buntbahn.de

Fahrzeuge - Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig


Torsten - 30.06.15 18:07
Titel: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Zusammen,

im Spannwerk habe ich begonnen einen Baubericht über die 4achsigen, regelspurigen Rekowagen der DR (Bghw) zu schreiben.

Ich möchte aber auch nicht Spannwerk-Lesern diese Fahrzeuge gern vorstellen und hier Fragen beantworten.

Hier der Link zum Beitrag.



Viele Grüße
Torsten
GBMEGGTAL - 04.07.15 00:38
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten

Besten Dank für den Link. Gewaltige Arbeit die du da präsentierst Applaus
Die Idee den beweglichen Pufferbohle ist absolut genial Respekt
Braucht man dazu eine CNC Fräse damit das absolut genau wird?
Ich nehme an ein Küchentisch Bastler kriegt das nicht so genau hin.

Ist das ein Mix aus hart- und weichlöten?

Wie gross ist der Radius auf dem Bild Bghw-k02 3m?

Gruss Sigi
Torsten - 04.07.15 12:25
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Sigi,
dank für das Lob Verlegen

Ich denke, wenn die Konstruktion vorliegt, kann man das auch mit der Laubsäge und Feile bewerkstelligen, ich fräse auch nicht alles. Die meiste Arbeit steckt allerdings in der "Bastelei" am Rechner, mit der Kinematik hatte ich mich vorher nicht auseinander gesetzt.

Es sind alle Teile weichgelötet und ausrechend stabil. Ich nutze auch kein Widerstandslötgerät, nur eine 100W-Lötpistole und einen kleinen Gaslöter.

Der Radius im Bild beträgt 1,8 m .
Mein Vorbild ist die Windbergbahn, sie fuhr von Dresden nach Possendorf. Die ursprunglich als Kohlebahn projektierte Strecke, hat in der Strecke als kleinsten Radius nur 80 m! Für meine Zwecke habe ich dies als Möglichkeit genutzt um nicht nur hin und her fahren zu müssen. So baue ich auch nur Fahrzeuge, die im Original die 80m-Radien hätten durchfahren können.

Im Video durchfahren die Fahrzeuge Weichen mit Standardradien (3 m). Die Kinematik funktioniert bis 1,8 m sehr gut und hat noch minimal Reserve.

Ende der 90er fanden auf der Windbergbahn Sonderfahrten mit zwei solcher Rekowagen statt, es knirschte im Bereich der Pufferbohle ganz schön ....

Viele Grüße
Torsten
Torsten - 04.07.15 21:28
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Sigi,
ich möchte dir aber nicht die Illusion nehmen. Bei diesen Wagen sind verschiedene Technologien zum Einsatz gekommen. Angefangen vom Wasserstrahlschneiden (Andreas Nöther), Ätzen, Lasern (Martin Ristau), 3D-Druck, einige Teile wurden CNC-gefräst, Gedreht und die Dächer habe ich Rollen lassen (Mirko Pommerenke). Nicht zu vergessen sind etliche Teille in Messing, Neusiber und Kunststoff gegossen.

Wenn du dem Link gefolgt bist, dann hast du sicherlich auch die beiden Beiträge zu den Drehgestellen gefunden. Hier noch mal die beiden Links: Schwanenhals Görlitz V

Insgesamt ist es schon ein recht aufwendiger Wagen.

Gruß
Torsten
GBMEGGTAL - 04.07.15 23:51
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Thorsten

Nein du kannst mir die Illusion nicht nehmen. Es ist für mich die höchste Modellbau Kunst die ich nie erreichen werde Cool aber es ist schön zuzusehen wie so was entsteht.

Gruss Sigi
Hydrostat - 05.07.15 19:46
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten,

leider ist mir die Kinnlade die ganze Zeit bei der Bedienung der Tastatur im Weg gewesen, aber jetzt klappt's wieder.

Zur Qualität des Modellbaus gibt's nichts zu sagen. Mir gefällt an der Kinematik besonders, dass sie ein gelungener Kompromiss aus einer technisch sinnvollen (und aufgrund diverser bei Dir vorliegender Gegebenheiten notwendigen) Lösung und dem größtmöglichen Maß an visueller Modelltreue ist. Solange man nicht unter die Räder gerät lupe .


Gruß,
Volker
Schrauber - 06.07.15 20:34
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten,

meinen absoluten Respekt vor diesem Aufwand. Respekt Respekt Respekt
Aber das Ergebnis kann sich auch wirklich sehen lassen.

Ich freue mich schon darauf, das Schmuckstück mal in "natura" bewundern zu dürfen.
Torsten - 06.07.15 22:19
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Tomas,
wenn alles klappt 2016 zum Spur II-Fahrtreffen in Schenklengsfeld .... so der Plan...

Hallo Volker,
du kannst schon unter die Räder kommen, soooooo schlimm sieht es nun auch nicht aus ... wenn die Schrauben und U-Scheiben noch Schwarz sind.





Gruß
Torsten
Hydrostat - 06.07.15 22:31
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten,

stimmt, so gesehen hast Du Recht. Abgesehen von der Zughakenfeder, die ist nicht vorbildgerecht Cool .

Magst Du uns verraten, wie Du die Schellen der Verkabelung inklusive Verschraubung hinbekommen hast (das war auf einer der Aufnahmen der unlackierten Teile im Spannwerk gut zu sehen)? Das sieht mir nach mehr als nur einem umwickelten Stück MS-Blech aus?

Gruß,
Volker
Torsten - 07.07.15 22:11
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Volker,
ich mag es euch verraten Sehr glücklich

Vielleicht kann sich mancher noch an mein Bauteilprogramm entsinnen. Unter anderem hatte ich sogenannte Leitungsschellen und -muffen mit dabei....



Diese habe ich zur Befestigung der E-leitungen verwendet. Den Anguss weg, den geraden Steg aufgeschnitten, die zwei, drei oder vier Rohre (1 mm Draht) reingelegt, platt gedrück, gerichtet, angelötet und fertig..... Sehr glücklich

Gruß
Torsten
Helmut Schmidt - 13.07.15 14:01
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten,

mich verwundert gerade die doch sehr geringe Resonanz auf deine großartige Arbeit.

Ich stelle meine Frage mal bewusst hier und nicht im Spannwerk.

Das DB Pendant habe ich ja schon mehrfach gebaut und so habe ich auch Interesse an der DR Version die ja schließlich die selbe Basis hatten.

Deshalb würden mich natürlich auch Vorbild Aufnahmen sehr interessieren, wobei ich da auch an vergleichbare Detailaufnahmen und Innenaufnahmen denke.

Es ist für mich einfach auch interessant, was sich da parallel in Ost und West bei gleicher Basis entwickelt hat. heiss
Torsten - 13.07.15 21:34
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Helmut,
es sind schon eine Menge die diesen Beitrag anklicken, ganz so uninteressant kann es nicht sein Verlegen

Deinen Beitrag zu den Einzelteilen deines DB-Pendanten (4yg) habe ich auch mit großem Interesse gelesen. Ich habe die Gepäckgitter etwas vereinfacht, da man nur mit ungesunden Verrenkungen in den Wagen von außen-unten nach oben-innen schauen kann. Aber die Abmessungen stimmen! Hier das Original von den Gepäckgittern


Die Sitze eines Rekowagen wurden hier neu bezogen, Material und Farbe nicht mehr Original.


Das Original hatte grünes Kunstleder im ursprünglichen Raucherabteil und im Nichtraucherabteil waren diese Rotbraun.


Gruß
Torsten
fspg2 - 13.07.15 21:49
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Moin Torsten,

ich denke Helmut wollte ausdrücken, dass es sich an der "Spitze" eben einsamer anfühlt!
Aber sei Dir gewiss, ich bin immer wieder begeistert, über das, was Du hier zeigst!!!
Egal, ob Du in den "pur"-Augen nun bestehst oder nicht!
Bitte berichte weiter!

P.S.: Kannst Du bitte noch etwas zu dem Abgießen der Sitze sagen, selber gemacht, wenn ja....wie?
Torsten - 18.07.15 11:08
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Frithjof,
ich weiß Verlegen

Zu den Sitzen, ich habe sie nicht selbst gegossen. Für drei Wagen sind es 96 Stück ..... Bei dieser Stückzahl bin ich zu einem Profil gegangen -> Präzisionsmodellbau Heinrich in Meißen

Vom Urmodell wurde eine zweiteilige Silikonform angefertigt. Der Guss erfolgte mit eingefärbten "Resin" im Vakuum.

Aufzählung ergänzend hierzu noch, die Sitze, sowie der für viele DR-Personenwagen verwendbare Teile, hatte ich in meinem Shop mit angeboten. Allein daher die Serienproduktion.



Viele Grüße
Torsten
Torsten - 12.11.19 20:52
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo liebe Spur II Freunde,
mein letzter Beitrag zu meinen Bghw hier war nun schon vor reichlich 4 Jahren, oh je, da sieht man mal wie die Zeit vergeht …. Aber es gibt gute Nachrichten, die Wagen sind seit März 2019 endlich fertig und haben bei mir, Ristaus und in Schenklengsfeld erfolgreich ihre „Runden“ gedreht. Die Konstruktion mit der Kinematik hat sich sehr gut bewährt, die Optik stimmt, die Gummiwülste haben einen sehr geringen Abstand zueinander. Also braucht alles „nur noch“ dokumentiert zu werden.

Die Wagenkästen mussten noch mit dem Dach vervollständigt werden. Mirko Pommerenke hat mich sehr gut unterstützt und die Dächer nach meiner Vorlage gerollt -> www.modellklempnerei.de

Außer den Dachlüftern der Bauart Kuckuck und den Haltenasen zur Befestigung des Daches auf dem Wagenkasten waren hier keine weiteren Arbeiten notwendig.



Nachdem die Wagen soweit fertig waren, ging es nun ans lackieren. Die Wagenkästen habe ich zuerst innen, dann außen lackiert. Innen ist die farbliche Gestaltung dreifarbig. Trotz der Baugröße von Spur II ist es nicht immer einfach alles abzukleben, so habe ich teilweise mit dem Pinsel gearbeitet.



Am Wagenkasten musste ich noch die Befestigungsbohrungen für die Gummiwülste einbringen




Danach ging es an die Außenlackierung, dazu habe ich alle Fenster von innen abgedeckt. Zum Glück hatte ich noch vom Lasern die Abfallteile von den Fensterausschnitten. Diese von innen eingesetzt und den Wagenkasten von unten abgeklebt und schon konnte es losgehen. Rotbraun, Laubgrün und zum Schluss Chromoxidgrün RAL6020.





Der nächste Schritt war die Unterkante Schwarz abzusetzen. In der Epoche 3 war dies bei der DR so üblich. Für die Epoche 4 und 5 wäre der Wagenkasten bereits fertig gewesen, aber nein …. Einfach kann jeder …
Dieser Schwarze Absatz war noch einfach und schnell umgesetzt. Danach kam alles ins Stocken. Einige kenne sicherlich noch die Diskussionen um die weißen Zierlinien. Einer 3 mm breitunter den Fenstern, der andere 1,25 mm breit genau als Trennung zwischen dem Grün und Schwarz.

Es muss ganz sauber aussehen, kein Ausfranzen des Streifens, Schnurgerade, es musste perfekt werden. Klebestreifen – waren mir zu dick, tragen also zu sehr auf. Abreiber – nur in mehreren Stücken zu verarbeiten, Nassschieber haben das gleiche Problem wie die Abreiber … man habe ich mich schwer getan. Für diese „blöden“ Zierlinien auf 830 mm habe ich fast ein Jahr gebraucht bis ich es dann hatte. Zum Schluss habe ich Tesafilm „Kristall“ zum Abkleben verwendet und die Streifen einfach lackiert. Ich habe allerdings den Klebestreifen vorher geprüft, wäre die Rolle nur leicht schräg geschnitten, hatte es eine wellenförmige Linie gebracht. Glück gehabt, und so waren innerhalb von zwei Tagen alle Streifen lackiert.



Die Beschriftungen sind wieder als Abreiber ausgeführt.


Endlich waren die Wagenkästen so weit fertig, wie gesagt in Epoche 4 wäre es einfach gewesen, aber hätten nicht in meiner Modelbahn-Zeit gepasst.

Der nächste Schritt ist die Elektrik, 12 Leuchtstoffröhren-Lampen, teilweise einzeln angesteuert und die Zugschlusslichter müssen angeschlossen werden.

Lampentest




Verkabelung und Dekoder - mit Startflackern von Qdecoder




Wer mich kennt weiß, „Werksauslieferungszustand“ ist nicht so meins … also leichte Alterung, denn die Wagen waren zu „meinem“ Zeitpunkt maximal 3-4 Jahre im Einsatz. Das Dach war dann schon mal wieder eine Herausforderung, denn in Wagenwaschanlagen wurden diese nicht immer mit geputzt.





Endzustand


Und sehen die Wagen nun fertig aus








Und damit ist wieder ein Projekt nach vielen Pausen beendet.

Gruß
Torsten
T 20 - 13.11.19 08:33
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Torsten,

eine, wie üblich bei Dir, sauberste Arbeit.Man "riecht" fast das Original.
Es macht Freude, so etwas sehen zu dürfen.
Schade nur, daß wir, die wachsende Gemeinde in Echt Dampf Spur 2,
so eine Qualität nicht auch in unserem Segment, der Nebenbahnen
finden können.So werden die sogenannten "Donnerbüchsen" z. B.
ewig ein Traum bleiben für uns.Höhne hatte mal die ersten Teile dafür
hergestellt, wie er mir damals stolz zeigte.Dann kam die Schließung.
So beschränkt sich bei uns der Verkehr vorrangig auf Gz.
Na wenigstens sind bei uns die Güter noch auf der Bahn und nicht
wie bei der DB AG auf der Schenkerstrasse...

hutziehende Grüße
Tobias
Trambahner - 13.11.19 09:56
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten

Ein sehr schönes und sauber umgsetztes Projekt.

Die Zierstreifen stelle ich mir sehr herausfordernd vor.
Gerade, überall gleich breit, saubere Farbtrennkanten.

Man kann Deine Leistung nicht hoch genug einschätzen.

Ein wunderschönes Modell
volkerS - 13.11.19 10:35
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo,
im Mutterland des Modellbaus (England) gibt es dafür extra Zierstreifengeräte.
Auf der Messe in Doncaster gesehen.
Siehe auch Beugler Liniergerät
Volker
bimmelkutscher - 13.11.19 15:40
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Ich bin begeistert und frage mich nur noch, wie man so detailreich bauen kann. Ganz toll!
Regalbahner - 13.11.19 15:57
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten,

mächtig gewaltig Egon Augenrollen
Das sind tolle Wagen geworden und die Umsetzung ist erstklassig Respekt
Der Packwagen auf dem letzten Bild schaut nach einem gemeinsamen Freund aus.
Hab ich Recht Frage

@Tobias, guck mal hier :
https://www.kartonmodellshop.de/shop/2-waggons-der-agmaschinenbau-goerlitz-cid-21-125-uebersetzt.html
Auf 1:22,5 scalieren und bauen, woraus auch immer Winke

Viele Grüße
Christoph
Torsten - 13.11.19 19:56
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo zusammen,
vielen Dank für euer Lob! Aber glaubt mir, ich bin froh, dass die Wagen endlich fertig sind. Zuerst sind die Wagen im 3D auf dem Rechner entstanden und das schon ab 2010. Mit den Drehgestellen "GörlitzV" hatte mich damals Andreas Nöther unterstützt, wenn ich die Wagen sehe, muss ich auch immer an ihn denken.

Wie man so etwas bauen kann? Ja, einfach machen, ich bin hierbei bekennender Nietenzähler und Pufferküsser, wobei Modellbau immer ein Kompromiss ist, man muss ihn nur so verstecken, dass ihn keiner findet bzw. bemerkt.

@Tobias, bezüglich Donnerbüchsen hast du eine Mail von mir bekommen.

@Volker, danke für den Hinweis. Ich schau mir das Maschinchen mal an.

@Christoph, mit dem Packwagen hast du Recht. Wobei Uwe nur das Oberteil gebaut hat, ursprünglich als alten Wagenkasten der neben dem Gleis seine "letzten Tage" verbringt. Dafür war er mir dann doch zu schade .... darüber werde ich später vielleicht noch berichten.

Gruß
Torsten
viereka - 13.11.19 22:05
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten,
Zitat:
Mit den Drehgestellen "GörlitzV" hatte mich damals Andreas Nöther unterstützt, wenn ich die Wagen sehe, muss ich auch immer an ihn denken.


Die Drehgestelle sind so ein Beispiel, wie es mal lief. Ich denke da auch oft daran. Andreas fand keine Zeichnungen, auch nicht in Görlitz und hat gefragt ob es im ehemaligen RAW Halberstadt noch Infos gibt. Offiziell gab es die nicht, aber ein Mitarbeiter, der mir beim Triebwagen mächtig geholfen hat wurde gefragt. Ich denke noch daran, wie er mir 2 dicke Hefter gab, ich durfte die für eine Woche mit nach Hause nehmen (natürlich nicht offiziell) und versprach diese wieder pünktlich abzugeben. Aber zu Hause stellte ich fest, dass es eine Unmenge an Zeichnungen sind. Welche werden gebraucht. Andreas war da unkompliziert und schlug mir vor ihm die Hefter zuzusenden. Gleichzeitig versprach er mir, dass sie wieder pünktlich hier sind. Und so gingen sie auf die Reise nach Berlin, er konnte die interessierenden Zeichnungen kopieren (alles was Ihr gesucht habt war aber wohl auch nicht vorhanden) und rechtzeitig kam auch wieder alles hier an. Beim Abliefern meinte der Herr ich hätte die Ordner auch noch eine Woche länger behalten können, abgesehen davon sollte wohl sogar alles weggeworfen werden. Zur Not werde er dann einfach einiges Material zu sich privat in seinen Keller wegwerfen. Nun, angeblich ist es aber nicht soweit gekommen, es soll dort in der Firma jetzt ein Archiv geben...aber leider keinen Ansprechpartner mehr.
An solche Aktionen wie auch die mit dem T1 Gehäuse und der Versendung des Probegehäuses von Andreas zu Marco an einem Tag hin und zurück per ICE denke ich oft gern zurück. Das waren noch Aktionen......
Es sind schöne Wagen geworden, soll der Zug ev. noch mal verlängert werden?
cu
Hans-Jürgen
Regalbahner - 13.11.19 22:52
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Torsten,

Zitat:
Christoph, mit dem Packwagen hast du Recht. Wobei Uwe nur das Oberteil gebaut hat, ursprünglich als alten Wagenkasten der neben dem Gleis seine "letzten Tage" verbringt. Dafür war er mir dann doch zu schade .... darüber werde ich später vielleicht noch berichten.


Das wäre natürlich sehr schön Ausruf

@ Hans-Jürgen, wenn wir gerade bei Erinnerungen an Andreas sind,
hier mein ehemaliger Buntbahn Köf Bausatz, von eben diesem
oben genannten Freund gebaut und gealtert.
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=290675#290675

Aber nun wieder zu den langen Wagen Winke

Viele Grüße
Christoph
Torsten - 14.11.19 22:33
Titel: Re: Reko-Personenwagen der DR für die Regelspur, 4achsig
Hallo Hans-Jürgen,
so in Gänze kannte ich die Geschichte der Zeichnungen für die Drehgestelle noch nicht.

Was die Zusammenarbeit angeht, da habe ich auch "so meine Erfahrungen" machen müssen.

Mein Zug wird nicht weiter verlängert. So wie er ist, ist er auf der Windbergbahn zu Sonderfahrten im Einsatz gewesen. Allerdings habe ich schon Anfragen bezüglich einer 3Dgedruckten Ausführung.

Gruß
Torsten

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau