buntbahn.de

Anlagenbau & Zubehör - Neues aus der Baumschule


Botanikus - 06.07.13 11:28
Titel: Neues aus der Baumschule
Hallo Buntbahner,
nachdem einige von euch mit dem Baumbau liebäugeln,
aber noch keine richtige Idee haben, werde ich einmal den Anfang machen.
Zwar gab es schon einige schöne Beiträge hier im Forum, leider fehlen
dort aber einige Bilder.
Schade. Heulend
Anfangen möchte ich mit meiner Birke aus der Bahnstraße.
Alte Methode:
Der Rohling besteht aus 0,5 mm Kupferdraht.
Schritt 1:
3 oder 4 Laken Papiertaschentuch in schmale Steifen reißen.
Rohling mit Leim einpinseln und schichtweiße Stamm aufbauen.

Birkenrohling (Botanikus)


Schritt 2:
Kolorieren und Belaubung mit Fadenalgen.
Fertig.

Altstadtdiorama 10.05.2013 (Botanikus)

Sah eher aus wie eine Trauerweide, als wie eine Birke. Heulend
Neue Methode
Schritt 1:
Derselbe Rohling, wurde im Stammbereich mit Fimo-Air
verbessert.

Birke 30.05.2013 (Botanikus)

Schritt 2:
Die grobe Brocke mit MDF Mehl noch hervorheben.
ggf. mehrmals wiederholen.

Birke 01.06.2013 (Botanikus)


Schritt 3:
Farbliche Behandlung.

Birke 01.06.2013 (Botanikus)

Birkenstamm fertig
Die Belaubung ist bei 22,5 recht anspruchsvoll. Cool
Da das Birkenlaub recht klein ist habe ich mich für Birkenlaub Sommer 1:45+ von Silhouette entschieden.
Der gesamt Preis für die Belaubung betrug 42 €.

Birke 05.07.2013 (Botanikus)



Birke 05.07.2013 (Botanikus)



Birke 05.07.2013 (Botanikus)



Birke 05.07.2013 (Botanikus)



Birke 05.07.2013 (Botanikus)

Fazit:
Sieht jedenfalls besser aus als die Trauerweidenbirke.Blume
Auch möchte ich nochmal meine Fichte ausgraben, sie gehört ja auch
in die Baumschule.

Fichte 21.06.2013 (Botanikus)

Die Entstehungsgeschichte ist ja hier Ausführlich beschrieben.
Leide ist sie vom Maßstab mehr in den HO Maßstab abgewandert,
was hauptsächlich an mir liegt. Mauer
Als Eingefleischter HOer kann man seine Vergangenheit halt nicht leugnen. Verstecken
Zurzeit entsteht eine 12 Meter Fichte und die ist richtig groß.
Noch einen schönen Samstag. Bier
mfg
Herbert
Kellerbahner - 07.07.13 10:00
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

wenn es um Bäume geht bin ich dabei Winke Sehr glücklich . Deshalb Dank an Dich für Deine immer ausführlicheren Baumbaubeschreibungen. Die machen sich, wie die Bäume, ja auch nicht von selber Cool .

Deine Tipps mit den Papiertaschentuchstückchen und Fimo für die Borke sind gut. Und Deine Angabe realistisch:

Zitat:
Der gesamt Preis für die Belaubung betrug 42 €

Schönes Laub, wie bei Dir, hat seinen Preis.


Und darauf:
Zitat:
Zurzeit entsteht eine 12 Meter Fichte und die ist richtig groß

bzw. auf sie bin ich gespannt. Wir hatten ja vor einiger Zeit den Punkt "Maßstäblichkeit bei Bäumen" schon.

In 1:22,5 wird sie dann mehr als einen halben Meter groß. Machst Du sie auch mit der Drahtmethode ? Wenn ja, bitte berichte speziell auch davon. Einen begierigen Abnehmer dafür hast Du jedenfalls Winke .


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 07.07.13 14:40
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner,
Auf dich ist wenigstens Verlass. top
Danke. Sehr glücklich
mfg
Herbert
Bust - 07.07.13 15:58
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Moin Herbert,
Eine wunderschöne Birke hast du da gezaubert, die war jeden Penny wert, auch wenn da bei so einem Baum ja eine ganze Ecke Pennys zusammenkommen. Zumal ich auch grade neulich über einen anderen Birkenbau in Spur 0 gestolpert bin, nämlich hier
http://forum.spurnull-magazin.de/anlagenbau-2-ausgestaltung/b-ume-basteln-leicht-gemacht-2947/ und irgendwann das auch mal versuchen möchte, natürlich in unserem Maßstab!

Ansonsten kann ich mich da nur dem Kellerbahner anschließen, besten Dank für den schönen Bericht und bitte gerne mehr Details zum Drahtzwirbeln, denn zumindest für mich stellt dieser Teil des Baumbaus, aus einem Berg Drähten überhaupt etwas Baumähnliches zu formen, die größte mentale Hürde dar.
Ich freue mich jetzt schon auf deine nächste Botanik-bastelei!

Beste Grüße,
Bastian
Botanikus - 07.07.13 18:11
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Bastian,
danke für den Link. top
mfg
Herbert
T 20 - 07.07.13 18:42
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
...auch ich finde die Birke erstlassig, Herbert !
Immer wieder schöne Bilder findet
Tobias
HSBAchim - 08.07.13 13:16
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Mahlzeit Herbert,

ich finde die grobe Borke der Birke hast du wirklich sehr realistisch hinbekommen. ja

Etwas schwindelig wurde es mir aber, als ich den Preis für die Belaubung gelesen habe. Das Material ist sicher toll für HO, aber in unserem Maßstab bei den Mengen unbezahlbar. Da sollte es doch auch noch etwas preiswerteres im kreativen Eigenbau geben?

Ich hatte mal mit getrockneter Petersilie aus dem Gewürzregal experimentiert. Von der Blattgröße und Struktur gefiel mir das Ergebnis ganz gut, aber leider ist das Laub mit der Zeit ziemlich vergilbt. Heulend

Aber vielleicht gibt es ja im Forum noch andere Erfahrungen, wie man zu preisgünstigem Beflockungsmaterial im Eigenbau kommt? Über geeignete Ideen würde ich mich jedenfalls sehr freuen.
Botanikus - 08.07.13 16:07
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo ihr beiden.
einen Danke für die positive Rückmeldung.
Was die Belaubung anbelangt, bin ich noch am ausprobieren.
Ausgesiebtes Nochlaub 1mm setze ich bei Brennesseln und kleinen Bäumchen ein.
Mit Peterle ist mir neu.Überrascht
Mal schauen. augen auf
mfg
Herbert
Kellerbahner - 14.07.13 10:25
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Baumbauer und -freunde,

erst mal einen Dank an Bastian für den Link top . Genau daran bin ich interessiert: das "Bündeln" der Drähte.
Die Spur Null Kollegen haben das sehr gut, mit vielen Bildern ausführlich beschreiben gezeigt Respekt .
Also wieder eine Ergänzung der Liste an noch zu bearbeitenden Themen Steinigung .


Und das Achim von den Kosten zurückschreckt ist verständlich. Ein Paradebaum das geht ja noch irgendwie aber eine größere Ansammlung davon geht ins Geld.
Den Kompromis den ich deshalb eingehe ist ja bekannt.

Vor meinem ersten Baum der auf diese Weise entstand hatte ich im BBF recherchiert und auch Hinweise über die Verwendung von Naturmaterialien gefunden und auf Seite 1 des Knaupsholzbeitrags gelistet:


Die Baumrecherche ergab rund 10 Seiten an Treffern. Et voila - das ist die Auswahl:

Ganz aktuell schildert Rudolf mit seinen Bildern von der OEA (2.12.07) seine Planungen zum Baumbau:

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=7068&postdays=0&postorder=asc&highlight=b%E4ume&start=10

Er malt gerade Bäume und macht sich später an welche im Hintergrund

Leo baut Bäume nach der Drahtmethode (11.6.07) mit sehr schönen Tannenzapfen und Bewohnern Sehr glücklich :

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=6625&postdays=0&postorder=asc&highlight=b%E4ume&start=0


Im gleichen Thread hat Hans-Peter (Bremsklotz) auch seine Nadelgewächse (auch nach der Drahtmethode) vorgestellt.
Thomas schlug Naturmaterialien für die Benadelung vor

Windbergbahn schilderte seine Not mit winterlichen Bäumen (21.2.07):

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=243352&highlight=b%E4ume#243352

Rainer (RailroadSheppard) und Kollegen diskutierten heftig konstruktiv über Naturmaterialien und deren Konservierung für Modellbäume (4.8.06):

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=236476&highlight=b%E4ume#236476

Die Grundlage dafür war Thomas´ Vorschlag in Form der Stinkkresse (1.8.06):

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=236055&highlight=b%E4ume#236055

Erich hatte am 17.2.05 angefangen seine selbstgebauten Laubbäume zu präsentieren:

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=2902&postdays=0&postorder=asc&highlight=b%E4ume&start=0

leider inzwischen ohne Bilder im BBF. Bahnhans hat seine verdrillten Stämme ergänzt und Jan seine Belaubungsmethode mit Tillandsien.

Schrauber stellte am 26.5.05 seine Birke vor:

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=3166&postdays=0&postorder=asc&highlight=b%E4ume&start=30

Waldbahner hat am 9.4.05 seine Methode vorgestellt, wie er zu drei Fichten gekommen ist:

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=2828&postdays=0&postorder=asc&highlight=b%E4ume&start=50

Und in den Modellbautechniken ist ein Eintrag zu finden von Bahnhans und Erich über ihre Fichten zu finden (30.1.05; s.o.):

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=2812&postdays=0&postorder=asc&highlight=b%E4ume&start=0


Vielleicht hilft Dir, Achim, oder anderen dieser Fund aus dem Keller Winke .


Gruß und fröhliches Baumbauen wünscht Euch der,

Kellerbahner
Botanikus - 14.07.13 16:26
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner,
da hast du dich aber mächtig ins Zeug gelegt. top
Danke. Blume
mfg
Herbert
HSBAchim - 22.07.13 14:57
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner und Herbert,

vielen Dank für die ausführliche Auflistung der Baumbautechniken. So viel Kreativität beeindruckt mich sehr. Ich verstehe das jetzt mal als eine Aufforderung an mich. Verlegen

Leider bin ich diesen Sommer überhaupt noch nicht zum Basteln gekommen, da mein Garten andere Ziele verfolgt als ich. heul Aber ich gelobe Besserung. fleh an
Botanikus - 22.07.13 16:34
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Achim,
es sei dir versiehen. Grins
Du kannst ja bei der Gartenarbeit Material für den Winter sammeln. Winke
mfg
Herbert
Kellerbahner - 28.07.13 09:27
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Achim,

Zitat:
vielen Dank für die ausführliche Auflistung der Baumbautechniken

bitte, gern geschehen Sehr glücklich . Aber kein Druck runter drueck :

Zitat:
Ich verstehe das jetzt mal als eine Aufforderung an mich

wie schon Herbert bemerkte: für die Modellbäume hast Du ja bestimmt im Winter wieder Zeit.

Jetzt sind eben erst mal Deine Bäume in 1:1 dran Winke Winke :

Zitat:
da mein Garten andere Ziele verfolgt als ich



Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 03.08.13 20:11
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Buntbahner,
da sich ja meine erste Fichte eher beim Maßstab 1:87 wohlfühlt, als bei
uns großen, mußte natürlich was passendes her.Lachend
Die Antwort ist eine 50 cm, ca.11,25 Meter hohe Fichte. Geschockt
Bevor ich mit Baubericht beginne, ist es wichtig auf eine gute Standfestigkeit zu achten.
Ich habe es am Anfang vergessen aber aus Fehlern lernt man ja. sniff
Meine Bodenplatte ist ein Oval mit einer 3 cm Schraube in der Mitte.
Teil 1:

Fichte 27.06.2013 (Botanikus)


Der Fichtenrohling besteht aus 0,5 mm Kupferdraht.
Der untere Fichtenstamm erhält noch zusätzliche Windungen für die Dicke.
Nach dem Verzinnen sollte man den Rohling noch mit Farbe behandeln.
Hatte ich hier aber vergessen.Heulend
Entweder brauner Dispersionsfarbe mit dem Pinsel oder aus der Sprühdose.

Fichte 08.07.2013 (Botanikus)

Teil 2:
Zum Modellieren der Borke, durfte Fimo-Ari sein Können zeigen.
Nach dem Aushärten noch einmal mit Farbe nachbehandeln.

Fichte 14.07.2013 (Botanikus)


Fichte 14.07.2013 (Botanikus)

Fichtenborke

Fichte 02.08.2013 (Botanikus)

Fichtenstamm

Fichtenstamm 31.07.2013 (Botanikus)


Teil 3:
Hier war eine gute Idee gefragt!
Die Benadelung wie bei meiner ersten Fichte, kam nicht mehr in Frage.abgelehnt
1Versuch:
Fichte 31.07.2013 (Botanikus)

Fichtenast Rohling
Aus dünnen Draht einen Fächer löten, mit Kleber einsprühen und mit
2,5mm Fasern Moorboden-Gras von Noch beschießen. (Elktrostat)
2 bis 3mal Wiederholen.
Fichtennadeln 30.07.2013 (Botanikus)

Als kleine Einheit gut zu verwenden.

Fichte 31.07.2013 (Botanikus)


Aber noch nicht optimal.
Abends bei knapp 30 Grad und kein Einschlafen in Sicht, kam mir die
Zündende Idee.Idee
Der gemeine Fichten Drahtwickler.

Fichtendrahtw. 02.08.2013 (Botanikus)

Fichten-Drahtwickler
Tags darauf in den Baumarkt gefahren und Material eingekauft.
Material:
Kantholz 15 mal 15 mm
Rundholz 6 mm
Lüsterklemmen
Mit den Lüsterklemmen kann man die Länge der Äste bestimmen.
2 Versuch:

Fichtendrahtw. 02.08.2013 (Botanikus)


Spanndraht Länge mit Lüsterklemmen festlegen und mit dünnen Draht eine Spule Wickeln.
Ausrichten der Zweige und am Spanndraht festlöten.
Mit Farbe einsprühen, für die Fichte Sandfarbe von Marabu und mit
Fasern begrünen.

Fichtennadeln 02.08.2013 (Botanikus)

1 mal

Fichtennadeln 02.08.2013 (Botanikus)

2 mal
Je nach Dichte 2 bis 3mal wiederholen.
Tag trocknen lassen, vorsichtig lösen und einbauen.

Fichte 03.08.2013 (Botanikus)

noch nicht perfekt.
Theoretisch ist die Idee gut, praktisch muss sie sich noch bewähren.
mfg
Herbert
Marcel - 04.08.13 09:15
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Herbert, besten Dank für das Zeigen deiner tollen Baum- und Pflanzenbaumethoden. Ich bin sehr beeindruckt von deinen kreativen Ideen, aber auch von den daraus resultierenden Ergebnissen!

Nur wer sich selber in dieser Baugrösse an botanischen Gewächsen versucht hat, kann richtig erahnen, wie viel Aufwand dahinter steckt. Deine Arbeiten inspirieren mich aber sehr und ich freue mich auf deine weiteren Baubilder!

Beste Grüsse Marcel
fspg2 - 04.08.13 11:31
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Moin Herbert,

feine Arbeit, Deine "Baum-Bau-Schule"! Die SBS's lassen den Aufwand erahnen. Aber es lohnt sich, wenn Du am Ende mit einem stimmigen Ergebnis belohnt wirst.
Kannst Du noch etwas zur Baumrindenstruktur schreiben oder zeigen. Fimo Air kommt ja nicht so aus der Packung. Trägst Du dünnen Rollen auf, die Du anschließend mit einem kleinen Spatel modulierst?
Botanikus - 04.08.13 13:59
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
danke für die lobenden Worte. Blume
Marcel Zita:Nur wer sich selber in dieser Baugrösse an botanischen Gewächsen versucht hat, kann richtig erahnen, wie viel Aufwand dahinter steckt.
Ja, in der Größe ist jeder Baum eine Herausforderung.

Die Rindenstruktur lieber Frithjof ist relativ einfach.

Fichtenstamm 14.07.2013 (Botanikus)

Fimo-Air

Man nehme ein kleine Portion Fimo-Air und modelliere sie
einfach um den Drahtrohling herum.
Sieht nachher aus , wie eine Wurst im Schlafrock. Winke
Danach mit einem feinem Spatel noch eine passende Rindenstruktur
einritzen.
Trocken lassen und mit MDF Staub verfeinern. Fertig.
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
mfg
Herbert
HSBAchim - 05.08.13 13:00
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

interessant deine Begrünungstechnik. Ich bin schon ganz gespannt, wie das Resultat am Ende wirkt.

Mir gefällt aber dein erster Benadelungsversuch besser, da die kleinen Ästchen weniger gleichmäßig sind als bei der lüsternen Version. Die zweite Technik ist zwar effizienter, aber mir hängen die kleinen Zweige im Moment noch zu parallel und glatt nach unten. Sowas sieht man eher an vom Waldsterben geschädigten Bäumen, aber dann sind die Nadeln auch nicht mehr so grün.

Und pass auf die Buntmetalldiebe auf, nicht dass sich deine Fichte plötzlich selbstständig macht! Teuflische Idee
Botanikus - 05.08.13 20:33
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Achim,
ja, die Sache ist noch nicht perfekt.gruebel
Auf jeden Fall bekommen die lüsternen Äste noch einen Schnitt verpasst
und die anfallenden Äste werden an anderer Stelle wieder verbaut.
Aber erstmal sind die Mohnblumen an der Reihe.Blume
Mfg
Herbert
Kellerbahner - 11.08.13 21:32
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

schließe mich den Kollegen an:
Zitat:
Dank für das Zeigen deiner tollen Baum- und Pflanzenbaumethoden ... sehr beeindruckt ... feine Arbeit ... interessant deine Begrünungstechnik

Besonderen Dank aber auch für Deine ausführliche, bebilderte Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte und -versuche. Das gibt einen besonders guten Einblick in Deine Arbeit.


Nur da widerspreche ich Dir mal wieder:
Zitat:
die Sache ist noch nicht perfekt
Winke Winke Winke

Mindestens aber nahe dran - und wie beschrieben: sehr gut beschrieben top .


Viel Spaß und Erfolg beim weiteren Begrünen,

Kellerbahner
Botanikus - 12.08.13 18:53
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner,
danke für die Blumen Blume
Der Fichtendraht-Wickler war aber auch in der Zwischenzeit nicht untätig.

Fichtennadeln 12.08.13 (Botanikus)

mfg
Herbert
Botanikus - 16.08.13 20:39
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Guten Abend,
ein kleines Fichten Update.

Fichte 16.08.13 (Botanikus)

Die unteren Äste sind fertig und es folgen noch je Menge bis nach oben. Heulend
mfg
Herbert
Kellerbahner - 18.08.13 10:50
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

Zitat:
Der Fichtendraht-Wickler war ... nicht untätig

Ein Insekt in Deiner Botanik das wirklich nicht zu den Schadinsekten gezählt werden kann ... Tanzend

... im Gegenteil wie Dein abendliches up-date zeigt lupe .

Wünsche Dir noch viel Geduld und Ausdauer für die geschätzten restlichen 129+ Äste Deiner 50 cm Fichte. Das Ergebnis wird spitzenmäßig - bei d e m Anfang bin dafür .


Gruß vom

Kellerbahner
HSBAchim - 19.08.13 13:45
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

deine Benadelung sieht jetzt sehr schön natürlich und zerzaust aus. ja

Was mir letzte Woche noch bei einem Waldspaziergang aufgefallen ist (ja, ich sehe die Bäume jetzt mit anderen Augen und gucke mir den Wuchs ganz genau an Winke ):

Die älteren Hauptäste unten sind durch das Gewicht meist nach unten gebogen und in der Nähe des Stammes kahl, während die oberen Äste in der Krone mehr nach oben zum Licht gebogen sind und bis an den Stamm heran benadelt sind. Fichtennadeln sind nicht ewig haltbar, sondern fallen je nach Schadensstufe nach wenigen Jahren ab. Deswegen verkahlen die Fichten von innen und unten. Mit zunehmendem Alter ändert sich auch der Farbton der Nadeln von hellgrün->dunkelgrün->gelb->braun von außen nach innen.

Da hast du aber noch ganz schön viel Arbeit vor dir, bei der Baumgröße.....
Botanikus - 19.08.13 18:56
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo ihr beiden,
erstmal ein Dankeschön. Blume
Lieber Achim, hoffentlich hast nicht Hans Guck in-die Luft gespielt und hast jetzt eine Beule am Kopf. Lachend
mfg
Herbert
Botanikus - 23.08.13 16:44
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo,
frei nach dem Motto" Seid fruchtbar und mehret euch" und so
strebt die Fichte Richtung Spitze. knuddel

Fichte 23.08.2013 (Botanikus)


Fichte 23.08.2013 (Botanikus)

mfg
Herbert
Kellerbahner - 25.08.13 09:34
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

Zitat:
strebt die Fichte Richtung Spitze

Aufzählung in jeder Beziehung Ausruf .


Rund 10 cm in einer Woche - das kommt der Wachstumsgeschwindigkeit eines Bambus nahe ... Winke

Und - oben wird´s noch schneller Cool .


Verfolge das Wachstum gerne und freue mich auf die Vollendung.


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 01.09.13 13:54
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
kleines Fichten-Update vom Sonntag.
Das Ziel ist in Sicht und der Fichtenwickler hat schon eine schöne Fettschicht bekommen.
Fichte 01.09.2013 (Botanikus)


Fichte 01.09.2013 (Botanikus)


Fichte 01.09.2013 (Botanikus)


Fichte 31.08.2013 (Botanikus)


Fichtendrahtwickler 30.08.2013 (Botanikus)

mfg
Herbert
Rudolf - 01.09.13 18:20
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

ich bewundere Deine Fichte und Deine Geduld gleichermaßen!!
Schienenbus - 01.09.13 19:40
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

toll deine Fichte! Einfach nur schön...

Achtungspfiff
Stephan - der Schienenbus
Botanikus - 02.09.13 15:42
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Ach, da Freud sich doch das Baumschulherz, bei solchen netten Kommentaren. Glück
mfg
Herbert
Schienenbus - 02.09.13 18:08
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
..das darf es auch...

Applaus


Achtungspfiff
Stephan - der Schienenbus
dolfan96 - 10.09.13 07:38
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Moin Herbert,
eine super Umsetzung deiner Fichte. Da bin ich auf weiteres gespannt.
Carsten
Botanikus - 10.09.13 17:03
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hi Carsten
Freud mich, wieder einmal was von dir zu Hören.hallo
Danke für die Lorbeeren.Blume
Was macht deine Schänke, sie ist doch hoffentlich
nicht eingestürzt.gruebel
mfg
Herbert
Botanikus - 15.09.13 17:15
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Geschafft!!
Pure Biomasse verteilt auf 51 cm.Razz

Fichte 15.09.2013 (Botanikus)

Nach ungefähr 53 Stunden verteilt auf Wochen war das Prachtstück fertig.

Fichte 15.09.2013 d (Botanikus)

Das letzte waren die Fichtenzapfen, sie entstanden aus Grassamen, eingepudert
mit MDF und mit brauner Farbe eingesprüht.

Kurz ein Paar Daten zur Fichte:
Höhe: 51 cm
Stammdurchmesser Wurzel 2,0 cm
Unterer Baumdurchmesser 27 cm
Insgesamt 13 Astetagen, davon 7 Hauptetagen
1 Etage besteht aus 8 oder 9 (eher selten) Ästen.
Am Anfang brauchte ich für einen Ast ca.1 Stunde, später
dann nur noch ca. 40 Minuten.
Die Kosten waren eher moderat.
2 Dosen Sprühkleber 20 € (Im Internet billiger)
2 Dosen Farbe 12 €
2 Dosen Mattlack 12 €
1 Beutel Fasern 1,60 €

Fichte 15.09.2013 j (Botanikus)



Fichte 15.09.2013 k (Botanikus)



Fichte 15.09.2013 m (Botanikus)



Fichte 15.09.2013 o (Botanikus)

Fazit:
Bei der Größe, wohl eher ein Einzelstück.
Hat aber Spaß gemacht, sich so einer Herausforderung einmal zu stellen.Blume
mfg
Herbert
T 20 - 15.09.13 17:27
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
...einfach nur BILDSCHÖN Herbert !
Genadelte Grüße
Tobias
HSBAchim - 16.09.13 07:41
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

deine mühevolle Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Respekt Und auch die Zapfen aus Grassamen kommen gut rüber. Ich bin begeistert. ja
Rudolf - 16.09.13 17:13
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

mich haut´s um. Die Fichte ist ja dermaßen gut geworden! Dazu kommt noch die gelungene Umsetzung auf dem Foto vor dem natürlichen Hintergrund aus der Perspektive eines Modellmenschen. Da fällt die Unterscheidung zwischen Modell und Echt schon wirklich schwer.

Respekt!!

Viele Grüße

Rudolf
Botanikus - 17.09.13 17:09
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
dank solch netter Kommentare, ist des Försters Herz mit Freud erfüllt. Freude
mit freudigen Grüßen
Herbert
Kellerbahner - 22.09.13 09:35
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Botanikus,

ganz bewußt diese Anrede ... bei diesem Meisterwerk bin dafür .


Schließe mich als Baumliebhaber natürlich den Kollegen an:

Zitat:
BILDSCHÖN

Zitat:
bin begeistert

Zitat:
mich haut´s um


Der Baum, die Ästen, die Benadelung sind ja schon einzigartig - und auch eine einzigartige:

Zitat:
Herausforderung


Aber dann noch die (geschätzt ca. 100) Zapfen dazu, das krönt das Werk, finde ich Tannenbaum .


Von den Kosten her ziemlich unschlagbar günstig - die Arbeitszeit nicht rechnet Winke . Wenn ich es richtig überschlagen habe: 80 Stunden.

Die haben sich aber voll gelohnt und schön ist Dein Fazit:
Zitat:
Hat aber Spaß gemacht.



Auch wenn es wahrscheinlich
Zitat:
wohl eher ein Einzelstück

bleibt, sind wir schon auf Deine nächsten Herausforderungen gespannt Sehr glücklich . Oder wachsen demnächst ein paar "kleinere" Bäumchen um den Solitär herum ? Winke Winke


A propos "klein" - klein geht es gerade bei mir weiter ... Verstecken


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 22.09.13 15:44
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner,
auch dir ein Dank, für die netten Worte.Blume
Da meine Module überwiegend als Landschaft besteht, kommt noch der eine oder andere große Baum hinzu.
Aber erstmal geht es klein weiter.
mfg
Herbert
Regalbahner - 22.09.13 19:05
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

auch von mir allergrößten Respekt
für diesen wundervollen Baum
und vor Allem die Geduld Ausruf

Viele Grüße
Christoph
Botanikus - 13.10.13 13:20
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
auf der Jagt nach passendem Gestrüpp für meine Aartalbahn, probiere ich
im Moment so einiges aus. Idee
Die vorherrschenden Gehölze rund um den Tunnel sind, Feldahorn, Hasel, Hartriegel, Buchen und Eichen.

Aartalbahn 28.09.2013 (Botanikus)


Mein Augenmerk gilt den kleineren Gehölzen bis ca.4 m.
Das erste Bäumchen was dabei herauskam ist ein Feldahorn (Acer campestre)

Baumrohling 23.08.2013 (Botanikus)

Feldahorn
Der Acer ist ca. 3 Meter hoch und die Blättchen wurden aus Zigarettenpapier hergestellt.
Zwar sehen die Blätter annähernd realistisch aus, sind aber für eine Massenproduktion doch sehr mühevoll in der Herstellung.

Ahornbaum 10.01.2013 (Botanikus)

Mal sehen.Naja
Baum Nummer zwei ist eine Gemeine Hasel (Corylus avellana).

Haselnuss 28.09.2013 (Botanikus)


Die Blätter sind Ursprünglich die Samenstände von Kresse Lepidium

Baum 10.10.2013 (Botanikus)


Meine ersten Gehversuche unter Verwendung von Gänsefuß als kleine Ästchen
sehen recht vielversprechend aus.
Auch hier wird weiter daran gearbeitet.gruebel
Der ganze Beitrag hier, ist also eine Art Baumschule, in der noch Experimentiert wird.Bombe
Anregungen und Kritik sind deshalb erwünscht. Aber bitte
mfg
Herbert
Botanikus - 02.11.13 12:55
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
damit im Aartal bald auch Bäume sprießen, herrscht in meiner Baumschule reges Treiben. Sport

Tanne 01.11.2013 (Botanikus)

Die Tanne entstand aus den Resten von meiner Fichte.
Für zukünftige Birken habe ich einfach keine Lust mehr, mir teures Laub-Vlies zu
kaufen. buhu

Laub-Vlies 01.11.2013 (Botanikus)

Also darf mein Fichtendrahtwickler mal als Laub-Vlies Produzent herhalten.

Laub-Vlies 01.11.2013 (Botanikus)


Die Unterlage besteht aus braunen Sisalfäden (Weihnachtsbedarf)
Sie wird oben und unten fixiert, mit Sprühkleber eingesprüht und
anschließen mit ausgesiebten Nochlaub bestäubt.
Fertig.
Ist bestimmt auch noch für andere Zwecke gut. Idee
mfg
Herbert
Rudolf - 02.11.13 13:15
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

genial!! Ich hab´s vor Langem mal mit breitgezupfter Watte versucht. Das sah scheußlich aus. Aber Deine Lösung isses!!
Hydrostat - 02.11.13 19:57
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Wow! Das Laubvlies sieht schon ziemlich gut aus, so wie es ist. Bin mal gespannt, was Du daraus machst.

Schönen Gruß
Volker
Kellerbahner - 03.11.13 10:43
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

Du hast ja schon angekündigt, daß

Zitat:
m[D]eine Module überwiegend als Landschaft besteht

aber Dein Vorbildfoto "Aartalbahn 29.09.2013" ist schon eine Herausforderung ... Geschockt Winke


Für Dich als Botanikus besteht sie natürlich nur darin das

Zitat:
passende[m] Gestrüpp für [D]meine Aartalbahn

zu finden ... Cool

Das hast Du ja mit Deinen neuen Kreationen wieder eindrücklich bewiesen.

Unter anderem durch Deine Art der Restverwertung Aufzählung siehe Deine Tanne. Und die Alternative zum (teuren) Laubflies Aufzählung wie die Kollegen schon richtig bemerkten:

Zitat:
genial!!

Zitat:
Wow!


Und da bin ich mir bei Dir sicher:

Zitat:
Ist bestimmt auch noch für andere Zwecke gut

in Deiner
Zitat:
Art Baumschule, in der noch Experimentiert wird.


Freue mich schon auf Deine nächsten Experimente - und an das Begrünen des Aartalsteilhangs ...


Gruß vom

Kellerbahner
fspg2 - 03.11.13 11:30
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Baumschüler,

als weitere Anregung zu Herberts schönen Baumkrationen ein Blick auf andere Baumbauer:

hier Laub- und Nadelbäume, hier eine Bauanleitung einer Eiche, hier Bäume basteln leicht gemacht und hier im Maßsstab 1:72 - 1:35.

Vielleicht kann die eine oder andere Idee für die eigenen Kreationen übernommen werden.

@Herbert danke für Deine SBS-Erklärungen in der Baumschule, die Du hoffentlich fortsetzt. Winke
Botanikus - 03.11.13 13:01
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
danke für eure lobenden Worte. Freude
Ja, die Konstruktion hat mir beim Bau der Fichte so manche Stunde gerettet.
Ich bin der festen Überzeugung, die hat noch jede Menge Potenzial. jump
Lieber Frithjof,
danke für die Links, bei einigen habe ich schon einmal reingeschaut. Cool
mfg
Herbert
Botanikus - 10.11.13 16:46
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
das Leben als Baumschuler wird nie langweilig, solange einem die Ideen nicht
ausgehen. Winke
Für den Bau der kleinen Fichte habe ich diesmal Thujamoos verwendet.

Thujaspross 01.01.2013 (Botanikus)


Gepresst und noch farblich unbehandelt lassen sich die Wedel recht gut verarbeiten.

Fichte 06.11.2013 (Botanikus)


Fichte 06.11.2013 (Botanikus)

Die ersten Bilder sehen recht vielversprechend aus, mal sehen wie die Fichte fertig aussieht.
mfg
Herbert
Schrauber - 10.11.13 19:02
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

Respekt Respekt für Deine schöne Umsetzung der Natur. Immer wieder beeindruckend und sehr lehrreich! Große Zustimmung

Hätte da noch eine Frage: Bei der "Thujamoosfichte", Du weißt schon, diese nordische, besonders zähe und widerstandsfähige Art Winke , wie befestigst Du die Wedel an den Kupferdraht-Aststümpfen?

Danke im Voraus,
HSBAchim - 11.11.13 08:47
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

als ich deine neue Fichte mit dem Moos gesehen habe, kam mir spontan eine Idee: Wie sieht denn eine Kombination deiner beiden Techniken aus? Also die tolle Verzweigung der Äste von dem Moos nutzen, und das ganze dann noch mit kurzen Grasfasern supern. Idee

Hast du Erfahrung mit der Haltbarkeit dieses Mooses? Ist das schon irgendwie konserviert?

Ich bleibe neugierig. augen auf
Hydrostat - 11.11.13 09:09
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Guter Einwurf, Achim, das ging mir auch durch den Kopf.

Schönen Gruß
Volker
Botanikus - 12.11.13 19:39
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
danke für eure netten Kommentare.
Hallo Tomas,
die Wedel einfach mit Uhu ankleben, hält super.
Hallo Achim,
ich nehme zum konservieren Glyzerin/Wasser 1:3
und das ganze dann drei Tage einwirken lassen.
Leider geht dabei die Farbe verloren.

Fichte 12.11.2013 (Botanikus)


----------------links mit Glyzerin----------------------rechts mit 2,5 mm Fasern
Euren Vorschlag mit dem Veredeln der Wedel habe ich einmal ausprobiert.
Mit 2,5 mm Nadel sieht das ganze zu Plüschige aus, mit 1 mm Nadel könnte das
aber besser aussehen.
Zum Schluß noch ein kleines Fichten Update.

Fichte 12.11.2013 (Botanikus)


Fichte 12.11.2013 (Botanikus)


mfg
Herbert
Rudolf - 13.11.13 06:25
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Moie Herbert,

danke für den Tip mit der Glyzerin/Wasser-Mischung 1:3. Das werde ich mir merken und auch die Sache mit dem Pressen.

Ich verwende dieses Moos schon lange und habe es immer bedauert, daß es sich beim Trocknen zusammenrollt. Auf die Idee mit dem Pressen bin ich nicht gekommen, obwohl ich das in fernen Kindertagen häufig gemacht habe. Werde ich langsam tüddelich Geschockt? Bitte auf Letzteres keine Kommentare Lachend!
HSBAchim - 13.11.13 10:11
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Moin Herbert,

mit den plüschigen Nadeln muss ich dir Recht geben. Verlegen Aber der Habitus deiner Jungfichte sieht sehr gut aus.
Botanikus - 13.11.13 17:48
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Rudolf,
als Lehrling (damals, war man noch ein Lehrling und kein Azubi) musste
ich im Zuge meiner Lehre, auch kleinere Herbarbelege anlegen.
Dabei ist so manches Farnblatt in der Presse gelandete.
Wie du siehst, ist das bei mir hängen geblieben.
Hallo Achim,
sobald ich 1mm Fasern habe, werde ich das trotzdem einmal Ausprobieren.
Mfg
Herbert
Botanikus - 23.11.13 16:14
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
die Fichte ist nun fertig für die Pflanzung.

Fichte 22.11.2013 (Botanikus)

mfg
Herbert
Rudolf - 23.11.13 17:24
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Salve Herbert,

von der Form her finde ich die Fichte klasse! Wirklich prima! Die Farbe jedoch scheint mir recht giftgrün zu sein. Oder täuscht das von wegen Foto und Farbeinstellung meines Bildschirmes? Ein etwas dunkleres und satteres Grün könnte vielleicht noch besser wirken. Ganz nebenbei: hast Du schon mal probiert, die Stiele braun zu färben? Ist das überhaupt möglich?
Botanikus - 23.11.13 19:05
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Rudolf,
Was du hier siehst, ist die Fichte direkt nach dem Aribrush und unter LED Licht abgelichtet.
Je länger man sein Werk betrachtet, fallen einem doch noch Mängel auf. buhu
Wie du siehst lieber Rudolf ich bin halt kein perfekter Modellbauer. sniff
Danke für deine Tipps. Erfreut
mfg
Herbert
Rudolf - 24.11.13 19:52
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
N´Ownd Herbert,

>Was du hier siehst, ist die Fichte direkt nach dem Aribrush und unter LED Licht abgelichtet.
Alles klar. Das erklärt den Farbton.

>Wie du siehst lieber Rudolf ich bin halt kein perfekter Modellbauer. sniff
Lieber Herbert, Du bewegst Dich aber ganz dort in der Nähe. Im Übrigen sind wir alle nicht perfekt. Aber wir arbeiten daran.
Botanikus - 05.12.13 17:54
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
ursprünglich wollte ich für meinen Hintergrund ein Landschaftsposter verwenden.
Meine Liebe Frau hatte darauf hin die Idee, ich sollte doch ein Halbrelief mit Landschaft gestalten Teuflische Idee
und so entstehen im Moment die ersten Bäume oder besser gesagt Äste, in diesem Fall zwei Eichen.

Eichenrohling 16.11.2013 (Botanikus)

Erste Schritt: Drahtrohling 0,5 mm Draht und mit sehr dünnen Draht kombinieren.

Eichenrohling 30.11.2013 (Botanikus)

Zweiter Schritt: Verzinnen und mit Fimo-Ari Stamm Modellieren.


Eichenäste 01.12.2013 (Botanikus)



Eichenäste 01.12.2013 (Botanikus)

Dritter Schritt: Belaubung mit Eichenlaub von
Silhouette.
Kostenpunk für beide Eichen ca.21,50 €
Mal sehen, wie das ganze nachher als Hintergrund aussieht.Blume
mfg
Herbert
Kellerbahner - 08.12.13 10:45
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

Dein botanischer Hintergrund ist uns allen ja wohl bekannt. Umso mehr bin ich auf Deine Gestaltung des (neuen) Hintergrunds gespannt lupe .

Schöne Beispiele bei der Verwendung von Landschaftspostern gibt es im BBF und vor kurzem im Modelleisenbahner gezeigt (Dioramenfotografie).

Aber auch als Halbrelief und Deinen ersten Eichenästen dazu kann ich mir das gut für´s Aartal (?) vorstellen.

Hintergründig wird´s auch bei mir bald Winke . Mit einer anderen Methode. Ist dann der ca. dritte Anlauf dazu Verlegen . Aber: der Weg ist das Ziel ... Cool


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 22.12.13 13:07
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Buntbahner,
eine kleine Feiertagsbastelei für gestresste Männer oder Frauen. Grins
Für meine Aartalbahn brauche ich natürlich jede Menge Bäume insbesondere solitär Bäume.
Einer meiner Lieblings Bäume sind Birken und so entsteht zurzeit eine Zwillingsbirke.

Birke 09.09.2013 (Botanikus)

Der Arbeitsablauf ist fast immer das Selbe. Augenrollen

Birkenrohling 27.11.2013 (Botanikus)

Das Grundgerüst besteht aus 0.5 mm Draht, kombiniert mit dünner Computerlitze.

Birkenrohling 05.12.2013 (Botanikus)

Nach dem Verzinnen wird schichtweiße Fimo-Ari aufgetragen und in Form gebracht.

Birkenrohling 12.12.2013 (Botanikus)

Als Grundierung für die oberen Äste habe ich auch wie bei meiner Fichte, Sprühlack (Sandfarben) verwendet.

Birkenrohling 12.12.2013 (Botanikus)

Im Moment kommt wieder MDF-Mehl für die Feinstruktur zu Einsatz.
Der nächste Schritt ist wieder das Belauben aber bis dahin einen schönen vierten Advent.Tannenbaum
mfg
Herbert
Botanikus - 30.12.13 21:55
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
zum Jahresausklang noch ein paar Bilder von meiner fast fertigen Birke.
Um die Kosten für das Laubvlies von Silhouette zu umgehen, habe ich mit
verschiedenen Materialien herumexperimentiert. gruebel

Birke 30.12.2013 (Botanikus)

Das bis jetzt beste Ergebnis habe ich mit Filz erzielt.

Birke 27.12.2013 (Botanikus)

Leider waren die ersten Gehversuche nicht die Krönung. sniff
Der Filz war zu dicht und das Ergebnis war eine zu fette Belaubung.
Beim zweiten Versuch habe ich ein Stück Filz solange bearbeitet bis es
gerade noch so zusammen hält.

Birke 30.12.2013 (Botanikus)

Das feine Gewebe noch mit etwas brauner Farbe besprühen (wirkt neben bei als Fixierung) und anschließend Belauben.

Birke 30.12.2013 (Botanikus)

Meine fast fertige Birke

Birke 30.12.2013 (Botanikus)

Im Moment, ist der grüne Filz das passende Ausgangsmaterial.
Mal sehen was mir noch so über den Weg läuft.
mfg
Herbert
Kellerbahner - 01.01.14 12:53
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

ein schönes Ergebnis top . Besonders beim Vergleich der Birken vom 9.9. zum zweiten Birkenbild 30.12. lupe
Es gefällt mir auch das Du uns auch Deine (neuen) Materialien und Versuche, auch sog. "Fehl"versuche, dazu zeigst bin dafür . Gute Anregungen für´s neue Jahr.


Neujahrsgruß Müde vom

Kellerbahner
Botanikus - 01.01.14 17:38
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner,
gerade die nicht so ganz perfekten Ergebnisse Verstecken die ich bewusst zeige, sollen andere Bastler bewegen es auch einmal zu versuchen. Zustimmung
Nur das persönliche Ergebnis zählt. Glück
mfg
Herbert
HSBAchim - 03.01.14 20:23
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

es macht richtig Spaß, deine Versuche zu verfolgen. Deine Kreativität ist wirklich beeindruckend. Idee

Vielleicht noch ein bisschen weniger Fasern in der Krone, und das Ergebnis ist perfekt.
Botanikus - 04.01.14 09:53
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Achim,
danke für dein Lob.Blume
Werde auch in 2014 meiner Kreativität freien Lauf lassen
und bei der nächsten Birke auf die Belaubung achten.augen auf
mfg
Herbert
Botanikus - 09.01.14 19:23
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
so nun ist sie fertig, meine Birke, ein Baum mit Licht und Schatten.
Die Schattenseite ist die zu dichte Belaubung am Anfang und der Sonnenschein
die weitaus bessere Ergebnis zum Schluss.

Birke 09.01.2014 (Botanikus)


Birke 09.01.2014 (Botanikus)


Ich lasse die Birke so wie sie ist, um andere im Forum zu zeigen, wie sich ein Baum im Laufe seiner Entstehung verändern kann.Blume
mfg
Herbert
Botanikus - 13.08.14 16:26
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
für alle Landschaftsgärtner im BBF habe ich eine kleine Bastelidee zum
Thema Baumbau und Sträucher.
Für die Herstellung von kleinen Sträuchern oder Bäumchen,
hat sich das Echtes Labkraut als Glückspflanze erwiesen.
Der Blütenstand mit seinen gelben Blüten, findet man an Böschungen, auf magern Wiesen oder Gehölzrändern.

Labkraut 10.05.2014 (Botanikus)


Die an einem luftigen Ort getrockneten Blütenstände kann man je nach Größe
als Bäumchen oder Sträucher verwenden.

Labkraut 10.05.2014 (Botanikus)


Labkraut 10.05.2014 (Botanikus)

Der Rohling wird kurz mit Kleber eingesprüht und mit ausgesiebten Nochlaub oder anderem Material belaubt.
Zum Schluss das ganze noch mit Mattlack fixieren und fertig ist das Pflänzchen.Blume
mfg
Herbert
Rudolf - 14.08.14 10:47
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Moie Herbert,

vielen Dank für diesen Beitrag. Das ist ganz nach meinem Geschmack. So, wie ich die Zweiglein sehe, würde ich für meinen Bedarf eventuell sogar auf eine weitere Belaubung verzichten.

Als weiteren Tipp zum Thema: seit geraumer Zeit sind der Oregano und die Minze in voller Blüte. Ganze Zweige abernten, mit den Köpfen nach unten zum Trocknen aufhängen, dann die Blüten für den Modellbau abschneiden und den Rest für die Küche verwenden.
Botanikus - 15.08.14 14:15
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Rudolf,
ich hatte schon meine Befürchtungen, dass die ganzen Hobbygärtner
in diesem bescheidenen Sommer, mehr draußen im Garten beim
Unkraut jäten oder auf Schnecken jagt sind, als Beiträge im BBF zu lesen.Heulend
Umso mehr freue ich mich, dass du Zeit hattest zu antworten.Glück
Ich experimentier schon seit langem mit Blütenständen und das Echte Labkraut
macht bisher einen guten Eindruck. top
Ein weiterer Kandidat, währe noch das Schleierkraut.

Schleierkraut 10.08.2014 (Botanikus)

Blütenstand
Deine Idee mit den Blüten finde ich sehr interessant, zeigt es doch, dass in der
Natur noch so manche Bastelidee schlummert.augen auf
mfg
Herbert
Kellerbahner - 16.08.14 22:07
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Botanikus,

natürlich lesen wir alle mit ... Zustimmung Zustimmung


Aber auch damit liegst Du botanisch richtig:
Zitat:
mehr draußen im Garten beim Unkraut jäten oder auf Schnecken jagt sind

Aber ab und zu schaffe z. B. ich es als Hobbybotaniker dann noch in den Keller - um es dort auch sprießen zu lassen. Jedoch erst mal das Gras, später dann mehr.


Deine pflanzlichen Vorschläge finde ich gut gut und bin einer Meinung mit Rudolf: so wie auch die Zweiglein sehe, brauchen sie eigentlich keine künstliche Belaubung. Natürlich nur wenn die echten Blättchen auch an den Zweiglein bleiben ... Cool

Ich mußte jedenfalls mehrmals schauen lupe ob Dein erstes Bild vom Labkraut (auf Holz) nicht schon das von Dir belaubte ist Geschockt .
Im Umkehrschluß: Deine Noch-belaubten Sträuchlein sind eben fast nicht von den echt belaubten zu unterscheiden Blume .


Viel Spaß in und mit der Botanik wünscht Dir der,

Kellerbahner
T 20 - 17.08.14 12:28
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
..ja Herbert, ich kann mich nur den Vorrednern anschließen:
Wieder ein klassse Tip für die "Vegetationsbahner " !
Dankende Grüße
Tobias
Botanikus - 17.08.14 15:45
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo,
danke an euch für das rege Interesse.Blume
Zitat: Natürlich nur wenn die echten Blättchen auch an den Zweiglein bleiben ...
Viele der kleinen Blüten zerbröseln regelrecht, wenn sie vollkommen durchgetrocknet sind, so zb. bei Brennesseln.
Mit reichlich Mattlack oder einen anderem Fixierkleber kann man den Prozess mildern.
Bei Naturmaterialien ist ausprobieren immer wichtig. Schlaumeier
mfg
Herbert
Botanikus - 30.08.14 16:50
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
einer meiner schönen Erinnerungen als kleiner Eisenbahner, waren die Tannen von Faller, die konnte man sich so schön zusammenstecken.Freude
Ja und so kam mir die Teuflische Idee für meine Steckkiefer.

Kiefer 30.08.2014 (Botanikus)



Kiefer 30.08.2014 (Botanikus)


Der eigentliche Grund fürs Stecken liegt im Benadeln.
Beim Umgang mit dem Elektrostaten muss man höllisch Aufpassen um keine Kurzschlüsse zu verursachen., was bei wirren Ästen oft passiert.Heulend
Mein Gedanke war dann, am besten jeden Ast Einzel zu Benadeln und dann am Baum befestigen.
Aber wie befestigt man einen Ast am Stamm.gruebel

Kiefer 28.08.2014 (Botanikus)


Am besten sind IC Fassungen mit den runden Beinchen geeignet.

Kiefer 28.08.2014 (Botanikus)


Kiefer 30.08.2014 (Botanikus)


Am Stamm kommen die Buchsen und an den Ästen die Stecke und schon
hat man eine Steckkiefer.
Demnächst mehr.
mfg
Herbert
Rudolf - 30.08.14 19:59
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Herbert, Du hast immer wieder geniale Ideen verbunden mit dem Blick, der rechts und links am ursprünglichen Verwendungszweck vorbeigeht und dadurch handelsüblichen Gebrauchsgegenständen gänzlich neue, für uns Modellbauer äußerst hilfreiche Bedeutungen beimisst. IC Fassungen für Modellbäumchen. Da muß man erst mal drauf kommen. Hut ab!
Kellerbahner - 30.08.14 22:18
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

absolut Ausruf :
Zitat:
geniale Idee[n] ... Hut ab!


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 31.08.14 11:07
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
danke an euch beiden für eure netten Worte.Glück
Manchmal hat man solche Zündende Ideen wenn man Buchstäblich unter Strom steht.Bombe
Ich möchte euch auch nicht den ersten Ast von meiner Kiefer vorenthalten.

Kiefer 31.08.2014 (Botanikus)



Kiefer 31.08.2014 (Botanikus)


mfg
Herbert
Botanikus - 02.09.14 17:42
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
nun ist sie fertig, meine erste Kiefer in Steckbauweiße.

Kiefer 31.08.2014 (Botanikus)


Einen Vorteil hat das System, man kann die Äste nach Lust und Liebe austauschen.
Mfg
Herbert
folkwang - 04.09.14 22:33
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

ich habe eine Frage an Dich als Experten bezüglich in Deutschland in der freien Natur vorkommender rot oder gelb blühender Büsche und Sträucher. Solche möchte ich mir nämlich basteln kenne mich damit leider aber nicht aus. Wenn ich danach google finde ich unmengen blühender Büsche und Sträucher, die sich in Ziergärten befinden bzw. von Gartencentern angeboten werde.
Jedoch suche ich Vorbilder für diese Pflanzen, die sich auch von selbst längs der Gleise ansiedeln. Was kommt denn dafür bitte in Frage?
HSBAchim - 05.09.14 07:43
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Guten Morgen Uwe,

die Frage ging zwar eigentlich an Herbert, aber mir würde da der Besenginster einfallen. Ginster blüht im Mai leuchtend gelb und liebt sonnige, nährstoffarme, saure Standorte.

Wilde Heckenrosen blühen im Juni in einem Farbspektrum von weiß bis rosa und wachsen eher auf fettem Lehmboden in sonniger Lage.

Warum muss es denn ausgerechnet gelb und rot sein? Wenn du dich im Frühjahr in der Natur umschaust, wirst du vorwiegend weiß als Blütenfarbe antreffen (Schlehe, Holunder, Eberesche, Heckenkirsche,Brombeere,...).

Gehe doch einfach umgekehrt vor: Such dir erst die gewünschte Jahreszeit und den Standort für dein Diorama aus, und sehe dich dann in der echten Natur um, was man dort zu dieser Jahreszeit an Pflanzen findet.
Botanikus - 05.09.14 12:59
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo ihr beiden,
dem ausführlichen Beitrag von Achim kann ich nur zustimmen.top
Hätte noch Buddleya davidii mit aufgeführt.
Als invasive Art, hat sie längst vernachlässigte Bahnhöfe und Bahndämme erobert.
mfg
Herbert
Rudolf - 05.09.14 14:15
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Tach Kollegen,

Uwes Frage ist ja schon 2x beantwortet und ich hätte dazu auch nichts Neues beizutragen. Achim und Herbert haben ja schon das Wesentliche gesagt. Allenfalls fiele mir noch auf die Schnelle die Forsythie (Forsythia intermedia) als gelber Frühlingsblüher ein.

Was ich aber eigentlich sagen wollte, geht an Herbert, seine Kiefer betreffend: die Richtung stimmt, finde ich. Man erkennt gut, was es sein soll. Gratuliere!
folkwang - 06.09.14 08:36
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Achim, Herbert und Rudolf,

vielen Dank für die Informationen.
Ich werde mir Fotos der genannten Pflanzen aus dem Netz beschaffen und mir aussuchen,
welche mir am besten gefallen.
Kellerbahner - 07.09.14 19:02
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

als nicht Botanik-Experte habe ich mich ja schon geoutet, deshalb kenne ich auch nicht den genauen Namen der Fichten (?) die eher horizontal verlaufende Äste und Nadelflächen haben Verlegen Verlegen .

Deine Steckfichte erinnert mich an diese Wuchsform gruebel . Ich habe sie mal versucht mit einer Drahtmethode nachzubilden. Es wurde dann aber doch wieder eine ´Standardfichte´ ... nix weiss


Damals gab´s eben noch keine Steckfichtenmethode nein ... die hast Du erst erfunden Lachend ja Respekt .


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 08.09.14 17:02
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner
Bei meinem Steckbaum handelt es sich nicht um eine Fichte sondern um eine Kiefer.

Kiefer 07.08.2014 (Botanikus)

mit Nadel

Kiefer 07.08.2014 (Botanikus)

hat schon bessere Zeiten gesehen
Was ich mit Steckfichten oder Tannen meinte, sind die Bäumchen von Faller.
Die gibt es tatsächlich noch.Überrascht
mfg
Herbert
Botanikus - 13.09.14 09:47
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
nach dem das Echtes Labkraut, als Busch oder Bäumchen Premiere
hatte, nun hier eine weitere Variante seiner Vielseitigkeit.

Baum 13.09.2014 (Botanikus)


Mit einem passenden Drahtgerüst, kann man dekorative Bäume herstellen.

Baum 13.09.2014 (Botanikus)


Bedingt durch die kleine Blattgröße, ausgesiebtes Laub von Noch, eignen sie sich hervorragend als Hintergrund Bäume.
mfg
Herbert
Rudolf - 13.09.14 12:05
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hi Herbert,

der sieht ja toll aus! Alle Wetter! Gratuliere!
dolfan96 - 13.09.14 23:25
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,
das, was du da machst, ist aller erste Sahne.
Mach bitte weiter so
Carsten
Kellerbahner - 14.09.14 10:59
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

richtig: die Kiefer war´s - sowohl als auch Winke .

Genau diese Wuchsform meinte ich Sehr glücklich . Dank an den Botanik(us)-Experten ja .


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 21.09.14 17:32
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
wer von euch kennt Plastik Fermit. nix weiss
Wahrscheinlich nur die, die öfter einmal mit Undichtigkeiten zu tun
hatte.Ertrinkend

Fermit 31.08.2014 (Botanikus)

Die Dauerplastische Dichtungsmassen kann man hervorragend für die Nachbildungen vom Stamm und Rinden verwenden.

Fermit 31.08.2014 (Botanikus)


Ein großer Vorteil, ist wie gesagt seine Elastizität.
Gefällt einem seine Arbeit nicht, kann man sie wieder korrigieren.

Fichte Fermit 31.08.2014 (Botanikus)


Natürlich hat die Knete auch seine Nachteile.
So ist sie laut Datenblatt nicht ganz unbedenklich, was den Kontakt mit der Haut angeht.
Also Handschuhe anziehen oder gut die Hände nachher waschen.


Fichte 18.09.2014 (Botanikus)



Fichte 18.09.2014 (Botanikus)


Ist das Werk vollendet, ist ständiges Anfassen zu vermeiden, siehe Daumenabdruck letztes Bild.
Auch mit dem Auftragen von Farbe gibt es Schwierigkeiten, da die Masse Ölig ist.
Abhilfe schafft einmal, einpinseln mit Ponal und anschließend mit MDF einpudern oder mit Leim einpinseln und dann mit dünnen Streifen aus Papier umwickeln und trocknen lassen.
Meine Kiefer und die zwei letzten Bäume besteht der Stamm aus Fermit.
Fazit.
Könnte ich mir als Alternative zu Fimo-Ari vorstellen.
mfg
Herbert
Kellerbahner - 28.09.14 09:39
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

und wieder ein weiterer, guter Tipp aus der Baumschule Botanikus top .


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 28.09.14 19:03
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner,
so wie es aussieht, ist der Plastik Fermitstern am sinken. Ertrinkend
Was ich befürchtet habe, in Bezug auf die Haltbarkeit der Farbe, macht sich doch stärke bemerkbar.Heulend
Meine Buche zeigt immer wieder feine Risse und dadurch kommt die Knetmase wieder zum Vorschein.Stirnrunzeln
Auch eine Lage aus dünnem Papier hilft nur bedingt Abhilfe.
Am besten, nach dem Kolorieren direkt in die Anlage einbauen und nicht mehr bewegen.
mfg
Herbert
Botanikus - 12.10.14 16:04
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
die vor kurzen vorgestellte Kiefer habe ich noch einmal überarbeitet.
Wie Rudolf ja schon erwähnt hat, die Richtung stimmt, nun ist sie
im Heimathafen angekommen.

Kiefer 12.10.2014 (Botanikus)


Kiefer 12.10.2014 (Botanikus)


Kiefer 12.10.2014 (Botanikus)


Kiefer 12.10.2014 (Botanikus)


Die Nachbildung von Stämmen und Ästen mit Fermit war keine gute Idee.Heulend
Ihre große Flexibilität ist später eher von Nachteil, so zeigen die Stämme
nach häufigem Anfassen Risse und mein Hangbuche hat durch ihr Kronengewicht leichte Schieflage.
Also, keine güte Idee. Verstecken

Fichte 12.10.2014 (Botanikus)

Fichtestamm aus Fermit.
mfg
Herbert
T 20 - 14.10.14 12:34
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
...dein Fichtenstamm ist ja wieder erste Sahne Herbert !!
Begeisterte Grüße
Tobias
Kellerbahner - 19.10.14 09:44
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

da schließe ich mich an:

Zitat:
dein Fichtenstamm ist ja wieder erste Sahne

auch wenn Du meinst das
Zitat:
Fermit ... keine gute Idee [war].

Wir hatten das ja schon mal: auch schlechte Erfahrungen sind berichtenswert ... und bei d e m Ergebnis top ... ?

Jedenfalls sieht für mich besonders die Rindenstruktur Deiner Fichte sehr gut aus - auch mit Fermit Winke .


Laß´ es weiter wachsen, Botanikus fleh an - Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 19.10.14 15:09
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo ihr beiden,
vielleicht hat Fermit doch noch eine Zukunft, bei so viel lobenden Worten. Blume
Als Freund von Naturmaterialien bin ich für meine Hintergrundgestaltung
über eine weitere Wildpflanze gestolpert.
Einjähriger Beifuß
Entsprechend Belaubt, macht der Baum doch einen passablen Eindruck.

Artemisia 18.10.2014 (Botanikus)


Artemisia 19.10.2014 (Botanikus)


Ein weiterer Einsatzort, währe im Obstgarten.

Artemisia 18.10.2014 (Botanikus)


Zurechtstutzen und die Blütenstände noch mit etwas Farbe behandeln und
fertig währe ein Apfelbaum.
Mal sehen.gruebel
mfg
Herbert
Kellerbahner - 26.10.14 10:04
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Botanikus,

was es nicht alles gibt ... Zustimmung

Und ja bitte, laß´

Zitat:
mal sehen
ja Schreiben


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 26.10.14 10:16
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
was ich euch jetzt zeige, ist reine Geschmackssache und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Es ist wohl eine nicht ganz alltägliche Methode einen Stamm zu modellieren.
Man nehme eine Kaugummipackung und bearbeite genüsslich den Inhalt.Essen

Eiche 26.10.2014 (Botanikus)


Je nach Zuckergehalt und Dauer der Bearbeitung, die mehr oder weniger klebrige Masse auf das Drahtgerüst verteilen.

Eiche 26.10.2014 (Botanikus)


Einen klaren Vorteil hat die Sache, fast jeder hat Kaugummi zu Hause und die Masse
lässt sich gut verarbeiten.
Mfg
Herbert
Kellerbahner - 26.10.14 10:26
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

und jetzt auch noch Kaugummi ... Irre Gaga Rollen vor lachen Winke Winke


Sieht gut aus Dein Stamm Ausruf bin dafür top


Gruß vom

Kellerbahner
kastenlokker - 29.10.14 21:42
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
" ... lässt sich gut verarbeiten. "

Und klebt hervorragend und dauerhaft!
So ein Baum sollte noch laaange halten!
Gute Idee! ***

(Ich hab mal auf meiner alten Regalbahn damit einen Weinkorken als Pufferersatz (im stumpfen Tunnelende) an die Wand (auf den Putz) geklebt.
Den musste ich nach Jahren beim Abbau mühsam mit dem Cutter runterschneiden ...)

PS: *** weniger gut: soviel Aspartam auf 1x geht ziemlich auf die Gehirnzellen ( - - - ) !!!
Kaumuskeln +++ / Gehirnzellen - - -

Verwirrt Servus, Thomas
Feldbahninfizierter - 30.10.14 08:36
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert!

Vielen Dank für Deine Baumschule. Ich werde mir da sicher einige Anregungen holen. Der Kaugummi wird mir allerdings zu klebrig sein.

Viele grüße aus Salzburg, David
Mattiacus - 30.10.14 11:11
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo allerseits,

vielleicht ist für die «Baumschulabsolventen» hier etwas dabei, auch wenn es sich um kleinere Baugrößen handelt. In jedem Fall aber Beispielhaft und für unseren Maßstab förderlich!

Guckst Du hier ab Seite 30: Bäume bauen
Botanikus - 30.10.14 18:43
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
schön das mein klebriger Beitrag einige Kommentare zu Tage gefördert hat
und ich die Gewissheit habe, dass mein Eichenstamm doch nicht so eklig ist. Lachend
Für alle angehenden Baumschulisten kann ich den Link von Horst nur weiter
empfehlen.
Im Stummiforum sind einige Baum Virtuosen zugange, da kann man nur staunen. augen auf
mfg
Herbert
Mattiacus - 31.10.14 15:40
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo allerseits,

hier gibt's noch mehr Bäume zum Geniessen! Eigentlich ist alles ab Seite 1 interessant, aber so richtig gut wird's ab Seite 58 ff.

Noch mehr Bäume und Sträucher!
Botanikus - 02.11.14 07:54
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
nun ist sie fertig, meine Kaugummieiche.

Eiche 01.11.2014 (Botanikus)



Eiche 01.11.2014 (Botanikus)



Eiche 01.11.2014 (Botanikus)


Er ist bis jetzt der einzige Baumstamm, der mir geschmeckt hat. Essen
Fazit:
Da ich immer einen Vorrat an Kaugummis zu Hause habe, ist die Wiederholungsgefahr hoch.bin dafür
mfg
Herbert
T 20 - 02.11.14 18:52
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Ich bin zwar gar kein Kaugummifan, Herbert.
Dennoch bin ich wieder mal begeistert von Deiner Rinde !!
Man lernt bei Dir immer wieder was Neues!
Dankende Grüße
Tobias
HSBAchim - 02.11.14 21:06
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

deine Kreativität kennt keine Grenzen. Lachend
Kellerbahner - 16.11.14 09:47
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Botanikus,

Deine Kaugummieiche ist sehr gut geworden top . Nicht nur die Rinde Ausruf

Und wieder eine Weiterentwicklung bei Dir: nach den Mühen mit der Fermit-Masse ist das jetzt von Dir verwendete Material zusätzlich auch noch genüsslich. Aber das ist natürlich, wie Du schon eingangs richtig bemerkt hast:
Zitat:
reine Geschmackssache
Winke

Ganz im Gegensatz zu dem daraus entstandenen Objekt. Da wollen wir alle das Du
Zitat:
immer einen Vorrat an Kaugummis zu Hause
hast, um das öfters zu wiederholen. Denn Bäume kann man nicht genug haben ... z. B. damit es im Aartal weiter wächst ..... Du hast bestimmt den kleinen Zaunpfahl bemerkt ... Unbekannt Winke Winke


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 16.11.14 12:26
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner,
mal sehen was als nächstes kommt, Fensterkitt währe noch ein Option.ja
Zu Zeit ist wieder Kleinarbeit angesagt und die Baumproduktion läuft
im Hintergrund mit.
Aber alles braucht seine Zeit, denn bekanntlich fallen Bäume nicht vom
Himmel. Ertrinkend
mfg
Herbert
Botanikus - 01.02.17 13:33
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo zusammen,
ich habe schon lange nichts mehr aus meiner Baumschule berichtet, um
nicht aus der Übung zu komme, läuft im Moment die Kieferproduktion.
Die Herstellung einer Kiefer in kurzen Worten erklärt.

Kiefer 31.01.2017 (Botanikus)

Schritt 1
Drahtrohling + Lötzinn + brauner Farbe

Kiefer 31.01.2017 (Botanikus)

Schritt 2
Mit Ponal und Elektrostaten 6mm Fasern (Noch) anbringen.


Kiefer 01.02.2017 (Botanikus)



Kiefer 01.02.2017 (Botanikus)

Schritt 3
Mit Sprühkleber und Elektrostaten 6mm anbringen. Sparsam


Kiefer 01.02.2017 (Botanikus)



Kiefer 01.02.2017 (Botanikus)

Schritt 4
Mit Sprühkleber und Elektrostaten 2,5 mm Fasern(Noch) anbringen. Sparsam

Kiefer 01.02.2017 (Botanikus)


Kiefer 01.02.2017 (Botanikus)

Zum Schluss mit Klarlack fixieren.
mfg
Herbert
Kellerbahner - 05.02.17 20:16
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Botanikus,

das stimmt ja :
Zitat:
ich habe schon lange nichts mehr aus meiner Baumschule berichtet

umso schöner das wieder ein Kapitel Baumbau jetzt dazu kommt Blume .

Und die Umsetzung gleich auch verfolgt werden kann.


Nur da widerspreche ich:
Zitat:
um nicht aus der Übung zu komme

Da brauchen wir bei Dir wohl keine Sorge zu haben. Es warten ja noch einige Stellen darauf aufgeforstet zu werden ... Antreiben Winke Winke


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 13.02.17 15:44
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Kellerbahner,
danke dass du wenigstens die Muse hattest, eine Antwort auf meinem Beitrag zu schreiben, bei über 700 Aufrufe und nur eine Antwort, da kommt Freude auf.Traurig
mfg
Herbert
Battli - 13.02.17 17:31
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Es ist halt schon so, es wird nicht Jeder von der Muse gekuesst - dann ist vielleicht nicht allzuviel Musse dabei.
Gibt es hier denn keine Moeglichleit, die Klicks pro Beitrag einzusehen? Es kommt auf die Beachtung eines Beitrags an, nicht auf die sich andauernd widerholenden Beraeucherungen.
Meint Battli
anerkennend.
bahnhans - 13.02.17 21:28
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert.

Vielleicht sind die meisten auch nur sprachlos, beim betrachten deiner Meisterwerke...... Ich bewundere diese auch eher" im Stillen".
Ich freue mich trotzdem über jede neue Anregung von dir. Selber habe ich leider noch zu viele Grob-Baustellen auf meiner Anlage. Aber irgendwann sind die fertig......... und dann !!!
Einstweilen habe ich mich ein paar gesammelten, trockenen Blütenständen vom Sauerampfer angenommen. Diese werden bis zu einem Meter hoch und sind Pappeln sehr ähnlich. Vorerst hab ich sie nur schnell mit grüner Sprayfarbe eingefärbt und probehalber auf die Anlage gesteckt. Irgendwann werden die Stämme noch graubraun gestrichen.

Gruß aus der Schweiz, Uwe.


20161127_105444_001 (bahnhans)

Dampf-Paul - 14.02.17 11:25
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Herbert,

"über 700 Aufrufe und nur eine Antwort, da kommt Freude auf" ... tach
Ich finde Dein gesamtes botanisches Werk Tannenbaum einfach nur klasse Schlange jump und absolut zauberhaft Magie

Jetzt stell Dir mal vor, dieser Thread hier wäre mit Postings ebenso zugemüllt viel posten Blahblah Schreiben Verweis Streiten ,
wie es mancher Rastplatz mit allem möglichen Zeugs ist ... Hilfe Irre Motzen Mauer fleh an Verbannt Stop
Bürger, haltet die Threads sauber! bin dafür
Immer wieder beeindruckt und atemlos staunend, Andreas Schneemann schaf
Botanikus - 15.02.17 13:51
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Battli,
wie ich deinen Kommentar gelesen habe, musste ich doch einmal schmunzeln.
Du hast geschrieben.
Zitat: dann ist vielleicht nicht allzu viel Muse dabei.
Du solltest meinen Beitrag „Neues aus der Baumschule „von Anfang lesen, dann
kannst du feststellen, dass ich mit viel Liebe und Geduld an das Thema rangehe.
Auch die Zitat: Es kommt auf die Beachtung eines Beitrags an, nicht auf die sich andauernd widerholenden Beraeucherungen. ist nicht zutreffen, jeder Baum ist ein Unikat.
Gerade bei den Kiefer bin ich am herum Experimentieren und freue mich daher über jede Antwort.
mfg
Herbert
Dampf-Paul - 16.02.17 17:12
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Botanikus,

Deine Kiefer finde ich extrem gut gelungen. Die schaue ich an und staune.
Sie erweckt den Eindruck einer echten Kiefer.

Deine botanischen Modellwunderwerke gefallen mir sehr gut.
Ich bin sprachlos ob der Liebe zum Detail und ob des (erfolgreichen)
Bemühens zur realitätsgerechten Gestaltung.
Und ich staune über die eingesetzten Mittel. Herrlich!

Meint Dampf-Paul, der nicht gedacht hätte, daß er mal so über Modellbäume staunen würde ...
Kellerbahner - 19.02.17 14:31
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Baumbauer,

nicht nur Botanikus Bäume
Zitat:
schaue ich an und staune

sondern auch die realen Gewächse von bahnhans lupe :


Deine Pappeln sind beeinruckend - groß und gut getroffen Ausruf . Danke für den Hinweis auf die Quelle(n) und Bearbeitung.


Das paßt doch schön in die Baumschule von Botanikus Blume ,


findet der

Kellerbahner
Botanikus - 20.02.17 14:50
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Uwe,
danke für dein Lob, was ich direkt weiter geben möchte. Blume
Deine Pappeln sind eine Augenweide, mit der Idee Sauerampfer als Grundstock
zu verwenden find ich das Ergebnis einfach Klasse. Respekt
Kannst du zu den Sonnenblumen im Hintergrund ein paar Worte sagen. lupe
mfg
Herbert
bahnhans - 20.02.17 18:12
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Baumbauer, hallo Herbert u. Uwe.

Ich habe mal in alten Fotos gestöbert und tatsächlich noch ein paar von meinen Pflanzen gefunden.
Zunächst zu den Sonnenblumen: Die Blüten stammen aus der Deko-Abteilung im Baumarkt, werden da in Beuteln zu 25St. verkauft. Ebenso die Stiele. Das sind kleine "Girlandenrollen", bestehen aus Draht und kleinen Kunststoffblättern. In Deutschland habe ich beides schon bei Bastelläden gesehen.
Ein weiterer Fund sind die winzigen lila Blümchen mit Perle in der Mitte. Gibt es als 10-ner-Bund ebenfalls in Deko-Läden. Das Grünzeug sind Teile der bekannten Plastik-Grasmatten.
Im Herbst werden von den städtischen Grünanlagen-Pflegern die öffentlichen Zierhecken geschnitten. Die bestehen oft aus Heckenbuchen. Mit etwas Glück findet man recht ansehnliche Abschnitte auf den Städtischen Komposthaufen.
Je nach Größe werden daraus ansehnliche Baumstämme.
Gruß aus der Schweiz: Uwe.
bahnhans - 20.02.17 18:46
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo. Leider funktioniert bei mir der "Foto einfügen"-Button zur Zeit nicht.
Ich probiere später nochmal.
Gruß Uwe.
bahnhans - 20.02.17 21:45
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Heckenbuchen (bahnhans)



kleine Blumen (bahnhans)



Sonnenblumen-Material (bahnhans)


Vom Handy klappt es.
Gruß Uwe.
Botanikus - 22.02.17 09:58
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Uwe,
das mit den Buchen ist ja eine pfiffige Idee. Idee
Wie oft habe ich als Gärtner Buchenhecken verjüngt und anschließend
die Triebe durch den Häcksler gejagt. heul
Beim nächsten Mal wir aussortiert.
Die Sonnenblumen sehen klasse aus, beim nächsten Besuch im Baumarkt muss
ich unbedingt danach schauen.augen auf
mfg
Herbert
folkwang - 25.02.17 10:59
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Baumschüler,

es ist wirklich sehenswert was von Euch in den letzten Monaten wieder auf die Platten gepflanzt wurde!
Da mir für weitere Bäume die Stellfläche fehlt, beschäftige ich mich mehr mit Sträuchern und Büschen. Gerne verwende ich dazu robuste Kunststoffpflanzen, die von Zeit zu Zeit abgeduscht werden können.
Zur Linken sieht man einen Myrtenstecker (idee-shop.com - 1,29€ das Stück) und rechts Petersilie (Euroshop Essen - 1€ das Stück).
Von den Myrtenstecker habe ein Dutzend verbaut und von der Petersilie habe ich im Februar 2017 drei Stück beschafft. Weitere könnten aber folgen.

Petersilie Myrte 1 (folkwang)

Kunststoffpflanzen

Petersilie Myrte 2 (folkwang)

Kunststoffpflanzen (2)

Wünsche allzeit einen grünen Daumen Winke
Kellerbahner - 26.02.17 17:56
Titel: Re: Neues aus der Baumschule
Hallo Uwe und Uwe,

Eure selbstgekauften Pflanzen sind zwar von der Methode her komplentär zu denen von Botanikus Schlaumeier aber allemal eine interessante Alternative top .

Deshalb Danke für´s Zeigen und die Quellenangaben.


Sie sehen alle nicht schlecht aus aber den Knaller hat unser Botanikus schon zu Recht hervorgehoben Geschockt :

Zitat:
Die Sonnenblumen sehen klasse aus



Gruß vom

Kellerbahner

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau