Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Anlagen (aussen & innen), Dioramen, Gebäude, Figuren, Schienen, Autos, sonstiges Zubehör

Moderator: Marcel

Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3874
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo RhB Fan's,

vielleicht hat der Eine oder Andere von euch, auch solch einen Bahnsteigzugwagen oder beser Vierrad-Elektroschlepper TR 5047 Baujahr 1975 erworben und hätte auch gern mehr Funktionalität mit präziseren Funktionen wie das Serienmodell.

Wilhelm hat solch ein Fahrzeug und ich hatte solch ein Fahrzeug nur mir gereichte es nicht als Standmodell.

Deshalb haben wir beschlossen, dem Fahrzeug das Laufen bei zu bringen und wenn ihr möchtet könnt ihr hier unseren Umbau verfolgen.

Als erstes galt es eine Pendel-Lenk-Achse zu konstruieren und zu fertigen.

Bild
Erster Entwurf der Konstruktion da reicht mir ein Stift und ein Stück Papier.

Bild
Finale Konstruktion der Pendel-Lenk-Achse, die ist dann auch gleich Basis der CNC Arbeiten ist, denn alle Maße können ja 1 zu 1 übernommen werden.

Bild
Bahnsteigzugwagen.Links das gestrippte Fahrzeug.Hinten rechts der alte Rahmen, mit der primitiv Lenkung.Im Vordergrund die neue Pendel-Lenkachse vorbereitet für Servo Anbau.

Bild
Pendelachse mit montiertem Servo

Bild
Pendelachse in Funktion.

Bild
Draufsicht Pendelachse mit Lenkung.

Jetzt wird die Lieferung der passenden JST-Buchsen erwartet dann kann es weiter gehen.
Helmut Schmidt
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3874
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von Helmut Schmidt »

Helmut Schmidt hat geschrieben:
Regalbahner hat geschrieben: Hallo Helmut,

dein Umbau schaut interessant aus. Was ist daraus geworden :?:
Habe den Beitrag wohl damals übersehen :oops:

Viele Grüße
Christoph
Hallo Christoph,

das Fahrzeug fährt jetzt proportional regel- und lenkbar.
Ausserdem lässt sich das Licht, die Blinker, die Warnblinker und ein Warnlicht auf dem Dach schalten.
Selbstverständlich hat es auch Brems und Rückfahrlicht so wie es sich gehört.

Das Fahrzeug tut auch nicht bei mir dienst, sondern bei jemanden anderen.
Da sich damals anscheinen niemand dafür interessiert hat, habe ich auch keine weiteren Unterlagen wie Fotos oder Notizen für einen Baubericht erstellt.
Helmut Schmidt
Benutzeravatar
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6376
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 21:17
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von Regalbahner »

Hallo Helmut,

das finde ich jetzt aber schade, denn deine feinmechanischen
Lösungen sind doch immer recht ausgefeilt.

Vielleicht gibt es ja vom jetzigen Besitzer noch ein par Bilder
oder sogar ein Filmchen.

Das sich hier für diesen Umbau niemand interessiert hat, wundert mich schon sehr :gruebel:
Hat doch fast jeder auf seiner Anlage einige Straßenfahrzeuge stehen
und dass die auch fahren können, zeigen uns heut' zu Tage schon die "H0 er" :shock:

Viele Grüße
Christoph
geht nicht gibt's nicht

Bild
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2019
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von ottmar »

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich mir selber zu Weihnachten einen TR5047 "schenken". Offiziell bekam ich ihn nur noch als Standmodell geliefert, trotz RC und Akku mit Ladegerät.

Ausgepackt zieht das kleine Modell einen sofort in den Bann, läßt echtes Bahnsteig-Feeling abseits von neumodischen Finken, Spatzen oder Allegras aufsteigen. Nur wie versprochen bewegte sich nichts, elektrisch schon, wie die gleissend hellen ultrakalten LED's zeigten. Auch das Getriebe rührte sich, nur fahren eben nicht. Ursache dafür scheint ein sehr knapp dimensioniertes Getriebe zu sein.

Anders als Helmut wollte ich mit einem Mindestumbau auskommen (neben dem Renovieren), der aber einen robusten Fahrbetrieb zuläßt, also handgreiflicher Spielbetrieb eben und mit allen Vorzügen einer modernen Proportional Anlage wie zum Beispiel eine Spektrum DX8, die Kosten sollten 50 Euro nicht überschreiten.

Um es kurz zu machen der vordere Tipp-"Servo" flog ersatzlos in den Mülleimer und wurde durch einen Ultramicro Servo mit Glockenankermotor ersetzt (Suchwort Torque Drehmoment Coreless Micro Servo 4,3g RC H302 für Hubschrauber ) aus China direkt bestellt. Dieser passt genialerweise auf zwei Messingdrehteile direkt auf die Bolzen die gleichzeitig die Vorderachsen in Position halten.

Der neue Antrieb läuft über einen Zahnriemensatz von Lemo-Solar der zur Zeit als Sonderposten erhältlich ist, damit ist auch eine "weiche" Verbindung zwischen Achse und Motor (Lemo-Solar Micro-Getriebemotor 15 Ø x 12 mm
Flachläufer-Getriebemotor 3 Volt / 112:1 / 94 Upm, 15123112) sichergestellt. Für die Hülsen waren wieder kleine Drehteile nötig. Durch meine Ungeduld am Drehstahl durfte ich die Übung für den Motor noch mal intensivieren :-)

Die brutalen LED's tauschte ich gegen warmweisse mit 2800 K aus, bei den Rücklichtern setzte ein 5K Ohm Widerstand den Beamer Efffekt ein Ende.

So genug geschrieben:


TR5047_Technik (ottmar)
Bild


TR5047_unten (ottmar)
Bild


TR5047_vorne (ottmar)
Bild

Jetzt lässt sich der Kleine wirklich auf den Millimeter genau(!) rangieren. Nix mehr mit "tippen".

Jetzt mache ich erst mal meinen neuen Bahnsteig auf der neuen Innenanlage unsicher. :D

Viele Grüße

Ottmar
Benutzeravatar
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 6376
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 21:17
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von Regalbahner »

Hallo Ottmar,

das hört sich gut an und sieht soweit auch gut aus :D
Ich hoffe du machst beim testen auch gleich ein Filmchen :wink:

Viele Grüße
Christoph
geht nicht gibt's nicht

Bild
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3874
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Ottmar,

auch ein interessanter gelungener Umbau.

Könntest du bitte noch ein Detailbild vom Antrieb zeigen.
Helmut Schmidt
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2019
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von ottmar »

Hallo Ihr beiden,

freut mich zu hören und mit dem Video - ohne Cam - sorry! Werde mal schauen, wen ich mal aktivieren kann.


Dafür hier ein Pic vom Antrieb:

TR5047_Antrieb (ottmar)
Bild

Die Übersetzung im Riementrieb ist 1:2 beim Z2 Modul und ist wie oben beschrieben aktuell unter den Sonderposten zu bekommen. Die motorseitige Riemenscheibe ist einer leicht aufgeriebene M3 Unterlegscheibe versehen als Bordscheibe.


Viele Grüße

Ottmar
Benutzeravatar
GBMEGGTAL
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1985
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 10:26
Wohnort: Basel

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von GBMEGGTAL »

Hallo Ottmar

Toller Umbau mit wenig Aufwand :respekt:
Mich würde der Regel intressieren den du am Motor angebaut hast, ist das ein Servo IC :gruebel:

Gruss Sigi
ottmar
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 2019
Registriert: Di 4. Mär 2003, 08:54
Wohnort: Schwelm

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von ottmar »

Hallo Sigi,

als Regler habe ich einen alten Becker Servo die Elektronik genommen. Statt des Potis habe ich zwei 2,2 kOhm SMD Widerstände aufgelötet. Zwar ist damit der Regelbereich etwas kürzer als bei einem High-End Regler.

Auf jeden Fall sind die Umbaukosten trortz DMX Empfänger deutlich unter 50 Euro geblieben. Wobei der Servo vom Preis/Leistungsverhältnis einfach nur genial ist.

Viele Grüße Ottmar
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 3874
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 21:23
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: Bahnsteigzugwagen Umbau auf 2,4 GHz Fernsteuerung

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo,

nach über einem Jahr Betrieb ist der 4 Rad Elektroschlepper wieder in meine Werkstatt zurück gekehrt.
Grund dafür, der ursprüngliche Antrieb bereitet nun doch Schwierigkeiten und der Lenkeinschlag wird in der Praxis doch als zu gering empfunden.

Dank Ottmar war das mit dem Antrieb sehr einfach um zusetzen, hätte ich selbst auch nicht anders gemacht.

Bild
Neuer Faulhaberantrieb mit Zahnriemenantrieb für den Bahnhofsschlepper.

Die ursprüngliche Lenkung hatte ich ja schon vorher zur Pendelachse umkonstruiert.
Damit hatte sich das Fahrverhalten schon erheblich verbessert, deshalb habe ich die Konstruktion auch erneut aufgegriffen.

Bild
Neue Konstruktionszeichnung der geänderten Pendelachse mit 30° Lenkeinschlag.

Bild
Neue Lenkung für Bahnhofsschlepper.
Links Original mit max. 20° Lenkeinschlag, rechts neue Lenkung mit mehr wie 30° Lenkeinschlag.
Helmut Schmidt
Antworten