%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

V 22 Öchsle STL-Dateien

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Allgemeines
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 834

BeitragVerfasst am: 27.04.20 18:04    Titel: V 22 Öchsle STL-Dateien Antworten mit Zitat

Hallo,
wie schon angedeutet soll als nächstes einmal über eine Diesellok "gesprochen" werden.
Zur Auswahl stehen

V 22 beim Öchsle, Ursprung Jagsttalbahn
(viereka)


oder

Wangerooger Diesellok der DB AG (viereka)



oder

Fauer_L45H (viereka)

(Autor: W.Frey)

Zwei dieser Lokbaureihen sind zwar mehrheitlich für 750 mm entstanden, aber es gibt auch Fahrzeuge davon, die auf 1000 mm laufen. Insofern wäre das gerade so noch mit dem Maßstabsgedanken verträglich Verlegen Verlegen

Für alle 3 Lokbaureihen sind Dateien vorhanden.

Nun habe ich überlegt.
Die Fauer wird schon länger als Kleinstserie in einem spaßigen Forum besprochen und ein Kleinserienhersteller will sie im Jahre 2020 bis März vorstellen. Diesen Aktivitäten werde ich also nicht ins Handwerk pfuschen, zumal eine in der Schweiz existierende 1000 mm Variante ein weiterer Kleinserienhersteller schon länger in der Vorankündigung hat.

Bleiben also noch die V22 und die Lok aus Wangerooge.
Bei beiden wird ein Antrieb benötigt. Dieser ist bei der Wangerooger Lok selbst zu bauen, kein Problem, aber mancher mag das nicht so.

Bei der V22 lässt sich ein Piko-Antrieb dieser geschrumpften V100 Regelspur ohne großartige Änderungen nutzen.
Deshalb fange ich mal mit dieser Lok an.

Hinzu kommt noch, dass es diesen Loktyp wohl auch auf 1000 mm gibt, ich kenne mich da nicht so aus. Das Foto ist von der Firma Furrer und Frey

IMG-20200216-WA0000 (viereka)


Ich werde also in den nächsten Tagen zunächst einiges zum Antrieb der V22 hier schreiben und dann so nach und nach die für die Bauteile nötigen STL-Dateien veröffentlichen.
Wer jetzt schon weiß, dass er das niedliche Maschinchen bauen möchte kann sich ja schon mal um einen PIKO Antrieb kümmern. Sooooo teuer ist der ja nun auch nicht!
Einen Bericht über dieses Modell gab es in der "GartenBahn" 3/2017
cu
Hans-Jürgen


Zuletzt bearbeitet von viereka am 29.04.20 17:31, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 1046
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 27.04.20 20:54    Titel: Re: V 22 STL-Dateien Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,
V22 klingt gut.
Kann man eigentlich stl-Dateien "schneiden" um sie, wenn der Druckraum nicht reicht, in mehreren Teilen zu drucken?
Könnte mir für die Gartenbahn auf 5-Zoll in 1:6 gefallen.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Sandbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 756
Wohnort: Bayern, Tegernsee

BeitragVerfasst am: 28.04.20 03:56    Titel: Re: V 22 STL-Dateien Antworten mit Zitat

Hallo,
STL Dateien lassen sich u.A. mit Meshmixer bearbeiten.
http://www.meshmixer.com/

MfG

Ronald

_________________
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
(Bert Brecht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 834

BeitragVerfasst am: 28.04.20 11:46    Titel: Re: V 22 STL-Dateien Antworten mit Zitat

Hallo,
da ich mich bei PIKO nur in den maßstäblichen H0-Modellen auskenne habe ich mich gestern gefreut, als mir ein Forumsmitglied unaufgefordert die Bestellnummer des Motorblockes herausgesucht hat

Artikelnummer: 36105

Danke Jörg. Es gibt also nicht nur Nassauer, die das Forum hier nur für sich zum Abschöpfen von Infos für ihr angedachtes Projekt nutzen, aber sich selber dann jeglicher weiterer Vorstellung ihrer Projekte verweigern. Infos haben sie ja bekommen, die Infodeppen brauchen dann auch keine Fortschritte zu sehen.

Und weil wir einmal dabei sind. Ein herzliches Dankeschön geht auch an das Öchslelokpersonal Thomas G. ,Thomas L, sowie an Niklas. Nicht nur dass sie mir an 2 Tagen einen wunderbaren Aufenthalt um und auf der 99 633 ermöglicht haben. Nein sie sind nach Fragen meinerseits immer mit der Meßtechnik an die Diesellok und haben mir gewünschte Maße per Mail mitgeteilt. Generell wurde ich vom gesamten diensthabenden Team sehr freundlich aufgenommen und wie ein Mitglied auch versorgt. Es war ein Superwochenende dort. Auch wenn es nun schon bald 4 Jahre her ist denke ich gern daran zurück.

Zu der Diesellok. Der Rahmen stellte sich als breit genug heraus um die Modellmeterspurradsätze aufzunehmen. Die Lok ist somit komplett im Maßstab 1:22,5 konstruiert. Einzig bei den Bahnräumern musste ich das Maß gegenüber dem Vorbildmaß ändern, da diese sonst zu weit mittig unserer Gartenbahngleise gekommen wären.

@Volker
Der Sandbahner hat ja schon Deine Frage beantwortet. Ich weiß jetzt auch, dass man STL wohl ändern kann, nachdem mir ein fleißiger Wagendrucker mitgeteilt hat, dass er das Fahrwerk halbiert und durch Bauraumbegrenzung in 2 Teilen druckt. Aber wie man das macht weiß ich nicht, dafür sind bei mir immer Druckdienstleister zuständig

So, Fahrwerk ist klar, Preis auch. Im nächsten Beitrag bauen wir das Lokunterteil um das Fahrwerk herum
Für die Geizis: Unter Nutzung eines Druckdienstleisters kamen alle Teile vor 3 Jahren wohl auf ca. 400 Euro.

Sehr glücklich Sehr glücklich

cu
Hans-Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Jörg Heckhausen
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 640
Wohnort: Rheinland/Emsland

BeitragVerfasst am: 28.04.20 13:00    Titel: Re: V 22 STL-Dateien Antworten mit Zitat

Moin Freunde der V22

@HJE: Gern geschehen und dickes Danke für deinen Einsatz hier und deine Großzügigkeit, so eine Menge an Druckdateien gratis zur Verfügung zu stellen.
Ist ja fast so, wie zu Angang hier im BBF !! Den Antrieb habe ich gerade bei Champex Linden bestellt NEU 92,20 ........
Ich möchte die Lok auf jeden Fall mitbauen, da ich ein großer Freund der kleinen Dieselloks bin.

Bis demnächst in diesem Kino liebe Grüße sendet der Jörg

_________________
Liebe Grüße vom Jörch
Rauchen versaut die Gardinen Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
furkabahn
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.03.2003
Beiträge: 1510
Wohnort: Tuchenbach

BeitragVerfasst am: 28.04.20 16:06    Titel: Re: V 22 STL-Dateien Antworten mit Zitat

Hallo Hans-Jürgen,

mal wieder eine tolle Aktion von dir gut - schon vorab vielen Dank für die non-profit Aktion!!!

Als Lokomotive kommt mir das Teil zwar nicht ins Haus, aber es würde sich sehr schön als geschlepptes Fahrzeug in einem Güter- oder Dienstzug machen Winke

Für alle die die schweizer Variante nachbauen wollen habe ich ein kleines Album mit Bilder der beiden Bockerl von F+F angelegt: http://www.buntbahn.de/fotos/showgallery.php?cat=9534
Ich hoffe es hilft bei der Umsetzung.

Viele Grüße
Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 834

BeitragVerfasst am: 29.04.20 12:38    Titel: Re: V 22 STL-Dateien Antworten mit Zitat

Hallo
Danke Joachim für den Hinweis zu den Fotos. Mehr Beweis, dass die Lok also auch für die 1000 mm (45 mm) genutzt werden kann braucht es nun nicht. Aber wenn Du schon das Lokgehäuse machen willst, dann kannst Du dem auch einen Antrieb gönnen. Auch alleinfahrend sieht das sicher niedlich aus

Nun aber frei nach Herrn Goethe
Zitat:
Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!


Zum Fahrwerk. Zur Befestigung des Außenrahmens werden 2 Distanzstücke benötigt. Die Druckdatei dafür hängt unten dran, aber man kann diese auch aus Plasteprofilen selber kleben.

P1120048 (viereka)


Sicher können die Teile auch von unten durch den Gehäusedeckel das Antriebes verstiftet werden, aber dann bitte nicht mittig, sondern nur an den Rändern. Die Mitte wird nämlich noch benötigt.
Auf diese "Klötzchen" wird dann der gedruckte Rahmen aufgesetzt. Da ich immer Druckdienstleister nutze habe ich mir keinen Kopf über angesetzt Details oder Bauraumgrößen gemacht. Könnte sein, dass da hier mancher etwas "fummeln" muss.

Unbenannt-1 (viereka)


Das Oberteil wird später von unten am Rahmen festgeschraubt. Dafür sind im Rahmen vorn an der Pufferbohle 2 Löcher erkennbar, ebenso weiter hinten.
Puffer sind bereits angedruckt, Balancier gilt es selber aus Messing oder handelsüblichen Teile zu gestalten, gleiches gilt für Tritte/langes Trittbrett

Im nächsten Schritt dann etwas zum Grundgehäuse, aber nicht heute.
cu
Hans-Jürgen

PS
Trotz längerer Betrachtung des Vorbildes konnte ich bei der Lok nicht diesen komischen Schleifer auf der Schienenoberfläche entdecken. Der wäre also vorbildwidrig, die V 100 haben den auch nicht . Auch bei den Harzkamelen habe ich den noch nicht gefunden. Meine 2achsigen LGB-Antriebsblöcke haben diese ebenfalls nicht, trotzdem gibt es in Sachen Stromabnahme keine Probleme. Mache ich da etwas falsch?



V22-Lokrahmen.stl
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  V22-Lokrahmen.stl
 Dateigröße:  3,32 MB
 Heruntergeladen:  267 mal


V22-Befestigung.stl
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  V22-Befestigung.stl
 Dateigröße:  1,06 KB
 Heruntergeladen:  198 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Claus60
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.04.2020
Beiträge: 20
Wohnort: Steinfeld

BeitragVerfasst am: 30.04.20 10:19    Titel: Re: V 22 Öchsle STL-Dateien Antworten mit Zitat

Hallo.
Und noch mal vielen Dank für die STL Dateien. Ich klinke mich hier einfach mal mit ein,. Irgendwann, wenn ich meinen Drucker besser im Griff habe, werde ich auch mal versuchen, die V22 in 0e (also auf 50% Skaliert) zu drucken.
Falls es jemanden interessiert, was ich so bisher Zustande gebracht habe (in 1:45):







Die STL Datei für die Fernsprechbude gibt es kostenlos auf der Seite vom E103 Projekt.

Sie lässt sich sicher auch noch mit 200% Skalierung anständig drucken und ist somit auch für Gartenbahner geeignet...

_________________
Danke fürs lesen, Claus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Claus60
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.04.2020
Beiträge: 20
Wohnort: Steinfeld

BeitragVerfasst am: 30.04.20 10:44    Titel: Re: V 22 Öchsle STL-Dateien Antworten mit Zitat

Ich habe den V 22 Rahmen mal in meinen Slicer gepackt. Geht sich so gerade eben aus bei 0e also 50% Skalierung. ich musste den Rahmen aber ganz schön steil aufstellen.



Falls das "Hütchen" in einem Stück kommt, kann es, wenn es ganz dumm läuft sein, das mir sogar die Höhe echt ausgeht und ich mich erst in Meshmixer einarbeiten muss um Führerhaus und Motorhaube getrennt drucken zu können...

Ich denke, ich riskiere heute Abend mal die 50 Gramm Harz (knapp 3€) und drucke den Ramen über Nacht einfach mal so wie er ist. Soll laut Slicer etwa Zehneinhalb Stunden dauern...
Zumindest kann ich dann sehen, was da für ein 16,5 mm Fahrwerk rein passen könnte...

_________________
Danke fürs lesen, Claus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 834

BeitragVerfasst am: 30.04.20 10:59    Titel: Re: V 22 Öchsle STL-Dateien Antworten mit Zitat

Hallo Claus,
super, da bin ich ja mal gespannt wann der erste Gartenbahner hier seinen Rahmendruck vorstellt, heruntergeladen wurde er ja schon oft.
Übrigens: Führerhaus und Motorvorbau sind 2 Bauteile, insofern kann ich Dir vielleicht schon mal einen Schreck nehmen.
Jetzt noch 2 Bremsleitungen ins Fahrwerk der Zaugg einbauen und an meiner in Revision befindlichen Mallet 99 5903 die Bahnräumer befestigen und dann geht es hier weiter....vorausgesetzt ich kann mich von der Mallet losreißen.
ZIMO-Däppensound und langsamste Fahrt....ein Ohren- und Augenschmaus. Andere freuen sich, wenn sich 22 Leute um einen Ball keilen. Jedem Tierchen sein Pläsierchen.
cu
Hans-Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido