%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Lisbeth's erste Runde

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Karle Bemberle
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 03.04.05 19:06    Titel: Lisbeth's erste Runde Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

ich habe meine Frieda jetzt fertig, nach nur 14 Tagen und drei Anrufen bei Regner (mal fehlte dies, mal das, aber jedesmal versicherte man mir, daß das Paket noch am selben Tag raus ginge... Motzen ) kamen auch die restlichen (Zusatz-)Teile an und ich konnte heute endlich zum Andampfen schreiten. Und was soll ich sagen - es funktionierte! Im Moment bediene ich die Maschine noch komplett über das Umsteuerventil, sie schnurrte auch gleich los. (Das heißt: Erstmal schnurrte garnichts, bis ich nach halbstündiger Fehlersuche drauf gekommen bin, mal den Regler zu öffnen.... Mauer )

Sehr schön, leider ohne Bild, weil ich die Kamera natürlich vergessen habe. Aber den alten Dampfhasen entlockt so eine Jungfernfahrt eh nur noch ein schwaches Grinsen... :zzz:

Was ich vielmehr hier mal vorstellen wollte, sind meine eigens für die Dampflok angefertigten Ätzschilder. Selber gemacht, jawoll :grinsevil: !
Ok, auch das ist nicht gerade die Neuerfindung des Rades, aber ich bin schon ein bißchen stolz drauf, denn es hat alles geklappt, die Ätzmaschine hält nach einer kompletten Neuverklebung der Glasküvette dicht, auch die Belichtung des Bleches hat fehlerfrei funktioniert und das Ätzen ging flott und praktisch ohne Ausschuss vonstatten.

Deswegen heißt die Lok ab heute "Lisbeth" und ist bei meiner Bessunger Kreisbahn eingestellt. Weil sie aber schon etwas älter ist, trägt sie noch die alte Bezeichnung "Bessunger Kreiskleinbahn" am Führerhaus. Die Herstellerplakette weist sie als ein Produkt der bekannten Bessunger Lokomotiv- und Maschinenfabrik Actiengesellschaft aus, (vormals S. Kracht & S. Scheppert Kesselschmiede.)

Anbei ein paar Schnappschüsse der Neubeschilderung.


Zuletzt bearbeitet von Karle Bemberle am 04.04.05 10:05, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Szigligeti Kerti Vasutak
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.07.2004
Beiträge: 1858
Wohnort: Metropolregion Nürnberg...und am Balaton

BeitragVerfasst am: 03.04.05 20:23    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Hallo Karl,

na dann, herzlich willkommen bei den Live Steamern Winke Grins
Die Schilder find ich echt super gut!

Happy Steaming,

Razz Vincenz Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Karle Bemberle
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 03.04.05 22:54    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Danke für die Blumen... Verlegen

Das Fabrikschild hat leider, wie man auf dem unteren Bild sieht, etwas gelitten, da muß ich nochmal etwas mit schwarzer Farbe ran. Wobei es "in echt" besser aussieht als in dieser frontal geblitzten Aufnahme.

Schöne Grüße,

Harald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Waldbahner a.D.
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 3741
Wohnort: Böchingen

BeitragVerfasst am: 04.04.05 08:57    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Hi,

auch von mir Glückwünsche zum Live-Steam-Einstieg.
Wieder einmal mußte ich lesen, daß es mit den Regnerischen Bausätzen wohl ab und an Probleme gibt in Bezug auf fehlende Teile... Ich hatte bei meinen Modellen (4 Stück) bisher wohl immer Glück gehabt, wobei die Stainz (welche ja eigentlich dem Vater gehört) immer noch nicht fertig ist...

Gruß vom Gerd, der seine 99-4701 eventuell bald unter die Säge bringen wird Verdrehter Teufel

_________________
Wald- und Wiesenbahner aus Leidenschaft zum Wahnsinn Durchgeknallt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Karle Bemberle
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 04.04.05 10:04    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Oh, bevor da was in die falsche Kehle kommt:

Der Bausatz war absolut vollständig und in Ordnung Ausruf

Ich habe mich da etwas falsch ausgedrückt. Ich habe den original-RC-Einbausatz bei Regner bestellt, außerdem noch einen Gas-Einfülladapter. Ohne die Teile geht nunmal nix (ok, es geht auch ohne RC, aber nicht ohne Gas...). Obendrauf habe ich mir als Gimmick noch die Pfeife gepackt (die war am Messestand nicht erhältlich).

Was mich etwas genervt hat, war dabei die Tatsache, daß die Beratung am Stand in Sinsheim okay war, leider aber nicht ganz vollständig - daß ich den RC-Einbausatz brauche, ging leider völlig unter. Zum Thema Gas-Einfülladapter wurde mir richtigerweise gesagt, daß ich erstmal schauen soll, welche Gasflaschen bei mir am einfachsten erhältlich wären und dann den entsprechenden Adapter bestellen. Das ist grundsätzlich ein guter Tipp.

Bißchen doof war dann aber, daß (wohl aufgrund der Messe) erstmal bei Regner direkt niemand ansprechbar war. Ich habe also die oben genannten Teile per Internet bestellt. Nachdem ich nichts davon gehört habe, habe ich am Dienstag nach Sinsheim das erstemal angerufen, da hieß es, daß die RC-Sätze ausgegangen wären "aber wir richten einen her und es geht heute noch raus". Dann war natürlich erstmal Ostern und es kam nichts an. Also Dienstag nach Ostern nochmal angerufen: "Die RC-Sätze sind alle, aber wir richten einen her und es geht heute noch raus". Naja...
Nachdem am Donnerstag noch nichts zu sehen war, habe ich doch vorsichtshalber nochmal angerufen. Auskunft: "Das Gaseinfüllventil ist gerade nicht da."
Daraufhin habe ich um Teillieferung gebeten. Am Samstag kam ein Päckchen mit der vollständigen Lieferung...
Naja, war wohl etwas stressig bei Regner rund um Ostern und ich kann nicht wirklich meckern, denn man war immer freundlich und sehr bemüht in Aurach. Ich habe dann auch beim zweiten Anruf die Lieferung gleich noch um ein Speiseventil nebst Flasche erweitert, sodaß ich immerhin einmal Porto gespart habe.
Jeder wird aber bestätigen können, daß man bei aller Geduld und Sorgfalt beim Zusammenbau (und ich habe mir wirklich Zeit gelassen, es sollte ja was werden Winke ) natürlich spätestens dann etwas hibbelig wird, wenn die fertige Maschine auf dem Regal steht und man kann sie nicht ausprobieren. Ich habe mir zwischenzeitlich dann mit einer Feuerzeug-Butan-Nachfüllflasche beholfen, um zumindest mal eine Dichtprobe zu machen. Das Umfüllen daraus war allerdings Krampf... obwohl das Umfüllen auch mit dem gelieferten Adapter noch ziemlicher Krampf ist, da werde ich doch nochmal nachbessern müssen.

Insgesamt bin ich von der Qualität des Bausatzes sehr angetan, auch für mich als Anfänger war die Sache machbar. Die Bauanleitung hätte allerdings mal eine Überarbeitung verdient und man sollte den Gasadapter generell auf das neue von Regner angebotene System umstellen, wenn der Bausatz dann 20 Euro mehr kostet, ist das sicher zu verkraften. Die Geschichte mit dem Wasserstand, der eigentlich nur Unsinn anzeigt, ist allerdings schon eine Weile bekannt und sollte änderungstechnisch in die Serie einfließen. Immerhin ist der Wasserstand von Ralph Reppingen ja auch keine Wundererfindung, sondern hat einfach einen größeren Durchmesser, sodaß es eben funktioniert.

Schöne Grüße,

Harald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Waldbahner a.D.
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 3741
Wohnort: Böchingen

BeitragVerfasst am: 04.04.05 10:42    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Hi Harald,

zum Thema Wasserstand soll es helfen, wenn man einen dünnen draht in das Glasrohr schiebt. Irgendwelche Gesetzt der Kapilarwirkung setzen dann ein und die Anzeige kommt dem tatsächlichen Wasserstand etwas näher.

In meiner 4701 habe ich zur Zeit gar kein Wasserstand mehr drin, da mir das Röhrchen immer wieder beim einbau gebrochen ist. Somit hab ichs gleich weg gelassen.

Gruß vom Gerd

_________________
Wald- und Wiesenbahner aus Leidenschaft zum Wahnsinn Durchgeknallt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Karle Bemberle
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 04.04.05 10:59    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Hallo Gerd,

ja, das mit dem Drähtchen habe ich auch schon gelesen. Die Kapillarwirkung ist schon eine erstaunliche Sache... gruebel
Ich denke, das werde ich auch mal probieren.

Die Konstruktion mit den zwei fliegenden Winkelstücken ist nicht unproblematisch, auch ich habe erstmal ein Röhrchen geschrottet, Regner legt ja deswegen schon zwei Röhrchen bei. Man kann es mit einem 4,2er Bohrer ganz gut justieren, bzw. in meinem Falle mit einem Schraubenzieher, der genau reingepasst hat.

Ohne Wasserstand hätte ich halt schon Befürchtungen, daß sie mir trocken läuft und dann auf Dauer doch irgend etwas leidet. Außerdem muß man ja irgendwie sehen, wann es Zeit zum Nachspeisen ist. Das geht im Übrigen sehr flott und problemlos.

Was mich auch noch nicht überzeugt, ist die doch recht riesige Pfeife. Ich denke, da werde ich ein Wilesco-Pfeifchen dranbauen, sofern das irgendwie passend zu bekommen ist.

Schöne Grüße,

Harald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Waldbahner a.D.
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.02.2003
Beiträge: 3741
Wohnort: Böchingen

BeitragVerfasst am: 04.04.05 11:07    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Hi Harald,

je größer die Pfeife, desto lauter (und tiefer) die Töne... Das ist wie in der Politik Augenrollen Verdrehter Teufel Cool
Eine Wilesco-Pfeife sollte aber auch anbaubar sein.

Regner sagt ja selbst daß man den Kessel im Normalfall trocken fährt. Wenn Wasser leer dann Dampf leer dann Lok bleibt stehen (Logische Wort Verkettung Winke)

Allerdings liegst du mit der Nachspeiserei schon richtig. Da benötigst du natürlich ein entsprechendes Wasserstandsglas.

Am besten und genauesten fand ich die Variante der alten Beck-Lokomotiven, bei denen einfach eine Glasscheibe in der Stehkesselrückwand eingebaut war mit freiem Blick in den Kessel Winke

Gruß vom Gerd

_________________
Wald- und Wiesenbahner aus Leidenschaft zum Wahnsinn Durchgeknallt


Zuletzt bearbeitet von Waldbahner a.D. am 04.04.05 16:09, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Karle Bemberle
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 04.04.05 11:14    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Hallo Gerd,

ich muß ehrlich sagen, daß ich bei der Größe der Pfeife gedacht hätte, sie hätte einen wesentlich satteren Ton. Außerdem kann an so einem kleinen B-Kuppler die Pfeife ruhig ein bißchen schrill sein... Lalala

Schöne Grüße,

Harald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Karle Bemberle
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 07.04.05 17:01    Titel: Re: Lisbeth's erste Runde... Antworten mit Zitat

Na super, heute habe ich die Wilesco-Pfeife bekommen. Die würde auch theoretisch passen, denn der Gewindedurchmesser ist gleich. Praktisch hauts aber nicht hin, weil das gute Stück ein standartmäßiges M5-Gewinde hat, während die Regner-Gewinde bei gleichem Durchmesser feiner sind. In Ermangelung eines eigenen Maschinenparks muß ich jetzt also jemanden finden, der mir aus einem Stückchen Messing einen Adapter dreht.

Davon abgesehen paßt die Wilesco-Pfeife (ich habe die Domdampfpfeife genommen) von den Proportionen sehr gut. Das einzige Manko ist der peinliche Kunststoff-Ventilhebel, den ich eigentlich ja auch garnicht brauche. Ich werde wohl den Griff abschneiden und das "Ventilstück" festlegen.
Die Pfeife ist natürlich schrill, aber ich finde das ganz okay so. Sie braucht auch rein konstruktionsmäßig viel weniger Dampf als die Regner-Pfeife, was sicher der "Puste" der Lok entgegenkommt.

Schöne Grüße,

Harald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido