Baubericht SHE T14

Umbauten von Industriemodellen und Bausätze von Fahrzeugen

Moderator: Rollwagen

Antworten
Benutzeravatar
Trambahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 818
Registriert: Mo 15. Nov 2004, 11:44
Wohnort: Schaffhausen/CH

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Trambahner »

Hallo Kellerbahner

Eine wahre PS-Origie hast Du da über das Wochenende veranstaltet...

Wie immer bin ich schwer begeistert von Deinen Küchentisch-Arbeitsmethoden.

Da hat die braunlagsche Werkstatt wieder ganz schön vorgelegt.

ich freue mich den SHE T14 bald durch den Forst knattern zu sehen
Gruss
Michael

The man who never made a compromise never build a model railroad
Gelöscht
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 855
Registriert: Do 3. Nov 2005, 18:31

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Gelöscht »

Hallo,
da ja noch einige (viele) T 14 Teilesätze in Schubladen schlummern und mancher der Besitzer nur rummosern konnte, dass der in der Zeitschrift Gartenbahn vor Monaten vorgestellte T14 nicht so ganz ihren Qualitätsansprüchen genügt (Selber und besser machen ist/war ja nicht) stellt diese Bauvorstellung hier auch noch eine wunderbare Bauanleitung dar.
Falls also doch mal wieder irgendwo eine Schublade geleert wird, dann kann man sich hier sehr viele Tipps und Tricks abschauen.
Mal schauen, wenn der T 14 hier "Roll out" hat.
cu
Hans-Jürgen
T 20
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 4377
Registriert: Di 20. Jan 2009, 18:41
Wohnort: Baden Baden

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von T 20 »

Ich bin ja auch wieder schwer von den Bautätigkeiten unseres Kellerbahners angetan , da ist die Vorfreude schon groß
meint
Tobias
Z gestellt
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 17326
Registriert: So 23. Okt 2005, 16:15
Wohnort: NRW

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Kellerbahner »

Hallo ihr drei,

na, Michael, da haben wir beide ja ziemlich die gleiche Neigung :wink: :wink::
Eine wahre PS-Origie
Deine der SLM ist ja auch eine klassisch-römische in Helvetien :lol: .



Tobias, die
Bautätigkeiten
werden sicher noch einige Kapitel bis zum, von HJE erwarteten,
"Roll out"
füllen.



Aber das würde mich freuen, Hans-Jürgen :D :D :
dann kann man sich hier sehr viele Tipps und Tricks abschauen
Es gibt natürlich immer Zeitgenossen denen fertig gestellte Fahrzeuge
nicht so ganz ihren Qualitätsansprüchen genügt
:willnicht:


So auch beim T14 von P. Thonfeld aus dieser Aktion. Aber einer der besser ist, wurde bisher nicht gezeigt, da eben
einige (viele) T 14 Teilesätze in Schubladen schlummern
Leider :cry: .


Und
der in der Zeitschrift Gartenbahn vor Monaten vorgestellte T14
liegt wirklich schon einige Monate zurück. Nämlich genau 48 :shock: 8) .


Also geht es noch etwas weiter mit den Einblicken an dem hiesigen, dann wird er dem von P. Thonfeld nachfolgen :ja: .



Bis zur nächsten Orgie, Gruß vom

Kellerbahner
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 17326
Registriert: So 23. Okt 2005, 16:15
Wohnort: NRW

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Kellerbahner »

Hallo T14-Freunde,

um den Seitenwänden festen Halt zu geben, wurde erst mal das ´Sandwich´ vollendet - dessen Basis wurde an den Seiten mit ordentlich 2k-Kleber verstärkt und die Innenseiten schwarz lackiert, denn dort kommt man später ggf. nur noch schwer bis gar nicht mehr ran:

SHET140545 (Kellerbahner)
Bild


Dann wurde die obere ´Scheibe´ befestigt:

SHET140547 (Kellerbahner)
Bild


Und schon mal mit den Köpfen und einer Seitenwand wieder ein T14-Gefühl erzeugt:

SHET140549 (Kellerbahner)
Bild

SHET140553 (Kellerbahner)
Bild



Die Stifte (so die in den 60ern gängige Bezeichnung für heutige Azubis) durften die Werkstatt aufräumen und fegen:

SHET140555 (Kellerbahner)
Bild


Damit Platz für die weiteren Aktionen zur Verfügung steht.



Die eine ist, die Zuglaufschilder(befestigung) fertig zu stellen:

SHET140556 (Kellerbahner)
Bild


Nachdem die Position der Löcher bestimmt war, dieselben, mit etwas Mut, in die schönen, frischen Seitenwände gebohrt und die Magnete eingeklebt:

SHET140559 (Kellerbahner)
Bild


Passt und – hält !:

SHET140560 (Kellerbahner)
Bild


So konnten die Löcher natürlich nicht bleiben und mit Spachtel und Schleifpapier wurde wieder eine glatte Oberfläche in den Seitenwänden hergestellt:

SHET140567 (Kellerbahner)
Bild


Die später dann überlackiert wird und die Schilder dennoch halten werden:

SHET140566 (Kellerbahner)
Bild



Eine andere Aktion in den Trockenpausen waren die Seitentüren und deren Fensterrahmen:

SHET140562 (Kellerbahner)
Bild


Die von einem anderen ´Unterlieferanten´ sehr gut ausgeschnitten und als ´Paket´ für die ´Serienproduktion´ vorbereitet waren:

SHET140568 (Kellerbahner)
Bild

SHET140571 (Kellerbahner)
Bild



Da allen guten Dinge drei sind … bzw. das die Hoffnung (´gut´) war, ging es jetzt an etwas Entscheidendes, wenn auch nichts mechanisch, stabilisierendes, dafür auch charakteristisches:

SHET140563 (Kellerbahner)
Bild


die Scheinwerfer … für später.



Gruß vom

Kellerbahner
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Benutzeravatar
Thomas99716
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 136
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 14:12
Wohnort: Oberschwaben

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Thomas99716 »

Hallo Kellerbahner,
ich wundere mich immer wieder wie akribisch deine Bauberichte sind, da lässt sich wirklich alles bestens nachvollziehen.
Es ist fast so wie wenn man selber bauen würde.
Dann viel Spass weiterhin im Keller wünscht der Thomas
Schaffe, schaffe Triebwage baue....
Schienenkönig
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 287
Registriert: Do 10. Mär 2011, 22:13
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Schienenkönig »

Bild
die Scheinwerfer … für später.
Auch ich finde deinen Bericht super. Aber die Dinger sehen sehr gut aus. Wo bekommt man denn die Scheinwerfer her? Ich habe das Glas (Veroma) gefunden, leider steht der Durchmesser nicht dabei.

fragt der Modellstraßenbahner liebt und nett, (hoffe ich doch.)
Benutzeravatar
Trambahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 818
Registriert: Mo 15. Nov 2004, 11:44
Wohnort: Schaffhausen/CH

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Trambahner »

Hallo Kellerbahner

Einmal mehr ein sehr schöner und detailierter Baufortschritt Deines T14

Die Bezugsquelle, bzw. den Durchmesser der Scheinwerferscheiben wäre für die
Crew der SLM für ihr aktuelles Projekt ebenfalls von sehr grossem Interesse.
Gruss
Michael

The man who never made a compromise never build a model railroad
Schienenkönig
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 287
Registriert: Do 10. Mär 2011, 22:13
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Schienenkönig »

Hallo Trambahner,
ich hoffe ich darf hier mal vorab antworten. Ich habe bei der Suche nach dem Scheinwerfer die Bestellnummer (Scheinwerfer 220984) auf der Verpackung bei Tante gockel eingegeben. Das bringt mehrere Treffer, teilweise auch mit dem Scheinwerfergehäuse. Da konnte ich dann auch herauslesen, dass der gezeigte Scheinwerfer ca. 14mm Durchmesser hat.

Hier der Link:
https://www.veroma-modellbau.eu/shop/ca ... er-220984/

Bei Veroma gibt es auch noch andere Scheinwerfergläser, oder bzw, Scheibenwischer. Ist halt für den LKW Modellbereich.

Liebe Grüße Peter
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner
Beiträge: 17326
Registriert: So 23. Okt 2005, 16:15
Wohnort: NRW

Re: Baubericht SHE T14

Beitrag von Kellerbahner »

Hallo ihr drei,

Peter´s Frage zeigt den Nutzen von „akribischen Bauberichten“ … 8)

Denn da hast Du ja auch Recht, Thomas:
da lässt sich wirklich alles bestens nachvollziehen
so gut es eben heutzutage mit einer moderner Digitalkamera geht. Als ich früher noch ´analog´ unterwegs war, waren die Bilder weniger zahlreich – und Filme gab´s gar nicht :cry: .

Aber ganz ehrlich: ich mache es auch für mich selbst :wink: , denn wenn mal z. B. beim hundertsten Niet bohren, kleben, setzten etc. ein kleines Motivationsloch auftaucht, dann bringt ein Blick auf die Festplatte, mit dem bisher scho gschaffde, doch wieder den, manchmal nötigen, Schubs wieder weiter zu machen :snoopy: .


Um nun darauf zurückzukommen was HJE so formulierte:
hier sehr viele Tipps und Tricks abschauen
und da Peter, hiermit bestätigter maßen,
liebt und nett, (hoffe ich doch.)
gefragt hat :ja: :

14 mm ´gesamt´ (d.h. mit silbernen Gehäuse, ohne: 13 mm, das Glas)

– gekauft bei Conrad:

https://www.conrad.de/de/p/reely-schein ... 20984.html

Dort findest Du auch eine Schnittzeichnung mit den Maßen, weil (dort) auch schon andere dieselbe Frage hatten:
„Conrad hätte zumindest die wichtigsten Abmessungen in den Beschreibungstext einbauen können.
Erst das PDF gab Aufschluß. > Schwach!
Also: die beiden Scheinwerfer haben einen Aussendurchmesser von 14 mm und lassen sich auch ohne die Gehäuse verwenden.“
Immerhin gab´s noch 4 von 5 Sternen :roll: - von mir bekommen diese Scheinwerfer 5 Sterne – einfach weil sie, für mich, sehr gut zum T14 passen und die passende ´Glasstruktur´ haben - vor dieser Entscheidung hatte mir ein kleines Sortiment von Conrad-Scheinwerfern zusammengekauft, um diese alle mal zu vergleichen bzw. an den Köpfen zu probieren.

Die o.g. sind für mich die beste Lösung für meinen T14 :D .

Das Angebot bei Veroma (den Anbieter kannte ich bisher noch nicht – auch ein Tipp … Danke dafür, Peter :!: ) sieht aber ziemlich gleich aus (bei leichter Preisdifferenz).


Viel Erfolg beim Ausprobieren,

Kellerbahner
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Antworten