%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Marcel_Schüler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.03.2018
Beiträge: 161
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02.07.19 19:17    Titel: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahnforum

Ich habe so wie der liebe Kupferschmied(Br 52) angefangen eine
Br 52.80 (52 8177-9) in Mischbauweise zu bauen. Ich habe mir vorerst alles zusammen gesucht und fangen jetzt nach und nach an. Ich habe auch vom lieben Martin Ristau ein Angebot bekommen da sich dann auch im November antreten werde. Ich habe nur ein Problem ich weiss nicht genau wie ich den Antrieb bauen will. Ich Würde es bevorzugen die 1,3,5 Achse anzutreiben. Ich habe überlegt 2 Motoren zu nutzen und diese dann per Kardanwelle anzutreiben da man aber 2 Motoren nie richtig synchron angsteuert bekommt. Deswegen meine Fragen.

- Welchen Motor würdet ihr Empfehlen?
- Wie ist es bei Magnus gelöst? Beispiel Fotos möglich?
- Schnecken oder Kegelradantrieb?
- Welche Achse am besten antreiben? ( Alles mit Messing gestänge verbunden )


Magnus-Antrieb2 (Marcel_Schüler)



Magnus_Alco_S1_Truck_1_ (Marcel_Schüler)



Magnus_Br50-Lok:Lok-Rahmen (Marcel_Schüler)



Magnus_Br50_Rahmen (Marcel_Schüler)



Magnus_Fc1_ANntrieb (Marcel_Schüler)


LG Marcel

Ich danke jedem schon mal im Vorraus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 955
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 02.07.19 20:18    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Hallo Marcel,
wenn du einen echten Antrieb der Kuppelräder über das Gestänge willst, solltest du die Treibachse mit dem Motor antreiben. Jede andere Achse muss über das Gestänge höhere Kräfte übertragen (Stichwort Treibstange).
Optimal sind Kegelräder/Stirnradgetrieb da keine Hemmung. Geht auch mit "nichthemmenden" Schneckenrädern. Normale Schneckenräder sind hemmend und bei Kontaktproblemen der Stromversorgung des Motors kommt es zu ruckeln.
Perfekt ausgeführte Getriebe können dann aber auch dazu führen, dass sich die Lok im geringsten Gefälle selbständig macht.
Wenn 2 Motoren im Rahmen der Lok verbaut werden sollen, sollten diese vor der Treib-/Kuppelrädern schon mechanisch verbunden sein, andernfalls gehen alle Kraftwechsel zwischen den Motoren zu Lasten des Gestänges. Motoren aus einem Fertigungslos haben untereinander meist geringe Schwankungen. Wichtig, die Motoren gleich einbauen, also nicht Abtriebswelle zueinander zeigend, dann muss nämlich ein Motor gegenläufig drehen und da kann es durchaus größere Unterschiede beim Betrieb geben.
Der gezeigte Rundriemenantrieb ist sehr leise, wurde schon in den 1970ern von M+F in HO angewandt. Man muss nur bedenken, dass die Riemen gewechselt werden müssen (halten nicht ewig), ein eventueller Wechsel kann je nach Aufbau des Fahrwerks ziemlich aufwendig werden, da ist ein Kettentrieb mit zu öffnender Kette klar im Vorteil.
Wie letztlich das Antriebskonzept aussieht hängt auch davon ab, wie das Fahrwerk realisiert wird: gefederte Achsen, Seitenverschiebbarkeit, Ausführung des Rahmens. Eventuell ist vorbildwidrig ein Tenderantrieb einfacher.
Volker

Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Marcel_Schüler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.03.2018
Beiträge: 161
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02.07.19 22:16    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Das habe ich auch schon überlegt im Tender. Die Drehgestelle würde ich von Martin & Andreas Ristau beziehen da fällt mir nur leider keine Möglichkeit ein wie ich da ein starken Motor verbauen kann..

Würde dir da eventuell eine Möglichkeit einfallen, Volker?

Die Drehgestelle würden etwa so aussehen:


Drehgestelle (Marcel_Schüler)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
xxx
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 571

BeitragVerfasst am: 03.07.19 09:58    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Hallo,
schon mal in dem anderen Forum nachgefragt, wo man ja viel freundlicher ist??

Vorschlag: Motor in die Drehgestelle längs zur Fahrtrichtung einsetzen.
Motor mit 2gängigen LGB-Schnecken. Tenderachsen mit LGB-Schneckenrad und schon ist der Antrieb fertig.
Je nachdem wieviel Platz nach oben im Tendergehäuse ist geht auch
Motor+Schnecke auf schräg verzahntes LGB Schneckenrad mit kleinem Zahnrad daneben und dann auf die Achse weiter unter der Nutzung von 1 oder 2 Zwischenzahnrädern.
Beim Antrieb auf Zahnräder vorn darfst Du Dir nämlich auch noch einen Kopp machen dass die Zahnräder im Eingriff bleiben, wenn sich die Achsen seitlich verschieben. Schon allein bei unserer 99 6101 haben wir deshalb die Zahnräder doppelt genommen um die Zahnbreite zu vergrößeren.
Ansonsten vorn nur eine Achse antreiben und dann alles über die Kuppelstange mitnehmen, sollte aber nicht der einfachste Weg sein.
cu
Hans-Jürgen

_________________
Besteht die Möglichkeit einen deutschen Kampfmittelbeseitigungsdienst nach Washington DC zu senden? Dort muß ein Blindgänger beseitigt werden! Dringend !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Marcel_Schüler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.03.2018
Beiträge: 161
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03.07.19 12:08    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Hallo Hans.

Da ich nicht unbedignt ins gehäuse des Tenders gehen möchte. Habe ich mich mal in der FGB-Galerie umgeschaut und überlege wie ich das dann gut verstecken kann nur weiss ich da leider nicht ob das gut aussehen wird. Am liebsten wäre mir es wie im Original ein kahles Tender Drehgestell..


V100 (Marcel_Schüler)


Bild von: fgb-galerie.de


PS: Hans ich denke ich hatte einfach ein schlechten Start hier ins Forum. Mitlerweile muss ich sogar den Leuten hier im Fotum recht geben man wird nur zu Sachen gedrängt man wird von allen Seiten versucht " belehrt " zu werden und angeschnautzt wird man auch wenn man was hinterfragt. Ich werde demnächst in dem " Forum " nicht mehr viel schreiben besonders wenn man ständig per PN genervt und am besten auch noch über ein lustig gemacht wird.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
xxx
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 571

BeitragVerfasst am: 03.07.19 17:33    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Hallo Marcel,
ich mach auch gleich mal den Oberlehrer Sehr glücklich Sehr glücklich
Bitte Doppelnamen Hans-Jürgen Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Von welcher Lokfirma ist das denn ein Drehgestell? Jede Achsen ein Motor, wären ja 4 Motore.
Du schreibst:

Zitat:
Am liebsten wäre mir es wie im Original ein kahles Tender Drehgestell..


Und dann müßte vorn was rein und der lange vordere Rahmen ist nicht "durchsichtig". Was sieht besser aus?
Schau mal hier im Forum nach "Tatzlagerantrieb". Vor vielen vielen Jahren hat da mal Fido (glaube ich mich zu erinneren) etwas Interessantes geschrieben, Vielleicht wäre das etwas für Deine Tenderachsen als Antrieb(ich bleibe beim tender)
cu
Hans-Jürgen

_________________
Besteht die Möglichkeit einen deutschen Kampfmittelbeseitigungsdienst nach Washington DC zu senden? Dort muß ein Blindgänger beseitigt werden! Dringend !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Marcel_Schüler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.03.2018
Beiträge: 161
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03.07.19 19:19    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Werde ich machen " Hans-Jürgen " verstanden!

Das drehgestell ist damals in einer Kleinstserie entstanden
wo FGB-R ( Franks Gartenbahn Regelspurmodelle) noch 64mm Modelle gebracht hat und diese unter eigener Fertigung hergestellt und vertrieben haben.

Werde mir dein Tipp mal ansehen! Ich Danke dir schon mal.

LG


//edit: Ich habe mir den vorgeschlagenen Beitrag angesehen wir denke mal

Der hier sein: http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=240067
Die Lösung ist wirklich genial wäre denke mal unter den Drehgestellen zu arg sichtbar. Bei dem Rahmen hast du ja recht, Hans-Jürgen. Der Rahmen ist quasi ohne Löcher und ohne Durchsicht deswegen wäre das mein erster Anlauf gewesen. Habe auch überlegt einen Motor in die mitte einzubauen und von dort aus über eine längere Antriebswelle alle achsen zu verbinden da müsste ich mir nur einfallen lassen wie ich das mit dem Höhenunterschied mache.. bin aber weiterhin für Vorschläge offen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 955
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 03.07.19 20:13    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Hallo Marcel,
glaube, du bist beim falschen Beitrag gelandet.
Ich vermute Hans-Jürgen meinte viel mehr diesen:
http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=345
Dieser Antrieb ist wirklich kaum sichtbar.
Antrieb im Rahmen wird eine Herausforderung. Der Rahmen ist ja so niedrig (Oberkante Rahmen etwa Oberkante der Treibräder) dass wohl nur ein Motor im Rahmen hinter der letzen Achse und durchgängige Welle mit 5 Schnecken und Schneckenrädern auf jeder Achse möglich ist (unter Verzicht einer Achsfederung) oder Antrieb nur auf die letzte Achse und Rest über Kuppelstangen.
Wobei, Fidos Tatzlagerantrieb könnte auch im Lokrahmen passen, wenn die Motoren zwischen den Achsen angeordnet werden. Dann passen zumindest 3 Motoren.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
xxx
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 571

BeitragVerfasst am: 03.07.19 20:28    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Hallo Volker,
schon erstaunlich...
Ich hatte bei meinem Hinweis an einen solchen Antrieb gedacht, wie er in Deinem Link beschrieben ist.
Aber dass es auch noch die von Marcel gefundene Variante gibt hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.
Es ist immer wieder erstaunlich, was so alles für Schätze in den Tiefen des BBF schlummern.

Zitat:
Fidos Tatzlagerantrieb könnte auch im Lokrahmen passen, wenn die Motoren zwischen den Achsen angeordnet werden. Dann passen zumindest 3 Motoren.


Aber ob das so gut ist? 3 Achsen angetrieben, die durch Kuppelstangen verbunden sind....???


cu
Hans-Jürgen

_________________
Besteht die Möglichkeit einen deutschen Kampfmittelbeseitigungsdienst nach Washington DC zu senden? Dort muß ein Blindgänger beseitigt werden! Dringend !


Zuletzt bearbeitet von xxx am 03.07.19 20:30, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Marcel_Schüler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.03.2018
Beiträge: 161
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03.07.19 20:30    Titel: Re: Thema Antrieb Magnus/SpurII Dampfloks Antworten mit Zitat

Hallo Volker den Beitrag habe ich absolut nicht gesehen das ändert alles bei mir wenn ich überlege und mal mit Fido eventuell mal rede könnte ich mir das durchaus vorstellen, ich danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido