buntbahn.de

Fahrzeuge - Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton


kartonbahner - 10.08.08 20:52
Titel: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Buntbahner,

nach meinen ersten bastlerischen "Gehversuchen" in Karton lege ich hiermit gleich nach und möchte aufgrund der Nachfragen das Ganze gern ein wenig wie einen Workshop gestalten. Ich verwende MS PowerPoint ® als Konstruktionsprogramm (weil ich kein CAD-Programm habe). Wahrscheinlichhaben haben viele von Euch auch MS Office ® auf dem Rechner und Ihr hättet so eine weitere Möglichkeit für Entwurfs-/Konstruktionszeichnungen – zumindest für Kartonmodelle. MS Word ® geht auch; hier gibt es jedoch keine Hilfslinien, keine unterschiedlichen Ebenen und Einschränkungen bei der Handhabung von grafischen Elementen.

Der Vorteil an diesem Prinzip ist, dass man sein persönliches Bastel-Exemplar gleich in Farbe auf Karton drucken kann.

Mein überarbeiteter Draisinen-Entwurf ist für Gn15 gedacht und soll von der Antriebseinheit einer Bachmann ® Straßenbahn On30 angetrieben werden. Meine Draisine hat (aufgrund der Spurweite) kein reales Vorbild, soll aber so realistisch wie möglich werden. Also habe ich mir vorgestellt, meine imaginären Kleinbahner hätten als Komponenten z. B. den Antrieb/das Fahrgestell einer beliebigen Feldbahn-Diesellok (ggf. den Dieselmotor quer eingebaut) und den Aufbau einen ausgedienten gedeckten Feldbahn-Güterwagens genommen. Fertig sieht meine Draisine dann aus wie eine Mischung aus dem Pufferwagen/Wagen 162 des DEV und eines Te 2/2 73 der Rhb.

Die Empfehlung von Oliver Zoffi für Fahrzeuge in Gn15 lautet: max. 2,5-fache Breite der Spur (also ca. 4,2 cm); Rudolf hat jedoch auch schon Wagen mit einer Breite von über 5 cm (7 cm) gebaut und fahren lassen. Die Abmessungen meiner Draisine werden ca. L 12 x B 4,8 x H 10 cm betragen.

Um in PowerPoint ® eine Linienstruktur ähnlich der auf Millimeterpapier zu erhalten, setze ich die Abmessungen meiner Präsentation zunächst auf 5 x 5 cm, zeichne (aus den Autoformen) ein entsprechend großes Quadrat, kopiere dies in die Zwischenablage, erstelle eine neue Präsentation (Format A4), füge das Quadrat aus der Zwischenablage ein, vervielfältige es, so das ein Großteil der Präsentation gleichmäßig damit überzogen ist (die Zeichnungselemente kann man mittels der Hilfslinien auch sehr gut ausrichten), fülle dann 1 Quadrat mit jeweils 4 senkrechten und waagerechten Linien (mit gleichmäßigem Abstand zueinander), so dass meine 5cm-Quadrate jeweils in 1cm-Einheiten unterteilt sind und vervielfältige diese Unterteilung ebenfalls so oft , wie ich noch 5cm-Quadrate zu füllen habe. Das Ganze sieht fertig dann so aus (Zahlen in 5er oder 1er-Schritten sind optional):

080810-02-raster (kartonbahner)


Als erstes zeichne ich die Bodengruppe (12 x 4,8 cm) als Rechteck (AutoFormen) und wähle als Füllung keine "Füllfarbe", sondern "Fülleffekte (>> Struktur >> Holzmaserung). Weil die Bodengruppe so aussehen soll, als bestünde sie aus einzelnen Brettern, ziehe ich eine jeweils gleichlange dunkelbraune und hellbraune Linie, schiebe diese ganz eng zusammen, dass sie sich bereits ein wenig überlappen, vervielfältige diese und verteile sie in gleichmäßigen Abständen über der Bodengruppe:

080810-03-grundplatte (kartonbahner)


- wird fortgesetzt -
t4dliebhaber - 11.08.08 11:55
Titel: Das ist ja mal wirklich interessant
Da ich mich auch gerade am Kartonmodellbau versuche:

Aufzählung http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=7799 ,

erscheint mir dieser Beitrag schon sehr hilfreich, freue mich schon auf weitere Lektionen. Sehr glücklich

Auf die Idee mit Powerpoint wäre ich nie gekommen (Manche Leute haben Ideen, also wirklich Sehr glücklich )
kartonbahner - 12.08.08 22:29
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung I:

Dazu zeichne ich gleich das Dach – etwas breiter als die Bodengruppe, da es später ja gewölbt wird und auch ein paar Millimeter länger. Gefüllt wird dieses Rechteck nicht einfarbig, sondern mit Farbverlauf: Füllfarbe >> Fülleffekte >> Graduell >> 2-farbig (anthrazit + hellgrau) >> Schattierungsart horizontal (mit dem hellen Bereich in der Mitte).

Danach kommt der Unterbau dran. Dazu zeichne ich jeweils ein Seiten- und ein Endteil – und dupliziere beide Teile danach einfach. So erhalte ich die rechte/linke und die vordere/hintere Seite, benötige aber nur die halbe Zeit, als wenn ich alle 4 Seiten zeichnen würde.

Ich verzichte bei der Konstruktion bewusst auf einige dreidimensional darstellbare Dinge, da ich a) keinen "Ausschneide-Bastelbogen" erschaffen will (jedenfalls im Moment nicht), b) die Draisine in Karton für mich eher eine dreidimensionale Skizze ist (ich will sie noch detaillierter in Polystyrol bauen) und c) durch die Verwendung von MS PowerPoint ® die Räumlichkeit teilweise auch gut grafisch darstellbar ist.

Die Blattfedern und die Radlager zeichne ich auf das Seitenteil. Da ich sie beliebig vervielfältigen kann, gibt es extra welche zum Ausschneiden und aufkleben. Dazu gehe ich wie folgt vor.

Ich zeichne breite Linien (2 ¼ pt) in einem dunklen anthrazit, verkürze die jeweils nächstuntere, so dass sie in etwa wie Blattfedern aussehen. (Wie die aussehen weiß hier jeder Lachend ). Zwischen diese breiten Linien zeichne ich schmale Linien (1 pt) in schwarz (der Farbe des Rahmens), schiebe die Linien zusammen, bis keine Lücken mehr zwischen den einzelnen Linien bestehen (für die Feinausrichtung beim Betätigen der Cursor-Tasten die STRG-Taste gedrückt halten!).

Darunter zeichne ich ein Viereck (Standardformen immer aus den Autoformen) und in das Viereck einen Kreis. Die 4 Befestigungsschrauben am Radlager sind Satzzeichen (ein "Punkt") in einem Textfeld. Beim Ausrichten darauf achten, dass sie gleichmäßig auf dem Radlager sitzen. Auch müssen die Textfelder über Zeichnen >> Reihenfolge >> In den Vordergrund über die Ebene der gezeichneten Radlager gelegt werden. Alles zusammen dann wieder gruppieren und so oft vervielfältigen, wie es benötigt wird:

080810-04-rahmen-1b (kartonbahner)



080810-04-rahmen-1a (kartonbahner)


- wird fortgesetzt -
kartonbahner - 17.08.08 15:49
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung II

Heute wird die Rahmen-/Bodengruppe vervollständigt. Dazu wird das vordere Rahmenteil komplett gezeichnet und abschließend einfach dupliziert, um auf diese Weise – ohne Mehrarbeit – das hintere Rahmenteil zu erhalten.

Zuerst wird ein Rechteck benötigt, das in der Höhe dem Rahmenseitenteil und in der Breite der Grundplatte entspricht. Die Rahmenseitenteile werden beim Zusammenbau entlang der gepunkteten Linie nach innen gefaltet. Das muss bei der Konzeption der seitlichen Zusatzgewichte berücksichtigt werden.

Das seitliche Zusatzgewicht ist ein asymmetrisches Viereck, an das zwei Rechtecke gezeichnet werden; eines davon wird beim Zusammenbau nach unten, das andere nach innen (hinten) umgefaltet. Die überall an die Klebestellen angefügten trapezförmigen Klebelaschen sind ebenfalls aus den Autoformen (Standardformen) generiert und werden bis dicht an/unter das eigentliche Bauteil geschoben und dann in die hinterste Ebene angeordnet Zeichnen >> Reihenfolge >> In den Hintergrund, damit es keine störenden Linien auf dem eigentlichen Bauteil gibt. Die großen Sechskantmuttern sind ebenfalls aus den Autoformen generiert und nicht einfarbig, sondern mit einem Farbverlauf Füllfarbe >> Fülleffekte >> Graduell >> 2-farbig (anthrazit + schwarz) >> Schattierungsart Aus der Mitte (mit dem hellen Bereich innen).

Nach dem das seitliche Zusatzgewicht vervollständigt ist, wird es an das vordere Rahmenteil herangeschoben (bündig angefügt), für die andere Seite kopiert, gespiegelt und ebenfalls bündig angefügt.

Das vordere Puffergewicht habe ich nur aufgezeichnet. Man kann es jedoch auch relativ einfach aus einem Quadrat, vier Rechtecken und den Klebelaschen als 5-seitigen Würfel konzipieren und auf das vordere/hintere Rahmenteil aufkleben, um mehr Räumlichkeit/Detaillierung zu erhalten. Das komplette Rahmenteil wird jetzt ebenfalls einfach dupliziert, so dass jetzt ein identisches vorderes und hinteres Rahmenteil besteht. Das alles habe ich jetzt auf die Seite mit den übrigen Rahmenteilen kopiert, auf dem ich zwischenzeitlich auch die Blattfedern noch etwas nachgearbeitet habe. So ist die untere Baugruppe jetzt vollständig auf einem Bogen untergebracht.

080810-04-rahmen-2-gross (kartonbahner)


080810-04-rahmen-3-komplett (kartonbahner)


- wird fortgesetzt -
kartonbahner - 20.08.08 21:35
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung III

Um den Nachbau/Selbstbau-Interessierten den Einstieg zu erleichtern, gibt es das entsprechende Raster nunmehr als Datei-Download. Die gepunkteten Linien sind die programmeigenen Hilfslinien und als solche frei verschiebbar (für Feinausrichtung die ALT-Taste gedrückt halten) bzw. begrenzt duplizierbar (Hilfslinie anklicken, Maustaste gedrückt halten, STRG-Taste drücken und mit der Maus von der Ausgangs-Hilfslinie eine neue Linie "wegziehen").

- wird fortgesetzt -
kartonbahner - 26.08.08 10:15
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung IV

In der Zwischenzeit habe ich - wie geplant - den Antrieb der Bachmann Strassenbahn

CIMG3307-080819 (kartonbahner)


durch Einbau eines ESU-Decoders für den digitalen Betrieb vorbereitet:

080825-CIMG3439 (kartonbahner)


Mehr Informationen gibt es dazu hier, weil ich die Technik nicht unbedingt im Konstruktions-Workshop dokumentieren wollte.

- wird fortgesetzt -
kartonbahner - 26.08.08 22:09
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung V

Ich habe mich dazu entschlossen, die Konstruktion noch einmal abzuändern. Meine Diesel-Draisine kann nunmehr direkt auf 160g-Karton gedruckt und anschließend zusammengebaut werden. Dafür habe ich an die Bauteil entsprechende Klebelaschen gezeichnet. Alternativ ist es außerdem möglich, den Ausdruck auf 80g-Papier vorzunehmen, die Einzelteile auf festen Karton (vorzugsweise 1mm bzw. 1,5mm Graupappe aus dem Künstlerbedarfsladen des Vertrauens) zu kleben und dann entlang der Begrenzungslinien auszuschneiden – und dabei ggf. die Klebelaschen abzuschneiden (wo sie aufgrund abgeänderten Bauweise unnötig sind).

Außerdem kam mir die Rahmenbaugruppe mit nur aufgedruckten oder stilisierten anderen Bauteilen irgendwie zu kahl vor Nachdenklich ... Ich habe die Einzelteile daher überarbeitet und auch welche wie z. B. zusätzliche (seitliche) Gewichte hinzugefügt:

080826-04-rahmen-3-neu-komplett (kartonbahner)


- wird fortgesetzt -
Regalbahner - 26.08.08 23:21
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Gerald,

mir erscheinen deine Kabel etwas dick.
Vielleicht kommen daher deine Schwierigkeiten beim Löten Winke
Ich verwende gerne die flachen Kabel aus alten Computern.
Die lassen sich auch gut an irgendwelche Außenwände kleben und verstecken.
Vom Sandbahner kam der Tipp serielle Kabel zu zerschneiden und ich habe
noch ein altes paralleles Druckerkabel (braucht heute ja keiner mehr) zerschnitten.
Da sind viele dünne bunte Drähte drin, die für diese kleinen Dekoder genau richtig sind Sehr glücklich

Tschau Christoph
kartonbahner - 27.08.08 10:09
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Christoph,

vielen Dank für Deinen Tipp ... alte Computerkabel habe ich natürlich auch noch herumliegen. Ausruf

Ich hatte mir nur so gedacht, dass insbesondere die Zuleitungen vom Stromabnehmer zum Decoder (in diesem Falle zur Adapterplatine) einen - wenn auch nur etwas - größen Kabelquerschnitt haben könnten/sollten ... Nachdenklich

Wenn diese dünnen PC-Kabel ausreichend sind, nehme ich natürlich viel lieber die!
Regalbahner - 27.08.08 12:37
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Gerald,

ich denke mal für das kleine Motörchen wird's reichen.
Die Originalkabel an HO Dekodern sind auch nicht gerade dick.
Für eine große Harzlok würde ich natürlich dickere Kabel nehmen Winke

Tschau Christoph
kartonbahner - 28.08.08 21:15
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung VI

Beim Aufbau habe ich noch kurz überlegt, ob er aus Holz oder Stahl sein soll. Ich bin dann aber doch bei "Holz" geblieben, weil der Aufbau dieser Diesel-Draisine ja so aussehen soll, als wäre er aus einem gedeckten Güterwagen quasi "recycled".

Für die Bretterstruktur wird wieder auf die schon bekannte Technik mit den zwei verschiedenfarbigen Linien zurückgegriffen, um der Oberfläche – trotz der Zweidimensionalität – optisch mehr Tiefe zu geben. Ein ähnliches Verfahren kann man bei anderen Anbauteilen verwenden, wie hier an der Wartungsklappe zu sehen. Man zeichnet ein z. B. ein Rechteck, fügt diesem Rechteck einen Schatten hinzu: Schaltfläche Schatten >> Schattenart 17 (Schatten "außen"). So sieht dieses Rechteck jetzt aus, als wäre es leicht erhöht. In dieses Rechteck wird ein weiteres, gleichmäßig kleineres Rechteck hineingezeichnet, mit derselben Farbe gefüllt, aber mit der Schattenart 18 (Schatten "innen") versehen. Bei dieser Schattenart sieht das Objekt aus, als wäre es in die Oberfläche eingelassen. Zusammengesetzt sieht die Wartungsklappe schon sehr plastisch aus – erst recht, wenn man sie dann an die richtige Stelle rückt.

