%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Spurkranz
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 10.04.07 16:48    Titel: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Hallo,

nachdem ja in diesem Forum schon einiges über transportable Gleise, Schwellen, Rillenschwellen (tiefgezogen), etc. geschrieben worden ist, möchte ich mal die blecherne Variante kurz vorstellen.
Ich hatte mir vor längerer Zeit mal ein Drückwerkzeug für 0,5mm Messingblech gebastelt. Basis sind zwei (vier) Messing-Flachstücke 4x8mm (Länge richtet sich nach der gewünschten Schwellenlänge, in meinem Fall 45mm), die zusammem in ein Vierbacken-Futter gespannt werden.
Die Breite des Flachstücks (+ 2x Blechstärke) bestimmt also die Schwellenbreite, in diesem Fall 9mm. Die mittlere Sicke hat einen Radius von 1,5mm (innen). Um diesen Radius zu erhalten, brauchen wir also ein Gegenstück mit 3mm Durchmesser. Ich habe mir so geholfen, indem ich die oben erwähnten Flachstücke mittig der Länge nach durchbohrt habe (In der Drehmaschine kein Problem, habe es aber in der Ständerbohrmaschine auch geschafft) und in diese einen 3mm Rundstahl legte.
Die 2. Hälfte können wir beiseite legen (Ersatz).
Um den Radius sauber ausprägen zu können, brauchen wir jetzt ein 2. Gegenstück, aber mit größerem Durchmesser (3mm + 2x Blechstärke 0,5mm = 4mm). Die Herstellung erfolgt wie oben, nur daß eben mit 4mm gebohrt wird.
Eine Hälfte bleibt auch hier wieder übrig (richtig, Ersatz).
Bei der Hälfte mit 4mm-Bohrung müssen jetzt noch 0,5mm (Blechdicke!) abgenommen werden (beide Schmalseiten li. u. re. der Bohrung).

Somit wäre die Vorrichtung fertig (Ich glaube die Bilder sind selbsterklärend).

Zum Drücken selbst habe ich weiches Messingblech verwendet, der Zuschnitt war in diesem Fall 45mm (Länge) x 13mm (gestreckte Länge).
Je genauer man zuschneidet, desto weniger Nacharbeit hat man hinterher.
Das Blech habe ich mittig längs ein wenig! geknickt, so fixiert es sich besser in der Vorrichtung.
Nun wird Ober- und Unterteil mit dazwischengelegtem Blech in den (stabilen!) Schraubstock gespannt (darauf achten, daß die Vorrichtung vollständig an den Schraubstockbacken anliegt, sonst Bruchgefahr).
Jetzt gleichmäßig zudrehen, die beiden herausstehenden Schenkel links und (umspannen) rechts "umlegen" und fertig ist die Schwelle.

Man könnte die Vorrichtung jetzt noch als Bohrlehre für die Schienenklammern herrichten, aber das bleibt jedem selbst überlassen. Meine Schienen habe ich lediglich aufgelötet.
Und nagelt mich bitte nicht an der Maßstäblichkeit fest, eigendlich müssten die Schwellen eine ganze Ecke kleiner sein!

Vorbildmaße Rillenschwelle RS128: LxBxH: 800x128x20mm, Radius der Sicke ca. 12mm

Und jetzt noch das "Dicke Ende" zum Schluß:
Dieser ganze Zirkus eignet sich leider nicht für unsere "Gleichstrombahner" (wegen der fehlenden Isolierung).
Ich hoffe ich habe (mit dem teils verwirrenden Text!) nicht zu sehr gelangweilt.

In diesem Sinne!
Frohes Drücken
Bernhard





IIf Rillenschwelle (Spurkranz)



IIf Rillenschwelle (Spurkranz)



IIf Rillenschwelle (Spurkranz)



IIf Rillenschwelle (Spurkranz)



IIf Rillenschwelle (Spurkranz)



IIf Rillenschwelle (Spurkranz)



IIf_Rillenschwelle3 (Spurkranz)

Vorrichtung zum Drücken von Blechschwellen

IIf_Rillenschwelle4 (Spurkranz)

Vorrichtung zum Drücken von Blechschwellen

Rillenschwelle orig. (Spurkranz)

Original Rillenschwelle RS128

Rillenschwelle orig. (Spurkranz)

Original Rillenschwelle RS128
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Rudolf
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 1479

BeitragVerfasst am: 10.04.07 19:16    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Hallo Bernhard,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Gut gemacht! Und gelangweilt hast Du ganz bestimmt nicht!

_________________
Viele Grüße

Rudolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6045
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 10.04.07 21:29    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Hallo Bernhard,

danke, genial gemacht ! Ich werde es bald selber ausprobieren können Winke

Für alle, die sich an den Maßen stören : es soll (zumindest bei mir) ein freilandtaugliches Gleis
werden und da muss die Materialstärke leider der Stabilität geopfert werden .
Auf einer Innenanlage ist das sicher etwas anders . Da können Schwellen aufgeklebt werden .
Ich bin schon mal gespannt ob das so funktioniert und sehe mit Schrecken immer
mehr neue Sachen auf mich zu kommen (siehe O & K Katalog Winke )

Tschau Christoph
der langsam Bastelstress bekommt Augenrollen

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Spurkranz
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 11.04.07 16:17    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für die Blumen!
Ich möchte das auch mehr als "Machbarkeits-Studie" sehen. Sicher sind auch maßstäbliche Schwellen möglich, z. B. aus 0,2mm Blech in kleineren Abmessungen.
Ich habe es für meine 1:6 Feldbahn auf 89mm Spur auch schon einmal etwas größer ausprobiert, so mit 1mm verzinktem Stahlblech und 2,5 to Hydraulik-Wagenheber......, aber das ist eine andere Geschichte.

Grüße!
Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Maschinist
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.09.2003
Beiträge: 1436
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 11.04.07 20:06    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Mahlzeit!

Ich bin schwer beeindruckt, erstklassige Arbeit.
Was ist denn bei den Versuchen mit dem 1-mm-Blech herausgekommen?

Gruß Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Spurkranz
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 12.04.07 08:40    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Hallo Sven,

bei dem Versuch ist es geblieben! Ich wollte diesmal die Schwelle in einem Arbeitsgang drücken. Das Werkzeug war ähnlich aufgebaut wie das oben beschriebene, nur waren seitlich noch zwei Flachstücke angeschraubt, die die beiden Schenkel der Schwelle abkanten sollten.
Bei genauer Betrachtung konnte das aber nicht funktionieren! Man stelle sich vor, es wird ein Blatt Papier über einen Eimer gespannt und eine dritte Hand versucht nun, das Papier in den Eimer zu drücken, das geht schief.
Und so ist es dann auch gekommen, erst tat sich eine Weile nichts und dann haben sich die zwei (angeschraubten) Flachstücke verabschiedet.
Somit blieb es bis heute bei diesem einen Versuch.
Richtiger wäre gewesen, ein Folgewerkzeug zu bauen, also erst die Sicke drücken und dann in einem weiteren Arbeitsgang die Außenseiten abzukanten.

Drückende Grüße!
Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Rudolf
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 1479

BeitragVerfasst am: 12.04.07 09:02    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Hallo Bernhard,

wie wäre es denn, wenn man die beiden Flachstücke zum Abkanten der Schenkel mit Scharnieren am Werkzeug befestigen würde? Zuerst wird die Sicke gedrückt, das Werkzeug bleibt eingespannt und dann werden die Seiten abgekantet. Eventueller Vorteil: Die Schwelle bleibt die ganze Zeit im Werkzeug und kann nicht verrutschen.

_________________
Viele Grüße

Rudolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Marcel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 2947
Wohnort: Hägglingen / Schweiz

BeitragVerfasst am: 12.04.07 09:50    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Hallo Feldbahner

Für alle Gleichstrombahner, welche die Kurzschlussproblematik umgehen wollen, hat uns Berthold Matthäus letztes Jahr eine Lösung in Kunststoff präsentiert, indem er entsprechende profilierte Platten hat herstellen lassen. Je nach Vorliebe kann man sich daraus Dach- oder Rillenschwellen schneiden.

Ich habe solche Platten von ihm bezogen und bin von der Ausführung und Massstäblichkeit sehr begeistert.

Das Thema hatten wir hier:
http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4579&postdays=0&postorder=asc&highlight=rillenschwelle&start=0

_________________
mein BUCH
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 12.04.07 16:55    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Hallo!

Ab hier findet sich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Bertholds Stahlschwellen: http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?p=231136#231136 .

Beste Grüße,

_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6045
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 12.04.07 21:42    Titel: Re: Feldbahn-Rillenschwelle aus Blech Antworten mit Zitat

Soldale ,

dank der großzügigen Vorrichtungsspende Sehr glücklich von Bernhard (tausend Dank Ausruf )
konnte ich heute Abend mal schnell zwei Gleisstücke zusammenschustern .
Die Technik funktioniert hervorglänzend Ausruf Ausruf Ausruf
Die Schwellenlänge beträgt 36 mm und die Gleislänge 222 mm .

St_ckgleis_01 (Regalbahner)


Mein liebes Frauchen hat mir aus dem Spielzeugladen noch zwei schöne Gäule
mitgebracht, den einen davon konnte ich überreden, sich zu dem Kartoffelwagen zu gesellen Winke

So langsam wir die Sache stimmig und das Chaos auf meinem Basteltisch immer größer Augenrollen

Nun muss ich mir noch etwas zu den Verbindern und den Kleineisen einfallen lassen .

Tschau Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido