%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Mai

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Veranstaltungen
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
fido
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.02.2003
Beiträge: 10187
Wohnort: Herbipolis

BeitragVerfasst am: 04.05.09 18:12    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Hi,

herzlich Dank an Thomas und Rainer für die vielen tollen Bilder!

@squirrel4711
Über Deine Fotos meines neuen alten Prellbocks habe ich mich besonders gefreut - das Foto war auch Premiere. Wer genau hingeschaut hat, konnte unten rechts sogar eine der neuen M1-Schrauben mit Vierkantkopf an der Schienenlasche erkennen.

Für die Stelle ohne Rost auf der Unterseite gibts natürlich keine Ausreden Winke

@alle
Der Betrieb auf unserer Anlage hat sehr viel Spaß gemacht. Das Layout war großzügiger gebaut als ursprünglich geplant und damit auch für längere Züge geeignet, die wir auch teilweise gefahren sind. Die sehr lange Fahrstrecke war sowieso das beste.

Die neue 3-Wege Weiche hat sich bestens bewährt und bringt eine deutlich längere Umfahrstecke im Bahnhof, da man nicht mehr zwei Weichen hintereinander legen muss.

Bis auf Entgleisungen auf aufgeschnittenen Weichen (selber schuld, das geht nun gar nicht) gab es auf der Anlage aus 100% Code 250 Gleisen keine Probleme, obwohl wir vom Pizzaschneider bis zum Finescale-Radsatz alles gefahren sind.

_________________
running dog Viele Grüße, fido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Sven Frank
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 217
Wohnort: Kaarst

BeitragVerfasst am: 04.05.09 19:07    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Moin,

auch ich möchte mich bei Thomas Hey'l und allen Beteiligten des FFM für die schöne Veranstaltung bedanken!
Viele nette Gespräche, neue Gesichter zu bekannten BBF Pseudonymen, spielen, lecker Essen und Bierchen...

Ich lege hier noch einen gealterten Kurzfilm mit passender Geräuschkulisse hin...



Feldbahnfilm.mov
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Feldbahnfilm.mov
 Dateigröße:  4,56 MB
 Heruntergeladen:  434 mal


_________________
Gruß, Sven

wo eine Lösung ist muss ein passendes Problem zu finden sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
fido
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.02.2003
Beiträge: 10187
Wohnort: Herbipolis

BeitragVerfasst am: 04.05.09 20:53    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Hi Sven,

schöner Film!



Hi alle zusammen,

ich bin noch ganz erledigt von den letzen Tagen. Das Kampfbasteln der Prellböcke vom Freitag ging ja nahtlos in den Aufbau am Samstag über und am Sonntag gab viel Betrieb auf der Schiene zu machen Grins

Ganz großartig war natürlich die tolle Ergänzung des Schienen- durch Straßenverkehr von Heiko und Daniel. Auf den Fotos hab ihr auch sicher den schicken Bahnübergang gesehen, den uns Heiko gebaut hat. Dank zweier Biertische nebeneinander war für Schiene und Straße genug Platz.

Mit persönlich hat auf der Straße Daniels Büssing am besten gefallen, der auch eine volle Ladefläche mit Schotter gut verkraftet hat und diese nun auch ferngesteuert abkippen kann.

Nächstes Jahr spiele ich auf der Straße auch mit Grins

_________________
running dog Viele Grüße, fido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Kolbenfresser
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 18.11.2004
Beiträge: 1309
Wohnort: Ba-Wü

BeitragVerfasst am: 04.05.09 23:30    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Hallo


Auch ich möchte mich bei Thomas Hey'l und allen anderen Akteuren für die tolle Organisation und Vorbereitung bedanken. In diesem Jahr war die Anlage bis Sonntag morgen schon fix und fertig aufgebaut!

Zum Schluß der Veranstaltung gab es für mich noch eine Situation welche ich noch nie miterlebt habe. Am Ende der vorletzten Fahrt der Feldbahn kam es am Lokschuppen zu einer Entgleisung eines Wagens, anschließend musste dieser wieder aufgegleist werden. Die Mitglieder des Feldbahnmuseums haben diese Situation sehr gut gemeistert.
Allein für dieses Erlebniss hätten sie Eintritt verlangen können. Die alten und jungen Mitglieder des Vereins haben sehr gut zusammen gearbeitet!



Gruß

Roland
100_3398_1 (Kolbenfresser)



100_3415_1 (Kolbenfresser)



100_3421_1 (Kolbenfresser)



100_3440_1 (Kolbenfresser)



100_3451_1 (Kolbenfresser)



100_3455_1 (Kolbenfresser)



100_3458_1 (Kolbenfresser)



100_3411.MOV
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  100_3411.MOV
 Dateigröße:  26,51 MB
 Heruntergeladen:  172 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 04.05.09 23:34    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Hallo!

fido hat folgendes geschrieben::
ich bin noch ganz erledigt von den letzten Tagen.

Ach was... das ist ja ein Ding... hätte ich nie gedacht... ging mir ganz anders... Razz

@ Rainer: Ich wusste schon im 99 021-Thread, warum ich mich vor Deinen gemein gefährlichen High End-Gerätschaften fürchte.
Zitat:
Die Schmalspurlok von Thomas ...
... ist im wahrsten Sinne des Wortes sehr schmal ...
... und hat "Einen" an der Glocke ...
... die Bremsen sind nicht mehr einstellbar ...
... und die Federpakete ausgeleiert ...
... angebrachte Hähne lassen sich nicht schliessen ...
... und die Zylinder sehen arg desolat aus.

Soso. Wenn Du das so sagst und auch bildlich dokumentierst, wird's wohl stimmen Razz . Da meine Augen zunehmend schlechter werden, sehe ich meine kleine Lok nur etwa so:



Die Hinweise auf die Glocke und das Federpaket (das habe ich ja selbst schon gemerkt) sind gut und richtig, der Rest ist - nun ja - verschmerzbar. Dein Schlusswort tröstet natürlich über den Pfusch hinweg Winke .

Die Stirnlampe kann jederzeit leicht gerade gerichtet werden, ebenso die Rauchkammer mit dem Nummernschild (mein diesbezügliches Angebot hat Rainer voller Bösnickeligkeit abgelehnt). Als Mitorganisator der Veranstaltung werde ich nächstes Jahr auf einen Mindestabstand von zwei Metern zu Alfreds Kleinoden und etwa 20 Metern zu Rainer bestehen (sofern er etwas anderes als ein Cola-Glas in der Hand hält).

Zu der Breite von meiner Lok noch folgende nette Geschichte. Ich lief irgendwann mit Jörg vom FFM zurück zum Lokschuppen und wir sprachen über die 99 021. Ich sagte, sie sei am Führerhaus etwa so breit wie eine kleine Feldbahn-Dampflok. Darauf meinte Jörg: "Na, wohl eher wie die 'Jacobi', das sind 1,8 Meter.". Ich fragte ihn, wie breit denn da die Lok 1 sei. Meint er: "1,6 Meter". Sage ich ich: "Eben, genau so breit und lang ist das Führerhaus meiner kleinen Lok auch.".

Die noch am Vormittag verbliebene Fläche für Besucher wie Daniel Hoß, Alfred (Regelspur), Roland (Kolbenfresser), Klaus (Leo) oder Andreas (Strippenbahner) war leider sehr klein. Ich werde als Organisator des Treffens beim nächsten Jahr darauf drängen, dass dieser Teil mehr Platz bekommt. Das Gedränge war teils Modell-gefährdend. Zeitweise mussten wir die Exponate sogar über einander stapeln. Auch Helmut Schmidt, Frithjof, Christian und Sven mussten sich im Vergleich zu der großen IIm-Anlage sehr einschränken. Da sie Feldbahn pur zeigten, fände ich bei der Veranstaltung im Frankfurter Feldbahn-Museum eine höhere Gewichtung besser.

Es ist klar, dass der rege Schiene-Straße-Verkehr die Publikums-Attraktion Nummer 1 war. Das Fachpublikum war an den zusätzlichen Ausstellungs-Stücken jedoch genau so interessiert. Mir hat beispielsweise Udos "Kurven-bereinigte" Feldbahn-Anlage in 1f und 1 sehr gut gefallen. Kurven-bereinigt wegen der schon gezeigten, grauen HF 110 C, die bei engen Radien ebenso überzeugend klemmt wie die HK 110 C in echt am Sonntag bei einem Kurztrip auf das Rebstock-Gelände.



Udos Anlage ist immer noch sehr ausgedehnt und mehr als nur einen flüchtigen Blick wert! Deswegen würde ich sie kommendes Jahr lieber weiter vorne als ganz hinten versteckt sehen, wo kaum noch jemand hinkommt.

Im Hintergrund seht Ihr den weit fortgeschrittenen Langzeitversuch mit dem Rost an dem zweiten (ersten?) HF 130 C-Tender. Ich tippe 'mal, dass er etwa 2011 zusammen brechen wird, mag mich aber auch irren. Immerhin war ich am Aufbautag so mutig und bin noch da 'rauf geklettert. Da muss man schon schwindelfrei sein!

Kennt Ihr das, wenn einen saubere Handwerksarbeit und präzise Technik faszinieren? So übten die 1:8-Exponate von Sven, Christian und Helmut eine den ganzen Tag über wieder kehrende Faszination auf mich aus. Immer wieder bin ich an der Fläche vorbei geschlichen. Als Christian gerade fort war, nutzte ich die Gunst der Stunde und habe sein Decauville-Fahrwerk heimlich in ein wenig besseres Licht gefahren (und nach dem Foto wieder zurück).



Ich sage Euch, dieses Gefühl am Finger beim sanften Schieben und der Blick durch den Sucher entschädigen leicht für manche Mühe mit der Veranstaltung. Da kommen sofort gute Laune und Tatendrang auf!

Besonders nett finde ich diesen Schnappschuss. Im Hintergrund wartet ein Zug von Max mit seinem schönen Packwagen und dem "Liblarer" auf die Ausfahrt-Genehmigung, vorne seht Ihr den RC-Büssing von Daniel (handi72). Fahren wird er mangels Fahrer wohl gerade nicht Winke .



Heiko und Heike turnten den ganzen Tag mit Ihren Sendern von hinten nach vorne und zurück. Hier weicht Heiko gerade dem linken Pfeiler des Bockkrans von handi72 aus. Schienenfahrzeuge haben es da gut, sofern sie keine Weichen aufschneiden.



Den ulkigen Bahnhof "Schönweiler" im ungewissen Maßstab bitte ich zu entschuldigen. Wir konnten leider nichts besseres auftreiben. Dafür entschädigte uns ab nachmittags ja Leos wunderbarer Bahnsteig am anderen Bahnhof.

Wie leider jedes Jahr wurde der hübsche Aufbau des Namensvetters des Chronisten, Thomas, zu wenig beachtet. Er baut stets eine tolle Funktionsanlage in 1:13,3 auf, die etwa dann bereit ist, wenn die letzten Besucher das Museum verlassen. Hier seht Ihr einen Überblick über den rechten Teil - in einem alten Bansen.



Der funktionale Kreiselkipper aus Aluminium, spitz von oben gesehen.



Die Spillanlage wurde noch in der Nacht vor der Veranstaltung fertig gestellt - zumindest bis zur Funktionalität.



Thomas ist mit seinem "Diorama" mindestens so empfindlich wie ich mit meiner kleinen Lok. Da wir uns vom Sehen nun schon ein paar Jahre kennen, durfte ich die "off limits"-Grenze für Fotos überschreiten - verbunden mit der Mahnung, ja vorsichtig zu sein. Ich war es.



Bei der Rückkehr vom Fotoshooting im Wilden Westen fiel mir erst auf, dass die Lok 5 über Nacht mit einem Scherenstromabnehmer ausgerüstet worden war. Der Sinn der Maßnahme ist mir zwar unklar, aber die Jungs vom FFM werden schon wissen, was sie tun.



Zumindest machen die Benner-Zwillinge einen entspannten Eindruck. Daher wird wohl alles seine Richtigkeit haben.

Dem ausfahrenden Zug mit den zwei wundervollen "Smoschewer"-Wagen setzte mit der gängigen Verzögerung die Lok 1 "Besigheim" (Heilbronn) hinterher.



Beste Grüße,

_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Sven Frank
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 217
Wohnort: Kaarst

BeitragVerfasst am: 05.05.09 00:15    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Moin Thomas,

Zitat:
Auch Helmut Schmidt, Frithjof, Christian und Sven mussten sich im Vergleich zu der großen IIm-Anlage sehr einschränken. Da sie Feldbahn pur zeigten, fände ich bei der Veranstaltung im Frankfurter Feldbahn-Museum eine höhere Gewichtung besser.


Das freut uns natürlich sehr, aber uns hat der Platz gereicht. Nur ein 1,25m Gleisjoch ist übriggeblieben, alles andere konnten wir verbauen. Bis zum nächsten Jahr werde ich aber sicher noch mehr Kleinzeug zum Ausschmücken und natürlich auch Loren gebastelt haben.
Der Platz an der Außenwand war super, mittendrin wäre es zu eng geworden.

_________________
Gruß, Sven

wo eine Lösung ist muss ein passendes Problem zu finden sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
fido
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.02.2003
Beiträge: 10187
Wohnort: Herbipolis

BeitragVerfasst am: 05.05.09 10:05    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Hi Sven,
Hi Christian,

ihr könntet euch doch fürs nächstes Jahr noch einige Meter Gleis vornehmen und die Strecke ordentlich verlängern. Ich habe ja die Hoffnung, das die schicke Decauville nächstes Jahr selbst fahren kann und dafür wäre ein längeres Schienennetz ganz vorne in der Halle eine feine Sache.

Übrigens fand ich den Holzkastenkipper auch extrem schön gebaut!

_________________
running dog Viele Grüße, fido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Thomas Engel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2003
Beiträge: 772
Wohnort: Solingen, an der Ätzmaschine

BeitragVerfasst am: 05.05.09 11:37    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Zitat:
Da sie Feldbahn pur zeigten, fände ich bei der Veranstaltung im
Frankfurter Feldbahn-Museum eine höhere Gewichtung besser.


Winke Hallo Zusammen,

das ließe sich durch entsprechende Teilnahme mit Feldbahnmodellen und
-modulen sicherlich machen! Ich fand es schade, die schönen 1:13 Modelle
so dicht gedrängt abgestellt zu sehen, dafür kann ich gerne ein paar Gleise
mitbringen.

Ein Präsentationstisch für einzelne Modelle oder nur kurz anwesende Aussteller
wäre weiterhin wünschenswert.

Ansonsten hat die Aktion mit den Straßenfahrzeugen + Verladung sehr viel Spaß
gemacht. Nur leidet die "epochengerechte" Darstellung des Ladeverkehrs oft an
den Modellen, deren Vorbild-Baujahre / Einsatzzeit sehr weit auseinanderliegen.

Viele Grüße

Brennender Teufel Thomas

p.S.: Vielen Dank für die schönen Bilder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Leo
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 647
Wohnort: Bensheim

BeitragVerfasst am: 05.05.09 15:20    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Ein Dankeschön an die Organisatoren und noch einige Bilder:

Bahnsteig mit Buntbahnpromis (Leo)



Bastelelite (Leo)



Betrieb! (Leo)



Max... (Leo)



Original FFM Lampe (Leo)



Welche Lok? (Leo)



Nach kurzem Schauer (Leo)



Bahnsteigende (Leo)


Gruß und Bastelspaß
Leo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Fuchs301
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.02.2008
Beiträge: 575
Wohnort: Nähe Braunschweig

BeitragVerfasst am: 05.05.09 17:41    Titel: Re: Modellbau-Tag 2009 im Frankfurter Feldbahn-Museum am 3. Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

auch von mir an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an alle, die an der Vorbereitung und Organisation dieser schönen Veranstaltung beteiligt waren (um keinen zu vergessen, nenne ich lieber keine Namen). Es hat mir viel Spaß gemacht, die verschiedenen Exponate, die man aus dem Forum schon kennt, mal "live" zu sehen. Fotos können zwar schon viel vermitteln, aber das reale Erleben ist eben durch nichts zu ersetzen...
Herzlichen Dank auch nochmals an Jörg vom Museum für seine Nachhilfestunde in Sachen Dampftechnik. Ich denke, dadurch kann ich meine Decauville jetzt so weiterbauen, dass ich keine technischen Fehler oder Unmöglichkeiten einbaue (auch wenn es keine Echtdampflok ist).

PS: vielen Dank auch für die lobenden Worte...

_________________
Gruß
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Veranstaltungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido