%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Selbstbau von Bäumen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
RailroadSheppard
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.03.2003
Beiträge: 604
Wohnort: D-04435 Schkeuditz Roßbergstrasse 7

BeitragVerfasst am: 03.12.07 19:29    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Hallo,

also dieses Thema ist durchaus interessant. Schon alleine deswegen, weil es natürlich wirkende Bäume in maßstäblicher Größe nur bei Kleinserien-Herstellern gibt.
Den Super-Baum für wenig Geld gibt es aber auch im Selbstbau nicht. Zumindestens für das Belaubungsmaterial muß man einige Euros investieren. Ich mache seit einiger Zeit diverse Experimente für unsere neue Modulanlage und bin auch schon zu Ergebnissen gekommen. Nur ist nun die Frage, was sich genau vom finanziellen und vom zeitlichen Aufwand lohnt ?

Die Methode mit dünnen Drähten für Stamm und Äste kann man bei Großbahn nicht von H0 übernehmen. Ich fertige die Stämme aus Naturholz (z.B. Liguster) und verwende starren Kupferdraht ab 2,5 qmm.

Hier mal 2 Ergebnisse von kleinen Bäumen (Birke ca. 40 cm, Kiefer ca. 65 cm).


Birke_fertig_klein (RailroadSheppard)




Kiefer_fertig_klein (RailroadSheppard)



Viele Grüße von Rainer

_________________
Jetzt auch online: www.rs-modelle.de
Die Gartenbahn-Seiten bei:
www.ig-modellbahn-schkeuditz.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Marcel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 2968
Wohnort: Hägglingen / Schweiz

BeitragVerfasst am: 03.12.07 20:28    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Rainer kannst du bitte noch nähere Angaben zum verwendeten Belaubungsmaterial machen?

Den Startbeitrag und die nachfolgenden dazugehörenden Beiträge habe ich aufs Abstellgleis verschieben müssen, da der Threadverfasser sämtliche Bilder zu seinem Beitrag gelöscht hat.

_________________
mein BUCH
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
bkm
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.03.2003
Beiträge: 1638
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 03.12.07 22:42    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Hallo Rainer,

schade das der Tread so läuft. Verdrehter Teufel

Liguster ist schon interessant.
Die Belaubung deiner Bäume hat was. Winke

Aber nimm es mir bitte nicht übel, irgendwie sieht das durch den von unten nach oben gleichen Stammdurchmesser ohne abzweigende Hauptäste aus wie ein Telegraphenmast mit Blättern. Verstummt

Vorsichtiger Versuch einer Annäherung: Pfeifend

Hab mich auch mit Liguster beschäftigt die oberen Enden der Hecke bieten da mehr, leider nur sehr kleine Bäume.
Hier meine Interpretation auf meinem Papiermodul.

Der Baum ist abgestorben, zur Belaubung hab ich es bisher nicht geschafft.
Da könnten ja deine Ideen weiterhelfen. Ausruf
Von einem der vom Modellbau eigentlich überhaupt keine Ahnung hat.Unbekannt

_________________
Bis dann denn
Peter (BKM)
Normal langsam
snoopy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6268
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 03.12.07 23:14    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Hallo Bäumebastler,

grundsätzlich muss ich hier Peter zustimmen.
Auch ich nehme Gehölze aus der Natur (unter anderem Wacholder) .
Der hat eine schöne Struktur, leider fängt er irgendwann an auszufallen.
Man kann dem aber mit Lack und Sprühkleber einigermaßen entgegenwirken.
Die Belaubung ist allerdings alles andere als billig, dafür gehts mit Sprühkleber recht schnell.

@ Rainer die Stämme sind wirklich oben zu dick .


Tschau Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
RailroadSheppard
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.03.2003
Beiträge: 604
Wohnort: D-04435 Schkeuditz Roßbergstrasse 7

BeitragVerfasst am: 04.12.07 04:49    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Hallo Botaniker,

also Peter, wenn Du diese Äste mit Laub versehen solltest, wirst Du merken, das der Baum dann viel zu klein wirkt. Ich habe in der Natur noch keine "Verästelungen" gefunden, die maßstabsgerecht sind. Damit meine ich richtige Bäume, in Höhen von 30 bis 100 cm. Nur das wäre halbwegs maßstabsgerecht.
Naturmaterial verwende ich nur beim Stamm, alles andere hat keinen Sinn. Bröselt aus oder bricht ab. Wir bauen eine Modulanlage, die dem harten und viel transportiertem Ausstellungsbetrieb gerecht werden muß.

Das ich die Stämme oben spitzer schleifen müßte, habe ich schon gemerkt. Ich habe nur Angst, wegen der Stabilität. Da muß ich einen Kompromiss finden. Mit dem einbohren der Kupferdrähte wird die Sache dann ja recht kritisch. Hier denke ich sogar über Metall nach, denn die Stabilität und das Robuste steht im Vordergrund. Es ist eben keine Heimanlage, die ständig ruhig im Trocknen steht.

Das Belaubungsmaterial ist von der Firma Rademacher. Siehe: http://www.mininatur.de/de/index.htm
Qualitativ sehr gut, aber auch verdammt teuer. Doch auch mit Heki-Flor lassen sich sehr gute Ergebnisse erzielen.

Gut Holz wünscht Rainer

_________________
Jetzt auch online: www.rs-modelle.de
Die Gartenbahn-Seiten bei:
www.ig-modellbahn-schkeuditz.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6268
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 04.12.07 07:29    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Moin Rainer,

RailroadSheppard hat folgendes geschrieben::
Ich habe in der Natur noch keine "Verästelungen" gefunden, die maßstabsgerecht sind.

da hast du wohl recht.
Zitat:
Wir bauen eine Modulanlage, die dem harten und viel transportiertem Ausstellungsbetrieb gerecht werden muß.

Unter diesem Gesichtspunkt sind natürlich einige weitere Kompromisse nötig,
wobei die Metalspitze gar keine schlechte Idee ist Idee

Ich denke mal meine Bäume müssen spätestens nach fünf Einsätzen neu belaubt werden Heulend
Für zu Hause sind sie allerdings durchaus brauchbar.
Ihre einzigen Feinde sind Staub und Spinnen Winke

Tschau Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
derlux
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 17.04.2007
Beiträge: 87
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 04.12.07 15:31    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

http://wenz-modellbau.eshop.t-online.de/epages/Store.sf/?ObjectPath=/Shops/Shop00671/Categories/workshops

Hier gibts auch noch eine möglichkeit wie man Bäume herstellen kann.
Ist zwar Spur 0, aber vielleicht lässt sich das verfahren ja auf unseren Maßstab übertragen?

_________________
Grüße

Marco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
bkm
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.03.2003
Beiträge: 1638
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 04.12.07 17:59    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Hallo Rainer,

RailroadSheppard hat folgendes geschrieben::
...also Peter, wenn Du diese Äste mit Laub versehen solltest, wirst Du merken, das der Baum dann viel zu klein wirkt....

Ist mir klar, hab ich doch oben auch geschrieben das so nur sehr kleine Bäume möglich sind. Traurig
Zitat:
...Das ich die Stämme oben spitzer schleifen müßte, habe ich schon gemerkt...

Dann geht doch die schöne Rindenstruktur verloren. Winke
Aber du wirst das schon machen. Idee

_________________
Bis dann denn
Peter (BKM)
Normal langsam
snoopy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 13695
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.12.07 18:47    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Hallo Rainer und alle Botaniker,

passend zur Vorweihnachtszeit und als Begrünung meines ersten Segments wollte ich einen Bericht über meine Baumschule einstellen - "wie bastle ich eine Tanne" oder so ähnlich ...

Leider habe ich zur Zeit ein paar ernste Probleme mit der Festplatte und da sind alle Bilder drauf Heulend Heulend Heulend .

Deshalb bitte um Geduld Verlegen .

Grundlage meiner Baumschule ist ein 2 cm dicker Rundstab der spitz zulaufend geschnitzt wurde. Dann, vermutlich wie bei Rainer Frage , Löcher gebohrt und Drähte als Äste verklebt.
Das ganze in mehreren Lagen mit Leim und Sägemehl überzogen (Rinde Winke ) und angemalt. Danach die Belaubung mit Heki-Flor.
Die Mininaturmaterialien sind deutlich besser aber eben auch wesentlich teuerer Augenrollen . Und für den Anfang erst mal üben Cool .

Wenn die Computerbaustelle hoffentlich vor Weihnachten erledigt ist folgen Bilder und Bericht.

Bis dahin Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
exrabe
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 25.03.2003
Beiträge: 376

BeitragVerfasst am: 07.12.07 00:22    Titel: Re: Selbstbau von Bäumen Antworten mit Zitat

Hallo Rainer,
in der GartenBahn 3/2006 S.54 ist ein Bericht über die 3. Magdeburger Modellbau- & Kreativtage.
Darin wird die Herstellung von Bäumen für die Waldbahn des "Clubs der LGB- Freunde Rhein- Sieg" beschrieben. Auf der diesjährigen Leipziger Hobby - Messe waren diese Bäume wieder zu sehen. Diese sahen nach den vielen Ausstellungen immer noch gut aus. Als Laub wird ein Naturmaterial verwendet. Dieses Material "ernährt sich" , wenn ich mich noch richtig erinnere, von der Feuchtigkeit in der Raumluft und bleibt so lange frisch. So was ähnliches gibt es wohl auch in Blummenläden. Als Stamm werden die Spitzen ausgedienter Weihnachtsbäume verwendet.
Also nicht nur die Stäbe der Silvesterraketen sammeln sondern nach ausrangierten Weihnachtsbäumen schauen - bevor sie in das Neujahresfeuer wandern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido