%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Stainzumbau zur 99 5804

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Harzbahnfreund
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 21.03.2003
Beiträge: 935

BeitragVerfasst am: 03.06.11 07:02    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,

leider muss ich gestehen, dass ich dieses Wissen,
bezüglich der Stellung der Gegengewichte
(das ist meines Erachtens der bessere Ausdruck als Verständnis)
auch nicht hatte.
Aber der Detailmangel beim Modell lässt sich nach dieser Diskussion
sicher noch beheben.
So gesehen, ist wieder ein wenig mehr Licht ins Dunkel der detailgetreuen Umsetzung von Original-Schienenfahrzeugen in Modelle gebracht worden.

Einen schönen Freitag nach dem wunderschönen Himmelfahrtstag.

Freundliche Grüße

Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.06.11 09:46    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

durch die Neugestaltung der vorderen und hinteren Pufferbohle gibt es ja auch den LGB-typischen Mittelpuffer nicht mehr. Aber Mittelpuffer sind natürlich erforderlich. Nach einigen Vergleichen entschied ich mich für die filigranen Mittelpuffer vom Lokbauer bzw. von Miha:

sub169 (Kellerbahner)


Und jetzt sollte Freunde der filigranen Messingkunst wegschauen Durchgeknallt : der schöne Messing-Mittelpuffer wird überarbeitet:

sub180 (Kellerbahner)


Damit sich Euer Schock setzen Doktor und der Spachtel durchtrocknen kann, nebenher noch den Kessel verfeinert:

sub179 (Kellerbahner)


und die die Dachaufbauten vorbereitet:

sub186 (Kellerbahner)


Nebenher wurde wieder abwechselnd geschliffen und gespachtelt. Und damit ihr seht warum dieses Sakrileg am Mittelpuffer vollzogen wurde, hier die Begründung:

sub182 (Kellerbahner)


Zum einen weil er, wie ich meine gruebel , auf dem Vorbildphoto so erscheint und, ein schwäbisch-sparsamer Ansatz, weil er sich dann für weitere Umbauten, z. B. an Wagen, auch noch gut gebrauchen läßt Winke .
Und für beides wird damit dann auch die Befestigungsplatte des Puffers vergrößert:

sub183 (Kellerbahner)


So, und dann war es Zeit sich an eine, für mich, neue Technik zu wagen: den Weißmetallguß Perplex .

Mit Hilfe der guten Erklärungen im BBF:

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=4759&start=0

und den guten Hinweisen von Thomas (theylmdl) in der Gartenbahn Ausgabe 4/2007

und der Beschreibung in der Miba-Modellbahnpraxis Heft Modellbahnwerkstatt S. 30-33

ging es los: Kenner unter Euch wissen es natürlich Augenrollen , zuerst die Form mit dem in Knetmasse eingedrücktem Urmodell:

sub192 (Kellerbahner)


dann, nach dem ersten Guß, dem Trennen von Knete und Silikon und dem 2ten Guß, sind dann beide Hälften der Form fertig:

sub196 (Kellerbahner)


und der erste Guß war dann gleich erfolgreich Sehr glücklich :

sub199 (Kellerbahner)


Bestimmt langweilig für die Könner unter Euch Gähn aber für mich sehr befriedigend Freude : mal wieder was Neues probiert, es hat geklappt und erinnert mich an Kindheitstage, wo ich mich damals schon gefragt habe wie man wohl die schwarzen „Gummi“-Gußformen herstellt.

Aber damit nicht genug: die Befestigungsplatte sollte noch größer werden und vor allem in den Ecken mit Sechskantschrauben an den Rahmen befestigt sein. Also geht es weiter:

sub202 (Kellerbahner)


Die nächste Urform für weitere Abgüsse entsteht Tanzend :

sub203 (Kellerbahner)


Bis dahin geht es erst mal mit anderen Baustellen weiter.


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Klaus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.12.2003
Beiträge: 1818
Wohnort: Treuenbrietzen

BeitragVerfasst am: 26.06.11 13:09    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner, Glückwunsch zu deinen ersten erfolgreichen Gussversuchen, Aber- schade um den schönen Federpuffer. Das Teil hättest du bestimmt auch selber bauen können. Und bei deinem zweiten Urmodell würde ich den Übergang zwischen Pufferplatte und großem Pufferteil noch überarbeiten.
_________________
Nette Grüße
Klaus

www.Liebherrs-Gartenparadies.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.07.11 09:30    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

Zitat:
Glückwunsch zu deinen ersten erfolgreichen Gussversuchen

Danke Sehr glücklich . Ja das hat Spaß gemacht zu erleben, wie die z. B. oben genannten guten Ratschläge in der Praxis funktioniert haben Freude :

- der Formenbau aus Legosteinen
- die Luftkanäle in der Form
- Talkum als Fließverbesserer
- die richtige, heißt gut fließfähige, Legierung
- u.a.m.

Sicher aufgrund des Aufwands und der Preises nicht für jedes Teil und alles geeignet aber ich kann das Verfahren nur empfehlen und die die noch zögern sollten ermutigen das zu versuchen bzw. anzufangen augen auf .

Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.08.11 21:57    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

nach den den sehr positiven und lehrreichen Erfahrungen zur Digitalisierung von Ingrid, soll natürlich auch die 99 5804 ihren Sound bekommen.

Eine der Erfahrungen ist, wie so oft, das Platzproblem. Unter dem Dach, wo ja bei der Stainz auch schon der Lautsprecher plaziert war, könnte es klappen:

sub205 (Kellerbahner)


Dazu wurde eine Abdeckplatte des Lautsprecher“lochs“ gebaut, an die der Decoder und Lautsprecher befestigt wird.
Oben drauf gibt es noch etwas zusätzliches Blei zur weiteren Beschwerung:

sub210 (Kellerbahner)


Und wenn sich schon mal mit dem Führerhaus beschäftigt wird, dann gleich noch eine Überlegung:

sub144 (Kellerbahner)


Der bisherige Stand basiert auf der Original-LGB-Stehkesselwand und läßt einen recht großen Spalt zur vorderen Wand des Führerhauses offen. Außerdem würden freistehende Leitungen und Armaturen nicht schlecht aussehen. Ob sich der Aufwand lohnt, da ja der Blick in das Innere später nicht allzu toll ist, wird sich zeigen. Aber es soll wenigstens versucht werden.

Mit Papier und Bleistift die Umrisse des vorderen Teils des Führerhauses abgezeichnet:

sub207 (Kellerbahner)


Und das „Verlängerungsstück“ für die original LGB Stehkesselwand aus PS geschnitzt:

sub206 (Kellerbahner)


Das Verlängerungstück mit 2K Kleber angeklebt und gleich die Halterungen für die Führerhausrückwand dazu. Nebenher noch aus einer dünnen Holzplatte Bodenplanken gesägt und aus Rundhölzern unterschiedlichem Durchmessers die späteren Anzeigeinstrumente:

sub208 (Kellerbahner)


Aus Messingdraht und –rohren Leitungen gebogen und statt gekaufter, feiner aber teuerer Handräder eine Alternative vorbereitet:

sub211 (Kellerbahner)


Vom weiteren Rohbau ist kein Bild vorhanden, da diese Serie durch einen Zwischenfall beim Entwickeln verloren ging. Das zeigt auch schon der scheußliche Blaustich im letzten Bild an.

Neben diesen Innenraumaktionen ging´s auch außen weiter.

Schon beim SHE Ow dachte ich daran statt der LGB Kupplungen einmal Balancierkupplungen einzusetzen. Zwar ist dann der Einsatz von Wagen und Loks limitiert, da der übliche Flaschenöffner fehlt aber nachdem ich vor einigen Jahren einen schönen Zug mit Balancierkupplungen hinter einer Echtdampflok bei der Muttentaler Sonderschicht gesehen habe liebäugelte ich immer damit.

Nach dem Giessen des Mittelpuffers hat nun auch die Abgüsse der Haken und Ösen gut geklappt. Ein Stück PS mit Rechtecköffnungen half die beste Lage für die Kupplung zu finden:

sub209 (Kellerbahner)


und diese an der Stainz angebracht:

sub216 (Kellerbahner)


Die Weißmetallteile wurden vorher noch versäubert bzw. durchbohrt, aus Schäkeln und Ösen Verbindungen gebastelt, zur Probe befestigt und einem Kupplungstest unterzogen:

sub212 (Kellerbahner)


Paßt. Kein feinmechanisches Meisterwerk aber eine Alternative zur LGB´schen Kupplung.


Gruß vom,

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.10.11 20:45    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo Stainzfreunde.

Nach dem Einbau der Armaturen wurde lackiert:

sub220 (Kellerbahner)


die Bohlen gealtert und etwas Kohle verteilt:

sub221 (Kellerbahner)


Der Boden bekam etwas vom genügend vorhandenen Kohlestaub und Öffnungen zum Boden wurden mit PS Plättchen verschlossen:

sub223 (Kellerbahner)


Auch der Lokkessel bekam seine erste schwarze Farbe:

sub222 (Kellerbahner)


Dann wurden Sandfallrohre gebogen:

sub224 (Kellerbahner)


und eingeklebt:

sub225 (Kellerbahner)


Nach dem Trocknen die Teile zusammengebaut und mit einem provisorisch eingebauten Dekoder zur ersten Testfahrt in Richtung Knaupsholz geschickt:

sub226 (Kellerbahner)


sub227 (Kellerbahner)


sub228 (Kellerbahner)


So langsam wird aus der ehemaligen Stainz doch eine andere Lok die auf den Segmenten unterwegs ist Winke Sehr glücklich .


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 3923
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 17.10.11 22:18    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo,
da es anscheinend dem Rest der Gemeinde die Sprache verschlagen hat,
will ich wenigstens meine Meinung kundtun:
lange schon verfolge ich dein Projekt und kann dir nur gratulieren !
Eine schöne Lok entsteht unter deinen Händen,passt halt niveaumäßig
zu deinen Segmenten !
beharzte Grüße von Tobias

_________________
Seit 2002 (wieder ) Modellbahner,Interesse vor allen am Echt Dampf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Max Hensel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beiträge: 668
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 17.10.11 22:50    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo, Kellerbahner

ich kann mich den Worten von Tobias nur anschließen: Toll gemacht bis jetzt!

Dazu die gewohnt gute Beschreibung der einzelnen Bauschritte mit vielen Bildern, das gefällt mir.

Weiter so

Liebe Grüße

Max.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
fascination-310



Anmeldungsdatum: 01.11.2010
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 17.10.11 22:52    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,


deine Lok finde ich richtig knuffig! Applaus Schöner Projektbericht! Ich habe nicht immer die Zeit hier alles direkt zu lesen, darum sehe ich manche Dinge erst später. Zustimmung

_________________
Liebe Grüße Rabea hallo


Schaffe schaffe Lökle baue....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Klaus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.12.2003
Beiträge: 1818
Wohnort: Treuenbrietzen

BeitragVerfasst am: 18.10.11 09:40    Titel: Re: Stainzumbau zur 99 5804 Antworten mit Zitat

Hi Kellerbahner (V), ich verfolge deinen Bericht natürlich auch. Habe mich schon über die lange Pause gewundert. Aber nicht jeder ist Rentner. Grins
Wirst du die Lok puffern? Oder habe ich da etwas übersehen.

_________________
Nette Grüße
Klaus

www.Liebherrs-Gartenparadies.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter
Seite 5 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido