RhB Xrot 9213

Das Brett für die Freunde des echten Fahrspaßes - Livesteam & Verbrennungsmotoren

Moderator: GNEUJR

ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2037
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von ottmar »

Hallo zusammen,

ich wollte Euch den aktuellen Stand der Xrot 9213 zeigen.

Alle Teile sind soweit lackiert und auch montiert. Noch ein paar kleine Baustellen sind zu lösen, zum Bespiel ist die Wärmeisolation des Gastanks zu gut gelungen und er erwärmt sich im Betrieb doch arg. Ohne MicroBalloons und im reinen nackten Messing-Kleid verlor er deutlich mehr Wärme. Insgesamt bleibt die Schleuder jetzt recht kalt und vorallem erwärmt sich das Räumwerk überhaupt nicht mehr und bleibt auf Umgebungstemperatur.


RhB_Xrot_Häuschen1 (ottmar)
Bild


Für den Testbetrieb wurde der Xe 4/4 23201 eingeteilt, zugegeben sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, dafür kann man recht gut den Stromverbauch der Schleuder nachverfolgen.


RhB_Xrot_Häuschen2aufgesetzt (ottmar)
Bild

Jetzt kann man schon die endgültige Optik erahnen.


RhB_Xrot_Häuschen3oben (ottmar)
Bild

Von oben sieht man (leider) schon wieder die ersten Schmutzspuren vom Probebetrieb.


Viele Grüße Ottmar
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2037
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von ottmar »

Hallo zusammen,


ich bin wieder ein Stückchen weiter gekommen. Aber der Teufel steckt im Detail und die Liste der noch nötigen Arbeiten ist wieder deutlich länger geworden. Zum einen ist der Bau und das Einhalten des Gewichtlimits des Gehäuses ein echter Kampf. Zum anderen isoliert das Gehäuse wesentlich besser als angenommen. Mein Gastank wird im Betrieb gefährlich heiß. Zur Zeit trägt er eine 1 mm Isolierung, aber da werde ich wohl noch mal von vorne anfangen müssen. Jetzt wo das Fahrwerk schon wieder weiter eingelaufen ist, ist das Fahrverhalten absolut seidenweich. Auch das Zusammenspiel mit dem elektrischen oder Dieselbetrieb der Schubfahrzeuge oder die Alleinfahrt ist genial.


Die nächste sehr positive gelungene Überraschung sind die Urmodelle von Tobi. Alle Teile sind nochmal für den wirklich funktionierenden Live Steam Betrieb überarbeitet worden. Ich finde die Kompromisse sehr gut gelöst! Noch mal vielen Dank!



Der Schornstein - er hat eine Klemmpassung, einmal drin ist drin. Also erst zum Gießer dann wirklich einbauen.

RhB_Xrot_Urmodell1 (ottmar)
Bild




Die Dampfpfeife - nur Attrappe, im Winter unmöglich zu betreiben

RhB_Xrot_Urmodell2 (ottmar)
Bild




Das Sicherheitsventil

RhB_Xrot_Urmodell3 (ottmar)
Bild


RhB_Xrot_Urmodell4 (ottmar)
Bild



Darin versteckt sich unsichtbar das echte funktionsfähige Sicherheitsventil.


Wenn jemand Gußteile für die Xrot möchte, bitte kurzfristig melden. Spätestens Mittwoch gehen die Teile zum Giesser. Damit meine ich auch die Trittstufen. Wegen der Bruchgefahr, werden diese mittels Magnet am Kasten befestigt.



Viele Grüße Ottmar
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2037
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von ottmar »

Hallo zusammen,

langsam nähert sich das Projekt dem Ende.


RhB_Xrot_Lackiert1 (ottmar)
Bild

Sicher fehlen noch die Fenster, der Lampenreflektor, die Scheibenwischer und noch eine dezente Alterung. Aber sonst ist sie soweit fertig...


RhB_Xrot_LackiertSicherheitsventil (ottmar)
Bild

So als Appetithäppchen, die Verkleidung des Sicherheitsventils - Modell und Original sind da die Sicherheitsventile drin.

Viele Grüße Ottmar
Benutzeravatar
Janosch
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 546
Registriert: So 15. Okt 2006, 14:05
Wohnort: Schaffhausen (CH)

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von Janosch »

Hallo Ottmar

Damit endet (leider) einer meiner Highlight-Bauberichte der jüngeren Zeit. Es war immer spannend die Fortschritte mitzuverfolgen und es hat Spaß gemacht. Ich hatte leider während dem Bau eher wenig zu sagen oder beizutragen. Danke an der Stelle für die Berichte und dass du sie trotz magerer Resonanz fortgeführt hast.

Viele Grüße
Janosch
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)
Benutzeravatar
Tobi
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3008
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 17:49
Wohnort: Im Schwabenländle

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von Tobi »

Hallo Ottmar,

alle Achtung! Bauzeit, Umsetzung, Technik - hier passt alles. :top: :top:

Das ist nicht nur die erste fertige Xrot, sondern auch die einzige mir bekannte in Echtdampf. Glückwunsch zu diesem einzigartigen Modell!
Schwäbisch-sparsame Grüße
Tobi
Benutzeravatar
berndkreimeier
Buntbahner
Beiträge: 79
Registriert: So 23. Mai 2010, 19:48
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von berndkreimeier »

GuMo Ottmar,
kommst du nach Schramberg?
Bin gespannt diesen wunderschönen "Wagen" laufen zu sehen.
LG Bernd
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2037
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von ottmar »

Hallo zusammen

heute konnte ich die Alterung abschließen. Zuvor musste ich noch einen Schreckmoment verdauen, der extrem leicht laufende Tender ist mir von der Werkbank gerollt. Den winzigen Lackabplatzer konnte unter der Alterung verbergen.

@Bernd: Schramberg ist fest eingeplant, mal sehen was ich mitbringe. Ich denke wieder die Gem 4/4 um auch eine netzunabhängige Schublok für die Xrot 9213 zu haben. Wenn von Interesse könnte ich auch ihre Dieselschwester die Xrotmt oder die elektrische Schwester ebenfalls im Dieselbetrieb versorgt von der Gem 4/4 mitbringen.

Zuerst aber zum Vorbild um einen Vergleich zu haben:



RhB_Xrot_VorbildAlterung (ottmar)
Bild
Aus Bahnbilder.de


und jetzt das Modell:


RhB_Xrot_Alterung1 (ottmar)
Bild
Einmal in der Totale


RhB_Xrot_Alterung2 (ottmar)
Bild


RhB_Xrot_Alterung3 (ottmar)
Bild


RhB_Xrot_Alterung4 (ottmar)
Bild


Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei allen Beteiligten bedanken, ohne Euch wäre das Projekt so nicht für mich möglich gewesen. Allen voran Tobi für die gesamte Unterstützung und auch an Stefan Wyss für das stabile und robuste Schleuderrad. Erst dadurch war es überhaupt möglich eine echt schleudernde Variante abzuleiten und Dank der Dampftechnik von Ralph Reppingen.

Ich hoffe, dass Eurer elektrisches Projekt weitergeht. Beim Vorbild gibt es leider schlechte Neuigkeiten zu vermelden. Leider ist die Xrot defekt und Bedarf wohl einer Revision.

Viele grüße Ottmar
T 20
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 4362
Registriert: Di 20. Jan 2009, 18:41
Wohnort: Baden Baden

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von T 20 »

Ottmar,

also beim Vergleich :
Ich würde dann doch das Modell lieber nehmen :wink:
Was im Dampfmodellbau möglich ist, das ist hier zu sehen.
Unglaublich. Ganz abgesehen von der Geduld und die Mühe
die mit so einem Meisterwerk verbunden sind.
Ich könnte Dir im Grunde gar nicht erlauben, nicht nach Schramberg zu kommen..
Vielen Dank !
Grüße
Tobias
Z gestellt
Benutzeravatar
Pekri59
Buntbahner
Beiträge: 24
Registriert: Sa 7. Aug 2021, 15:58
Wohnort: Bözberg/Schweiz
Kontaktdaten:

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von Pekri59 »

Hallo Ottmar
Ich bin neu hier und habe als erstes deinen Thread angeschaut. Ich möchte dir zum Resultat gratulieren. Ist toll geworden deine Echtdampf X-rot.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz von Peter
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2037
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: RhB Xrot 9213

Beitrag von ottmar »

Hallo Tobias und Peter,

vielen Dank!


Endlich fertig! Nach 7 Jahren bin ich mit der Xrot 9213 durch!


Aber seht selbst:


RhB_Xrot_FertigLokschuppen (ottmar)
Bild
Die Schleuder in ihrem Schuppen




RhB_Xrot_FertigVorneTotale (ottmar)
Bild
Gekuppelt mit ihrer Schublok, der Zweikraftlok Gem 4/4 (hier im elektrischen Betrieb), die auch die Schleuder mit elektrischer Energie für die Beleuchtung und die RC- Anlage versorgt.



RhB_Xrot_FertigVorne (ottmar)
Bild
Das mächtige Leslie-Schleuderrad



RhB_Xrot_FertigVorneDetail (ottmar)
Bild
Mit ihren typischen "Ruß-Spuren". Naß-in-naß Technik mit Humbrol schwarz



RhB_Xrot_FertigTender (ottmar)
Bild
Zwischen Lok und Tender ist jetzt auch der flexible "Vorhang" (auch natürlich dezent gealtert). Auch würde ich die elektrische LGB Schleuder damit nachrüsten, sonst sieht sie so "nackt" aus.




RhB_Xrot_FertigLokschild (ottmar)
Bild
Das Lokschild in der Vergrößerung, die Firma Beckert hat ganze Arbeit geleistet. Die Beschriftung ist von der Firma Rein.





Zugeben das Projekt erforderte von "etwas" Durchhaltevermögen, der Traum eine funktionierende Live Steam Schneeschleuder zu besitzen, hatte ich schon sehr lange gehegt.

Nach drei Jahren der Grundlagen-Entwicklung habe ich mich hier in die Öffentlichkeit getraut. Auch sind zwischendurch viele Teile in der Schrottkiste gelandet.

Auch waren große Teile des Bausatzes nicht für Live Steam geeignet, aber das wußte ich ja vorher. Die Ursache waren aber nur Platz und Gewichtsgründe!


Vielleicht noch eine letzte Anmerkung für das elektrische Projekt - die Trittstufen sollten nicht fix montiert werden, weil sonst die Kurvengängigkeit sehr eingeschränkt ist, selbst R3 wird zu einer ganz knappen Kiste.

Also viel Erfolg beim Bau der elektrischen Schleuder!



Viele Grüße Ottmar
Antworten