Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Werkzeuge, Materialien, Tipps & Tricks, Wie mache ich was?

Moderator: fido

Benutzeravatar
Strippenbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 612
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 10:49
Wohnort: zu Hause

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von Strippenbahner »

Hallo Roland,
Kolbenfresser hat geschrieben:Dann beschreibe hier doch mal warum Du nicht gerne damit arbeitest.
Ich kenne die Maschine auch noch nicht richtig und habe noch nicht damit gesägt. Mir sind aber einige Punkte aufgefallen, die so nicht bleiben können.
ich verwende meine Säge hauptsächlich zum Sägen von Messingblechen und -profilen.

Mich nerven konkret zwei Punkte:
1. Der Längsanschlag ist etwas "labbrig", was beim Sägen von Blechen stört.
2. Außerdem ist die Anschlagskala vorn am Gerät ungenau. Ich habe mir damit beholfen, dass ich solange Probestücke säge bis das Maß passt.
Viele Grüße
Andreas
Kolbenfresser
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1592
Registriert: Do 18. Nov 2004, 18:34
Wohnort: Ba-Wü

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von Kolbenfresser »

Hallo

So sollte eine FET von Proxxon aussehen!!!

@Andreas: Ich vemute du meinst den Winkelanschlag.
Ich bin deiner Meinung.
Das sollte es zu diesem Preis nicht geben, da die Maschine ansonsten wirkliche Qualitäten hat.

@Manfred: Vielen Dank für das Bild der guten FKS/E
Ich komme bisher auch gut mit dieser zurecht! :wink:

Gruß
Roland


20210606_201842 (Kolbenfresser)
Bild
V-180
Beiträge: 14
Registriert: Di 27. Apr 2010, 22:11
Wohnort: Sachsen

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von V-180 »

Hallo Roland,

kannst Du bitte die Nachrüstung der Drehzahlregelung beschreiben?

Vielen Dank und viele Grüße
Kolbenfresser
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1592
Registriert: Do 18. Nov 2004, 18:34
Wohnort: Ba-Wü

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von Kolbenfresser »

Hallo

Nach Maßangaben von Tobias, hatte ich schon Einlegeplatten angefertigt.
Ich halte diese Platten zum sägen von Metall für sehr wichtig, da dadurch weniger Gefahr besteht das sich Sägeabschnitte im Spalt verklemmen und hochgeschleudert werden.
Also hab ich diese Platte eingebaut und anschließend muss man mit dem Sägeblatt die Platte von unten durchsägen ( Höhenverstellung Sägeblatt).
Hierfür muss aber zuerst etwa 0,2mm Unterlegt werden damit die Platte Plan wird. ( komische Konstruktion ) Um die Orginal Kunstoffplatte wieder zu verwenden, den Rand etwa 0,2mm abschleifen.

Erst später habe ich das Sägeblatt mal auf Winkligkeit geprüft und war entsetzt!
Ich hatte die Maschine davor schon zerlegt gehabt , aber mir war keine Möglichkeit aufgefallen wie man den Winkel einstellen kann.
Die ganze Motoreinheit ist vorne an der Hellgrünen Frontplatte befestigt. Diese wiederum mit Senkschrauben von unten am Sägetisch befestigt, dadurch keine Verstellmöglichkeit.
Man ersetzte die Senkschrauben gegen Zylinderschrauben mit Unterlegsscheiben und man hat nun die Möglichkeit den Winkel des Sägeblattes einzustellen.
Ein erneutes durchsägen der Grundplatte zeigt den Unterschied.

Gruß
Roland





20210615_192822_-_Kopiert (Kolbenfresser)
Bild


20210615_195855 (Kolbenfresser)
Bild

20210615_191958 (Kolbenfresser)
Bild




20210619_095628 (Kolbenfresser)
Bild


20210619_095709 (Kolbenfresser)
Bild

20210615_200100 (Kolbenfresser)
Bild
Benutzeravatar
UPW
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 327
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 22:13
Wohnort: Creutzwald (F)

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von UPW »

Hallo Roland,

in welche Richtung steht das Blatt denn schräg? Zur Schnittrichtung, oder zur Schnittebene?

Wie ich Dir in Schramberg sagte benutze ich meine FET gar nicht mehr, da sie nicht in der Lage ist, gerade zu schneiden, sprich:

Das Material rechts vom Schnitt drückt sich bei "längeren" Schnitten von rechts gegen das Blech hinter dem Sägeblatt und die Kiste jault dann auf, da sie blockiert.

Wäre dass mit Deiner obigen Beschreibung zu erklären?

Gruß,

Uwe P.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Kolbenfresser
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1592
Registriert: Do 18. Nov 2004, 18:34
Wohnort: Ba-Wü

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von Kolbenfresser »

Hallo Uwe

Prüfen musst Du deine Säge natürlich selbst.
Ich würde vorschlagen entferne dazu den Spaltkeil, dieser kann ja auch krumm sein und deine Probleme verursachen.
Viel Erfolg!!

Ich hoffe man kann auf den Bildern alles gut erkennen.
1. Bild Ur Zustand
2. Bild Ist Zustand

Ich nehme die Vorderkante der Sägetischplatte als Basis und prüfe mit einem Winkel und Meßschieber die Nuten auf parallelität und winkligkeit dazu.
Das Sägeblatt ( Motor) wird nun auch parallel zu dem Winkel ausgerichtet.
Bei Hartmetallscheiben mit dem richtigen Zahn prüfen. :wink:

Gruß
Roland


20210615_193243 (Kolbenfresser)
Bild


20210620_101315 (Kolbenfresser)
Bild


20210620_101305 (Kolbenfresser)
Bild


20210615_193935 (Kolbenfresser)
Bild


20210615_193916 (Kolbenfresser)
Bild
Hendric
Buntbahner
Beiträge: 74
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 19:33
Wohnort: Minden

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von Hendric »

Hallo Uwe

Dein Problem könnte auch an einem zu dünnen Spaltkeil im Verhältnis zum Sägeblatt (Dem Blech hinter dem Sägeblatt) liegen. Denn eigentlich soll der Keil genau das verklemmen bzw. hochschlagen des Werkstücks verhindern
MfG Hendric
Benutzeravatar
Strippenbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 612
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 10:49
Wohnort: zu Hause

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von Strippenbahner »

Hallo Roland,
Kolbenfresser hat geschrieben:@Andreas: Ich vermute du meinst den Winkelanschlag.
Du hast recht. :oops:
Ich habe gerade mal nachgemessen, die Führung des Winkelanschlags hat ein Spiel von zwei Zehntel.
UPW hat geschrieben:Das Material rechts vom Schnitt drückt sich bei "längeren" Schnitten von rechts gegen das Blech hinter dem Sägeblatt und die Kiste jault dann auf, da sie blockiert.
Das Blockieren habe ich auch schon so erlebt.
Hendric hat geschrieben:Dein Problem könnte auch an einem zu dünnen Spaltkeil im Verhältnis zum Sägeblatt (Dem Blech hinter dem Sägeblatt) liegen.
Ich bin zwar nicht Uwe, habe aber mal nachgemessen (mit dem Meßschieber). Der Spaltkeil hat eine Stärke von 1,4mm, das Sägeblatt von 1,6mm.

Ich verfolge ganz gespannt den Verbesserungen an deiner Säge.
Viele Grüße
Andreas
Kolbenfresser
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 1592
Registriert: Do 18. Nov 2004, 18:34
Wohnort: Ba-Wü

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von Kolbenfresser »

Hallo Andreas

Da hast Du aber Glück gehabt!!! :lol:

Die Leiste hier hat 0,55mm Spiel.
Leiste 8,00mm , Nut 8,55mm
Messe doch mal Bitte an deiner Aluleiste den schmalen Teil und beide Nuten.

Kannst Du auch die Parallelität des Sägeblattes prüfen?
Bin gespannt.

Gruß
Roland



20210620_191426 (Kolbenfresser)
Bild
Benutzeravatar
UPW
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 327
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 22:13
Wohnort: Creutzwald (F)

Re: Proxxon FET Kreissäge mit Elektronik Drehzahlsteuerung

Beitrag von UPW »

hallo,

Das Problem bleibt, auch ohne Spaltkeil :-(.

Ich bin zwar nicht Andreas, habe aber mal bei mir nachgemessen (mit dem Meßschieber): Nuten 8,02 und 8,04mm, Alubreite 7,96mm. Denke, so sollte es sein.

Das aktuelle Sägeblatt ist so dünn (0,5mm), dass es sich leicht verbiegt. Sowohl beim Winkelmessen als auch beim Sägen. Das wird wohl bei mir die Ursache sein. Der Winkel selbst scheint ok (0°, parallel) zu sein.

Der Längsanschlag hat (bei mir) eine Arretierschraube und ist total aus dem Winkel arretiert :-(. Das kommt noch hinzu. Habe also genug Futter zum Verbessern.

Noch eine Frage: Der weiter oben erwähnte Leistungsregler (Kemo M240), ist der sinnvoll? Der nimmt doch neben der Drehzahl auch von der Power weg. Sind da genug Reserven, ist das unkritisch?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruß,

Uwe P.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Antworten