%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Lorenrahmen und Muldenkipper für IIf

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 14.11.05 23:31    Titel: Lorenrahmen und Muldenkipper für IIf Antworten mit Zitat

Hallo BBF!

In der letzten Zeit ist Feldbahn ja schwer im Kommen Winke .

Dementsprechend haben sich in der für alle offenen Feldbahn-Benutzergruppe des BBF ein paar Leute schwer in's Zeug gelegt. Heraus kam innerhalb von etwa vier Wochen ein Muldenkipper-Fahrwerk für IIf gemäß DIN 5971. Das Fahrwerk hat im Original 600mm (wahlweise 550mm) Achsstand und 350mm-Räder. Ideal im Modell: Drobeck-Räder mit 15,5mm Durchmesser. Es ist für eine Mulde für 1m³ Inhalt gedacht (die gibt's noch nicht, kommt aber noch).

Das Original sieht etwa so aus:



Hierbei handelt es sich allerdings um eine etwas kleinere 0,75m³-Lore. Das Bild wurde im Frankfurter Feldbahn-Museum aufgenommen.

Diese Lorenfahrwerke haben nur arg dünne Rahmenprofile (6,25mm Vorbild-Materialstärke). Da lag es nahe, die Teile für das Fahrwerk aus 0,3mm-Blech zu ätzen.

Also habe ich 'mal einen Entwurf für eine Ätzplätine gezeichnet. Die wurde zunächst einmal auf 0,3mm starkem Karton ausgedruckt, um ein Probemodell zu bauen. Da isses:



Das klappte überraschend gut.

Dann ging plötzlich alles ganz schnell: Von hier und da kamen Vorbild-Informationen, Helmut gab mir ein paar gute Tipps, Holger Steinberg begann Urmodelle für neue Achslager nach DIN 5973, Kuppelbolzen und Muldenriegel für den Guß zu bauen, und Thomas Engel erklärte sich freundlicher Weise bereit, Muster zu ätzen.

Daran sitzt Holger gerade und bricht sich seine Kleinstbohrer ab Augenrollen :


In der Skizze entsprechen 10 Bildpunkte (Pixel) einem Millimeter im 1:22,5-Modell.

Letzte Woche kam dann ein Anruf von Thomas Engel:
Zitat:
Mach hin, Junge, wir ätzen übermorgen, und ich brauche Deine Vorlage noch heute.


Ach herrje - gerade am Vortag hatte ich bei Vorbildstudien im Frankfurter Feldbahn-Museum noch ein paar Fehler entdeckt (an der Vorlage, nicht am Vorbild).

Wie auch immer, das Unmögliche ist Dreck für uns, größere Dinge dauern etwas länger, oder?

Und am Freitag schon hatte dann der Briefträger eine dicken, weißen Umschlag für mich dabei. Der wurde ihm flugs entrissen. Auf Grund widriger terminlicher Umstände konnte es leider erst in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit der Probemontage losgehen.

Die klappte aber - bis auf ein paar Kleinigkeiten - entgegen manchen Unkenrufen ganz gut. Und Sonntag Nacht stand dann dies auf dem Fotohintergrund:


Den Abstandshalter rechts im Bild dürften die meisten wohl erkennen Winke .

Und kurze Zeit später gab's dies zu sehen:



Beim Musterbau kamen noch ein paar kleinere Kinken zum Vorschein, aber nichts Dramatisches.
Bei dem abgebildeten Muster handelt sich um ein ziemlich maßstäbliches Modell Winke .

Bevor nun die Feldbahnfreunde "haben wollen" rufen - noch ein ganz klein wenig Geduld und ein paar Antworten auf die typischen Fragen vorab:

Ja, Ätzplatine und Gußteile wird es zu kaufen geben.
Nein, die Preise stehen noch nicht fest. Das geschieht innerhalb der nächsten zwei Wochen.
Ja, es wird sowohl eine 26,7mm- wie auch 30mm-Version geben.
Ja, die gebremsten Ausführungen kommen wohl auch. Kann aber noch ein bißchen dauern.
Nein, für den Bausatz werden weder besondere Maschinen noch spezielle Werkzeuge benötigt, abgesehen von zwei Hohlfräsern aus dem Goldschmiedebedarf und einer 1mm-Reibahle.
Ja, es wird eine ausführliche und bebilderte Bauanleitung geben, wahrscheinlich im PDF-Format.
Ja, die Beschlagteile für eine Flach-, Rungen- und Sitzbanklore mit stirnseitig angeordneten Sitzbänken auf Winkelprofilen sind vorhanden und schon gezeichnet.
Ja, Regner-Räder gehen auch. Maßstäblich sind die allerdings nicht für das Vorbild. Der Durchmesser ist einfach zu groß.

Sobald die Preise so halbwegs bekannt sind, starten wir eine Umfrage auf dem Marktplatz-Brett.

Wer das Fahrwerk nachbauen will, sollte schon ein wenig Erfahrung im Löten mit dem Kolben haben. 30 Watt-Modelle sind ausreichend. Für die Montage des Fahrwerks wie gezeigt sind je nach Ausführung vier bis acht Stunden Bastelzeit zu veranschlagen (ohne die Böcke!).

Für die Montage der Rahmenteile (zwei waagerechte Platten und zwei senkrechte Schenkel) gibt es Abstandshalter und eine Biegelehre. Da die Teile Paßnasen und -nuten haben, lassen sie sich ohne großes Risiko von innen genau richtig verlöten.

Als Anhang findet Ihr eine Skizze des Modells mit Drobeck-Rädern, bei der 10 Bildpunkte einem Millimeter im Modell entsprechen. Um zu ahnen, was auf Euch zukommt, müsst Ihr die 1.500 Pixel breite Zeichnung also 15,0 × 10,4cm groß ausdrucken - siehe den Thread unter Modellbautechniken.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken, die dazu beigetragen haben, das Projekt in so kurzer Zeit zur Spruchreife zu bringen. Wer mehr über den Werdegang erfahren möchte und an IIf interessiert ist, kann sich gerne - auch als nur-Leser - in der Feldbahn-Gruppe anmelden.

Wegen kleiner Fehler auch im Text nochmal bearbeitet.
Wegen Änderung des Titels nochmal bearbeitet.

Beste Grüße,



1cbm-ll-001ka-22_5-000.png
 Beschreibung:
Skizze des Muldenkipper-Fahrgestells. Druckt Euch die 15cm breit aus, dann passt's für 1:22,5.
 Dateigröße:  26,27 KB
 Angeschaut:  3573 mal

1cbm-ll-001ka-22_5-000.png



_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de


Zuletzt bearbeitet von theylmdl am 31.12.05 14:16, insgesamt 2 Male bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 03.12.05 21:42    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hallo Feldbahn-Freunde!

In letzter Zeit gab es so ein paar Nachfragen zu dem Projekt mit den Loren-Fahrwerken. Ja, es geht noch vorwärts!

Noch eine Information für Euch: In der angesprochenen Feldbahn-Benutzergruppe sind auch nur-Mitleser willkommen! Wenn Ihr Euch vorab informieren wollt, dann wählt bitte oben rechts im Hauptmenü des Forums "Benutzergruppen" und meldet Euch da an - außer in der Zeit vom 9. bis 12. Dezember, da bin ich offline.

Es gab schon eine besorgte Anfrage, ob der Bausatz denn allen Buntbahnern angeboten werden wird. Aber klar Ausruf . Der Bausatz wird jedem, der ihn haben möchte, zur Verfügung stehen, ob Buntbahner oder nicht.

Derzeit sind die Version II des Fahrwerks und die Version I der Mulde beim Abmustern (also der Erstellung der Prototypen). Die Bauanleitung für die Fahrwerke ist auch schon weit gediehen.

Die Gruppe rechnet Ende des Jahres (oder genauer: vor Weihnachten) mit dem ersten "spruchreifen" 1m³-Muldenkipper.

Beste Grüße,

_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 04.12.05 16:16    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hallo!

Hier folgt noch als Nachtrag die Zeichnung des gesamten Muldenkippers in Seiten- und Stirnansicht. Druckt Euch das Bild 16cm breit aus, dann entspricht es in der Größe genau dem 1:22,5-Modell. Eine Anleitung zum Druck gibt es unter "Modellbautechniken".

Beste Grüße,



1cbm-ll-001ka-22_5-001.png
 Beschreibung:
Muldenkipper für 1m³ Inhalt nach DIN 5971.
 Dateigröße:  17,34 KB
 Angeschaut:  2516 mal

1cbm-ll-001ka-22_5-001.png



_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 18.12.05 20:01    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hallo Feldbahn-Freunde!

Uh-oh - das droht hier zu einer one-man-show auszuarten... aber ich gebe nicht auf.

Auf dem Feldbahn-Brett war der Fortschritt unterdes nicht zu stoppen. Wahrscheinlich noch vor dem Jahreswechsel wird es die ersten Muster des ungebremsten 26,7mm-Spurweite-Fahrwerks in Revision 2 und der Kippmulden in Version 1 geben. Die Vorlagen für die gebremsten Ausführungen sind in Arbeit.

Die Preise können aus allerlei Gründen leider erst im Januar 2006 bekannt gegeben werden. Die hängen allerdings auch von den benötigten oder gewünschten Stückzahlen ab.

Die Versionen wurden ja schon im letzten Beitrag aufgeführt. Die Vorlage für die ungebremste 30mm-Spurweite ist unterdes auch spruchreif, Holgers Urmodelle für den Messing-Guß sind beim Gießer, und die gebremste 26,7mm-Vorlage ist ist in Arbeit.

Bei der Bestimmung der benötigten Stückzahlen tun wir uns aber ein bißchen schwer. Daher habe ich,weil die Forums-Software keine "komplexen" Umfrage-Formulare unterstützt, ein solches auf einem meiner Server angelegt: [Link nicht mehr verfügbar] .

Dort könnt Ihr - unverbindlich - Eure Interessen eintragen. Bitte seid so gut und gebt trotz fehlender Preise nur realistische Wünsche ab Winke .

Wenn die Neujahrs-Böller gekracht haben, werden die Preise nachgetragen.

Die Bauanleitung steht auch schon im Rohbau. Mutige DSL-Interessenten, die sich gerade nicht mit Weihnachtsbäumen oder -Geschenken plagen, finden sie hier zum Download als PDF-Datei. Bitte setzt Euch die Adresse zusammen, indem Ihr Sternchen durch Punkte ersetzt: www*themt*de/download/1cbm-ll-ba-001*pdf.
Bearbeitet: Link auf finale Version der Anleitung umgeschrieben.
2009-07-31 bearbeitet: Direktlink entfernt, da ich deswegen ein wenig Kummer habe.

Achtung: etwa ein Megabyte Dateigröße beim Download, also ein schwerer Brocken Winke .

In der Bauanleitung finden sich auch maßstäbliche Zeichnungen aller möglichen Ausführungen. Da könnt Ihr Euch also schon einmal ein Bild machen.

Beste Grüße,

_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de


Zuletzt bearbeitet von theylmdl am 31.07.09 20:06, insgesamt 3 Male bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Max 25 Kmh
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 1259
Wohnort: Langen / Hessen

BeitragVerfasst am: 19.12.05 14:01    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

damit Du hier nicht so alleine bist, poste ich mal: ich glaube, dass die BBFler entweder sprachlos vor Staunen sind oder sich in der Feldbahnbenutzergruppe tummeln. Perfekt!" Das Ganze.

Was die Bauanleitung betrifft: habe ich mir mal eben angeschaut. Zunächstmal: Reschbekt! So perfekt sollten mal kommerzielle Anleitungen sein. Da steckt die meiste Arbeit drin, denke ich. Ist allerdings ein dickes Buch für so einen kleinen Wagen. Stecken aber ne Menge pfiffige Ideen drin, z.B. die Bogen- und Lötlehre auf ihren Biegefüßen. Noch habe ich keinen 0,5er Hohlfräser, aber die Begehrlichkeit ist geweckt.

Naja, das Projekt liegt jetzt bei mir im Verzettelkasten.

Bis bald mal!

Viele Grüße

Max 25 Kmh.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
bajne



Anmeldungsdatum: 17.09.2005
Beiträge: 3
Wohnort: zw. Rhein und Sieg

BeitragVerfasst am: 22.12.05 20:52    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hallo,

ich komm ja aus der Regner-Ecke zur IIf Feldbahn. Mich interessiert, ob die (gebremsten) Loren ansatzweise (Höhe; Raddurchmesser, etc.) zu den Regner-Loren passen. Habt ihr da mal Vergleiche angestellt? Und passen die Radsätze auch über die Regner Weichen? Mir fehlen für meine Züge ja immer noch gebremste Fahrzeuge, das könnte ja etwas sein.

Gruß

Burkhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 22.12.05 23:03    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hallo Burkhard!

Die Regner-Loren habe ich das letzte Mal vor über 20 Jahren gesehen, deswegen kann ich da nicht so viel zu sagen.

Die von uns hier entwickelten Modelle sind bis auf einen Zehntel Millimeter hier und da maßstäblich für IIf, also 1:22,5 und Vorbild-Spurweite 600 oder 685mm. Da kommen nur 350mm-Räder in Frage, wie es sie beispielsweise von Drobeck über den Vertrieb von Rolf Tonner gibt.

Ähnliches gilt auch für die Höhe der Puffer oder der Kuppelketten. Alles wie im Original, nur eben 22,5 Mal kleiner.

Für die Radsätze in 26,7mm-Spurweite empfehle ich den von Marcel Ackle im Juni 2003 verabschiedeten Standard, der kompatibel zu Drobeck, Mammut und Regner-Radsätzen ist.



Die Regner-Standard-Feldbahn-Räder sind für "unsere" Loren jedoch zu groß im Durchmesser, guckst Du hier:

Vergleich Drobeck (links) / Regner (rechts)


1,3mm Unterschied bei der Modell-Rahmenlage in der Höhe sind immerhin 29,25mm im Vorbild. Aber im Feldbahn-Bereich sicher noch tolerabel.

Dazu muss man allerdings wissen, dass Herrn Regners Konzepte für ein Feldbahn-System schon ein Vierteljahrhundert auf dem Buckel haben. Ich kann mich noch gut an die Begeisterung und Freude erinnern, die bei der Vorstellung und in den ersten Jahren aufkam! Und ebenso sind mir die Vorführanlagen der Nürnberger Spielwarenmesse noch in angenehmer Erinnerung.

Bei dem Projekt aus der Feldbahn-Benutzergruppe versuchen wir, wie gesagt - was woanders kaum geht - ein nahezu 100%ig maßstäbliches Modell auf die Beine zu stellen. Ich denke, es wird möglich sein, da Regner-Räder im Fahrwerk unterzubringen. Aber das wäre eigentlich schade, nicht wegen der Regner-Räder, sondern wegen der Proportionen.

Das lichte Rahmen-Innenmaß für die 26,7mm-Versionen beträgt rund 33,7mm, das für 30mm Spurweite knapp 37,5mm.

Noch eine Zusatz-Info aus der Entwickler-Ecke, die vielleicht für vorweihnachtliches Prickeln sorgt. Es ist recht wahrscheinlich, dass die Bremsanlagen der gebremsten Fahrwerke funktional sein werden.

Die Konzeption dafür ohne nennenswerte Zusatzkosten steht jedenfalls. Der einzige nötige Mehraufwand besteht darin, vor dem Vertrieb ein Sackloch auf der einen Seite eines Gewindestifts M1,6 oder M1,7 anzubringen und auf der anderen Seite einen Stift mit 1mm Durchmesser abzustechen - und das Kernloch der Spindelmutter aufzuschneiden.

Das sollte aber je Bausatz in etwa fünf Minuten erledigt sein. Der Rest ist dann Sacher der Bastler Winke .

Beste Grüße,

_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Holger Steinberg
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 57
Wohnort: Frankfurter Raum

BeitragVerfasst am: 23.12.05 09:08    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hallo Burkard!

Da ja auch Fahrwerke für 30 mm in Planung sind, werden die Loren mit Sicherheit auf regner Gleisanlagen verkehren können. Ob die nun eine passende Ergänzung zu Deinen bestehenden Fahrzeugen sind musst Du selbst entscheiden. Die hier vorgestellten Fahrzeuge werden jedenfalls super filigran ausfallen, da sie eine maßstabsgerechte Modellumsetzung sind. Gegen die regner Rahmen aus Kunststoff mit den doch massiven Wandstärken werden grosse Unterschiede liegen. Der Fahrzeugrahmen hat nur 0,3 mm Wandstärke. Ist in etwa so als wenn man einen Kleinserienwaggon hinter eine Playmobillok hängt; funktionieren wird´s ob´s toll aussieht?

Hatte auch mit den Gedanken gespielt für die Wagen regner Räder zu verwenden. Der Raddurchmesser ist leider zu gross. Wenn man aber die Spurkränze abdreht, könnte man eine akzeptablen Kompromiss erzielen. (Das abdrehen kann man auch in der Bohrmaschine mit einer Feile vornehmen)
Wenn mit Kette gekuppelt wird, gibt es von der technischen Seite keine Einschränkung vorhandene regner Fahrzeuge mit den hier vorgestellten Loren zu kombinieren.

Viel Freude an den neuen Loren wünscht

Holger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
theylmdl
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 5812
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 27.12.05 00:16    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hiho!

Nun passt der Titel des Threads zwar nicht mehr so ganz, aber heute gab's auch dies zu sehen:



Hier seht Ihr einen nahezu 100% maßstäblichen Muldenkipper nach DIN 5971, allerdings noch ohne Achslager, Riegel, Kuppelbolzen oder -Ketten. Die kommen noch!

Wie Ihr schon auf diesem Schnappschuss erkennen könnt, sehen die Winkel oben am Rahmen ein wenig zerbeult aus. Das ist auch kein Wunder, denn deren Blech ist nur 0,15mm stark. Da genügt einmal dumm hingucken, schon isses krumm Winke .

Mit minimalen Abweichungen konnten sich die Entwickler bisher treu bleiben bei der Idee, ein absolut maßstäbliches Modell zu bauen. Wo das nicht möglich ist, wurde das mit listigen Tricks kaschiert.

Beste Grüße,

_________________
Thomas Hey'l - info@themt.de - www * themt * de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
fido
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.02.2003
Beiträge: 10145
Wohnort: Herbipolis

BeitragVerfasst am: 27.12.05 22:32    Titel: Re: Lorenrahmen-Fahrwerk für IIf Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

die Lore mit Kippmulde ist echt stark und sieht wirklich aus wie echt. Ein guter Trick, sie in schwarz/weiss zu fotografieren. Dann sieht Messing aus wie blanker Stahl.

Du kannst auch wirklich gut löten. Hut ab Respekt

_________________
running dog Viele Grüße, fido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
Seite 1 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido