%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
sleepyHarm



Anmeldungsdatum: 22.10.2020
Beiträge: 15
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 06.11.20 20:03    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Danke ihr Beiden, Volltreffer!!
Der Messingkolben hat sich ausgelötet. In den Kolben ist offenbar Teflonband eingelegt. Die Dichtung des Kopfdeckels ist nicht gebbrochen/zerstört. Die Kolbenstange ließ sich mit etwas Zug nach hinten herausziehen. Habe das Gefühl, daß die Kolbenstangenpackung relativ dicht ist.

Ich würde gern das Bestehende wieder zusammenbauen, um zunächst zu schauen, ob die Lok grundsätzlich läuft oder noch weitere Probleme bestehen.
Dann kann ich es immer noch wieder aufmachen, um die Leistung zu verbessern.
Kann ich beim Weichlöten die Teflonpackung im Kolben belassen?

Nochmals Dank für Eure Unterstützung! Mittlerweile macht es schon Spaß, die Zusammenhänge zu verstehen und zu schrauben... Nur mit den altgewordenen Fingern und Augen geht´s ganz schön langsam.

Beste Grüße
Harm



lose Kolbenstange Bild 2.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  lose Kolbenstange Bild 2.pdf
 Dateigröße:  877,17 KB
 Heruntergeladen:  133 mal


lose Kolbenstange Bild 1.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  lose Kolbenstange Bild 1.pdf
 Dateigröße:  814,5 KB
 Heruntergeladen:  113 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Z13
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 340
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 06.11.20 23:28    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Hallo Harm,

ohne meinen Vorrednern ins Handwerk zu pfuschen kann ich Dir jetzt schon sagen dass der Kolben eine neue Teflonwicklung braucht, die alte ist ja mitverbrannt beim auslöten.
Das Teflonband gibts auch im Baumarkt beim Installationsbedarf, oder beim Klempner Deines Vertrauens.

Weiterhin viel Spass beim "Renovieren" Sehr glücklich

Viele Grüße
Manfred

_________________
....Zahn um Zahn den Berg hinauf....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
sleepyHarm



Anmeldungsdatum: 22.10.2020
Beiträge: 15
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 07.11.20 09:50    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Hi Marco und Volker,
Volltreffer! Der Kolben ist ausgelötet. Der "Kolbenring" ist als Teflonbandeinlage ausgeführt. Die kopfseitige Dichtung sieht noch gut aus (vor Demontage den Kolben mit Fön angewärmt). Zylinder und Kolben incl Stange machen einen noch ganz brauchbaren Eindruck.

Als Laie möchte ich eigentlich das Vorhandene wieder zusammenbauen, um zunächst zu sehen, ob die Lok überhaupt zum Laufen kommt. Falls es dann an Leistung fehlt, kann ich mich in einer weiteren Runde um die Kolben kümmern.
Mittlerweile macht es mir schon Freude, diese Dinge zu zerlegen und wieder zusammenzubringen, auch wenn es mit meinen gealterten Fingern und Augen länger dauert als erwartet... Und ich lerne wieder etwas hinzu über Mechanik.

Habe gesehen, daß es Teflonkolben als Ersatz gibt, aber auch gelesen, daß manche offenbar in dieser Situation vor Inbetriebnahme die Kolben mit einem Fön vorwärmen, um eine bessere Abdichtung zu erreichen.

Mir stellen sich zunächst folgende Fragen:
a.) eignet sich Lötzinn aus der Elektrotechnik (Schmelzpunkt ca 220°C.)?
b.) Gibt es Anleitungen zum Wiederherstellen des "Kolbenringes" aus Teflonband? Im Regner_Web bin ich noch nicht fündig geworden
c.) Kann ich vorhandenes Sanitärteflonband verwenden?
d.) Kann man auch problemlos mit Hartlot arbeiten?
e.) Muß ich zwingend die Packung im Zylinderdeckel erneuern? Die Kolbenstange rutscht "saugend".

Wäre sehr nett, wenn Ihr Eurer Wissen nochmal teilen könntet.
Für Eure bisherige Unterrstützung herzlichenDank!

Beste Grüße
Harm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
sleepyHarm



Anmeldungsdatum: 22.10.2020
Beiträge: 15
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 07.11.20 18:07    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Sorry für meinen 2-fachen Beitrag. Habe vorgestern leider nicht gesehen, daß es auf Seite 2 weitergeht. Ihr seht, daß mein Nickname schon seine Berechtigung hat ...

Die Fragen bleiben allerdings an Euch gerichtet.

Danke
Harm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
stth
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.01.2015
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 07.11.20 21:09    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Hallo Harm,

a.) eignet sich Lötzinn aus der Elektrotechnik (Schmelzpunkt ca 220°C.)?

Bedingt. Aber etwas anderes wird es auch im Original nicht gewesen sein. Für eine schnelle Reparatur sollte es gehen. Trotzdem das alte Lot vorher möglichst rückstandsfrei entfernen. Für etwas dauerhaftes würde ich eine Schraubverbindung bevorzugen.

b.) Gibt es Anleitungen zum Wiederherstellen des "Kolbenringes" aus Teflonband? Im Regner_Web bin ich noch nicht fündig geworden

Die Taktik für Stopfbuchsen war Schnur aus dem Band zwirbeln und einlegen. Wenn ich mir deine Bilder so ansehe, wird es das auch so gewesen sein.

c.) Kann ich vorhandenes Sanitärteflonband verwenden?

Das ist genau das, was Regner verwendet / beilegt.

d.) Kann man auch problemlos mit Hartlot arbeiten?

Nur wenn da keine Weichlotreste in der nähe sind. Auf einer alten weichgelöteten Lötstelle: nein.

e.) Muß ich zwingend die Packung im Zylinderdeckel erneuern? Die Kolbenstange rutscht "saugend".

Wenn sie nicht dicht ist. Das lässt sich von außen bewerkstelligen. Also machen wenn nötig. Außer: Du kaufst neue Telflonkolben von Regner und baust die Lok nach der Wiener Methode auf ölfrei um. M.E. empfehlenswert, erfordert jedoch Maschinen und ist irreversibel.

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Z13
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 340
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 07.11.20 22:56    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Hallo Harm,

nachfolgend zwei Seiten aus der Bauanleitung einer Regner Emma.
Hier ist das Kolbenwickeln mit Teflonband beschrieben.






Viel Erfolg und Grüße
Manfred

P.S. Ich würde die Stopfbuchsen auch neu machen, denn auch diese waren mit Sicherheit überhitzt.

_________________
....Zahn um Zahn den Berg hinauf....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
sleepyHarm



Anmeldungsdatum: 22.10.2020
Beiträge: 15
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 08.11.20 09:22    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Guten Tag zusammen,
Euch allen danke für Eure Unterstützung, ein wirklich tolles Forum!! Ohne Eure Hilfe hätte ich als "Modellbahn_Laie" das Teil schon wieder beiseite gelegt.
Ich mach mich mal ans "löten und verpacken".
Alles Gute
Harm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 1072
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 09.11.20 08:46    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Hallo Harm,
das alte bleihaltige Elektroniklot hatte eine Solidustemperatur (Beginn des Flüssigwerdens) von 183°C. Wenn der Kolben sich abgelötet hat muss also eine weitaus höhere Temperatur an der Lötstelle vorgelegen haben.
Dies ist aber bei Nassdampfloks und den üblichen 3bar Kesseldruck eigentlich nicht möglich, hier sind ca. 135°C zu erwarten. 185°C sind bei >8bar.
Vermute eher eine kalte Lötstelle, die dann im Laufe der Zeit zu einem kompletten Bruch führte.
Du kannst auch mit den neuen Elektronikloten die Verbindung Instandsetzen. Da diese aber kein Blei mehr enthalten ist die Löttemperatur mindestens 40°C höher und die Lötstelle sieht nach dem Löten sehr matt aus, so wie beim alten bleihaltigen Elektroniklot eine kalte Lötstelle.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
sleepyHarm



Anmeldungsdatum: 22.10.2020
Beiträge: 15
Wohnort: Rheinland

BeitragVerfasst am: 19.11.20 19:08    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Liebe Bahner,
da ich in Sachen Löten unsicher wurde, habe ich mir neue Teflonkolben von Regner besorgt (O-Ring Ausführung). Einer sitzt jetzt im rechten Kolben. Da die Stopfbuchse auch etwas undicht war, versuchte ich diese bei eingebautem Zylinder mit Teflonband neu zu verpacken. Die Zugänglichkeit sehr begrenzt. Ihr ahnt was kommt..., nun ist es noch schlechter.
Jetzt bin ich angefangen, den Zylinder (mit Steuerkasten) auszubauen, damit ich die Stopfbuchse sorgfältiger verpacken kann. Ich dachte, daß ich den Zylinder nach Lösen des Gestänges und der Befestigungsschrauben am Rahmen einfach seitlich aus dem Zudampf- und Abdampfnippel herausziehen kann. So zeigt es meine Aufbauzeichnung (offenbar für ein neueres Modell). Das funktioniert jedoch nicht. Das Gewinderohr ist eingeschraubt (siehe Bild).
Die Gegenmutter ist gelöst, das Gewinderohr ist locker, sitzt jedoch noch im Innengewinde. Auch leichtes Aushebeln hilft nicht.
Hat jemand eine Idee zum Ausbau?
Danke!
Beste Grüße
Harm



Zylinder v0n Zu_und Abdampfwinkel loesen.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Zylinder v0n Zu_und Abdampfwinkel loesen.pdf
 Dateigröße:  428,66 KB
 Heruntergeladen:  82 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
stth
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.01.2015
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 22.11.20 20:41    Titel: Re: Regner Modell 995603 braucht Einstellhilfe Antworten mit Zitat

Hallo Harm,

die Zylinder brauchst Du fürs Stopfbuchsen packen wirklich nicht abbauen. Wenn sie einmal locker sind, richte sie gerade aus und befestige sie wieder. Hoffentlich sind die Dichtungen in den Dampfnippeln immer noch dicht.

Teste erstmal ohne Last und ohne Stopfpackung, ob sich der Teflonkolben ordentlich im Zylinder bewegt. Zum Schutz des Kolbens siehe meinen älteren Beitrag in diesem Thread.

Wenn das gut geht: Stopfpackung einbringen. Dafür habe ich die im Schienendampfforum von Wolfgang beschriebene Methode erfolgreich eingesetzt: 7 cm Teflonband längs falten sodass ein 2mm breites Band entsteht. Dieses in mehreren deckungsgleichen Umdrehungen zwischen Zylinderdeckel und Stopfbuchsenschraube auf die Kolbenstange wickeln bis das Paket gerade noch so einfach in die Buchse schieben lässt. Rest abschneiden. Paket einschieben und Schraube mit der Hand eindrehen, bis die Kolbenstange beginnt, sich schwerer bewegen zu lassen. Dann wieder ein Stück lösen.

Der Kreuzkopf sollte jetzt nicht gegen die Kreuzkopfführungen drücken. Letztere sind im Model funktionslos.

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido