Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Dies und das und allerlei

Moderator: Schrauber

viereka
Buntbahner
Beiträge: 83
Registriert: So 15. Mai 2022, 13:06

Re: Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Beitrag von viereka »

Moin,
Wo steht denn soetwas, dass man der Urheber ist? Einfach nur eine Aussage eines Nachzeichners kann es ja nicht sein. Irgendwo muß die Urheberschaft ja gesetzlich relevant verankert sein.

Apropo
Gibt es denn zu Deiner unten zitierten Aussage (nachzulesen in der Hamsterklause 2019) schon genauere Angaben zum Erscheinungsdatum des ersten Buchse und zum entsprechenden verlag ?

Ich nutze die Zeit lieber zum Schreiben meiner Bücher über die Nicht-Baryonische dunkle Materie (Band 1), Schleifenquantengravitation und Quantenchromodynamik (Band 2). Außerdem habe ich auch noch eine Dissertation fertigzustellen. Deshalb werde ich mich mit dem BBF nicht weiter beschäftigen. Es gibt Wichtigeres im Leben!...........

Zu den Büchern. An diesen werde ich noch ein paar Jahre schreiben (gibt es doch in der Astrophysik im Moment ständig Neuigkeiten). Nach eingehender akademischer Prüfung wird Band 1 aller Voraussicht nach 2022/23 und Band 2 wohl 2024 erscheinen. Auf alle Fälle werde ich zur gegebenen Zeit einen Blog generieren und auf den bestehenden Blogs verlinken!
Benutzeravatar
Mattiacus
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 438
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 18:57
Wohnort: Sternwarte
Kontaktdaten:

Re: Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Beitrag von Mattiacus »

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil oder hast du nicht meinen Vermerk in der Zeichnung gelesen!? Einfach mal im UrhG nachlesen, dann klappt es auch mit dem Verstehen.

Apropos meine Bücher: Was hat das jetzt mit diesem Thread zu tun? Außerdem ist Astrophysik nicht mit den Zielen dieses Forum vereinbar oder was soll die Eröffnung des leicht durchschaubaren Nebenkriegsschauplatzes.

Zum Thema „Welche Schrift ist das?“ und anderen war das mein letzter Beitrag!
Gruß und allzeit Hp1
Horst Wilhelm (Hauwi)

Nimm dir Zeit für deine Träume, bevor dir die Zeit deine Träume nimmt!

Südharzeisenbahn
Eisenbahnmodellbau
viereka
Buntbahner
Beiträge: 83
Registriert: So 15. Mai 2022, 13:06

Re: Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Beitrag von viereka »

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil oder hast du nicht meinen Vermerk in der Zeichnung gelesen!? Einfach mal im UrhG nachlesen, dann klappt es auch mit dem Verstehen.
Ich denke lesen kann ich. Was ist denn, wenn jemand Deine Zeichnung nimmt und den Namen ändert. Wie will man dann wissen, dass derjenige nicht der Urheber ist. Dein Name hinter dem Copyrightzeichen sagt ......NICHTS, da könnte jeder seinen Namen hinschreiben. Weiß ich, ob Du es nicht auch irgendwoher..... oder irgendjemand es für Dich nachgezeichnet hat..... Ich gehe davon aus, dass Du es wirklich selber warst.
Benutzeravatar
WR2022
Beiträge: 14
Registriert: Fr 4. Mär 2022, 11:41

Re: Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Beitrag von WR2022 »

Hallo,

wenn ich mir in aller Höflichkeit erlauben darf zu erwähnen, dass die Angabe eines Copyrightvermerks (Zeichen oder ausgeschrieben), gegebenenfalls zusammen mit einem Hinweis auf die Inhaberschaft der Rechte, durchaus rechtliche Auswirkungen hat.

In diesem Fall wird nämlich bis zum Beweis des Gegenteils angenommen, dass die beanspruchte Urheberschaft zu Recht besteht. Der Ersteller ist damit also zunächst nicht in der Beweispflicht, muss aber gegebenenfalls in einem Rechststreit seinen Anspruch begründen.

Viele Grüße
werner
viereka
Buntbahner
Beiträge: 83
Registriert: So 15. Mai 2022, 13:06

Re: Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Beitrag von viereka »

Hallo Werner,
nehmen wir mal an, Klaus Müller schreibt seinen Namen als Urheber. Dann nutzt er die Schrift. Horst bekommt das mit und gibt an, das ist von ihm abgekupfert. Und nun ?? Als Beweis kann er zeigen wann er das hier vorgestellt hat. Aber dann sagt Klaus Müller er hat es schon 2 Tage vorher gemacht, in irgendwelchen Forum oder an anderer Stelle muß er es ja nicht vorstellen. Was nun ? Warum sollte man davon ausgehen, dass der Protest Anmeldende die Urheberschaft hat.
Wenn es irgendwo "angemeldet" ist (wäre) dann hat es nach meiner Meinung etwas rechtlich nachvollziehbares.
Aber es soll mir auch egal sein. Ich finde es nur etwas albern erst zu fragen ob man die Schrift kennt, dann etwas nachzuzeichnen (das ist also keine Eigenentwicklung einer Schriftart) und das dann als großartige Eigenkreation unter Urheberschutz stellen zu wollen. Aber was solls.
Muß nun jeder, der hier aus dem Forum das auch haben möchte an Horst Tantiemen bezahlen ??

Hans-Jürgen

Kleine Ergänzung.
Im Leben dieses Forums habe ich hier Bilder, Maße, Dateien, Zeichnungen, 3-D-Druckdateien eingestellt usw. , die genutzt wurden. Teilweise tauchten sie sogar in anderen Foren auf.
Ich habe nicht einmal daran gedacht gleich auf irgendweile Urheberschaften hinzuweisen....
Benutzeravatar
WR2022
Beiträge: 14
Registriert: Fr 4. Mär 2022, 11:41

Re: Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Beitrag von WR2022 »

Hallo Hans-Jürgen,

Rechtsstreitigkeiten um die Urheberschaft beschäftigen ständig die Gerichte und die von dir angeführten Punkte sind durchaus berechtigt.

Dennoch - mit der Angabe eines Copyrights und eines Namens, vorzugsweise mit der Angabe, dass die Urheberrechte beansprucht werden, wird zunächst rechtlich die beanspruchte Urheberschaft angenommen und es wird auch angenommen, dass der Ersteller diese Urheberschaft begründen kann. Auf dieser Basis kann der Ersteller beispielsweise eine einstweilige Verfügung erwirken und muss nicht erst eine aufwändige Beweisführung antreten.

Bei der Klärung der Urheberschaft sind dann Kriterien relevant, wie beispielsweise das Datum der Veröffentlichung oder ob das Werk überhaupt die Kennzeichen einer eigenständigen Urheberschaft aufweist. Ich denke aber, die Details einer Urheberschaftsprüfung gehen weit über den Sinn dieses Threads hinaus.

Horst hat ein Werk erstellt und beansprucht dafür die Urheberschaft. Dies hat er durch den Copyrightvermerk und die explizite Angabe, dass ihm alle Rechte vorbehalten sind, rechtlich eindeutig ausgeführt. Wenn ihm jemand diesen Anspruch streitig machen will weil er ein gleichartiges Werk zu einem früheren Zeitpunkt veröffentlicht hat, muss er gerichtlich dagegen vorgehen. Sollte jemand sich das Werk aneignen und als sein eigenes ausgeben oder ohne die Einwilligung von Horst kommerziell verwenden, wird Horst dagegen vorgehen - dies hat er in seinem Post klar gemacht.

Es ist nicht an mir, diesen Anspruch zu diskutieren oder zu bewerten ob das Werk genügend Alleinstellungsmerkmale enthält und ich halte es auch nicht für zielführend die rechtlichen Grundlagen des Urheberrechts hier weiter auszuführen.

Viele Grüße
Werner
Zuletzt geändert von WR2022 am Mi 6. Jul 2022, 12:29, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
WR2022
Beiträge: 14
Registriert: Fr 4. Mär 2022, 11:41

Re: Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Beitrag von WR2022 »

viereka hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 11:53
Kleine Ergänzung.
Im Leben dieses Forums habe ich hier Bilder, Maße, Dateien, Zeichnungen, 3-D-Druckdateien eingestellt usw. , die genutzt wurden. Teilweise tauchten sie sogar in anderen Foren auf.
Ich habe nicht einmal daran gedacht gleich auf irgendweile Urheberschaften hinzuweisen....
Hallo Hans-Jürgen,

auch ich bin ein Freund von Open-Source oder der Veröffentlichung zum Allgemeingebrauch aber das muss jeder selbst entscheiden. Horst handelt sehr restriktiv, was aber respektiert werden muss. Vielleicht solltest du dir bei zukünftigen Veröffentlichungen umfangreicher oder komplexer Daten die Möglichkeit der Angabe der Urheberschaft zunutze machen.

Viele Grüße
Werner
ClaudiaBauer
Beiträge: 1
Registriert: Di 9. Aug 2022, 13:44

Re: Welche Schrift ist das? > Problem gelöst!

Beitrag von ClaudiaBauer »

Hallo! Auch ich bin der Meinung, dass der Quellcode öffentlich zugänglich sein sollte
Antworten