Ähnlich bin ich dann bei dem Lüftungsgitter vorgegangen. Nur habe ich dort das innere Objekt nicht (nur) mit Farbe, sondern mit einem Füllmuster versehen: Füllfarbe >> Fülleffekte >> Muster >> Kleines Gitternetz. Die Fenster wiederum sind mit einem Farbverlauf gefüllt (ist weiter oben erklärt); geplant ist jedoch, dass diese nach dem Aufkleben auf die Aufbauteile innen entlang des Rahmen ausgeschnitten werden.

080828-01-Aufbau-beispiel (kartonbahner)


- wird fortgesetzt -
lokmarv - 28.08.08 22:31
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Moin Gerald,

großes Kompliment, ich finde Deinen Workshop super kreativ und eine wirklich tolle Idee. Als bekennender Kritiker von Bill Gates, der mit vielen seiner Produkten nicht nur die besten Erfahrungen gemacht hat, hätte ich nie gedacht, dass PowerPoint auch nur annähernd geeignet ist, sowas zu leisten:
Hut ab - vielleicht sollte ich mich etwas offensiver mit dieser Weichware auseinandersetzen Winke

Gruß Martin

PS: Auch ich bin bin etwas abgefahreb und nutze "schräge" die Software, die ich kenne: Die Zeichnungen für den Umbau meines Lukas http://www.buntbahn.de/fotos/data/500/2696No5.jpg
habe ich mit Adobe PageMaker 6.5 erstellt.

F_hrerhausPappe (lokmarv)

kartonbahner - 29.08.08 13:21
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
@Martin

Vielen für die Blumen ... Blume

Ist doch klasse, wenn man aus der "Bürowelt" etwas für die Kleinbahn ableiten kann, oder? Lachend

Wie Du siehst, muss man - um Effekte zu erzielen - das Programm noch nicht einmal perfekt beherrschen (obwohl es die Sache erleichtert). Man kann aber auch einfach ein wenig damit herumexperimentieren und laufend Fortschritte machen ...

Wie hast Du Deine Zeichnung auf Dein Werkmaterial übertragen? Oder hast Du sie direkt auf die Pappe gedruckt?
lokmarv - 29.08.08 18:17
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Moin Gerald,

vielen Dank für die Blumen zurück!! Tschä, man baut sich so manche Brücke. Da ich als Jugendlicher viele Wilhelmshavener Modelle gebaut habe, ist mir Papier als Material sehr vertraut.
Jetzt habe ich die skizzierten Papiermodelle meist nur als schnelle Lösung zum Gewinnen eines optischen Eindrucks entwickelt. Man kann die Proportionen schnell ändern und anpassen. Die endgültige Variante habe ich dann konventionell und vorsintflutlich mit Blaupapier aufs Material (bei mir meist Flugmodellsperrholz) übertragen.

Anbei noch eine mit PageMaker gefrickelte Gn15-Lok als Standmodell aus dem Jahr 2003. Damals hatte ich schon einen Farb-Laserdrucker zur Verfügung, dann sieht der Druck und die Farben richtig klasse aus. Es hat mich sehr gereizt in dieser überschaubaren Spur einzusteigen, aber letztlich wollte ich mich nicht in eine weitere Spur verzetteln und endlich mit meiner Gartenbahn und den Live-Steam-Loks weiterkommen.

Gruß Martin


gn15print (lokmarv)

kartonbahner - 29.08.08 21:21
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Moinsen Marten,

dass sieht doch schon gut aus - jetzt kannst Du Dir noch ein paar Anbauteile mit PowerPoint gestalten ... und Deinem Einstieg in Gn15 steht nichts mehr im Wege ... Lachend
kartonbahner - 29.08.08 21:24
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung VII

Am Beispiel eines Seitenteils des Aufbaus will ich noch einmal kurz zeigen, dass man - auch wenn man vielleicht nicht so gut zeichnen kann - allein mit der Verwendung einfacher geometrischer Formen schon beachtliche Ergebnisse erzielen kann. Man muss sich nur die Möglichkeiten der Anordnung der Objekte auf unterschiedlichen Ebenen zunutze machen.

So sieht ein Seitenteil des Aufbau jetzt aus:

080828-01b-Aufbau-beispiel (kartonbahner)


Entstanden ist es durch die Verwendung eines Rechtecks, welches mit einer Füllfarbe versehen wird und über das die doppelten Linien in regelmäßigen Abständen angeordnet werden, um den Holzaufbau zu simulieren (Verfahren ist weiter oben beschrieben).

Darauf werden die Klebeflächen für das Fenster und das Lüftungsgitter angeordnet.

Für den Einstieg (hinten) wird ein Rechteck verwendet, gefüllt mit weißer Farbe. Dieses wird dann bündig an den richtigen Platz geschoben. Um die störende schwarze Linie zu beseitigen, wird eine Freihandform (AutoFormen >> Linien >> Freihandform) gezeichnet: Klicken auf den Punkt oben/außen, mit der Maus die Linie bis an die untere Linie ziehen und klicken bzw. für vorne dann noch bis zum Endpunkt des Rechtecks ziehen und klicken (quasi "L-förmig"). Dann noch weiß als Linienfarbe wählen und die störende schwarze Linie ist an den gewünschten Stellen "unsichtbar".

Die Linie ist - der Deutlichkeit halber - in dem nachfolgenden Bild breiter (3pt) dargestellt, als in Wirklichkeit (3/4pt).

Darauf können auch jetzt Fenster und Lüftungsgitter angeordnet werden, wenn diese nicht aufgeklebt werden sollen :

080828-01a-Aufbau-beispiel (kartonbahner)


- wird fortgesetzt bzw. in Kürze abgeschlossen -
Ecthelion - 31.08.08 18:19
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Ähm, wenn ich mich mal kurz einschalten darf:
Das klingt jetzt so, als ob größerer Motor = dickeres Kabel bedeutet.
Das ist aber nicht so. Allgemein kann gesagt werden, dass mit zunehmender Spannung die Kabel dünner werden!
Bei 12-24 V = sollte man schon 0,75 ... 1,5 mm² benutzen, bei z.B. 380 V benötigt man aber keine Hochseekabel Winke
Klar reicht für den Decoder auch ein ausgedientes PC-Kabel. Aber z.B. gerade beim Anschluss von Masse-Sammelleitungen benötigt man bei Niedervolt große Querschnitte! Sonst gibts rote Stiche im Holz der Anlage etc. Winke

VG Jens
kartonbahner - 02.09.08 21:09
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung VIII

Für die restliche Konzeption des Aufbaus wird auf die hier bereits erläuterten Möglichkeiten - wenn auch teilweise leicht variiert oder modifiziert - zurückgegriffen. Ein neues Hilfsmittel will ich jedoch noch kurz anhand eines Bauteils vorstellen, dass anscheinend über alle Spurweiten und Maßstäbe hinweg für – im wahrsten Sine des Wortes – kleine Probleme sorgt: NIETEN

Nieten sind schwierig darzustellen, wenn sie - maßstäblich - kleiner sind oder sein müssen, als sie vom Fachhandel angeboten werden oder selbst hergestellt werden können. Eine sehr überzeugende Lösung im Kartonbau hat Rudolf bereits mit seiner Chicorée-Bahn präsentiert: http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=7903

Weil sich so kleine runde Objekte in PowerPoint nicht darstellen lassen - das kleinste darstellbare runde Objekt hätte wohl im Maßstab 1:22,5 den Durchmesser einer Grapefruit -, greife ich für Nieten bei einer Kartonbahn auf Satzzeichen wie einen Punkt oder ein vergleichbares, mittels Schriftgröße skalierbares rundes Objekt aus dem Zeichensatz Wingdings zurück.

Ich nehme beispielsweise einen Punkt in Schriftgröße in 5pt (schwarz) und einen weiteren, etwas größeren Punkt in 6pt (rostbraun). Dabei schiebe ich den schwarzen über den rostbraunen Punkt und gruppiere die beiden Punkte. Rostbraun wähle ich, damit ich schon auf dem Karton einen leichten Rostansatz um die Niete habe ... Lachend

Diesen (gruppierten) Punkt vervielfältige ich entsprechend oft und kann so ganz schnell die genieteten Metalleinfassungen darstellen, die sich z. B. an den Ecken der hölzernen Aufbauten befinden. Die Punkte auf dem nachfolgenden Beispielbild sind natürlich stark vergrößert dargestellt und kommen nicht ganz so gut rüber, wie im Original ... Vor dem Aufkleben kann man dann noch an den Stellen, wo sich die - imaginären - Nieten befinden, die Rückseite leicht mit einem Körner eindrücken, damit diese aufgedruckten Nieten noch plastischer wirken (s. o. Rudolfs Chicorée-Bahn).

080828-01c-Aufbau-Nieten (kartonbahner)


- wird in Kürze abgeschlossen -
kartonbahner - 03.09.08 21:45
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Fortsetzung IX

Ihr findet nachstehend das nunmehr auf 4 Seiten verteilte Konzept für eine Diesel-Draisine, skizziert in PowerPoint. Bei einem Probeausdruck habe ich, wie hier bereits vereinzelt thematisiert, ebenfalls die Erfahrung machen müssen, dass mein Drucker die Ausdrucke ein wenig gestreckt. So werden aus einer gezeichneten Länge von 120mm für die Bodenplatte 126mm und aus deren Breite von 48mm werden 50mm.

***Nachtrag***
Diese leichte Streckung ist zunächst eigentlich kein Problem, da alle auf den Bögen befindlichen Teile gleichermaßen gestreckt werden und somit exakt zusammenpassen. Nur wenn man "auf den Millimeter genau" arbeiten will/muss, bedarf es einer kleinen Korrektur - wie steht in meinen Posting vom 04.09.2008 am Ende dieses Threads ...
***/Nachtrag***

Ich werde entweder die Objekte per Feinausrichtung auf diese Abweichung "zusammenstauchen" (dann weiß ich aber nicht, wie sich ein Ausdruck auf einem anderen Drucker verhalten würde) oder bzw. und das Konzept noch einmal dahingehend überarbeiten, dass die Diesel-Draisine aus (Grau-)Pappe gebaut und die vorgefertigten farbigen Ausdrucke aufgeklebt werden. So ist auch mein erster Prototyp entstanden. Ggf. vorhandener Überstand kann dann einfach abgeschnitten werden.

Der Workshop ist nunmehr - leider – beendet. Es hat mir Spaß gemacht – ich hoffe, Euch auch?!

Feedback ist ausdrücklich erwünscht ... Ausruf Frage

080903-bogen-1 (kartonbahner)


080903-bogen-2 (kartonbahner)


080903-bogen-3 (kartonbahner)


080903-bogen-4 (kartonbahner)

theylmdl - 03.09.08 22:19
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Kartonbahner!

Deine Idee, die Fähigkeiten von Powerpoint zu nutzen (heute: "Features") ist so schlecht nicht. Hier:
Zitat:
So werden aus einer gezeichneten Länge von 120mm für die Bodenplatte 126mm und aus deren Breite von 48mm werden 50mm.

zeigen sich jedoch gewisse Schwächen. Zwar darf kein Drucker und kein Fotokopierer aus gesetzlichen Gründen eine Vorlage genau 1 zu 1 wiedergeben.

Aber fünf Prozent Abweichung in der Länge finde ich zu viel. Wenn ich in den CopyShop laufe und mir dort ein PDF ausdrucken lasse (im Großformat bis DIN A0), komme ich zuweilen auf 2%. Das kann immer noch sehr viel sein. 102 Millimeter sind nun mal deutlich mehr als 100 und 105 schon gar Winke . Zwischen 1.000 und 1.050mm liegt schon eine Zigarettenschachtel Grins .

Probier' doch 'mal, Deine Präsentationen aus Powerpoint über einen PDF-Treiber (Beispiel: http://www.docu-track.com/ - das gab's früher kostenlos) umzuwandeln und dann zu drucken. Was kommt denn dann 'raus?

Viele Grüße,
kartonbahner - 03.09.08 22:32
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Thomas,

vielen Dank für Deinen Tipp hinsichtlich einer PDF-Datei; ich habe die Möglichkeit, sowohl über den Acrobat als auch über einen entsprechenden Druckertreiber PDFs zu erstellen und werde einen solchen PDF-Ausdruck einmal nachmessen ... Ausruf
Rudolf - 04.09.08 09:27
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Gerald,

das Problem mit dem Ausdruck habe ich in dieser Form nicht. Ich arbeite mit Coral Photo-Paint. Wenn ich damit ausdrucke, kann ich die Größe und das Erscheinungsbild der Drucke bestimmen. Das geht so: Drucken > Layout > Bilder neu positionieren auf (Hier gibst Du am besten "Seitenmitte" ein). Jetzt lässt sich der Ausdruck nach Größe in mm oder wahlweise Skalierungsfaktor in % bestimmen.

Der Rest ist ganz einfach: Das Dukument erst mal original ausdrucken. Jetzt vermessen und mit dem gewünschten Maß vergleichen. Jetzt den Prozentsatz errechnen und fertig.

Z.B.: das Objekt soll 100mm lang sein, ist aber beim Originalausdruck 102mm lang. Wunschmaß 100mm : Originalmaß 102mm = Skalierungsfaktor 98%. Jetzt mit 98% ausdrucken. Das Objekt wird jetzt 99,96mm lang sein. Damit kann ich leben.

Mit der Einstellung nach mm geht es wahrscheinlich genauso. Ich habe es aber bisher noch nicht probiert,
kartonbahner - 04.09.08 10:09
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Rudolf,

vielen Dank für Deinen Hinweis.

Ich hatte in der Zwischenzeit (wie von Thomas angeregt) mit verschiedenen PDF-Konvertern und unterschiedlichen Druckern getestet, aber "Das Problem" ist PowerPoint-immanent. Da man aber mühelos aus PowerPoint heraus die Seiten als JPG-Datei abspeichern kann, kann man danach auch mühelos mit jedem Grafik-Programm die Seite beim Ausdruck entsprechend skalieren (wie Du beschrieben hast), in diesem Falle 6 % (rechnerisch richtig eigentlich 5 % wie Thomas vorgerechnet hat) ... und alles wird gut ... Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
kartonbahner - 07.09.08 21:34
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Noch ein Nachtrag:

Ich hatte noch ein wenig herumexperimentiert und dabei festgestellt, dass die abweichende Streckung auch auf anderen Druckern auftritt. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass eine entsprechende Anpassung meines Rasters (und natürlich der Draisinen-Bögen) auf anderen Druckern ebenfalls einen abweichungsfreien Ausdruck möglich macht.

Ich habe daraufhin mein Raster einige Male gestaucht, bis der Ausdruck mit den metrischen Vorgaben übereinstimmt. Ein entsprechendes Blankoraster biete ich daher hier noch einmal zum Download an:
kartonbahner - 15.09.08 21:23
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton - Update
Moin Buntbahner,

der eine oder andere mag sich vielleicht schon gefragt haben, was aus der Diesel-Draisine aus dem Workshop wird bzw. geworden ist?

Nun – momentan habe ich mich selbst zum Beta-Tester ernannt und bin dabei, ein "Vor-Serienmodell" zusammenzukleben. Dabei habe ich festgestellt, dass man auch bei konzentrierter Planung das eine oder andere Detail versehentlich auslässt oder manche Teile einer Überarbeitung bedürfen. Während ich an diesem Vor-Serienmodell bastle, verändere ich den Ausschneidebogen sukzessive.

Einige Fotos hinsichtlich Entstehung des Vor-Serienmodells seht Ihr hier. Später ist ein entsprechender Artikel und eine ausführliche Baubeschreibung in dem Magazin von Oliver Zoffi geplant.

Wünsche noch einen schönen Abend ...

CIMG3533 (kartonbahner)


CIMG3535 (kartonbahner)


CIMG3558 (kartonbahner)


CIMG3565 (kartonbahner)


CIMG3578 (kartonbahner)

kartonbahner - 21.09.08 21:14
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Moin Buntbahner,

mein Vor-Serienmodell ist fertig. Einige Fotos poste ich nachstehend, der Rest ist in der entsprechenden Galerie
Diesel-Draisine Gn15. Wenn ich die neue Empfehlung des Foto-Postings beherrsche, folgen noch einige.

Ich weiß, dass dieses Modell noch nicht "stimmig" ist - Fotos enthüllen das alles gnadenlos: Kleberänder sind zu sehen, die Schnittkanten sind weiß, ich habe vorne testweise versucht, einen Schaschlik-Spieß schwarz anzumalen, die seitlichen Zusatzgewichte wirken irgendwie nutzlos (und fallen künftig weg), eine (nicht funktionierende) Pufferkupplung aus Karton braucht auch niemand, der Lokführer gehört eigentlich meiner Tochter (er fährt sonst eine LGB-PEANUTS ® Baldwin 2-4-0), die Motorabdeckung innen wölbt sich, weil die Kabel des Decoders sie wegdrücken (sie ist nicht vollständig festgeklebt) etc. Es handelt sich jedoch um ein Vorserien-Exemplar; ich habe sämtliche Verbesserungen sukzessive in meinen Ausschneidebogen eingearbeitet ...

Wünsche noch einen schönen Abend ...

CIMG3619-drainie-prototyp-2 (kartonbahner)


CIMG3625-draisine-prototyp-2 (kartonbahner)


CIMG3634-draisine-prototyp-2 (kartonbahner)

Rudolf - 22.09.08 07:42
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Gerald,

das wird doch. So weit bin ich beinahe jetzt mit der Lok auch. Ich habe Deinen Modellbaubogen ohne Kaschierung usw. zusammengebaut, um die Proportionen und den Aufbau vor Augen zu haben. Dabei waren Deine Fotos vom zusammengebauten Modell sehr hilfreich. Später dann werde ich die Lok noch einmal, dann aber sorgfältig, bauen.

Wirst Du in Deiner Überarbeitung die Stirnwand des Führerstandes bis zu den Dachstützen verbreitern? Der Lokführer dankt es Dir bestimmt.
kartonbahner - 22.09.08 10:30
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Rudolf,

danke Sehr glücklich

... Ja, die Stirnwand wird künftig bis zu den Dachstützen verbreitert sein. Der Führerstand ist ja innerhalb des (fast) geschlossenen Raumes, ich habe den LGB-Menschen nur nach vorne gestellt, weil er dort besser zusehen ist und so einen Eindruck der Größenverhältnisse vermittelt. Diese länglichen grauen Kästen innen an der Stirn- und Rückseite sind eigentlich nur gedacht, um eine Verkabelung zu den Leuchten zu verdecken.

Der vordere Teil ist zum Transport von Gütern gedacht - und da ist es natürlich sinnvoll, diese - zumindest grob - vor Witterungseinflüssen von vorn zu schützen. Lachend

Die imaginären Betreiber meiner Gn15-Bahn konnten sich ja zunächst nicht auf ein Thema einigen, wollten aber ein Fahrzeug, was fährt, ggf. auch eine kleine Menge Güter transportieren kann und ggf. zu vielen Themen passt. Jetzt haben sie sich für einen Landhandel entschieden, der mit dieser Gn15-Bahn abseits der großen Strecken einige Dörfer miteinander verbindet und landwirtschaftliche Erzeugnisse und Arbeitsmaterial in einem gewissen Umfang vorrätig hält und in die umliegenden Dörfer transportiert.

Demnächst bekommen sie noch einen passenden kleinen Güterwagen (umgebaut aus dem Fleischmann-MT-Teil, welches ich in den letzten Tagen in der E-Bucht ersteigert habe).

Ich bin im Übrigen sehr gespannt auf Deine Interpretation meiner Draisine ... Nachdenklich

Freundliche Grüße
Rudolf - 22.09.08 12:09
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Gerald,

der hier

neu-4_komp (Rudolf)


ist aus einem Fleischmann-MT-Wagen entstanden. So was könnte doch für Deinen Landhandel passen.

Auf Wunsch mache ich noch ein paar Fotos.
kartonbahner - 22.09.08 13:24
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Rudolf,

die Fotos dieses Waggons in dem Thread Drehgestelle für Gn15 habe ich mir schon angesehen; über je eines von unten und vorne (oder hinten) würde ich mich freuen! Als Neueinsteiger bin ich für jeden zusätzlichen Input zur Eigenrecherche dankbar!

Neben diesem Waggon (für größere Güter) schwebt mir noch ein geschlossener Güterwaggon und eine Möglichkeit zur Personenbeförderung vor.
kartonbahner - 02.10.08 20:34
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Moin Buntbahner,

zwischenzeitlich habe ich alle Erfahrungen aus dem Zusammenbau des Vor-Serienmodells in den Bauplan, d. h. in den Ausschneidebogen einfließen lassen.

Den überarbeiteten Ausschneidebogen habe ich erneut ausgedruckt und beim erneuten Zusammenbau diesen für den Bericht in Oliver Zoffis Magazin auch dokumentiert.

So sieht jetzt die serienreife Version aus:





Die kleine weiße Markierung vorn (und hinten) zeigt die Mitte des Bauteils und so auch die Position für die noch zu montierende Kupplung an.

Die drei unterschiedlichen Entwicklungsstadien habe ich hier noch einmal für ein Gruppenfoto nebeneinander gestellt:



Nach intensivem Gedankenaustausch mit Michael Sättler und Eurem Feedback mache ich mich als nächstes an einen Personenwagen (so etwas gibt es für Gn15 ja praktisch überhaupt nicht) und einen speziellen Güterwagen für den Transport kleiner Mengen landwirtschaftlicher Erzeugnisse.

Ach ja, ich bin bei diesem Posting mal der Empfehlung von Thomas (theylmdl) gefolgt und habe die Bilder anders, d. h. besser für Nutzer schmaler Übertragungsbandbreiten eingebunden; die größeren Bilder erhaltet Ihr daher erst durch einen Klick auf das Bild ...

Euch allen ein schönes langes Wochende!
kastenlokker - 13.10.08 00:18
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Gerald,

beim Rumstöbern in meinen Lieblingsfotos in der Galerie bin ich wieder mal auf stony´s sehr interessantes Dagebüll-Album gestoßen mit Bildern von der dortigen "Segellorenbahn". Da würdest du für dein Gn15-Projekt auch sehr nette Gefährtchen finden, z.B.:

oder:

oder:


Noch mehr Bilder hier:
http://www.buntbahn.de/fotos/showgallery.php?cat=7224&ppuser=151&password=

Ich war an Ostern auf Sylt, hatte leider aber keine Zeit für Dagebüll. Außerdem nehmen die Halligbewohner einen nicht mit auf das Bähnchen, da es kein ÖPNV ist ...

Servus, Thomas
kartonbahner - 13.10.08 10:26
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Thomas,

vielen Dank für Deinen Hinweis auf diese Foto-Galerie (kannte ich noch nicht) - eine tolle Quelle für Gn15-Motive und Details!!!

Der blaue Waggon mit den Bullaugen hat es mir besonders angetan. Aber momentan habe ich für meine wenige Bastelzeit genug Baustellen.

Freundliche Grüße nach München
kartonbahner - 27.11.08 20:10
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Moin Buntbahner,

es sei mir bitte der Hinweis gestattet, dass nunmehr die Gn15-Spezial-Ausgabe des Online-Magazins von Oliver Zoffi erschienen ist:

http://www.g-spur.at/GN15Spezial/Gn15Spezial.htm

Neben einem Baubericht - und einem Link in diesen Workshop - gibt es die von mir konzipierte Diesel-Draisine in der Ausschneidebogen-Version als Gratis-Download:

http://zoffi.net/MOBAZI/GN15/karton/Dieseldraisine-A-05-081006.pdf

Wünsche Euch viel Spaß beim Basteln!
hajo - 10.03.09 21:08
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Moin Gerald,

im Angesicht der Leistung die uns Precyzyjny hier gerade zeigt, traue ich mich eigentlich gar nicht so recht meine Zwischendurch-Bastelei zu zeigen.

Hiermit möchte ich mich recht herzlich für die Vorlage Deiner Diesel-Draisine in GN15 bedanken. Das Teil ist wirklich rund und sehr durchdacht. Alles passt sehr gut! Sehr glücklich

Ich habe den Bogen nur im Schnelldruck ausgedruckt, weil ich lediglich sehen wollte, ob GN15 mir zusagt, deshalb sieht es etwas "scheckig" aus. Ich werde es mal eine Weile auf mich wirken lassen.

Draisine01 (hajo)

Draisine02 (hajo)


Nochmals vielen Dank für Deine Mühe mit dem Bastelbogen und

beste Grüße
Hajo
kartonbahner - 11.03.09 10:37
Titel: Re: Workshop Diesel-Draisine Gn15 aus Karton
Hallo Hajo,

vielen Dank für Dein Feedback, über das ich mich sehr gefreut habe.

Ich hoffe, Du hattest viel Spaß beim Basteln - und vielleicht entdeckst Du ja auch Gn15 für Dich. Aber Vorsicht: Gn15 zieht Dich völlig in seinen Bann ... Razz

Für einen Schnellausdruck und eine Zwischendurchbastelei braucht sich Deine erste Gn15-Bastelei in Karton überhaupt nicht zu verstecken. gut

Für alle Interessierten biete ich den Bastelbogen jetzt auch auf meiner Website für Gn15 hier an.

Wer außerdem, abgesehen von den klassischen GN15-Websites wie der Gnatterbox oder von entsprechenden Anbietern, mehr über Gn15-Basteleien lesen möchte, kann dazu auch gern meine Website, d. h. mein Gn15 Blog besuchen ...

Freundliche Grüße

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau