%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Mathias
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.02.2004
Beiträge: 41
Wohnort: Zwickau

BeitragVerfasst am: 31.03.07 21:00    Titel: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Hallo,

meine Ge 4/4 I von Kiss läuft wie Schlagsahne - einfach softig nach dem auswechseln der 4 Achsen. Möchte mir auch von der Neuauflage der Ge 4/4 I und Ge 6/6 Lokomotiven kaufen!!!

Nun zum - Aber - ?

Aus wirklicher Überzeugung ein Top - Modell mit Zugkraft und tollen Laufeigenschaften.

Mein persönliches Problem, die Lok hält einen schweren Zug, 7 x EW IV erst nach relativ langem Auslauf am < 2 % tigen Berg.
Die LGB Lok`s bleiben sofort punktgenau stehen !

Das Problem ich fahre mit ZIMO und Sperrer - Automatik + PC.

Nach Rückfrage bei der Firma Kiss wurde mir gesagt, das die Schnecke auf der Motorwelle eine andere Steigung hat wie bei den LGB Lokomotiven, aus patentrechlichen Gründen.

Stimmt die Aussage So ?

Und kann mir jemand fachmännisch den Umbau durchführen?

Mfg Mathias aus Zwickau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
cp
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 223
Wohnort: Rheinstadt

BeitragVerfasst am: 01.04.07 08:09    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Hallo Mathias,

freu Dich doch drüber, dass die Schneckengetriebe so präzise gefertigt wurden, dass sie bei Umkehrung des Kraftflusses noch leicht laufen. Daran mechanisch etwas zu ändern wäre ein echter Aprilscherz Winke

Bezüglich des Bremsverhaltens solltest Du Dich mit der Anleitung Deines DCC-Decoders auseinandersetzen. Dort wirst Du sicherlich etwas über CV´s finden, mit denen Du die Bremszeit einstellen kannst.

Grüße

cp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
ottmar
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.03.2003
Beiträge: 1783
Wohnort: Schwelm

BeitragVerfasst am: 01.04.07 10:32    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Hallo Matthias

..und das zweigängige Schnecken noch dem Patentrecht unterliegen ist auch ein ganz schwacher Aprilscherz.

Gruß Ottmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Mathias
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.02.2004
Beiträge: 41
Wohnort: Zwickau

BeitragVerfasst am: 01.04.07 21:03    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Hallo Gartehbahner

- Entschuldigung das heute der 1. April ist, das habe ich bei meiner Anfrage im Modellbau - Forum nicht bedacht.

Hier nocheinmal ausführlich was ich auch Andres Cadosch in seinem Forum geschrieben habe:

Hallo Andreas,

Du scheinst grundsätzlich recht zu haben und trotzdem halten die LGB Lok´s, gleich welcher Bauart die genannten Züge auf dem MX 9 Abschnitt.

Ein Aprilscherz sehe ich in den Aussagen von Kiss wirklich nicht, sonst würden die Lokomotiven nicht so unterschiedlich auf den bestimmten MX 9 Abschnitt reagieren.

Ps.: die 2. Mail an Herrn Buddenberg


Guten Abend, Herr Buddenberg.

Habe Heute den ganzen Tag über Schularbeiten gemacht und die beiden Lok`s umprogrammiert und probe gefahren.

Das alles gilt nur für die schweren Züge wie beschrieben!!!


Ergebnis:

1.)Motorbremse aktiviert in cv 112
2.)cv 4 Bremszeit auf 0 gesetzt
3.)cv 50 Signalabhängige Bremszeit auf 0 gesetzt
4.)cv 59 Signalabhängige Reaktionszeit auf 0 gesetzt

- ohne Bergabfahrt bekommt die Lok einen Anhalteruck--es ist auf alle Fälle zu sehen, das der Dekoter arbeitet!


- die Lok trotz zusätzlicher eingebauter 2 Relais, die bei Stromabschaltung auf dem MX 9 Abschnitt, die Motoren von der Schiene abschaltet und das 2. Relais die Motoren kurz schließt, hält sie nicht an. Sie läuft ganz ganz langsam weiter.

Fazit:

Ein Freund von mir hat eine Scheba Lok, die HGe 4/4 II, auch diese läuft sehr sehr weich, was im Gartenbahnbetrieb bei nicht immer 100% sauberen Gleisen auch eine positive Seite hat.

Nun bin ich mit meinem Latein am Ende oder dort wo die Probleme begonnen haben.

Auf bald mit freundlichen Grüßen Mathias aus Zwickau

Andreas, das Problem kann ja nur an den Getrieben oder den Motoren liegen.

Da ich mir in meine Lokomotiven "Gliffe - Entkuppeln" einbaue und die Züge ständig wechseln kann, ist das genannte Problem eben etwas
hinterlich beim spielen, wenn man den Zug nach dem Lokwechsel wieder in die Automatik schickt.

Schauen wir mal und auf bald
mit freundlichen Grüßen Mathias aus Zwickau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 01.04.07 22:34    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe den Thread 'mal nach "Elektrik" umrangiert. Ein Patentanspruch auf Schnecken-Bauweisen ist natürlich ein Witz Grins .

Beste Grüße,

_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
krs
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.01.2004
Beiträge: 129
Wohnort: Ontario, Canada

BeitragVerfasst am: 20.05.07 01:49    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Wenn ich das Problem richtig verstehe bleibt der Zug nicht stehen wenn er auf einem 2% Gefälle abgebremst wird.
Elektrisch kann man da höchstens ganz leicht den Rückwärtsgang einlegen.
Oder gibt es vielleicht ein etwas dickflüssigeres Getriebefett um dieses Problem zu verhindern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
cp
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 223
Wohnort: Rheinstadt

BeitragVerfasst am: 20.05.07 19:09    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Zitat:
Oder gibt es vielleicht ein etwas dickflüssigeres Getriebefett um dieses Problem zu verhindern?


Hallo Knut,

klar, Du kannst Sand ins Getriebe streuen Winke

OK, technisch ist es möglich, die Reibung im Schneckengetriebe durch ein anderes Fett so weit zu erhöhen, dass die Lok stärker gebremst wird. Aber will man das (Garantie, Verschleiß, schlechterer Lauf)?

@Mathias:

Zunächst war hier nur davon die Rede, dass die Lok nicht auf dem Punkt zum stehen kommt (1). Jetzt liegt das Problem darin, dass der Zug trotz Motorbremse wegläuft (2).

Angesichts der Randbedingungen (7 Wagen auf 2%) leuchtet mir das (2) nicht ein.

Die genannten Lösungsansätze, per CV das Bremsverhalten zu verändern, wirken nur auf (1). Die Lösung mit der Motorbremse und dem Relais auf (2).

Zu (1), Länge des Bremsabschnitts:

Züge bleiben beim Vorbild nicht auf den Punkt stehen. Im Modell sollten solche Gewaltbremsungen vermieden werden, weil sie erstens aufs Getriebe gehen und zweitens den Zug aus den Gleisen werfen können. Wenn der Zug trotz vorbildgetreuer Verzögerung nicht rechtzeitig zum stehen kommt, dann ist der Bremsabschnitt zu kurz gewählt. Da hilft es nur, die Trennstellen neu zu definieren.

Zu (2), Zug läuft weg:

Hier hilft nur eine systematische Fehlersuche:

- Was passiert, wenn Du die Spannung vom Gleis nimmst? Bleibt der Zug dann stehen? --> Wenn ja, liegt ein Fehler in der Ansteuerung der Motorbremse vor

- Was passiert, wenn Du bei ausgeschalteter Beriebsspannung beide Motoren mit einem Kabel kurzschließt? Bleibt der Zug dann stehen? Wenn nein, dann hast Du keine Chance, mit den beschriebenen Methoden den Zug anzuhalten. Wenn ja, nächster Test:

- Funktioniert die Motorbremse mit Relais? Zur Kontrolle kannst Du eine Lampe parallel zum Relais schalten und aus der Lok rausführen. Dann siehst Du, ob und wann das Ding überhaupt schaltet.

Sobald Du dies grundsätzlich getestet hast, kannst Du die Ergebnisse erst einmal posten, damit wir dann weitere Schritte überlegen können.

Grüße

cp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
krs
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.01.2004
Beiträge: 129
Wohnort: Ontario, Canada

BeitragVerfasst am: 20.05.07 20:11    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Von der Beschreibung die Mathias hier zuletzt eingestellt hat hörte es sich an als ob der Zug langsam wegläuft auch wenn keine Spannung auf dem Gleis ist - aber mal sehen was er zu deinen Tests sagt.
Du hast die ja schön Punkt für Punkt dargelegt.

Gruß Knut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
RhBler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.05.2004
Beiträge: 1402
Wohnort: Basel (schweiz)

BeitragVerfasst am: 20.05.07 21:49    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen

Ich habe in meiner Ge 4/4 I einen Zimo MX 69 eingebaut. Wenn der Zug bergab fährt (2-3% und ab 5 4Achsigen Personenwagen) und das System wegen Kurzschluss abschaltet, hält der Zug nicht an. Er bremst seeeeehhhhhhhrrrrr langsam, zum Stillstand kommt er nicht. Da läst sich auch mit der Motorenbremse nicht viel machen, da bei einem Kurzschluss bekanntlich das ganze System abstellt. Bei Sammelstopp oder sonstigem Stoppen hilft die Motorbremse.

Momentan kommt mir auch keine Idee, wie das Problem bei Abschalten gelöst werden soll.

MfG Stefan

_________________
www.rhbgartenbahn.ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
krs
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.01.2004
Beiträge: 129
Wohnort: Ontario, Canada

BeitragVerfasst am: 20.05.07 22:14    Titel: Re: Ge 4/4 I von Kiss läuft ! - Aber ? Antworten mit Zitat

Also gleich mal vorne weg.
Ich habe mich nie mit Motorenbremsen beschäftigt und habe da auch keine praktische Erfahrung, aber ich dachte immer daß eine Motorenbremse den Motor nur schneller abbremsen kann - wenn er dann mal steht und die Wagen schieben den Zug weiter bergab, dann nützt eine Motorenbremse auch nichts.

Elektrisch kann man dann höchstens den Motor umpolen und leicht rückwärts anfahren um den Zug vollkommen anzuhalten.

Gruß Knut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido