...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant 8

Selbstgebaute maßstäbliche Schienenfahrzeuge mit/ohne handelsüblichen Zurüstteilen

Moderator: fido

Antworten
Benutzeravatar
robby
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 343
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 15:46
Wohnort: Berlin

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von robby »

Ein Wort

Superb

LG Robert
Benutzeravatar
4heiner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 743
Registriert: Sa 29. Okt 2005, 19:47
Wohnort: fonssilvana

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von 4heiner »

Hallo Frithjof,
heute konnte ich durch Deinen ausführlichen Baubericht meine Lehrlingsausbildung :) weiterführen und wieder Einiges dazulernen. Bitte behalte diese Art der Berichterstattung unbedingt bei. Auch wenn nicht immer eine Resonanz kommt, so hast Du doch ganz sicher eine treue Schar von vielen Lesern!
Schöne Grüße
Egidius
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Hallo Robert, hallo Egidius,

schön, dass es Euch gefällt!

Da ich momentan noch auf ein paar Gussteile für die Walze warte, hat die Demag ML15 Vorrang :wink:


Ein bisschen weiter konnte ich inzwischen mit den Rädern kommen.

Kemna_Walze-Gigant_8_123 (fspg2)
Bild

Die Messing-Stangenabschnitte hatte ich jeweils 10,0mm länger als benötigt bestellt. Die Teile wurden auf der Drehbank eingespannt und bearbeitet.

Kemna_Walze-Gigant_8_124 (fspg2)
Bild

Demnächst werden die vier Rollen noch ein wenig leichter ;-)



Die Stehrückwand benötigt noch ein kleines Handrad.

Kemna_Walze-Gigant_8_121 (fspg2)
Bild

Kemna_Walze-Gigant_8_122 (fspg2)
Bild



Gezeichnet wirkt das Handrad riesig, es hat jedoch einen Durchmesser von nur 7,0mm!

Kemna_Walze-Gigant_8_119 (fspg2)
Bild


Nach mehrmaligem hin und her, bekam ich das kleine Handrad schließlich in Kunststoff gedruckt.

Kemna_Walze-Gigant_8_125 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3904
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Frithjof,

schön den Fortschritt zu sehen.

Das Handrad sieht gelungen aus und könnte ja auch als Urmodell für ein Handrad aus Metall dienen.
Helmut Schmidt
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Moin Helmut,
...als Urmodell für ein Handrad aus Metall dienen.
Mal sehen, ob ich das Handrad bei einem meiner anderen Gießer aus Messing bekomme.

Bei Shapeways war zuerst eine Wandstärke unter 0,6mm moniert worden - sie sollte mindestens 0,8mm haben - nachdem ich es geändert hatte, sagte der Automat, dass alles o.k. wäre. Zwei Tage später wurde das Messingteil von dort storniert, das Kunststoff-Handrad wurde geliefert.

Heute habe ich das erste Walzenrad weiterbearbeitet. Nachdem der überstehende Ansatz abgedreht war, habe ich den Rest auf der Fräse fortgeführt. Beidseitig wurde das Material abgetragen, damit es am Ende so wie das grüne Rad in der Zeichnung aussieht.

Kemna_Walze-Gigant_8_129 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_126 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_127 (fspg2)
Bild

Das Gewicht verringerte sich dabei von 750gr. auf 350gr. je Hinterrad.

Kemna_Walze-Gigant_8_128 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Hallo,

so nett solch ein kleiner zentrisch spannender Schraubstock auch ist, muss ich doch gestehen, dass mir die Bearbeitungszeit pro Rad viel zu lang war. Ich konnte lediglich mit 0,3 - 0,5mm zustellen bei 750mm Vorschub und 6.0mm Fräser. Bei größeren Werten wollte der Schraubstock vibrieren. Auch war das Oberflächenbild in X- und y-Richtung leicht unterschiedlich - die beiden Rundachsen sind zwar gegeneinander verspannt, aber bei größeren Kräften, muss ein anderer Schraubstock her.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Da ich bislang keinen für Messing geeigneten Innen-Drehstahl habe, hatte ich die Variante auf der Fräse gewählt. Mit meinen Hartmetall-Wendeplatten-Drehstahl war die Oberfläche aufgrund des für Messing falschen Schleifwinkels nur unschön. Christian half nun aus und so konnte ich alle Arbeiten auf der Drehbank erledigen. Mit dem richtigen Werkzeug macht es einfach mehr Spaß :wink:

Das vordere Walzenrad besteht aus zwei Elementen. Die beiden Rollen sind auf einer 3,0mm Welle kugelgelagert und können sich frei gegeneinander verdrehen. So wird z.B. bei Kurvenfahrt kein Differential gebraucht.

Kemna_Walze-Gigant_8_130 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_132 (fspg2)
Bild

Die Deckel für die Walzen-Räder wurden aus 1,0mm Messing gefräst. Die kleinen runden Deckscheiben wurden in die 0,5mm tief ausgefrästen Taschen eingelötet. Eine Schraube mit Mutter brachten alles in Vorbildnähe.

Kemna_Walze-Gigant_8_131 (fspg2)
Bild


Der gedruckte Bügel für das vordere Laufradpaar bekam eine 2,95mm Bohrung und wurde mit einer Reibahle passend aufgerieben. So kann ein alter abgebrochener 3,0mm Fräser als Achse dienen.

Kemna_Walze-Gigant_8_133 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Moin,

vor ein paar Tagen bekam ich eine sehr nette PN von Gerd (Kohleheizer).
Er hatte ganz in seiner Nähe ein Original einer Kemna Gigant-Walze entdeckt und gleich ein paar Fotos gemacht. Diese hat er mir freundlicherweise zur Nutzung geschenkt! Vielen Dank noch einmal auf diesem Wege, Gerd!!!

Dabei konnte er gleich zwei noch "offene" Fragen klären:

1) Hatte die Gigant-Walze ein Differential oder nicht? - JA, diese Walze hat ein Sperrdifferential!

Kemna_Walze-Gigant_8_141 (fspg2)
Bild
Aufnahme von Gerd (Kohleheizer)

Kemna_Walze-Gigant_8_142 (fspg2)
Bild
Aufnahme von Gerd (Kohleheizer)

Kemna_Walze-Gigant_8_145 (fspg2)
Bild
Aufnahme von Gerd (Kohleheizer)


2) Gibt es eine Federung? Es war keine zu erkennen!



Ein paar weitere Ansichten der von der Fa. Alfred Hagelstein in Lübeck-Travemünde hergestellten Walze:

Kemna_Walze-Gigant_8_136 (fspg2)
Bild
Aufnahme von Gerd (Kohleheizer)



Kemna_Walze-Gigant_8_134 (fspg2)
Bild
Aufnahme von Gerd (Kohleheizer)


Kemna_Walze-Gigant_8_137 (fspg2)
Bild
Aufnahme von Gerd (Kohleheizer)

Kemna_Walze-Gigant_8_138 (fspg2)
Bild
Aufnahme von Gerd (Kohleheizer)


Ein interessantes Detail ist sicherlich der Bodenaufreißer:

Kemna_Walze-Gigant_8_143 (fspg2)
Bild
Aufnahme von Gerd (Kohleheizer)
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Hallo,

als wir uns kürzlich bei Helmut getroffen hatten, sprachen wir über verschiedene Möglichkeiten, die Radreifen der Walze farblich zu gestalten.

Neben dem Vorschlag, den äußeren Rand abzudrehen und durch einen rostenden Stahlreifen zu ersetzen, zeichnete sich eine elegantere Lösung ab:

Galvanisch oder chemisch zu vernickeln!

Helmut gab mir ein Set mit, zum galvanischen Vernickeln. Thomas Heyl hat auf seiner Internetseite den Vorgang sehr gut beschrieben: klick

Hierbei wird der Überzug zwar schnell sichtbar, jedoch ist die Abriebfestigkeit wohl nicht so stark gegeben.

Thomas schlug dann das chemische Vernickeln vor. Danke für den Tip - das Ergebnis ist wirklich super!

Ich hatte Glück, ein Anbieter gleich bei mir in der Nähe hatte gerade das Nickelbad neu angesetzt. So brauchte es nur einen Tag und ich hatte eine schöne seewasser- und abriebfeste Oberfläche.

Kemna_Walze-Gigant_8_289 (fspg2)
Bild


Wenn die Räder dann später lackiert und gealtert sind, sieht man an den Stellen, wo sich eventuell die Farbe löst, nur Metall und kein goldenes Messing durchschimmern!
Der innere Rand und die eingelegten Messingplatten werden später rot lackiert.



Helmut schrieb am 20.04.2018:
Dafür haben echte Walzen die Möglichkeit, die Achsen zu neigen, damit die Räder auch auf gewölbten Fahrbahnen ihre Wirkung zeigen.

Hast du mal darüber nachgedacht, dieses im Modell zu realisieren?

Inzwischen bekam ich einen Prospekt-Scan vom damaligen Hersteller der HATRA Gigant 8 mit dem entscheidenden Hinweis! (Vielen Dank für die freundliche Unterstützung!)

Und nein, ich werde diese Doppelschwingachse im Modell nicht nachbilden!


Hatra_Gigant_Doppelschwingachse-02 (fspg2)
Bild
Copyright: https://www.hatra-baumaschinen.de


Hatra_Gigant_Doppelschwingachse_01 (fspg2)
Bild
Copyright: https://www.hatra-baumaschinen.de


Hatra_Gigant_Doppelschwingachse_03 (fspg2)
Bild
Copyright: https://www.hatra-baumaschinen.de



Am Original hatte ich noch ein paar Aufnahmen machen können hier und hier

Beim Nachmessen der Breite vom Chassis musste ich feststellen, dass mein Modell genau 2,0mm zu schmal gezeichnet war.

Kemna_Walze-Gigant_8_181 (fspg2)
Bild


Also wurden die Dateien geändert... mit dem Ergebnis, dass die Abwicklung vom Gehäuse nun um 1,4mm zu kurz war! Da ihr nun Mitwisser seid :wink: .... wird neu gefräst.
Ihr könnt nun sagen, dass man die 0,7mm pro Seite nicht sieht..... Das stimmt wohl auch,....aber ich weiß darum... Solange ich die Möglichkeit habe, etwas mit meinen Möglichkeiten zu verbessern, so mache ich es eben.
Die größere Breite hat nun aber den Vorteil, dass ich im Innern diese 2,0mm mehr zu Verfügung habe. So kann ich auch einen stärkeren und breiteren Akku verwenden. Um ehrlich zu sein, war das der entscheidende Grund zum Neuzeichnen.


Zwischen dem Gehäuse und den hinteren Walzenrädern gibt es eine Metallabdeckung.

Kemna_Walze-Gigant_8_212 (fspg2)
Bild


Sie diente wohl als Schutz beim Neigen der Achsen.

Kemna_Walze-Gigant_8_264 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_266 (fspg2)
Bild

Kemna_Walze-Gigant_8_287 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_288 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 4846
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 20:59
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Hydrostat »

Da bin ich platt. Was es alles gab ...
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Moin,

die Antriebseinheit sitzt in einem eigenen Hilfsrahmen.
Gegenüber den ersten Zeichnungen, wurde er ein wenig modifiziert und um die Motor-Tägerbleche ergänzt.


Kemna_Walze-Gigant-8_292 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant-8_293 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant-8_294 (fspg2)
Bild


Um die Teile leichter genau parallel zu montieren, habe ich mir kleine Pertinax-Lehren gefräst.

Kemna_Walze-Gigant-8_295 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant-8_296 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant-8_298 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Antworten