%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Simplyfied Walschaerts versus echte

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
binario uno
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 650
Wohnort: Schweiz, Mittelland

BeitragVerfasst am: 18.01.06 14:39    Titel: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Hallo live-steamer!

Ich bin Anfänger, drum stell ich dumme Fragen.

Ich habe ein Roundhouse-Lady Anne-Bausatz bestellt (auf den ich Tag für Tag warte...) und habe mir schon ein paar Gedanken gemacht.

Die Lok besitzt eine sogenannte "simplyfied Walschaerts Valve Gear". Das heisst, es kann nur vor- und rückwärtsfahrt bestimmt werden, die Zylinderfüllung bleibt immer gleich!?

Ich habe nun die Roundhouse-Steuerung mit der echten Steuerung verglichen: Der einzige Unterschied, den ich von der Konstruktion her erkennen kann, ist, dass die Schieberschubstange und der Voreilhebel nicht am gleichen Punkt greifen, was bei Roundhouse der Fall ist. Der Voreilhebel ist ja bei Roundhouse auch nur Deko.

Fragen:
- Liegt der Unterschied tatsächlich beim Voreilhebel?
- Warum baut man vereinfacht, wenn doch nur eine Bohrung mehr gemacht werden müsste?
- Ist die Geometrie bei der "Echten" total anders
- Könnte man eine "Vereinfachte" mit vernünftigem Aufwand auf eine "Echte" umbauen?
- Was für Nachteile ergeben sich bei der "Simplyfied" im Fahrbetrieb (Einschränkungen usw.)?

Vielen Dank für die Antworten
Grüsse
Binario uno



Steuerung.gif
 Beschreibung:
Simplyfied Walschaert Valve Gear - Quelle: www.roundhouse-eng.com
 Dateigröße:  10,06 KB
 Angeschaut:  7042 mal

Steuerung.gif



Steuerung 1.gif
 Beschreibung:
Echte Walschaert - Quelle: www.tcsn.net/charlied
 Dateigröße:  39,41 KB
 Angeschaut:  421 mal

Steuerung 1.gif


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Ralf
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2003
Beiträge: 1046
Wohnort: im Keller

BeitragVerfasst am: 18.01.06 15:00    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Hallo Fast Live-Steamer;
binario uno hat folgendes geschrieben::

Ich bin Anfänger, drum stell ich dumme Fragen.


Dumm ist nur der, der keine Fragen stellt oder nicht weiß wo es steht! Winke

Zitat:
Ich habe ein Roundhouse-Lady Anne-Bausatz bestellt (auf den ich Tag für Tag warte...) ....


Glückwunsch, laufen super die Dinger von Roundhouse.

Zitat:
Die Lok besitzt eine sogenannte "simplyfied Walschaerts Valve Gear". Das heisst, es kann nur vor- und rückwärtsfahrt bestimmt werden, die Zylinderfüllung bleibt immer gleich!?


Aufzählung ja Ausruf

Zitat:
- Liegt der Unterschied tatsächlich beim Voreilhebel?
Aufzählung ja

Zitat:
- Warum baut man vereinfacht, wenn doch nur eine Bohrung mehr gemacht werden müsste?
Aufzählung ganz einfach, die Summe eines jeden bisschen Spiels ist gaaaannnz viel Spiel

Zitat:
- Ist die Geometrie bei der "Echten" total anders
Aufzählung jede Lok hat ihre eigenene Geometrie

Zitat:
- Könnte man eine "Vereinfachte" mit vernünftigem Aufwand auf eine "Echte" umbauen?
Aufzählung lass die Finger davon Ausruf

Zitat:
- Was für Nachteile ergeben sich bei der "Simplyfied" im Fahrbetrieb (Einschränkungen usw.)?
Aufzählung keine

Die Füllung bewirkt: weniger Dampfverbrauch und kürzere "Öffnungszeiten" des Schiebers. Dadurch bekommst du mit Voreilhebel eine höhere Geschwindigkeit.
Dann kannst du dir gleich noch ein LCE Gehäuse bei den roten aus Nürnberg dazubestellen.

Brauchst du wirklich nicht. In der Baugröße ist das zu vernachlässigen. Selbst meine "kleine" Rote hat eine vereinfachte Heusinger Steuerung ohne Voreilung. Ist schnell genug!

Viele Grüße aus dem AW Brockenblick

Ralf

_________________
Viele Grüße aus dem AW Brockenblick

Ralf


Eine Dampflok fährt mit Dampf und nicht mit Strom !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
binario uno
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 650
Wohnort: Schweiz, Mittelland

BeitragVerfasst am: 18.01.06 15:04    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Jetzt fällt mir aber ein Stein vom Herz...Grins

Ich habe in Sinsheim mit P. Sidler gesprochen, der mit zwei Fowler da war.

Er hat gesagt, dass die Maschinen im Gefäll davonlaufen. Stimmt das bzw. gibt es ein Gegenmittel?

Danke für die Anwort

_________________
Grüsse
Christoph

-------
BB&CIR
Bombay Baroda & Central India Railway
WR
Western Railway
-------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Ralf
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2003
Beiträge: 1046
Wohnort: im Keller

BeitragVerfasst am: 18.01.06 15:09    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

binario uno hat folgendes geschrieben::
Ich habe in Sinsheim mit P. Sidler gesprochen, der mit zwei Fowler da war.


Was ein Zufall, ich auch Winke und das sehr ausgiebig :laughing:

Zitat:
Er hat gesagt, dass die Maschinen im Gefäll davonlaufen. Stimmt das bzw. gibt es ein Gegenmittel?


Ja, eine Bremse Winke
Oder noch besser, Ferngesteuert.

Viele Grüße aus dem AW BrockenblicK

Ralf

_________________
Viele Grüße aus dem AW Brockenblick

Ralf


Eine Dampflok fährt mit Dampf und nicht mit Strom !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
KK
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 317
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 18.01.06 15:12    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Hallo Binäre Eins Verdrehter Teufel ,

binario uno hat folgendes geschrieben::




Ich habe nun die Roundhouse-Steuerung mit der echten Steuerung verglichen: Der einzige Unterschied, den ich von der Konstruktion her erkennen kann, ist, dass die Schieberschubstange und der Voreilhebel nicht am gleichen Punkt greifen, was bei Roundhouse der Fall ist. Der Voreilhebel ist ja bei Roundhouse auch nur Deko.

Fragen:
- Liegt der Unterschied tatsächlich beim Voreilhebel?
- Warum baut man vereinfacht, wenn doch nur eine Bohrung mehr gemacht werden müsste?
- Ist die Geometrie bei der "Echten" total anders
- Könnte man eine "Vereinfachte" mit vernünftigem Aufwand auf eine "Echte" umbauen?
- Was für Nachteile ergeben sich bei der "Simplyfied" im Fahrbetrieb (Einschränkungen usw.)?



Im original Betrieb bietet die Füllungsveränderung eine Möglichkeit salopp gesagt Dampf zu sparen und damit den Heizer zu entlasten und Brennstoff und Wasser zu sparen.

Im Modell macht das ab etwa 3 1/2" Spurweite Sinn, weil da der Lokomotivführer auf oder hinter der Lok sitzt und so die Füllung der aktuellen belastung anpassen kann.

Bei eine Gartenbahnlok bringt die Füllungsveränderung im Prinzip auch eine Einsparung, aber da die Verluste (Reibung, Wärme) bei solchen kleinen Loks erheblich sind ist die Einsparung nicht wirklich nennenswert.

Außerdem kannst Du die Betriebssituation nicht so genau beurteilen, da Du ja nicht direkt auf oder hinter Lok sitzt.

Der Fertigungstechnische Aufwand ist auch nicht zu vernachlässigen.

Wenn Du die Steuerung nicht ganz auslegst, also von der Mittelstellung nach Vorwärts bzw, Rückwärts, werden die Bewegungen des Schiebers kürzer, d.h. es wird weniger Dampf in den Zylinder geführt. Soviel zur Theorie.

Nun sind aber die Zylinder meist Volldruckzylinder, d.h. es findet keine Expansion statt, so daß die Maschine mit kleinere Füllung nicht mehr besonders gut laufen wird. Der Dampf entweicht also fast mit dem Druck, mit dem er aus dem Kessel in den Zylinder stömt.

Es macht bei so kleinen Maschinen keinen Sinn, da hier jedes Quäntchen an Leistung gebaucht wird. Zudem kannst Du ohne automatische Gasregelung die Feuerung ja auch nicht beeinflussen, so daß der "gesparte" Dampf dann durch das Sicherheitsventil entweicht.

Du kannst ja mit der vorhandenen Roundhouse Steuerung ja mal ein paar Experimente machen, wenn Du eine Fernsteuerung verwendest kanst Du an deinem Sender ja mal eine entsprechende Scala an dem betreffenden Steuerknüppel aufkleben und schauen, ob sich da was tut.

Im übrigen finde ich die Frage alles andere als dumm, denn sie zeigt, daß Du dich sehr intensiv mit der Materie beschäftigt hast.

_________________
नमस्ते

Klaus

Member of the Association of 16mm Narrow Gauge Modellers

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
binario uno
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 650
Wohnort: Schweiz, Mittelland

BeitragVerfasst am: 18.01.06 15:21    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Toll! Das bring ich doch mit meinen vier Jahren Mechanikerausbildung schon auf die Reihe!

Ferngesteuert wird das so oder so - und über den Bremsmechanismus habe ich heute schon den ganzen Tag gebrütet.

Ich werde sicher über den Baufortschritt berichten, sobald die Ware da ist. Lady Anne ist ein gutes Modell, das fast alls zulässt... etwas exotisch muss es schon sein Sehr glücklich

Etwas im Stil wie unten zusehen ist: Fernöstlich oder fernwestlich Sehr glücklich



steamedupreadytogo.jpg
 Beschreibung:
Quelle: www.16mmngmodellers.org.uk
 Dateigröße:  59,28 KB
 Angeschaut:  236 mal

steamedupreadytogo.jpg



_________________
Grüsse
Christoph

-------
BB&CIR
Bombay Baroda & Central India Railway
WR
Western Railway
-------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
binario uno
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 650
Wohnort: Schweiz, Mittelland

BeitragVerfasst am: 18.01.06 16:01    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Übrigens:

Gibt es da jemand, der seiner Lok eine Bremse eingebaut hat?

Das klingt verrückt spannend , hat aber auch seine Tücken.

Da kommt sofort das Adhäsionsgewicht ins Spiel... die Gefahr ist, dass es eine Räderblockieranlage gibt! Verwirrt

_________________
Grüsse
Christoph

-------
BB&CIR
Bombay Baroda & Central India Railway
WR
Western Railway
-------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
KK
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 317
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 18.01.06 16:40    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Hi,

binario uno hat folgendes geschrieben::
ÜDas klingt verrückt spannend , hat aber auch seine Tücken.

Da kommt sofort das Adhäsionsgewicht ins Spiel... die Gefahr ist, dass es eine Räderblockieranlage gibt! Verwirrt


Und wenn Du statt der Radbremse eine Schienenbremse baust Frage Idee

_________________
नमस्ते

Klaus

Member of the Association of 16mm Narrow Gauge Modellers

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Andreas WB
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.01.2004
Beiträge: 453
Wohnort: Großenhain

BeitragVerfasst am: 18.01.06 16:50    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Hallo
ja
es gibt Bremsen für unsere 2m Loks - siehe Tssd von Regner - da gibts ne Dampfbremse , wirkt auf den hintern Antrieb.




Andreas WB

_________________
Waldenburg(MDT Schweer);Tssd, IV K(Regner);Kolb-Spreewald-Lok;Ed 3/4 *5 Zoll*


Zuletzt bearbeitet von Andreas WB am 19.01.06 08:37, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Dampf-Uli
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.05.2003
Beiträge: 116
Wohnort: Lippstadt

BeitragVerfasst am: 19.01.06 08:34    Titel: Re: Simplyfied Walschaerts versus echte Antworten mit Zitat

Hallo Christoph,

ich habe seit Jahren bei meiner Plettenberg (gut 5 Kg Masse) eine Bremsanlage auf beide Achsen installiert. Ein Foto findest Du in der Buntbahngalerie unter Dampf-Uli.
Im Prinzip ganz einfach: die vorhandenen Bremsbacken mit einem Bremsbelag belegen - hier ist es ein Stück 1 mm Gummi - und mit einer Kulisse beide Bremseinheiten verbinden. Das Ganze dann mit einem kräftigen Servo ansteuern (min. 1,5 Ncm), einen Servo-Saver nicht vergessen, das dämpft die Stösse auf das Servo-Getriebe. Sonst gibt es leicht Karies.
Zum Bremsen selbst reicht die Trimmung aus, je nach Zustand der Schienen - ölig, nass oder eisig - kann die Lok leicht rutschen.
Gelegentlich prüfen, ob die Räder noch fest auf den Achsen sitzen, das ist mir anfangs passiert und hat die Steuerung blockiert.
Wie wäre es denn vielleicht mit einem Dampflok - ABS? Winke

Mit dampfenden Grüssen

Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido