...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant 8

Selbstgebaute maßstäbliche Schienenfahrzeuge mit/ohne handelsüblichen Zurüstteilen

Moderator: fido

Antworten
Benutzeravatar
fido
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 10424
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 21:34
Wohnort: Herbipolis
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fido »

Hi Frithjof,

das sieht großartig aus. Machst Du das Diff sperrbar?

Ich bin auf Deine Erfahrungen mit dem Diff sehr gespannt.

Btw., bei einer Walze erwarte ich durch die schweren Hinterräder und die pendelnde Vorderachse keine Wirkung einer Achsfederung.
:runningdog: Viele Grüße, fido
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3904
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Frithjof,

die Achsfedrung ist meiner Meinung nach bei der Dreipunktauflage eines Dreirades eher überflüssig.

Dafür haben echte Walzen die Möglichkeit, die Achsen zu neigen, damit die Räder auch auf gewölbten Fahrbahnen ihre Wirkung zeigen.

Hast du mal darüber nachgedacht, dieses im Modell zu realisieren?
Zuletzt geändert von Helmut Schmidt am Sa 21. Apr 2018, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Helmut Schmidt
Benutzeravatar
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 4846
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 20:59
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Hydrostat »

Helmut Schmidt hat geschrieben:Hallo Frithzof,

die Achsfedrung ist meiner Meinung nach bei der Dreipunktauflage eines Dreirades eher überflüssig.

Dafür haben echte Walzen die Möglichkeit, die Achsen zu neigen, damit die Räder auch auf gewölbten Fahrbahnen ihre Wirkung zeigen.

Hast du mal darüber nachgedacht, dieses im Modell zu realisieren?
Dieses Kemna-Modell hatte das wohl eher nicht ...?

Gruß
Volker
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Benutzeravatar
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 4846
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 20:59
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Hydrostat »

Hydrostat hat geschrieben:
Helmut Schmidt hat geschrieben:Hallo Frithzof,

die Achsfedrung ist meiner Meinung nach bei der Dreipunktauflage eines Dreirades eher überflüssig.

Dafür haben echte Walzen die Möglichkeit, die Achsen zu neigen, damit die Räder auch auf gewölbten Fahrbahnen ihre Wirkung zeigen.

Hast du mal darüber nachgedacht, dieses im Modell zu realisieren?
Dieses Kemna-Modell hatte das wohl eher nicht ...?

Gruß
Volker
Ich nehme an, Du meinetst nicht die vordere Walze, die ist natürlich selbsttätig neigend.
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Hallo zusammen,

@ fido
das Differential könnte man zwar sperrbar machen, allerdings sehe ich bei dieser Walze keine wirkliche Notwendigkeit, außerdem hätte ich mit diesem Differential seitlich keinen Platz um die Sperrscheibe auszuklinken. Ich würde etwa 10mm mehr an Breite benötigen... und in 1:13,3 werde ich nicht anfangen zu bauen :wink:


Kemna_Walze-Gigant_8_066 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_076 (fspg2)
Bild

@Helmut
Ob ich letztendlich eine Federung einbaue, oder den Platz mit einem feststehenden Stift überbrücke, um die waagerechte Höhe der Walze einzustellen, werde ich am Ende sehen.
auf gewölbten Fahrbahnen ihre Wirkung zeigen.

Hast du mal darüber nachgedacht, dieses im Modell zu realisieren?
Die hintere Achse wäre um 1,3° seitlich neigbar, bevor die Hinterräder am Chassie anstoßen. Ich könnte die beiden hinteren Lagersteine an der Gleitfläche (Cyan eingefärbt) verrunden

Kemna_Walze-Gigant_8_078 (fspg2)
Bild

und mit Hilfe einer kleinen Wippe (servogesteuert) die Lagersteine wechselseitig nach unten drücken... wohlgemerkt würde nur ein kleiner Winkel möglich sein... und ob es bei der Kemna Gigant 8 überhaupt eine derartige Vorrichtung gab, bezweifele ich. Näheres kann ich evtl. demnächst einer alten Betriebsanleitung entnehmen.

Wie Volker ganz richtig schrieb, die vordere Walzrolle ist natürlich pendelbar.


Mit dem Zeichnen bin ich bis auf ein paar kleine Details fertig, wie z.B. dem Scharnier der mittleren Haubenabdeckung... ich möchte es schon ganz gerne beweglich ausführen :wink: So kann es bald an die Fräse gehen...


Hier noch eine Animation, die die Montage des Hilfsrahmen in der Walze zeigt:

Kemna_Walze-Gigant_8_067 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_072 (fspg2)
Bild



Neben dem Differential sind heute weitere Teile für den Walzenbau eingetroffen.

Für den Haltebügel der vorderen Walzrolle hatte ich die STL-Datei zu zwei 3D-Druckern geschickt.
Innerhalb von 10 Tagen bekam ich heute von Shapeways das Teil in Brass Raw gedruckt zurück.


Kemna_Walze-Gigant_8_073 (fspg2)
Bild

Oben, so wie es geliefert wurde. Die äußeren Oberflächen waren von Shapeways bereits poliert worden...
und unten nach dem Sandstrahlen waren die sichtbaren Treppchen dann auch kein Problem mehr.

Kemna_Walze-Gigant_8_074 (fspg2)
Bild



Frühere - mir bekannte - Druckergebnisse von diesem Anbieter wiesen z.T. starke Treppen an den Rundungen auf, so dass ich parallel dazu Kalle bat, mir die Datei auf seinem Drucker in Kusststoff auszudrucken. Bei ihm hatte ich schon etliche sehr sauber gedruckte Oberflächen gesehen.

Auch dieser Druck traf heute ein.

Kemna_Walze-Gigant_8_075 (fspg2)
Bild

Bis auf die Tatsache, dass ich ein Kunststoffteil in der Hand halte, gibt es meinerseits nicht daran auszusetzen. Ich werde nach wie vor bei Messing bleiben, hat mich der Versuch bei dem holländischen Anbieter doch sehr positiv gestimmt. Ich denke, da werde ich demnächst auch mal ein kleineres Teil drucken lassen... ich benötige noch die Lampen mit einem Durchmesser von etwa 7,5mm....


Auch weiteres Messing kam und will sich als Modell ausbilden lassen ;-)

Kemna_Walze-Gigant_8_077 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Moin,

bei der Lenkung bin ich noch ein wenig unentschlossen, ob ich die Vorderachse mit einem kleinen Steppermotor und Zahnriemen (alternativ Hettlerkette) anlenke oder ob ein kleiner Servo mit einem Servohorn/hebel sinvoller ist. Der Drehwinkel darf dabei lediglich 45° betragen und muss sehr langsam in seiner Bewegung agieren.

Kemna_Walze-Gigant_8_079 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_083 (fspg2)
Bild


Heute war es endlich wieder so weit und ich konnte ein wenig an die Fräse. Dabei kamen die ersten Bleche für den Innenrahmen und die Lagersteine für die Hinterachse zustande. :D :D


Kemna_Walze-Gigant_8_081 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze-Gigant_8_082 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 201
Registriert: Di 30. Jan 2007, 11:03
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von dampfspieler »

Moin Frithjof,

hmmmmm lecker .... :wink: :wink: :wink: .
ob ich die Vorderachse mit einem kleinen Steppermotor und Zahnriemen (alternativ Hettlerkette) anlenke oder ...
Auf Grund der Erfahrungen mit meiner Micro Magic (kleines Modellsegelboot), bei dem die "Segelwinde" als verlängerter Servoarm (so wie Du es gezeigt hast) ausgebildet war, rate ich zu der "Zahnriemenlösung".

Wenn Du auf der Servowelle das kleine und auf der Gabelwelle das große Zahnriemenrad montierst, solltest Du eine ausreichende Untersetzung und somit feinfühlige Lenkung erreichen können, die auch ein herumliegendes Steinchen kalt lässt. Das ist bei der Hebellösung eher unwahrscheinlich.

Viele Grüße
Dietrich
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6071
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Hallo Dietrich,

vielen Dank für den Tipp :!:
Ich werde auf Deinen Rat hören und ein Zahnrad auf die senkrechte Welle der Pendelachse setzen und versuchen, eine Antriebslösung mit dem Steuerrad im Führerstand zu kombinieren. Mal sehen, ob ich einen Motor oder einen Servo dafür verwenden kann.

Langsam kommen immer mehr Teile von der Fräse.

Kemna_Walze-Gigant_8_085 (fspg2)
Bild



Der Pendelrahmen hat eine Modellhöhe von 5,6mm und eine Dicke von 1,3mm.

Um ihn zu fertigen hatte ich zwei Möglichkeiten:
a) Eine Abwicklung der Datei fräsen. Dazu wäre ein entsprechender Teil eines 1,5mm starken Ms58-Bleches um 0,2mm abgeplant worden, um 1,3mm Materialdicke zu erhalten - anschließend Löcher bohren und die Außenkontur ausfräsen. Danach hätte ich den Rahmen über eine Schablone gebogen und an der Nahtstelle zusammen gelötet.

Ich habe mich für für b) entschieden.
Verwendung fand eine 90mm x 60mm x 6,0mm MS58-Restplatte.
Zuerst wurde eine 3,0mm tiefe Tasche mit den Abmessungen der Messingplatte in ein MDF Brett gefräst und das Teil eingelegt. Danach kamen die 8 Bohrlöcher, um das Frässtück zu halten. Die Platte in einen kleinen Schraubstock zu spannen ging nicht, da am Ende nur noch ein hauchdünner Rand stehen blieb.
Jetzt wurde eine 0,4mm tiefe Tasche über dem Rahmenbereich in das Messing gefräst, um danach die Außen- und die Innenkontur zu fräsen.


Kemna-Pendelrahmen_Fraesdatei_01 (fspg2)
Bild

Für die weitere Bearbeitung ließ ich innen rundherum mehrere dünne Haltestege stehen.


Kemna-Pendelrahmen_Fraesdatei_02 (fspg2)
Bild


Für die genaue Positionierung der 0,6mm, 0,8mm und 2,0mm Löcher im Rahmen habe ich zwei Schablonen aus 10,0mm Pertinax gefräst.

Kemna_Pendelrahmen_Bohrschablonen_01 (fspg2)
Bild


Kemna_Pendelrahmen_Bohrschablonen_02 (fspg2)
Bild


Kemna_Pendelrahmen_Bohrschablonen_03 (fspg2)
Bild


Jetzt wurden die verbliebenen Haltestege mit einem 0,3mm Sägeblatt abgetrennt und die Schnittstellen mit einer Sandpapierfeile geglättet.


Kemna_Walze-Gigant_8_086 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 4846
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 20:59
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Hydrostat »

Herrje, ist das toll!
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 201
Registriert: Di 30. Jan 2007, 11:03
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von dampfspieler »

Hallo Frithjof,
... und versuchen, eine Antriebslösung mit dem Steuerrad im Führerstand zu kombinieren.
wenn ich die Herstellung der Teile so sehe, glaube ich fest daran, dass Du noch "ein Männeken" in den Führerstand der Walze setzt, das "am Rad dreht" - Derartiges ist bei Schiffsmodellbauern sehr beliebt.

Na ja - war halt so ein Gedanke - lass Dich mal nicht beirren beim "Zaubern". :roll: :roll:

Viele Grüße Dietrich
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Antworten