%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Lackieren von Teilen aus Resin ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
franky
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 06.06.2004
Beiträge: 50
Wohnort: 31249 Hohenhameln

BeitragVerfasst am: 31.01.08 16:21    Titel: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Ich habe mir Dachplatten für Gebäude aus Resin gegossen. Jetzt trocknet die (Revell) Farbe seit 10 Tagen überhaupt nicht Verwirrt Womit muß ich grundieren ?????
Die Abgüsse sind 3 Monate alt Ausruf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6196
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 31.01.08 16:42    Titel: Re: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Hallo Franky,

das könnte am Resin liegen.
Entweder war es zu alt,
schlecht gemischt oder das Mischungsverhältnis hat nicht gestimmt.
Sowas hatte ich auch schon mal .
Nach ein par Wochen war die Farbe dann aber doch trocken Verwirrt

Tschau Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
franky
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 06.06.2004
Beiträge: 50
Wohnort: 31249 Hohenhameln

BeitragVerfasst am: 31.01.08 16:55    Titel: Re: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Na, denn werde ich mich mal in Geduld üben Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6196
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 31.01.08 17:45    Titel: Re: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Ich habe auch ältere Resingussteile,
die komisch wässrig ausblühen.
Manche sind regelrecht klebrig Böse
Wenn ich die dann aber mit reichlich Farbe beschmiert habe ,
war irgendwann Ruhe.
Vielleicht kann ja einer unserer Chemiker und Resinpanscher
diesen Effekt genau erklären Winke fleh an

Tschau Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
UKB
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 465
Wohnort: Uhlebüll

BeitragVerfasst am: 31.01.08 23:07    Titel: Re: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Hallo franky
Ich habe aktuell das Problem mit Kunstharzlack Dupli Color auf Polysytrol. laut "modulor" liegt es daran das ich an der kalten Luft bzw mit einer zu kalten Spraydose gesprüht habe.
Das Lösungsmittel kann dann nicht schnell genug verdunsten und bleibt in der Farbe und damit bleibt die Geschichte klebrig.
Drei Tage auf dem mittelwarmen Heizkörper(Stufe III), und das Problem ist gegessen. Bei Farben von Marabu passiert das nicht, da diese sehr wenig Lösungsmittel enthalten.

MFG
Alfred

_________________
Alle Naturgesetze gelten gleichzeitig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Bastel-Dieter



Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 11
Wohnort: Niederwürschnitz

BeitragVerfasst am: 01.02.08 01:21    Titel: Re: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Hallo Gemeinde,
1. klebendes Resin:
hier mal ein Tip zu Resin- Güssen aus meiner eigenen Erfahrung.
Ich verwende, nach langem Suchen, Zwei-Komponenten-Gießharz aus dem "Hammer" - Baumarkt- ihr findet es in der KFZ- Abteilung, die Kilo-Dose rund 13 €.
Eigentlich habe ich dieses nur versucht, um mir die meist hohen Versandkosten bei anderen Händlern zu sparen, ausserdem kann ich mir schnell Nachschub holen, um ohne große Wartezeit weiter zu basteln.
Nach den ersten Abgüssen konnte ich mich nicht so recht mit dem Zeug anfreunden, da alles ewig klebte. Heulend
Also versuchte ich aus selbigem Baumarkt auch die Spachtelmasse in der 1950g Dose zu rund 16 € von dem selben Hersteller. Dieses war jedoch auch nicht das, was ich mir vorstellte, da der Spachtel sehr schnell aushärtete, diesmal allerdings klebfrei.
Da das Gießharz nun ja auch nicht gerade billig ist, kam ich auf die Idee, dieses mit Quarzsand, Körnung 0,4-1mm soweit zu strecken, das es noch gießfähig bleibt. Alles härtete hervorragend aus, blieb aber dennoch klebrig. An eine Nachbearbeitung war dann jedoch so gut wie nicht mehr zu denken, man macht sich an diesem knochenharten Verbund alles Werkzeug kaputt. Heulend Heulend
Also fleißig weiter experimentiert. Winke
Da das Gießharz und der Spachtel vom selben Hersteller sind, den selben Härter verwenden, mischte ich also Harz (2 Teile) und Spachtel (einen Teil) miteinander, und goß damit wieder meine Formen aus.
Das Ergebnis: ein nach der Aushärtung fast klebfreies, durch den Spachtel gelblich aussehendes, sehr gut weiterzuverarbeitendes Gußteil.
Jetzt kaufe ich immer 2x Harz und einmal Spachtel, mische ca. 50/50 und habe so rund 4 Kg gut verarbeitbares Reisin zu einem Preis von rund 42 €. Damit kann man eine Menge "Unfug" anstellen. Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

2. Farbgebung:
Meine Dachplatten und Häuserwände habe ich mit Düfa Alkydharzlack (allerdings nicht im kalten Winterwetter, sondern im Keller) gestrichen. Nach der Trocknung des Lackes am nächsten Tag war alles völlig klebfrei. Dann kann man nach Belieben weitere Farbgebungen vornehmen.
Ganz wichtig: sprüht eure Silikonformen nicht mit irgendwelchen Trennmitteln ein, da das Wachs oder Öl als Rückstand am Gießling eure Farben auch nicht aushärten lässt. Resin kann man auch so sehr gut aus der Silikonform bekommen.

Wünsche noch eine gute Nacht...................
Dieter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
eXact Modellbau
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 21.09.2007
Beiträge: 225
Wohnort: Bad Doberan M/V

BeitragVerfasst am: 01.02.08 08:12    Titel: Re: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Moin

Worüber wird denn nun gesprochen? Polyesterharz, Epoxydharz, Polyurethanharz? Nur Polyurethansysteme werden als Resin bezeichnet.
Für Resin gibt es spezielle Grundierungen (Primer) z.B. von Gunze.

_________________
Grüße
Larry

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
derlux
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 17.04.2007
Beiträge: 87
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 01.02.08 08:20    Titel: Re: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Hallo

Obwohl Resin auch eine Art PU HArz ist, ist es doch etwas ganz anderes als dieses Baumarkt Zeug. Ich habe auch mal dieses Baumakt Zeug versucht, bin aber scnell zu dem Ergebnis gekommen das man doch lieber ein paar Euro mehr in das "Richtige" Resin investieren sollte. Auch sollte man darauf achten das Mischungsverhältnis unbedingt bis aufs Gramm einzuhalten, da es sonst passieren kann das die Mischung nicht richtig aushärtet und man sich die Form versaut.

Grundieren braucht man Resin eigentlich nicht vor dem Lackieren, hab ich jedenfalls noch nie, bis jetzt ohne Probleme.

_________________
Grüße

Marco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Sandbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 715
Wohnort: Bayern, Tegernsee

BeitragVerfasst am: 01.02.08 14:28    Titel: Re: Lackieren von Teilen aus Resin ? Antworten mit Zitat

Hallo,
nach dem Entformen habe ich die Resinteile in lauwarmer Seifenlösung von Rückständen, insbesondere des Trennmittels ( Silikonspray) befreit. Nach dem Trocknen war dann eine Lackierung mit Revell Aqua Color problemlos möglich.
Ich verwende Resin von Breddermann und SG 2000.
Ohne Trennmittel halten die Formen meist nicht lange und das Entformen von Gußstücken mit Hinterschneidungen ist meist mit dem Verlust der Form verbunden.

MfG

Sandbahner

_________________
Stoppt Bierquälerei!
Trinkt keine Alkopops.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido