Verglichen mit anderen Fahrzeugbauten im BBF gibt es sicher genaueres, filigraneres und perfekteres.
Da ich aber vor nicht allzu langer Zeit zum ersten Mal überhaupt ein gekauftes Lökchen zerlegt habe, für mich schon bisher die komplexeste Baustelle gruebel Überrascht .

Und bei jeder lernt man/ich dazu Cool .

Deshalb: bis zum nächsten Bauabschnitt,

Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 12687
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 19.10.13 14:09    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

das Warten wurde unter anderem genutzt um das Fahrpult:

t02091 (Kellerbahner)



weiter zu bauen:

t02094 (Kellerbahner)



Im Rohbau sieht das Fahrpult so aus:

t02100 (Kellerbahner)




Parallel dazu die späteren Türen aus PS geschnitten:

t02096 (Kellerbahner)


und mit Beschlägen und Rollen aus dem bewährten (LINK) Miha-Programm zur einer funktionsfähigen Tür (im Rohbau) gemacht:

t02099 (Kellerbahner)



Nebenher bleibt noch genug Zeit für weitere Aussen- und Abteilwände:

t02101 (Kellerbahner)



Nach der üblichen Vorbereitung, dem Verkleben:

t02102 (Kellerbahner)



die nächsten Wände hinzugefügt:

t02104 (Kellerbahner)



so, daß so langsam auch das Innere des Wagenkastens Gestalt annimmt:

t02103 (Kellerbahner)



Im Inneren des Wagenkastens, genauer im Motorraum soll der Lautsprecher:

t02112 (Kellerbahner)



seine Dienste tun. Damit er das akustisch besser kann noch Öffnungen in die Bodenplatten gebohrt:

t02113 (Kellerbahner)



Ob damit eine richtige Akustik erzeugt wird ? Schau ´n, besser: hör ´n, mer mal - später ...


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2355
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19.10.13 17:10    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo
Kellerbahner,
Der erste Eindruck von deinem Führerstand, sieht ja schon vielversprechend aus. Respekt
Und bei den vielen Löchern, röhrt bestimmt der Triebwagen lautstark durch den Forst. Musik
mfg
Herbert

_________________
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 12687
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.11.13 12:15    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo T02-Freunde,

nach der klanglichen Fahrprüfung im Knaupsholz :


http://youtu.be/S7QUKFLy5sk


und dem darin "röhrendem" Winke T02 frisch motiviert zur Abwechslung die Fensterrahmen im Innenraum aufgeklebt:

t02114 (Kellerbahner)



Vermutlich wird man sie später gar nicht sehen Cool aber wenn doch, dann sieht es doch besser aus als die rohen Fensterausschnitte.

Und dazwischen den fertig gestellten Fahrerpult grundiert und weiter "verziert":

t02105 (Kellerbahner)



Statt einen zweiten Fahrpult zu bauen, dient dieser wieder als Urmodell für einen Abguß:

t02107 (Kellerbahner)



Bei 2 benötigten Pulten ist das der gleiche Aufwand wie einen zweiten zu machen und - es ist kurzweiliger.

Der erste Gedanke war, um dem T02 Gewicht zu geben die Pulte in Weißmetall abzugiessen:

t02109 (Kellerbahner)



was auch ohne Probleme gelang.

Nur das Gewicht, mehr als 200 Gramm je Pult, erschien mir dann noch too much Geschockt .

Deshalb an dieser Stelle eine Premiere für mich: statt Weißmetall, zum erstem Mal jetzt Abgüsse mit Resin.

Also das Zubehör dafür besorgt und los:

t02110 (Kellerbahner)



Auch das war kein Problem Sehr glücklich . Wie früher mit dem Eingiessen von Münzen und Pflanzenteilen in transparentem Epoxidharz. Nur die Topfzeit ist hier rasanter: 2 Minuten !

Und 2 Abgüsse:

t02111 (Kellerbahner)


waren ausreichend. Und das ist gut so, denn hier bemerkte ich, was ich vorher nur gelesen hatte: die Beanspruchung der Formen ist bei Resin-Guß viel höher als beim Weißmetallguß. Der sehr gute Haftverbund zwischen dem Harz und der Silikonform, auch wenn Trennmittel verwendet wird, führt leicht zum Abreissen von feinen Strukturen an der Silikonform Schlaumeier .

Aber für die Fahrpulte spielt das keine Rolle mehr. Sie sind fertig Sehr glücklich :

t02115 (Kellerbahner)




... und warten auf die weitere Bearbeitung Antreiben Winke .



Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter
Seite 5 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido