%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier!

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 12, 13, 14  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1088
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 22.11.10 02:03    Titel: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Hi guys,
Meine Betsy ist nun so ziemlich fertig (sie kriegt noch neue Selbstbau-Zahnraeder, Bericht demnaechst), sodass ich mich nach einem neuen Projekt umsehen musste. Schon seit geraumer Zeit haben mich die ehemaligen Schmalspurdampfloks der Guinness Brauerei in Irland begeistert. Aus Platz- und Verschmutzungsgruenden sind die Zylinder oberhalb des Kessels angebracht und treiben ueber senkrechte Kuppelstangen die Treibraeder an. Als ich nach einer Googlesuche auf einen Bauplan der Lok stiess, war die Entscheidung gefallen, diese Merkwurdigkeit zu bauen. Plan siehe:

http://www.16mm.org.uk/newsite/files/default.html

und Bilder des Vorbilds hier:


http://en.wikipedia.org/wiki/File:Guinness_locomotive.jpg

Eine kurze Geschichte der Bahn hier:

http://www.irsociety.co.uk/Archives/22/Guinness.htm

Interessant sind auch die "haulage wagons". Dies sind Adapter, in die die Loks mit einem Kran eingehoben und dann als "Antrieb" fuer die Normalspur "missbraucht" werden. Ich werde wohl auch so einen Wagen bauen, allerdings fuer 3' in 20.3, also 45mm Spurweite, um die Lok mit 32mm Spurweite ("O") auch auf unseren Dampftreffen einsetzen zu koennen.

Der allererste Anfang ist gemacht: Radrohlinge und "Motorblock":



Sorry fuer die schlechte Bildqualitaet; aber es war schon relativ dunkel... Der Bau wird leider sehr langsam fortschreiten, da der Beruf (zu)viel Zeit frisst.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
josef
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.01.2006
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 24.11.10 21:14    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Hallo Henry

Bitte berichte über deine Lok. Ich hatte auch überlegt sie für die 30mm spur von regner zubauhen, da müsste ich sie aber noch ein wenig verkleinern.

Ciao Josef
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1088
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 25.11.10 02:08    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Hallo Josef,
die Lok ist im Masstab 16mm/Fuss Augenrollen = 1:19.05 entworfen. Bei einer Spurweite des Originals von 1' 10" = 558.8mm muesste die Spurweite 558.8mm/19.05 = 29.33mm betragen, also gerade richtig fuer Regner. Du kannst die Zeichnungen direkt ohne Masstabsaenderung verwenden. Viel Spass beim Umrechnen von 17/64" in mm Grins . Excel "versteht" uebrigens fractions und kann sie in dezimale inch/mm umrechnen. Bilder vom Baufortschritt werden selbstverstaendlich folgen.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1088
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 28.11.10 19:53    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Dank Thanksgiving (4 Tage frei) Fortschritt: Radsaetze sind fertig und die Dampfmaschine ist schon als solche zu erkennen. Die Zylinder sind gerade hartgeloetet worden und sehen noch "rosig" aus. Ich habe dabei einen neuen Trick ausprobiert: Zum Zentrieren der Zylinder mit der Ventilplatte habe ich aus der Mine eines Bleistifts kleine Zentrierbolzen gedreht (1.2mm Durchmesser, die Mine ist nicht gebrochen!) und in die Dampfverbindungskanaele gesteckt. Hat prima zentriert und kein Lot ist in die Loecher geflossen.



Meine Freunde frotzeln schon: Wenn die Lok fahrfertig ist, muss ich einen Kesselwagen aus einer Guinness Bierdose bauen Sehr glücklich

Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
dampfsachse
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.11.2004
Beiträge: 707
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 30.11.10 10:05    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Womit Du Deinem Hang zum Sonderbaren treu bleibst.

Hallo Henry,

ein interessantes knuffiges Ding, welches Du da ausgesucht hast. Da es sich um oszillierende Zylinder handelt, welche äußere Steuerung hast Du vorgesehen? Ich freue mich jedenfalls auf Deine weiteren Bauberichte.
Zum Bierdosen-Kesselwagen ein Vorschlag von Peter Kügler:



Hierbei handelt es sich um eine 5 Liter-Dose. Jetzt bin ich mir allerdings nicht sicher, ob solcher Vorschlag mit dem BBF-Regeln vereinbar ist?

Grüße von Gerhard

_________________
Wir machen richtig Dampf -
nur Echtdampfer können das,
denn nur sie haben Wasser und wirkliches Feuer im Kessel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1088
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 26.12.10 23:53    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Dank Weihnachtsferien geht es weiter:
Teile der Dampfmaschine:




und die fertige Maschine (schon etwas oelig vom Einlaufen)



Der naechste Schritt wird das Chassis mit Treib/Kuppelstangen sein.
Gerhard: Mal sehen, ob ich eine grosse Guinness Bierdose bekomme!

Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1088
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 10.01.11 21:46    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Weiterer Fortschritt:
Die Rahmen/Kuppelstangen sind fertig; von meinem Freund Mark auf der CNC Fraese hergestellt. Ich musste die Zeichnungen im grauslichen Bruch/Inchsystem zeichnen (z.B. 2 11/64"). War aber gar nicht so schlimm, das CAD System akzeptierte diese unechten Brueche ohne Probleme. Ihr habt's hier gut mit dem einfachen metrischen System! Ich hab mal einen Kollegen gefragt, was der Vorteil des Inch Systems ist: "It is more colorful" Sehr glücklich . Die Teile gelangen erst im zweiten Anlauf: Beim ersten Mal hatte ich Material vom Schrottplatz mit harten Stellen, die den Fraeser abbrachen.

CNC Seitenteile (Henry)


Jetzt sind nur noch einige Abstandshalter/Buchsen zu drehen und bald habe ich ein mit Druckluft laufendes Chassis!
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1088
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 16.01.11 23:28    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Dank der CNC Seitenteile/Kuppelstangen war die Fertigstellung des Chassis und Test mit Druckluft relativ schnell zu bewerkstelligen. Trotz der CAD Zeichnung in Inches waren die Bohrungen genau am richtigen Platz. Die Bohrungen fuer die Achslager waren sogar so genau, dass ich sie mit der (metrischen) Reibahle auf Mass bringen konnte. Die Kurbeln hatte ich als Rohlinge gedreht und wir haben sie dann mit der CNC Fraese auf Form gebracht. Fast schon langweilig Lachend .

Hier 2 Bilder vom fertigen Fahrgestell:



und



Es bewegt sich sogar (mit <5PSI - ca. 0.3Bar)

http://www.youtube.com/watch?v=T-TS37NVzXA

Die Achse fuer die Blindwelle eiert, da die Lagerschale noch fehlt. Die 3mm Achse laeuft in einer 1/8" Bohrung (3.15mm).

Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1088
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 13.02.11 21:56    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Es geht weiter, langsam aber stetig: Der Kessel ist fertig, sowie Brenner, Sicherheitsventil und Oeler. Das Sicherheitsventil "poppt", nachdem ich die Dimensionen meines Freundes Dennis uebernommen habe. Der Brenner ist noch nicht verloetet, ich will erst ausprobieren, ob die Schlitze die richtige Groesse haben:



In zwei Wochen ist die Jahresveranstaltung der BAGRS (Bay Area Garden Railway Society), da soll sich die Lok das erste Mal unter Dampf bewegen. Inzwischen habe ich auch Bilder von dem Ueberladekran gefunden. mit dem die Loks in die "Haulage wagons" gehoben wurden.

http://www.ngrm.org.uk/Collections/IndustrialRailways/GuinnessBreweryRailway/GS001

Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1088
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 09.05.11 03:34    Titel: Re: Guinness Projekt: Lok - nicht das Bier! Antworten mit Zitat

Langsam aber stetig gehts weiter. Gastank und Brenner sind fertig. Der Brenner war zunaechst sehr laut, aber eine Huelle aus Drahtgaze um das Brennerrohr hat das Heulen ziemlich gedaempft. Allerdings ist noch ein wenig Tuefteln gefordert, um den Brenner zu optimieren. Der Gastank ist mit Teflonunterlagscheiben vom Rahmen thermisch entkoppelt. Er wird gerade handwarm, optimal fuer Butan. Zur Zeit sind die Dampfzuleitungen im Bau, aber eine Probefahrt mit provisorischen Siliconeschlaeuchen war schon recht erfolgreich. Video folgt demnaechst. Hier der Bauzustand:



Die unmoeglich hohen Schienen gehoeren natuerlich nicht zur Guinness Grins .
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 1 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido