%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feldbahnmodule mit Schiff

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 76, 77, 78 ... 91, 92, 93  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 28.11.16 12:23    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

erst einmal vielen Dank für Eure Interpretationen.
Es ist in der Tat aus dem vorhandenen Bildmaterial nicht eindeutig zu erkennen, ob die obere Metallkante an dieser Stelle bündig verläuft.
Ob die rechte Mauer nun vor- oder zurückspringt, habe ich aufgrund der immer von rechts kommenden Sonne und des daraufhin nach links verlaufenden Schattens als vorstehend interpretiert. Der Schatten ist links von der Kante - also steht der rechte Mauerteil vor.
Auf einer starken Ausschnittsvergrößerung einer Revisions-Zeichnung, die ich bei einem ehemaligen Schleusenwärter leider nur sehr wellig abfotografieren konnte, scheint die Kante glatt durchzulaufen.
Allerdings habe ich auf den Zeichnungen von 1900+/- schon mehrfach Abweichungen, Ungenauigkeiten und Widersprüche entdeckt.

Schleuse_Mauer_Kante_08 (fspg2)

Slg:Hellmich

Schleuse_Mauer_Kante_09 (fspg2)

Slg:Hellmich



Der obere Abschluss der Schleusenmauer wird aus 10,0mm x 8,0mm Messingprofil entstehen.


Metallkante_1_25mm_01 (fspg2)


Dazu habe ich probeweise 10cm lange Ureolstangen profiliert und anschließend die Messingprofile.

Metallkante_1_25mm_03 (fspg2)



In einer MDF-Tasche (8,0mm tief) wurden die Stangen stramm eingelegt und mit einem 3,0mm Fräser die grüne und blaue Markierung abgefräst.
Anschließend kam der 1,25mm Viertelstab-Fräser an die Reihe und verrundete den roten Bereich.


Metallkante_1_25mm_02 (fspg2)



Der Tip von Karl Heinz zu dem Zahnradlieferanten war sehr gut Sehr glücklich
Im Gegensatz zu anderen Anbietern kann man hier viele Durchmesser wählen und ebenso den Durchmesser der Bohrung und die Dicke. Innerhalb von einer Woche hatte ich die bestellten Teile auf dem Tisch liegen!

Auch wenn ich nicht so ganz meine Paarung mit der entsprechenden Zähnezahl bekommen konnte (21,0mm mit 60Zähnen und 4,2mm mit 12 Zähnen), so habe ich zwei Zahnräder gewählt, bei denen ich den gleichen Lochabstand der Achsen erhielt.
Jetzt habe ich 19,8mm (64Z) + 5,4mm (16Z) mit Modul 0,3.
Die Originalmaße auf 1:22,5 umgerechnet hätte ein Modul von etwa 0,35 ergeben.



Winde_21 (fspg2)



Das größere Zahnrad wurde in einer Hartpapier-Lehre fixiert und beidseitig der mittlerer Bereich um 0,7mm vertieft. So konnte ich viel Gewicht einsparen Winke


Winde_22 (fspg2)



Winde_23 (fspg2)




Erste "Stellprobe" - der Lochabstand stimmt. Auch wenn der Durchmesser und die Übersetzung (jetzt 1:4 statt 1:5) nicht ganz genau sind, so werde ich damit leben können Winke


Winde_24 (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 29.11.16 18:37    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo,

das große Zahnrad wollte ich anfangs bei einem Drahterodierer aus 3mm MS58 machen lassen. Dabei sollte nur das 2.0mm Mittelloch und die Aussenkontur mit dem Draht erodiert werden.

Nachdem ich sehr gute Erfahrung mit dem Zahnradanbieter gemacht hatte, fiel mir der Hinweis von Karl Heinz ein, dass auch Sonderanfertigungen bis 45mm möglich wären.
Auf der Homepage vom Anbieter fand ich erst keinen Hinweis..... allerdings auf dem Link von Karl Heinz.
Meine gestern Abend gestellte Anfrage wurde heute morgen schon um 5.50 Uhr positiv in Aussicht gestellt.
Allerdings muss noch 45mm-Material bestellt werden... aber das sollte am Mittwoch dort sein und dann können zwei (eins zur Sicherheit mehr, falls ich bei der weiteren Bearbeitung einen Fehler mache!) Zahnräder gefertigt werden.

Auch preislich super interessant - gegenüber einer Drahterodierung rund ein Viertel der Kosten Sehr glücklich

Wie schon beim letzten Zahnrad soll es in einer Hartpapierlehre in Form gebracht werden.


Zahnrad_136-Zaehne (fspg2)




Heute konnte ich auch zwei kleine Seilrollen in Empfang nehmen, die ein befreundeter Feinmechaniker-Meister mir von der Stange drehte.
Dazu hatte er einen kleinen Drehstahl geschliffen. So sauber hätte ich das nie hinbekommen... noch nicht, vielleicht lerne ich das auch noch.
Das Anschleifen von Drehstählen ist eine Kunst für sich, wenn man es bislang nur von youtube kennt Winke


Seilrolle_03 (fspg2)


Die rechte Seilrolle hat die Mittelstege genauso hoch wie die Ränder. Mal sehen, bei welcher von beiden Rollen die nach oben leicht schräg laufenden Seile nicht in die Nachbarkammer springen.

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 06.01.17 16:50    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin,

erst einmal ein gutes neues Jahr.

Nachdem ich ein paar Mauerteile (von denen ich eigentlich dachte, ich hätte sie vor langer, langer Zeit schon gefräst.....) neu von der Fräse nehmen konnte, wurden sie jetzt erst einmal mit einem harten Pinsel und verschiedenen grauen Acryl-Farben gestrichen.
Durch den harten Borstenpinsel gelangte die Farbe gut in die Mauerfugen.
Die 25 einzelnen Mauerteile trockneten einen Tag und wurden danach an der Oberfläche mit 400er Sandpapier leicht geglättet und sodann abgesaugt.

Wie schon bei den früheren Mauern folgte ein erster Anstrich mit Plaka-Ziegelrot von der Rolle, hier gezeigt.

Die Farbe wurde auf eine Glasscheibe gegeben und darauf mit der Gummirolle dünn ausgerollt. Anschließend rollte ich mehrfach über das Mauerwerk. Jedesmal wurde nur ein bisschen Farbe aufgenommen, damit die Mauerfugen nicht vollliefen.

Etwa die Hälfte der Mauerteile sind momentan mit dem ersten Rot-Anstrich versehen und gelangten zu einer ersten Stellprobe auf das Modul.


Modul-Montage_009 (fspg2)


Als ich heute bei meinem Künstlerbedarf neue Plakafarbe Nr. 25 (Ziegelrot) besorgen wollte, bekam ich eine negative Antwort.
Also wurden nacheinander 6 Läden aufgesucht und die gelisteten Vertragshändler in der Umgebung angerufen. Z.T waren den VerkäuferInnen dieses Produkt nicht einmal bekannt - bis hin "dieses Produkt führen wir nicht mehr".
Also wurde im Internet auf der Homepage des Herstellers gesucht.
Ziegelrot ist zwar aufgeführt, aber bei keinem der bekannten und unbekannten Händler im Web wurde die Nr. 25 geführt.

Mit dem Rest aus dem vorhandenen Glas werde ich kaum reichen....

Kennt einer von Euch noch einen Laden, der die Nr. 25 führt?

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
robby
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.05.2009
Beiträge: 291

BeitragVerfasst am: 06.01.17 20:30    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,

auch dir ein gesundes neues Jahr. Vor allem Gesundheit wünsche ich. Bezüglich der Farbe könnte ich hier mal rumfragen, da ich auch einige Maler kenne. Sende mir mal bitte weitere Informationen zu.

Bezüglich deines Bauwerkes, ich finde wie immer grandios
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Peter_T1958
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.07.2014
Beiträge: 72
Wohnort: Schaffhausen (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 06.01.17 20:39    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof

Auch ich wünsche dir alles Gute im neuen Jahr - und Gesundheit kann man ja immer brauchen!

Das ist wirklich ganz grosses Kino, was du uns hier zeigst. Ich hatte gar nicht mehr im Überblick, wie weit du schon vorangekommen bist! Schade nur, dies kleine Foto; ich hätte mich gerne an ein paar grösseren Bildern sattgesehen!

Beste Grüsse
Peter

_________________
"Siplicity is the ultimate sophistication" -Leonardo Da Vinci-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 991
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 07.01.17 07:59    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,
Plelikan Plakafarbe ziegelrot Nr 25 scheint wirklich ein Problemfall zu sein.
Selbst Pelikan nennt keinen Online-Shop.
Am besten mal direkt anfragen, denn die Farbe ist ja offiziell gelistet.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11629
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 07.01.17 23:09    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,

ein schöner
Zitat:
Überblick, wie weit du schon vorangekommen bist

findet auch der ja

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 08.01.17 18:36    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo,

schönen Dank für Eure netten Worte Sehr glücklich

@Robby
Du brauchst nicht aktiv werden - ich hatte zwar nicht damit gerechnet, aber die restliche Farbe hat tatsächlich gereicht. Zumindest konnte ich aus einem zweiten Gläschen unter der eingetrockneten Oberfläche noch ein paar Tropfen verwenden. Ich werde trotzdem bei Pelikan noch nachfragen, warum es Nr. 25 nicht mehr gibt!

Somit sind jetzt alle Mauerteile mit einem ersten Rotanstrich versehen, ...bis auf eine heute neu gefräste kleine Mauer.

Den Anschluss links von der Treppe bildet eine in der Länge leicht gewölbte und leicht schräg stehende Ziegelwand mit großer Abschlusskante.

Mauer_rund_01 (fspg2)

Copyright: Lauenburger Elbschiffahrtsarchiv

Mauer_rund_02 (fspg2)

Copyrigth: Slg_Frenzel/Oppermann


Für die Mauer habe ich dieses Mal 1,0mm Flugzeugsperrholz verwendet. Diese wird auf gefräste Spanten aufgeklebt, um die leichte Wölbung zu erhalten.
Als Abschlusskante dienen wieder Ureol-Blöcke, die ich noch ein wenig in der Rundung und der Höhe anpassen muss.

Hier schon einmal die locker zusammengestellten Teile:

Mauer_rund_03 (fspg2)



Mauer_rund_04 (fspg2)


@Peter
Schade, dass Du uns Dein großes Kino ( http://www.finescalerr.com/smf/index.php?topic=1976.0 ) nicht auch hier zeigst Heulend

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 14.01.17 11:33    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin in die Runde,

so langsam wächst die linke Mauer der Schleuseneinfahrt.


Spanten_Wand_schraeg-01 (fspg2)


So habe ich das Spantengerüst für die "runde" Mauer gefräst und montiert.

Modul-Montage_011 (fspg2)

Die Uriol-(Kalksandstein)-Blöcke rechts im Bild sind bislang nur locker eingesetzt.


Alle Einzelwände wurden mit wasserfestem Holzleim verklebt und von der Rückseite mit Resten von Pappelsperrholz und diversen Leisten versteift.
Mit einem 90Grad-Winkel wurde die Ausrichtung der Wände dabei laufend kontrolliert.


Modul-Montage_010 (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5331
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 18.01.17 10:33    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin,

momentan bin ich auf der Suche nach Vorbildfotos eines alten Höhenpeilstabes, wie er auf den folgenden Bild leider nur sehr undeutlich zu erkennen ist.


Hoehenpeilstab_02 (fspg2)

Copyright: Lauenburger Elbschiffahrtsarchiv


Auf einer Höhe von 5,30m bis 9,70cm (4,40m) kann ich auf den Foto 44 Einteilungen vermuten. Das würde also einen Wechsel der Farbe von schwarz nach weiß alle 10cm bedeuten.


Hoehenpeilstab_03 (fspg2)

Copyright: Lauenburger Elbschiffahrtsarchiv

Im Netz habe ich ein paar wenige Abbildungen mit einem Wechsel der Farbe alle 5cm gefunden, wie z.B. hier

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 76, 77, 78 ... 91, 92, 93  Weiter
Seite 77 von 93

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido