...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant 8

Selbstgebaute maßstäbliche Schienenfahrzeuge mit/ohne handelsüblichen Zurüstteilen

Moderator: fido

Antworten
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 200
Registriert: Di 30. Jan 2007, 11:03
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von dampfspieler »

Moin Frithjof,

ein Differential sollte doch unterzubringen sein, wenn es denn ein Stirnraddifferential ist. Bilder davon findest Du hier, da kannst Du Dich inspirieren lassen.

Viele Grüße Dietrich
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3874
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Frithjof,

das Beste von allem dürfte ein Frontantrieb sein, nur wie??? :nixweiss: :gruebel:
Helmut Schmidt
Lupo60
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 120
Registriert: Do 20. Aug 2015, 08:05

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Lupo60 »

Hallo Frithjof,

Ich denke da an Deine letzte Variante mit nur einem angetriebenen Rad. Das ließe sich ja vielleicht dergestalt weiter entwickeln, dass beide Räder auf der Achse drehbar gelagert sind und ein- und ausgekuppelt werden können.

So, dass in engen Kurven die Geschwindigkeit vom kurvenäußeren Rad vorgegeben wird, und bei geradeaus beide Räder eingekuppelt sind. Im Prinzip bräuchtest Du dazu zwei Schiebemuffen, die über Servos bewegt werden können, über eine Innenkontur das Drehmoment abnehmen und über z.B. eine Hirth-Verzahnung den Kraftschluss zum Rad herstellen.

LG,
Wolfgang
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen
Benutzeravatar
UPW
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 327
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 22:13
Wohnort: Creutzwald (F)

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von UPW »

Halli, hallo,

zu Frithjofs Frage, was es sonst noch an Ideen gibt, und zu Helmuts letzter Frage hier eine mögliche Antwort: https://www.youtube.com/watch?v=K5XimncBcBw .

Damit wäre der Antrieb gelöst, es braucht aber immer noch eine Lenkung (mit Servo, Empfänger, LiPo, ... )

Jacks Vorschlag mit 3 LiPos in Reihe hat was. Es müssen dann alle 4 Potentiale auf einem Konnektor zum Laden zugänglich sein, damit ein (externer) Balancer darauf achtet, dass auch alle 3 LiPos gleich geladen werden. Sonst gilt das Prinzip der Musketiere (alle für einen, einer für alle), sprich, wenn einer schlapp macht, war es das.

Laut Deinen Skizzen ist der Motor zu lang und wird nicht in die Walze passen. Aber Du hast bestimmt noch was in der Schublade, was Motore betrifft?

Ich gebe zu: Total verrückt,

Uwe

P.S. Bei uns wurde in der Grundschule der Pausenhof asphaltiert. Diesen Teergeruch habe ich heute noch in der Nase. Und es qualmte (weil aus diesen Querstangen Wasser herab rieselte) oder war es Rauch? Jedenfalls rumpelte das Ungetüm und war wohl nicht bis gar nicht gefedert...

P.S2 Hast Du noch Platz für einen Rauchgenerator, bzw. einen Soundgenerator?
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3874
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Frithjof,

hier ein Link zum kleinsten fertigen Differential was ich kenne.
Helmut Schmidt
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 5929
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Hallo zusammen,
vielen Dank an alle, die mir mit Rat in den letzten Tagen hier im Forum und persönlich zur Seite standen :D

@Jack
Als StepUp-Regler hatte ich einen kleinen von Polopu bereits erfolgreich mit einem Faulhaber 2020C012 und Deltang getestet,
wie hier, mit winzigen Abmessungen von gerade mal 13 × 8 × 3 mm
Drei Lipos á 3,7Volt wären eine Alternative, die ich mal testen werde!

@Dietrich
Die meisten käuflichen Stirnrad-Differentiale sind von ihren Abmessungen her leider etwas zu groß für die Walze. Oftmals sind - bis auf den Maßstab - auch keine weiteren Abmessungen angegeben. Ich habe lediglich 29,0 mm in der Breite.
Vielfach haben diese und auch Kugeldifferentiale, die oft in Racing-Cars verbaut sind, einen viel zu großen Durchmesser.
Ich habe im Innern der Walze einen maximalen Durchmesser von 19,2mm möglich!
Ein eventuell doch passendes Teil habe ich dann doch gefunden, welches in WLtoys 1/24 RC-Cars verwendet wird.

@Helmut
Solch einen Frontantrieb für eine Modellwalze zu konstruieren und zu bauen, stelle ich mit dann doch etwas overkilled vor :wink:

@Lupo
Deine Idee mit der geteilten Hinterachse und dem wechselseitig auskuppelbaren Rad finder ich super :!: :!:
Ich könnte mir hier einen Servo mit drei Stellungen vorstellen, der in Grundstellung (mitte) beide Seiten der geteilten Hinterradachse eingerastet hat.
Dreht der Servo zur einer Seite, wird die entsprechend Achshälfte gegen ihre mit einer Feder gehaltene Stellung ausgeklinkt. In der Größe sicherlich eine machbare Lösung - Danke für diesen Tip!

@Uwe
Na, dann ist der Vorderachsantrieb ja doch machbar :wink:
Mehrere Lipos und ein Ladegerät (mit Balancer) sind vorhanden....
Ob Sound und Rauchgenerator später dazukommen, weiss ich momentan nicht wirklich. Erst einmal soll die Mechanik laufen... und dann sehen wir weiter.

@Helmut
Sicherlich eine schöne Differential-Lösung, aber der Preis ist mir dafür ein wenig zu hoch.



Bei AFV gibt es ein "FleXaxle Differenzial Stahl Set", welches mit den Abmessungen einen guten Kompromiss darstellen kann, wenn ich den Walzenboden unter dem Eingangskegelrad etwas ausspare.
Der Durchmesser vom Eingangskegelrad hat 28mm (10mm weniger, als RC-Lösungen u.ä.), das Differential-Gehäuse hat 19,0mm - bei einer Breite 22,0mm (passt gerade !)



Virtuell habe ich es schon mal eingebaut:

Kemna_Walze_Grundriss_037 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze_Grundriss_040 (fspg2)
Bild

Das untere Abdeckblech wird in der Breite noch auf das Eingangskegelrad abgestimmt!

Kemna_Walze_Grundriss_041 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze_Grundriss_043 (fspg2)
Bild

Ebenso würde ich das Eingangskegelrad gegen ein Schneckenrad austauschen.
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
fido
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 10360
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 21:34
Wohnort: Herbipolis

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fido »

Hi Frithjof,

ein Differential ist in der Walze nicht unbedingt nötig, insbesondere da die Walze hinten doch sicher keine Gummireifen hat und die Räder auf dem Untergrund leicht rutschen.

Ich habe inzwischen einen Krupp Titan in 1:24 fahrfähig, in den eine starre Hinterachse von AFV eingebaut ist. Trotz doppelter Gummireifen hinten schiebt er nur leicht über die Vorderachse.

Wobei das neue sperrbare Diff von AFV echt nett aussieht. Vielen Dank für den Tipp, das merke ich mir für ein weiteres Modell vor.
:runningdog: Viele Grüße, fido
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 200
Registriert: Di 30. Jan 2007, 11:03
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von dampfspieler »

Moin Frithjof,

um ehrlich zu sein, das zuletzt von Dir vorgestellte Differential halte ich für sehr geeignet.

Aus meinen Erfahrungen mit der Differential-Zwischenwelle an meinem 1:5-Dampf-Lkw ergibt sich aber mein Rat, die beiden Wellen in einem durchgehenden Gehäuse möglichst lang abzustützen/zu führen (zwei Kugellager nebeneinander oder eine "lange" Buchse sollten genügen).

Falls die Breite des Differentials über die Breite des Gehäuses hinausgeht, könntest Du die Hinterräder "aushöhlen", aber das liegt bei Dir.

Zum "Zweimotorenbetrieb" - Du könntest je Seite auch einen kleinen E-Motor verwenden, entsprechende Treiber für ARDUINO gibt es und die Eingangsspannungen über ein Differenzierglied entsprechend dem Seiteneinschlag der Lenkwalze anpassen.

Grüße Dietrich
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 5929
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Hallo fido,

vielen Dank für Deinen Hinweis zum Titanantrieb und der starren Achse.
Ich hatte auch von Christian (Fuchs301) die Einschätzung bekommen, dass bei der Walze der Antrieb eines Hinterrades ausreichen müsste.
Er hatte bei seinen RC-Modellen solch einen Ein-Rad-Antrieb benutzt.

Das AFV-Differential gefiel mir und liegt inzwischen bei mir auf dem Tisch und wird Verwendung finden.
Allerdings entgegen dem Vorbild, wird unter der Hinterachse eine runde Abdeckung mit ca 5,0mm Höhe das Eingangskegelrad schützen,

@ Dietrich
Die Walze wird am Ende schätzungsweise unter 800Gramm wiegen.
Die 5,0mm Hinterachse wird durch Lagerbuchsen im Hilfs-Rahmen geführt und nach oben abgefedert.
Durch das Differential entfällt die Zweimotorenlösung, allerdings muss ein etwa 3-fach schneller drehender Motor noch eingepasst werden, da das Differential schon eine Übersetzung von 1:2,78 aufweist. Meinen 2025-Faulhabermotor hätte ich 1:1 verwenden können.

Um alle RC-Komponenten und den Motor mit Antriebsachse besser warten zu können, wird alles auf einem Hilfsrahmen vormontiert und von unten in die Walze eingeschoben.

Kemna_Walze_Grundriss_056 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze_Grundriss_054 (fspg2)
Bild
Die Federung ist noch nicht eingezeichnet!


Kemna_Walze_Grundriss_044 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze_Grundriss_057 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Benutzeravatar
fspg2
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 5929
Registriert: Do 8. Mär 2007, 22:34
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

Re: ...neues Projekt für zwischendurch... Kemna-Walze Gigant

Beitrag von fspg2 »

Moin,

der Hilfsrahmen wurde noch ein wenig modifiziert, um die Achse mit der Federung und dem Differential getrennt einzubauen, bzw. die Federung mit verschiedenen starken Federn dem Gewicht der Walze anzupassen.

Kemna_Walze_Grundriss_059 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze_Grundriss_061 (fspg2)
Bild


Kemna_Walze_Grundriss_062 (fspg2)
Bild
Viele Grüße
Frithjof
Antworten