%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

RhB G34 Nr. 3 "Davos"

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
dampfsachse
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.11.2004
Beiträge: 707
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 01.07.11 18:09    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Hallo Ernst,

Du erbringst mit Deiner Lötvorrichtung zum wiederholten Male den Beweis: mit oft nur geringen Hilfsmittelaufwand ist erst eine präzise Arbeit möglich. Schöne Idee findet

Gerhard

_________________
Wir machen richtig Dampf -
nur Echtdampfer können das,
denn nur sie haben Wasser und wirkliches Feuer im Kessel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Davaaser
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 902
Wohnort: Schweiz / Zürich nord...

BeitragVerfasst am: 24.07.11 22:17    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Hallo Kollegen,

Ein Etappenziel ist erreicht, man kann kurbeln und der Kolben geht hin und her..... Freude Freude Freude
Der Weg dazu in Bildern

Ein runder Zapfen soll es werden


Eine Vorrichtung gebaut, um Kleinteile etwas eleganter auf dem Rundtisch auszurichten


Der Kreuzkopf braucht eben links einen Bogen gefräst...


Ja, die Schubstange ist noch nicht fertig, sieht trotzdem schön aus Großes Grinsen Großes Grinsen Großes Grinsen


Die Kolbenstange musste um 1.5mm gekürzt werden und natürlich Gewinde nachschneiden,
sonst schlägt der Kolben vorne auf (man kann halt nicht immer Alles voraus berechnen....)

Gruss,
Ernst

_________________
Die erste Dampflok ist misslungen, versuche deshalb die zweite zu bauen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Davaaser
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 902
Wohnort: Schweiz / Zürich nord...

BeitragVerfasst am: 29.07.13 22:46    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Hallo Kollegen,


Endlich......ging wieder etwas beim Bau meiner Davos.
Die Schwingen haben mich ziemlich beschäftigt, wie ich das ohne CNC, also alles von Hand
sinnvoll hinbekomme. Speziell das "Horn" unten an der Schwinge habe ich lange nicht gewusst,
wie ich das fertigen soll. Kurzversion: 14mm Messingzylinder innen 7mm ausdrehen und abstechen,
auf Mass bringen, auf Drehtisch mit Spannzange Löcher gebohrt für 3 "Hörner", umgespannt auf
Minischraubstock und überflüssiges Material weggefräst. Gewinde schneiden und hartlöten.....







nun müssen die Schwingen auf den Querträger hüpfen und die Schwingenstangen können
dann nach Mass gebaut werden...

Grüsse,
Ernst

_________________
Die erste Dampflok ist misslungen, versuche deshalb die zweite zu bauen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Flachschieber
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2003
Beiträge: 4149

BeitragVerfasst am: 29.07.13 23:40    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Hallo Ernst,

das sind ja allerfeinste Schwingen. Sehr schön gefertigt. Das beweist das CNC kein Muss ist um an das Ziel zu kommen.

Beste Grüße,

Marco

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Davaaser
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 902
Wohnort: Schweiz / Zürich nord...

BeitragVerfasst am: 30.07.13 09:39    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Hallo Marco,

danke für Lob aus deinem Munde !
Die erste Serie der G3/4 hatte eine andere Schwinge als die späteren G3/4s
(siehe Heidi) und ich möchte ja doch ziemlich vorbildgetreu bauen. Der
Kulissenstein ist auch eine Herausforderung zum Fräsen, hat ja auch eine
Kurve, die möglichst auf beiden Seiten deckungsgleich sein müssen. Da gab
es auch Ausschuss bei mir.....
Auf zum nächsten Teil.....

Grüsse,
Ernst

_________________
Die erste Dampflok ist misslungen, versuche deshalb die zweite zu bauen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
giovanni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 635
Wohnort: Kt. Aargau / CH

BeitragVerfasst am: 30.07.13 11:57    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Ernst,

die Fortschritte gefallen mir gut. Filigran die Steuerteile die dir sehr gut gelungen sind. Ich bin dann schon gespannt einmal die ganze Maschine zu sehen. Viel Glück und Ausdauer für den noch weiten Weg wünsche ich Dir.

gi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Davaaser
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 902
Wohnort: Schweiz / Zürich nord...

BeitragVerfasst am: 05.09.13 00:15    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Das Treffen in Münsingen hat dem Dampfvirus mächtig Schwung gegeben.....
Also Schwung genützt und etwas weiter gewerkelt......

Zuviel Schwung ist ungesund, der Fräser hat gewütet.....


zurück auf Start. neue Stängelchen gefräst, andere Reihenfolge, anderer Fräser


Jo mei, nun gilt es bald ernst, aber es fehlen noch genug Teile, der Schieberstangenkopf macht
mir noch konstruktive Sorgen....

Bis dann,
Ernst

_________________
Die erste Dampflok ist misslungen, versuche deshalb die zweite zu bauen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
giovanni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.06.2003
Beiträge: 635
Wohnort: Kt. Aargau / CH

BeitragVerfasst am: 05.09.13 08:09    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Ja Ernst,

die Finger sind aber noch dran ? Die wachsen nämlich nicht nach! Das Risiko dass ein Teil so endet ist eben recht gross. Schön dass es vorangeht mit der Lok. Die Steuerteile sehen jedenfalls gut aus.

Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3794
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 05.09.13 13:25    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Hallo Ernst,

mir gefallen deine Steuerungsteile sehr gut, aber da sieht man es mal wieder.

Das schwierigste ist die Teile bis zum Schluß zu halten, von wegen mit CNC geht alles von selbst.

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Florian
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.10.2007
Beiträge: 334

BeitragVerfasst am: 05.09.13 14:58    Titel: Re: RhB G34 Nr. 3 "Davos" Antworten mit Zitat

Salut Ernst

Also die Schieberstangenköpfe könntest du doch genau wie die Kreuzköpfe auf die Stangen aufschrauben.

Gruss Florian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 5 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido