%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kondensator in Dampflok

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Arnold
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 210
Wohnort: Ba-Wü, nicht weit von der Härtsfeldbahn

BeitragVerfasst am: 27.07.05 14:25    Titel: Kondensator in Dampflok Antworten mit Zitat

Hallo,

hat schon mal jemand versucht, einen Kondensator in die Rauchkammer seiner 1:22,5 - Lok einzubauen? Ich würde mir dadurch eine wesentlich geringere Verschmutzung meiner Modelle erhoffen...

Hab auch schon ein Abdampfkondensationsrohr ausprobiert, erzeugt eine super Abgasfahne und spuckt auch recht wenig Öl durch den Schornstein, aber die Brühe sammelt sich halt unkontrolliert in der Rauchkammer und sickert ins Fahrgestell ab....

Wie müßte so ein Kondenstor denn aufgebaut sein? Es müßte wohl ein kleiner Behälter mit einer durch die Rauchkammertür zugänglichen Verschlußschraube sein, damit man das Kondensat mit einer Spritze oder so absaugen kann, denke ich mal.

Viele Grüße,

Richard.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Andreas WB
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.01.2004
Beiträge: 453
Wohnort: Großenhain

BeitragVerfasst am: 27.07.05 16:17    Titel: Re: Kondensator in Dampflok Antworten mit Zitat

hallo

in der neuen Gartenbahnzeitung die dieser Tage kam war die neue Lok von Reppingen drin.
da stand dabei das es wohl bei der Lok so ist das nur noch Ab Dampf aus der Esse kommt.
irgendwie müste es so sein das das Wasserkondensat gesammelt wird und durch die Abgasse mit ver(brannt)dunstet wird in der Rauchkammer.
bei Willi und Conrad ( Regner)ist ein Abdampfkondensator mit auf der Lok.
Andreas WB

_________________
Waldenburg(MDT Schweer);Tssd, IV K(Regner);Kolb-Spreewald-Lok;Ed 3/4 *5 Zoll*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Arnold
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 210
Wohnort: Ba-Wü, nicht weit von der Härtsfeldbahn

BeitragVerfasst am: 27.07.05 18:06    Titel: Re: Kondensator in Dampflok Antworten mit Zitat

Hallo Andreas,

bei den neuen Regnerloks ist das ja was anderes, da muß der Kondensator nicht in der Rauchkammer eingebaut werden:-)
Weißt Du, wie so ein Kondensator von innen aussieht?

Viele Grüße,

Richard.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Andreas WB
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.01.2004
Beiträge: 453
Wohnort: Großenhain

BeitragVerfasst am: 28.07.05 07:22    Titel: Re: Kondensator in Dampflok Antworten mit Zitat

Hallo Arnold

den Kondenator bei den " von Regner kenn ich nicht , nur vom sehn her ist er eckig. wird wie der hier sein ; es geht ein Rohr rein dann das Wasser/Ölgemisch schlägt sich nieder und der nun noch als Restdampf geht zum größeren raus
ich hab en einer StuartDampfmaschine einen Kondensator von Krick dran.
da muss aber dann auch das Kondenswasser abgelassen werden so ist es bei meir stationäeren .http://www.krick-modell.de/shop_fachhandel/shopbilder_detailseite/22114.jpg

Andreas WB

_________________
Waldenburg(MDT Schweer);Tssd, IV K(Regner);Kolb-Spreewald-Lok;Ed 3/4 *5 Zoll*


Zuletzt bearbeitet von Andreas WB am 28.07.05 12:11, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
bahni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 209
Wohnort: bei München

BeitragVerfasst am: 28.07.05 10:58    Titel: Re: Kondensator in Dampflok Antworten mit Zitat

Hallo,

die Frank s von Aster/LGB hat im Prinzip einen solchen Behälter in der Rauchkammer. Nicht so sehr als Kondensator aber als Öl/Wasser Sammelbehälter. Da er in der Rauchkammer sitzt, wird er aber recht heiß. Musste deshalb bei meiner noch nie Kondensat absaugen. Da er sehr heiß wird verhindert er aber auch die Abdampffahne. Wirkt wie eine Art Nachheizer.
Ich denke damit wirksames kondensieren funktioniert, müsste der Kondensator außerhalb der Rauchkammer liegen, sieht aber dann nicht so toll aus???!!!
grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido