%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
digitalbayer



Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 27.10.10 12:14    Titel: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen!
Ich bin gerade dabei mit der Accucraft 3 Zylinder-Shay meine Laufbahn als Echtdampfer zu beginnen.
Technisches Verständnis ist bei mir als Mechatroniker ausreichend vorhanden Grins.

Ich habe die Lok jetzt seit zwei Wochen und habe nun folgendes Problem:

Laut Anleitung soll die Lok bei 40psi startbereit sein. Bei 55psi soll das Sicherheitsventil aufmachen.

Das hat bisher auch problemlos Funktioniert.
Jetzt kommt der Druck nicht mehr über 20-25 psi und die Maschine läuft zwar kurz an, der Dampf ist aber schnell am Ende.

Bei der Fehlersuche habe ich entdeckt, das das Überdruckventil aufmacht.
Halte ich es zu, kommt der Druck wieder auf 40psi und die Maschine läuft.

Zuerst habe ich versucht das Ventil zu reinigen, was aber nichts genutzt hat.

Ich habe nun die Vermutung, dass sich im Ventil irgendtwas gesetzt hat
(evtl. die Feder wegen der Hitze)

Das Ventil scheint aber nicht nachstellbar zu sein.

Deshalb folgende Fragen:
1. Stimmt Ihr meinen Schluß zu, dass es das Überdruckventil ist?
2. Kann man es irgendwie nachstellen?
3. Gibt es bessere Bauarten durch die ich das Ventil ersetzen kann?


Vielen Dank für eure Hilfe!

Gelegentlich stelle ich einen Baubericht zur RC ausstattung der Lok rein. (wenn ich damit fertig bin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Michael Saettler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 18.02.2004
Beiträge: 429
Wohnort: Eningen unter Achalm

BeitragVerfasst am: 27.10.10 12:28    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Hallo Digitalbayer,

wenn Du die Lok erst zwei Wochen hast, halte dich doch an den Verkäufer, da innerhalb der Garantiefrist. Das scheint mir der einfachste Weg zu sein.

Über die Distanz Einschätzungen zu Sicherheitsventilen zu geben, halte ich für sehr bedenklich.

Gruß

Michael

_________________
Ehrenwertes Mitglied der Lasergang und der Kreativmeile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Dampfer
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 719
Wohnort: Immenstaad a. Bodensee

BeitragVerfasst am: 27.10.10 12:36    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

was sein kann... ist dass Dreck am Ventilteller sitzt und es deshalb nicht mehr schliest....


Unter druck mit einer kleinen Zange hochziehen und Fallenlassen..... ein paar mal machen..... wenn das nicht geht... Beim Verkäufer Reklamieren...

_________________
Gruß Alex

RhB und Dampf Infiziert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Janosch
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 540
Wohnort: Schaffhausen (CH)

BeitragVerfasst am: 27.10.10 18:28    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Hallo Michael,
ich musste ersteinmal Google bemühen, um zu wissen, wie ein Accucraft Sicherheitsventil aussieht.

verlinkt von www.pps-steam-models.co.uk
Wenn es jenes auf dem Foto ist, dann musst du nur an dem Teller, welcher den oberen Abschluss bildet, drehen um es zu verstellen.Womöglich ist das von selber oder unabsichtlich passiert.Wenn du dich traust das Ventil auseinander zu nehmen, dann kannst du dich auch trauen das Ventil wieder selber einzustellen.Garantiemäsig wird das keinen unterschied machen.
Es ist eine Dampflok, die Lebt, da kann sich schon mal was lockern und verstellen.Warum sollten sonst Sicherheitsventile bei den Großen ein mal täglich geprüft werden?
Sonderlich schwer ist das Einstellen ja nicht.Aber nur mit Dampf einstellen!Und es nicht zu beginn übertreiben Winke Anfangs auf 40 psi einstellen und dann langsam weiter zudrehen auf die 55 psi.Und immer wieder kontrollieren, ob es zum richtigen Zeitpunkt abbläst!
Da die Maschine neu ist, kann man ein Auge zudrücken, dass sie mit 1,4-1,7 Bar nicht richtig läuft, aber eigentlich sollte sie das schon.Wenn der Dampf dann flöten geht, obwohl der Brenner keucht, dann ist das Sicherheitsventil selbst bei 25 psi noch geöffnet.Je nach dem, ob jetzt der Dampfdruck zusammenfällt, ist es in Ordnung, dass sie nicht läuft, aber unter normalen Umständen sollte die Maschine mit 0.5 Bar spätestens schnurren.
Gruß Janosch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
digitalbayer



Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 27.10.10 21:19    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Hallo!
Es ist leider nicht das Ventil auf dem Bild.
Mein Ventil hat innen einen Stößel, der durch eine Feder, die auf der Innenseite liegt, zugehalten wird. Für die Dichtung ist auf dem Stößel noch ein O-ring aufgezogen.

Ich habe keinen Mechanismus zum Einstellen gefunden, die Federspannung wird fix durch die Maße von Stößel und Grundkörper vorgegeben.
Es ist zwar noch eine Art Kappe drübergeschraubt, welche aber keinerlei Einfluß auf die Federspannung hat.

Ich werde wohl auf meinen Händler zugehen, auch wenn das bedeutet, dass ich noch ein paar Wochen warten muß Heulend bis ich fahren kann.

Beim Betriebsdruck mit der die Maschine läuft, mache ich mir noch keine Gedanken, die Maschine muß noch einlaufen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1345
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.10.10 21:25    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Janosch,
das einstellbare Sicherheitsventil ist mit ziemlicher Sicherheit ein Ersatz fuer das nicht einstellbare Standardventil. Ich werde heute abend mal bei meiner Shay nachsehen. Ich tippe ebenfalls auf Schmutz.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1345
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.10.10 21:36    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Noch ein paar Gedanken:
Eine kleine Undichtigkeit im Sicherheitsventil sollte den Betrieb nicht zu sehr beeintraechtigen. Wenn allerdings die Brennerduese verstopft ist oder die Flamme in der Rauchkammer brennt, entwickelt die Lok nur Druck, wenn alles wirklich dicht ist. Pruefe das mal nach. Falls Du nicht mehr weiterkommst und schnelle Hilfe brauchst, sende eine E-mail an clifftech.accucraft@gmail.com. Cliff ist sehr hilfsbereit und es kann sein, dass er ein neues Sicherheitsventil umgehend in einen Umschlag steckt und Dir kostenlos zusendet. Englische Korrespondenz ist natuerlich Voraussetzung.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
digitalbayer



Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 28.10.10 09:14    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Danke für dern Typ mit der Mailadresse, da werde ich mal hinschreiben...


Die Flamme brennt sauber im Brenner (manchmal gar nicht so einfach sie dahin zu kriegen)

Wenn ich das Ventil vorsichtig zuhalte steigt der Druck sofort an.

Dreck habe ich keinen gefunden, Metal und O-ring sind ohne Macken.

Was mir aber aufgefallen ist, dass sich der O-ring verdamt schwer auf dem Stößel bewegen lässt, evtl. war der beim Einstellen im Werk nicht ganz am Platz und ist erste jetzt in seine Position gerutscht....

oder das Material der Feder stimmt nicht und die Feder ist durch die Hitze weicher geworden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Dampfer
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 719
Wohnort: Immenstaad a. Bodensee

BeitragVerfasst am: 28.10.10 12:08    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Manchmal reicht ein bischen Kalk aus...... was für wasser nimmst DU?

Wenn das material der feder sind ändert brauchst Du schon mehr als 100 C

Manchmal reicht eine art Staub....und schon ist es undicht... schon mal mit jochziehen unter Druck und Fallen lassen probiert???

_________________
Gruß Alex

RhB und Dampf Infiziert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
digitalbayer



Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 29.10.10 09:02    Titel: Re: ??? Hilfe für Überdruckventil von Accucraft gesucht Antworten mit Zitat

Ich nehme das, was einem im Baumarkt als destilliertes Wasser verkauft wird.

Hochziehen unter Druck habe ich auch schon probiert.

Naja, das wird jetzt eine Sache des meines Händlers...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido