%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verladestelle Knaupsholz

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 80, 81, 82  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.08.12 11:19    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

Hallo Knaupsholzfreunde,

schön das Euch der Spillbetrieb gefällt Sehr glücklich .

Die beiden Spille funktionfähig zu sehen hat mich auch gefreut. So sehr das mir erst nach dem Filmen die aufgeschnittene Weiche aufgefallen ist Heulend ... aber dank RhB-Kroki wissen wir das es die

Zitat:
Borkumer Kleinbahn ... das sogar planmäßig an zwei Stellen [macht].

und es
Zitat:
...also doch vorbildgemäß

ist ... gut Winke Winke Winke


Und vielen Dank für die Hinweise zu den Stahlseilen top . Das werde ich ausprobieren - aber erst sind die Bäume dran Cool .

Auch wenn Herbert eine gute Erklärung für den derzeitigen Zustand derselben hat:
Zitat:
da ist der saure Regen dran schuld

Und das will was heissen von einem BBF-Kollegen der sich Botanikus nennt und laufend selbst sehr gelungen begrünt Durchgeknallt Nana nein Winke Winke Winke .


Aber
Zitat:
das Nadelgewächs [wird] sicher nicht im sauren Regen stehen [ge]lassen

Vermutlich wird es nicht so lange wie bei der Aufforstung der echten, von saurem Regen betroffenen Flächen dauern diesen ´Wald´ zu begrünen - nur es braucht halt´ ein wenig Zeit Verlegen .


Bis dahin...


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Frédéric
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 13.08.2011
Beiträge: 314

BeitragVerfasst am: 03.08.12 14:17    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

Ich hätte mal eine allgemeinere Frage zu den Spills: Welche Einsatzgebiete gab es für Spillbetrieb? Ich würde an extreme Steigungen denken, die mit Lokomotiven nicht überwindbar sind. Aber das scheint mir hier nicht der Fall zu sein. Würde mich sehr über ein paar Informationen zu dem Thema freuen! Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.08.12 22:39    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

Hallo Frederic,

bin kein Spill-Experte aber hier was ich so zu Deiner Frage

Zitat:
Welche Einsatzgebiete gab es für Spillbetrieb?

beisteuern kann:

http://de.wikipedia.org/wiki/Spillanlage

Zitat:
Eine Spillanlage - abgeleitet von Spill als Nebenform von "Spindel" - ist eine waagerecht oder senkrecht angeordnete hand- oder motorbetriebene Winde, die meistens in Verbindung mit einem über mehrere Führungs- und Umlenkrollen geleiteten Stahlseil als Transport-Hilfsmittel eingesetzt wird. Beispielsweise sind Spillanlagen neben Eisenbahngleisen an Verladeeinrichtungen oder in Werks- und Lagerhallen installiert, um Schienenfahrzeuge ohne Verwendung einer Lokomotive verschieben zu können.


Neben der dort erwähnten zahlreichen und bestimmt noch aktuelleren Anwendung im maritimen Bereich sind die Spillanlagen für Eisenbahnwagons eher spärlich gesäht.

Die Spillanlage im Knaupsholz gibt es heute nur noch als kaputte Reste. Bilder von ihrem Betrieb kenne ich nicht, nur die Abbildungen in den Harzer Schmalspurspezialitäten nach Aufgabe der Verladestation.
Es ist offen, ob es wirklich einen zweiten Spill (vielleicht sogar motorisiert ?) weiter oben am Ausziehgleis gegeben hat.
Jedenfalls wurde mit der Spillanlage an der Steinrutsche beladene Güterwagen auf das Ausziehgleis zurückgezogen um sie z. B. mit einer Lok voraus abholen zu können.

Auf der Südharzeisenbahn gab es wohl eine Spillanlage zumindest im Bereich der Wiedaer Hütte um dort ebenfalls Güterwagen auf dem Werksgelände ohne Lok bewegen und bereitstellen zu können.

Schöne Bilder von dieser Art des Betriebs hier:

http://www.asoa.de/spur1pro_spill.htm

Etwas mehr "Werbung" für diesen Spillhersteller und weitere Anwendungsbeispiele hier:

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,4479701

Und hier sogar eine recht aktuelle Betriebsanweisung u. a. für den Spillbetrieb:

http://www.hanau-hafen.de/mam/hafen/nutzung/bub_nr_2_bewegen_von_fahrzeugen.pdf

Also kein `normaler` Betrieb mit Spillen an extremen Steigungen. Der normale Spill-Betrieb ist eher ein langsames Ziehen (s. Betriebsanweisung) von Waggons auf relativ ebenen Flächen ohne die Hilfe von Lokomotiven.

Prädestiniert für Spillanlagen sind der Rollbock- und Rollwagenbetrieb um dort die Normalspurwagen auf die Rollböcke bzw. -wagen zu ziehen.


Wie das vor sich geht hat vor Kurzem rudi1963 im Rollbockbeitrag gezeigt:

http://youtu.be/neL07Rk91sw

Zwar kein Spillbetrieb aber gut zu sehen, wie die Lok mit einem Stahlseil langsam die Wagen bewegt.

Ich hoffe das diese Beispiele, Beschreibungen und Links für Dich informativ sind.


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Frédéric
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 13.08.2011
Beiträge: 314

BeitragVerfasst am: 05.08.12 18:34    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

Vielen, vielen Dank für die ganzen Infos! Grins Da habe ich doch eine ganze Menge gelernt. Ich überlege derzeit herum, ob und wie man eine Spill- oder Windenanlage auf einer amerikanischen Waldbahn rechtfertigen könnte, das hier gibt mir schon mal einiges an Hintergrundinformationen. Da muss ich mir wohl noch einige Gedanken machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 19.08.12 14:25    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

in den Trockenpausen beim Ommbu war Gelegenheit dem bisher seit 2 Jahren unbeladenen Feldbahnflachwagen auf den 600 mm Gleisen der Verladestelle jetzt seine Ladung zu geben.

Anhaltspunkt dafür war wieder das Foto in den Harzer Schmalspurspezialitäten, wo so ein Flachwagen im Knaupholz zum Transport von gebrochenen Granitplatten verwendet wurde.

Mit ausgesuchten Resten aus dem Granitbruch grob deren Position auf dem Wagen im Vergleich zum Bild bestimmt:

FFW11 (Kellerbahner)


dann parallel verlaufende Bohrspuren mit der Feile eingeritzt und mit kleinen PS-Plättchen als Abstandshalter nach und nach die Platten verklebt:

FFW12 (Kellerbahner)


Noch das Bündel Draht neben den recht beachtlichen Turm an Ladung gelegt und - fertig:

FFW13 (Kellerbahner)


Der Flachwagen kann jetzt seinen Dienst im Knaupholz richtig aufnehmen.

Eine kleine Bastelei, die Spaß gemacht hat.

Jetzt könnte der nächste Schritt eine passendere Figur sein,

Mal sehen, ob es dafür wieder 2 Jahre dauert ...


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.09.12 09:27    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

Hallo Knaupsholzfreunde,

um so langsam doch mit den Bäumen weiter zu machen erst mal sich einen (1) vornehmen ...

Vor einiger Zeit fragte ein BBF-Kollege was mit "Bäume frisieren" gemeint ist - hier wird es glaube ich klar:

vsk525 (Kellerbahner)


vsk526 (Kellerbahner)


aus den rechteckigen Stücken Flor werden Tannenast-ähnliche Sicheln geschnitten und nicht alle Äste sind gleich kraftstrotzend grün, sondern welche auch zum Teil schon abgestorben gestaltet:

vsk527 (Kellerbahner)


Nebenbei wird auch am Bachlauf weiter gearbeitet: der Oberlauf bekommt noch wo nötig weitere Lagen Holzleim um alle Tiefen aufzufüllen:

vsk528 (Kellerbahner)


und am Unterlauf war der Leim inzwischen komplett durch getrocknet so das mit ersten Versuchen der Farbgebung begonnen werden konnte:

vsk529 (Kellerbahner)




Um mich jedoch vor weiterem Bäumebauen drücken zu können Winke , wagte ich mich zur Abwechslung an den Versuch einer Hintergrundgestaltung.

Anregungen und Links dazu gab es vor langer Zeit einige in diesem Beitrag z. B. von nafets / Stefan oder querry und auch die Diskussionen über (Anlagen-)Hintergründe in Beiträgen von Rudolf a. D. und Batzel reizten mich es auch zu versuchen.

Was mir aber, seit ich es in Schkeuditz zum ersten Mal bewußt gesehen lupe und gehört hatte, nicht mehr aus dem Kopf ging: 2007 stellte Christoph (Regalbahner) dort seine bekannte Feldbahnanlage aus und hinter seinem Kieswerk war eine ca. 80 x 80 große bemalte Tafel als Hintergrund angebracht.
Das Motiv war relativ einfach hatte aber, für mich, alleine und im direkten Vergleich zu den "offenen" Stellen eine beeindruckend positive Wirkung Sehr glücklich . Als mir Christoph dann noch erzählte, daß der Hintergrund selbst gemalt war, war mein Ehrgeiz geweckt. Das wollte ich auch mal versuchen Cool - irgendwann einmal. Und der Ehrgeiz schlummerte wieder ein ... Verlegen

Und so müssen manche Vorhaben erst reifen Schlaumeier . Das hier so ca. 5 Jahre Verstecken - aber jetzt ...



... erst mal mit einfachen Mittel Marke Küchentisch versuchen und vortasten - mit alter Dispersionsfarbe und Airbrush-Anfängerpackung ein paar Mischversuche aufs Papier gebracht um das Himmelsblau zu treffen:

vsk530 (Kellerbahner)


und dabei das Spritzbild zu kontrollieren. Schließlich ist ja einiges an Fläche zu lackieren.

Eine Styrodurplatte vom Landschaftsbau was auch noch übrig, wurde mit weißer Dispersionsfarbe (zu Verlegen ) dick grundiert und dann per Luftpinsel das Blau aufgetragen:

vsk531 (Kellerbahner)


Und was ist ein Hintergrund ohne kitschige Schäfchenwolken ? - nichts Winke , also auch die gleich versucht hin zu bekommen:

vsk532 (Kellerbahner)


was mit weißer, lösemittelhaltiger Airbrushfarbe auch gelang. Jedoch war es fast schon eine Pulverlackierung, so trocken wurde das hochgefüllte Weiß zerstäubt. Aber die Wölkchen sehen für den ersten Versuch doch gar nicht so schlecht aus Cool .

Jetzt mußte natürlich geschaut werden wie das so als Hintergrund wirkt:

vsk533 (Kellerbahner)


Gar nicht so übel. Gefällt mir jedenfalls besser Freude als der gleiche Ausschnitt vorher in Reinweiß:

vsk534 (Kellerbahner)


Erste Lerneffekte Schlaumeier :

- ein gekaufter Hintergrund wäre einfacher gewesen
- schon einfache Mittel ergeben eine deutliche Wirkung
- vielleicht nicht jedermanns/fraus Geschmack aber
- das kreative Schaffen macht Spaß und erinnert an alte Zeiten im Kunstunterricht
- das Grundieren nicht übertreiben (hier: zu hochviskose Farbe verwendet, die beim Streichen nicht mehr gut verlief)
- Wolken gehen recht einfach bieten aber Potential für versteckte Michelangelos unter uns

Fazit: hat sich schon mal gelohnt es versucht zu haben - in mehrfacher Hinsicht.

Und weil es so schön war, gleich die nächste Etappe: was fehlt dem Harzhintergrund ?

Die Tannen:

vsk535 (Kellerbahner)


Auch hier erst mal Mut zur Lücke. Eine hügelige Landschaft vorgezeichnet, mit grüner (aus blauer und gelber Dispersionsfarbe aus dem Baumarkt gemischt) Farbe den tiefen Tannenwald gemalt und am Übergang zum Himmel getupft, um Tannenspitzen anzudeuten.
Um das monotone Grün zu strukturieren, mit verschiedenen blau/gelb Mischungen (also Grüntönen) einzelne Bäume angedeutet:

vsk536 (Kellerbahner)


Auch das geht sicher noch besser aber es hat so schon Spaß gemacht und soll kein Stress sein und die Lust auf eine Fortsetzung ist vorhanden.

Aber vielleicht jetzt doch erst die Bäume ... Verstecken ??


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 3923
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 02.09.12 09:34    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

...die Wolken sehen perfekt aus und wieder zeigt sich,wie sehr ein Werk
durch solche Maßnahmen noch realistischer wirkt
meint
Tobias

_________________
Seit 2002 (wieder ) Modellbahner,Interesse vor allen am Echt Dampf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 3689
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 02.09.12 09:50    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,

zwei Tipps aus der Kunst. Zur Darstellung von Weite in der realistischen Malerei gibt es zwei einfache Mittel: Zum Horizont den Himmel heller und blasser/gelblicher werden und die Landschaft "nach hinten" verblauen lassen; dieser Effekt würde bei Dir z.B. bereits am oberen Waldrand eintreten. Die Übergänge sollen dabei allmählich erfolgen ... Aber Du hast mit Airbrush ja das Rüstzeug dazu Sehr glücklich

Schönen Gruß
Volker

_________________
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Klaus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.12.2003
Beiträge: 1818
Wohnort: Treuenbrietzen

BeitragVerfasst am: 02.09.12 12:25    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

[size=12]hallo, ich kenne Spillbetrieb vornehmlich vom Lastkahnverkehr an Schleusen oder Hebewerken. Da werden die Lastkähne bzw. Schubeinheiten mittels Spill in die Schleuse gezogen. Da ist das Spill aber autark tätig, also angetrieben.
Hier auf der Anlage handelt es sich nach meiner Meinung im Prinzip um eine Umlenkrolle. Das sog. Spill könnte also auch wie eine Rolle aussehen. /size]

_________________
Nette Grüße
Klaus

www.Liebherrs-Gartenparadies.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
dolfan96
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.07.2012
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 03.09.12 07:33    Titel: Re: Verladestelle Knaupsholz Antworten mit Zitat

moin,
das Hintergrundbild ist sehr stimmig geworden.
Carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 80, 81, 82  Weiter
Seite 14 von 82

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido