%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schienen-Lanz aus Pola-Raupe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
lokmarv
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 595
Wohnort: Kiel oben

BeitragVerfasst am: 28.09.08 21:20    Titel: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

Liebe Buntbahner,

gerade frohlockte ich, komme ich vielleicht mit meinem aktuellen Projekt richtig richtig für den Schienenvehikel-Wettbewerb? Aber leider ist dies ja eine "Olle Kamelle"...

Hier jetzt die aktuelle Geschichte:

Den Bausatz einer Lanz-Bulldog-Raupe habe ich schon einige Jahre liegen und sinne seit dem über eine sinnvolle Motorisierung. Mittlerweile werden die Pläne für die Gartenanlage langsam Wirklichkeit und ein Vehikel, Akku-getrieben, dass langsam seine Runden zuckelt, passt doch immer! Und warum soll sich ein deutsches Qualitätsprodukt nicht auch mal ins Ami-Land verirren?

Nun kam es denn, wie es wohl kommen sollte.
1. Bei der Demontage eines (leider Traurig ) defekten Zoom-Obkektivs stieß ich auf einen kleinen Elektromotor mit Riemenscheibe.
2. Einen Tag später beim Keller-Aufräumen auf den besagten Bausatz.

Einige Tage stillen Grübelns und gelegentlichen Anstarrens der Teile, ein Besuch beim Laden mit dem großen C, Zahnräder und Messingprofile erwerben - nun habe ich die ersten Sägeschnitte geführt, und die Hoffnung ist da, dass es tatsächlich zum gewünschten Erfolg führen könnte...

Hier nun ein 1. Standbild als Anreißer:
StellprobeSchienen-Lanz (lokmarv)


... ich werde den weiteren Fortgang dokumentieren und berichten.

Gruß Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Berthold
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.11.2004
Beiträge: 339
Wohnort: Mühltal

BeitragVerfasst am: 29.09.08 17:33    Titel: Re: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

Hallo Martin,

die Raupe eignet sich gut zum Umbau auf Schienen, mal sehn was draus wird.
Dein Fahrwerk macht schon mal einen recht kräftigen Eindruck.

Ich hatte mal einen für 30 mm gemacht, vor meinem Umstieg auf 26,7.
Motorisiert mit Teilen aus der Krabbelkiste, deshalb ziemlich speedfreudig,
allerdings auch mit Strom aus der Schiene.
Macht aber immer wieder Spaß das Ding.

Viel Spaß und Erfolg beim Weiterbau und schöne Grüße
Berthold



LanzHansGem.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  LanzHansGem.pdf
 Dateigröße:  615,58 KB
 Heruntergeladen:  626 mal


_________________
Fahrzeuge in 1:22,5 für alle Feldbahnspurweiten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6156
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 08.11.08 10:50    Titel: Re: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

Hallo Martin,

wie wäre es denn mit solch einem Getriebemotor Frage
Mit Kegelrädern von GHW die Vorderachse antreiben
und mittels Hettler Kette die hintere Achse.
Bei 45 mm Spurweite sollte das alles passen,
ich hab's bei meinem Triebwagen sogar bei 32 mm geschafft Winke

Tschau Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Stoffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2003
Beiträge: 3970
Wohnort: Via Montana

BeitragVerfasst am: 08.11.08 12:35    Titel: Re: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

(verschubst nach "Umbau". Passt besser. Winke Stoffel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
lokmarv
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 595
Wohnort: Kiel oben

BeitragVerfasst am: 09.11.08 16:06    Titel: Re: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

1. Antriebskonzept leider gescheitert! Traurig

Ich wollte es leicht und locker machen...

06Antriebskonzept-Ganz (lokmarv)


05Antriebskonzept-Detail (lokmarv)


... doch der kleine Motor ist zu schwach. In der Ebene und bergab gehts, aber etwas bergauf, dann bleibt das Vehikel stehen, von Anhängelast gar nicht zu reden. Hatte die Befürchtung, dass der Gummi durchrutscht, das würde aber klappen, hatte auch schon dickeren O-Ring bereitgelegt.

Also umplanen - Gang zu C - kleinen Getriebemotor mit Zahnrad versuchen (Christoph, Dank für die Tipps!!! - aber ich plane auf 2 AA-Akku-Basis).

Nächste Woche hoffentlich mehr.

Gruß martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Rudolf
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 1479

BeitragVerfasst am: 09.11.08 16:21    Titel: Re: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

Hallo Martin,

ich habe die Erfahrung gemacht, daß ein Gummiantrieb immer Motorleistung schluckt, weil die Spannung des Gummis die Motorwelle seitlich gegen das Lager presst. Bei einem schwachen Motörchen wie dem Deinen kann das unter Umständen eine große Rolle spielen. Versuche es doch mal mit demselben Motor und mit einem Zahnriemen (möglichst wenig Spannung) oder mit einer leichtgängigen Zahnraduntersetzung.

_________________
Viele Grüße

Rudolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
mabaadre
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 385
Wohnort: bei Dresden

BeitragVerfasst am: 09.11.08 16:57    Titel: Re: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

Hallo Martin,

der von Dir verwendete Gummi ist meines Erachtens nach völlig ungeeignet. Ursache ist, dass der (Haushalt-) Gummi zu weich und ungleichmäßig in der Wanddicke ist. Damit sind unterschiedliche Belastung und unnötiger Zug - auf Grund von Schlupf - vorprogrammiert.
Auch ich habe solche Antriebe schon gebaut. Dafür habe ich aber die kleinen Peesen aus den s.g. Walkman benutzt. Wenn diese zu lang ist, kannst Du eine kleine Andruckrolle (ebenso aus den Walkis) einsetzen, um den Schlupf zu verringern. Erfahrungsgemäß haften diese Peesen wesentlich besser.

_________________
viele Grüße

Manfred B.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
lokmarv
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 595
Wohnort: Kiel oben

BeitragVerfasst am: 16.11.08 15:30    Titel: Re: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

Liebe Buntbahner,

so ein verregnetes Wochenende hat ja auch was Gutes:
Nachdem der Postbote den kleinen Getriebemotor von "C" gebracht hat,

07Getriebemotor (lokmarv)


musste ich erst mal feststellen, dass das vorgesehene Ritzel eine zu große Bohrung hat, aber zum Glück gabs da in der Bastelkiste noch ein passendes Messingrohr.

08Getriebemotor2 (lokmarv)


Da ich leider keine Standbohrmaschine habe, läufts nicht völlig rund, aber da die Drehzahl nicht sehr hoch ist, wird es wohl gehen.

Dann habe ich das Ganze zusammengelötet, die Akkus passen gerade in den Korpus, vorne kommt dann die mit einem Magnet gehaltenene Vorderwand drauf. Der Umschalter liefert Vorwärts - Stopp - Rückwärts. Die Geschwindigkeit sollte bei 2,4 V auch passen.

09Verdrahtung (lokmarv)


Nun muss das noch angepasst uns ausgerichtet werden.

10Antriebskonzept2 (lokmarv)


Ich hoffe, nächste Woche mehr.
Aber was ist, wenn die Sonne scheint?? Winke

Gruß Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
lokmarv
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.01.2007
Beiträge: 595
Wohnort: Kiel oben

BeitragVerfasst am: 07.12.08 14:38    Titel: Re: Schienen-Lanz aus Pola-Raupe Antworten mit Zitat

Liebe Buntbahner,

wegen eines noch nicht lokalisierten Wackelkontakts (Vermutlich durch mein lausiges Löten) suche ich noch etwas größeren Seelenfrieden für die Fehlersuche.

Indess bin ich nicht völlig untätig gewesen, sondern habe den Fahrer für den Schienenlanz gefertigt. Dieser könnte auch für den thread
Mein erster Shritt in Gn15 http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=8158 interessant sein.

Den Resin-Rohling habe ich vor längerer Zeit bei Regner erstanden, er ist nicht besonders detailliert, passt aber gut in den Sitz.

Nach amerikanischem Vorbild musste erst ein Hut her, also den Kopf flachgefeilt, darauf eine Pappscheibe und mit Fimo die Hutkarlotte.
Fahrerschienenlanz1 (lokmarv)


Dann alles mit Acrylfarben hübsch bunt,
Fahrerschienenlanz2 (lokmarv)


dann die Vertiefungen mit danz dünnem Umbra betont und zuletzt die Erhöhungen und den Verschleiß mit fast trocken aufgewischtem Sand hervorgehoben.
Fahrerschienenlanz3 (lokmarv)


Nun kanns Losgehen:

Fahrerschienenlanz4 (lokmarv)


Fahrerschienenlanz5 (lokmarv)


Der Typ sieht etwas wie Thomas Magnum aus und vielleicht etwas zu modern,
also muss ich mir das erst mal ne Weile anschauen.

Gruß Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido